Mass Effect Andromeda- Keine Updates für Singleplayer mehr

  • In Zukunft wird es für den Singleplayer-Modus von Mass Effect: Andromeda keine Updates mehr geben. Der Multiplayer soll aber noch am Leben erhalten werden.


    Mass Effect Andromeda konnte für viele Spieler die hohen Erwartungen an den Titel nicht erfüllen, auch aufgrund von Ärgernissen wie Bugs oder den viel diskutierten Gesichtsanimationen. Die Entwickler haben versucht, Fehler mit Updates auszubügeln und das Spiel weiter zu verbessern, doch damit ist jetzt Schluss – zumindest für den Singleplayer.


    Auf der offiziellen Webseite von Mass Effect wurde nun bekannt gegeben, dass es keine Patches oder neuen Story-Content mehr für den Singleplayer-Modus geben wird. Das Update 1.10 war demnach das letzte. Dass uns auch keine DLCs mehr erwarten, steht schon seit längerem fest, da das zuständige Entwicklerstudio aufgelöst wurde.

    Doch für den Multiplayer-Modus sollen noch weitere Inhalte folgen, darunter neue Missionen und Charakter-Kits. Der Support wird dafür ebenfalls erhalten bleiben. In den kommenden Wochen soll es dazu mehr Infos geben.


    Die Geschichte von Mass Effect in der Andromeda-Galaxie ist aber trotzdem noch nicht zu Ende. Sie soll in Büchern und Comics fortgesetzt werden und auch das Schicksal der Quarianer behandeln.


    Quelle


    Persönliche Meinnung:

    Am liebsten würde ich nur Beleidigung schreiben, ich hasse EA mittlerweile so sehr :cursing::vader: Aber es reicht wohl wenn ich sage, für mich sind die gestorben, und auch wenn es sich Kindisch anhört, aber jetzt machen die eh nichts mehr was mich interessiert, und sie haben alle meine Lieblingsmarken kaputt bekommen ;( Goodbye EA, Ruhe in frieden.:closed:

    Banner.jpg



    Es gibt keinen Unterschied zwischen der Zeit und einer der drei Dimensionen des Raumes,
    abgesehen davon, dass unser Bewusstsein sich entlang der Zeitlinie bewegt.
    (H. G. Wells, englischer Schriftsteller[1866 bis 1946], in dem Buch "Die Zeitmaschine")

  • Nein. Das erste Buch habe ich bereits mitten drin abgebrochen weil der Schreibstil seltsam ist, die Charaktere irgendwie alle unsympathisch sind und mich die Handlung nicht gepackt hat. Das neue Buch spielt ja noch vor dem ersten, weshalb ich das relativ uninteressant finde. Ich interessiere mich eher dafür was nach der Hauptstory passiert ist.


    Die Bücher zur originalen ME Triologie hingegen, lesen sich super und erzählen auch eine deutliche interessantere Geschichte. Wie Aurora oben ja geschrieben hat, soll ja noch das Schicksal der Quarianer behandelt werden. Das wäre dann denke ich deutlich interessanter und auch ein Kaufgrund.