Review zum Ancient Relics Story Pack

Ich durfte Ancient Relics schon vorab spielen und mag einmal meine kleine Sicht auf das Story Pack geben. Anmerken möchte ich, dass ich wirklich nur 2 Tage intensiv gespielt habe und dies in Stellaris-Dimensionen schon eher geringfügig ist. Von daher mag ich auch nicht sagen was das Story Pack noch bereithält, gesehen habe ich sicher einen Bruchteil.


Fangen wir mal an mit den Ausgrabungen. Wie diese funktionieren könnt Ihr in den diversen Tagebüchern nachlesen. Archäologische Stätten können bei der Erkundung eines Systems entdeckt werden, ausgraben dürft Ihr sie aber nur wenn sich diese Stätten auch innerhalb Eurer Reichsgrenzen befinden.


Wie Ihr seht habe ich nun nicht unbedingt ein kleines Reich, dennoch habe ich letztlich nur 4 Archäologische Stätten innerhalb meiner Grenzen.


Einerseits viel, anderseits wenig. Viel deshalb weil Eure Forschungsschiffe eine ganze Weile mit der Ausgrabung beschäftigt sind und man gerade am Anfang doch eher die Galaxie erkunden möchte. Ich habe daher die möglichen Systeme erst einmal in meinen Besitz gebracht (Sternbasen) und später angefangen die Stätten erkunden zu lassen.


Die Stätten haben einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad, daher empfiehlt es sich eher einen erfahrenen Forscher zu nehmen. Die Ausgrabung selbst läuft in verschiedenen Kapiteln ab, am Ende eines jedes Kapitels wird dann eine kleine Geschichte, welche Stallis/Paradox typisch in einem Textfenster erzählt wird. Zum Ende einer Ausgrabung erhält man ein paar kleine Artefakte, Energie, Mineralien … mehr habe ich zumindest nicht bekommen.

Im obigen Bild zu erkennen, diese Ausgrabung umfasste 3 Kapitel, die Ausgrabung wird als abgeschlossen angezeigt, allerdings sieht man noch 3 Kapitel welche man erforschen könnte. Keine Ahnung ob dies nur ein Darstellungsfehler ist, oder ob man durch Ereignisse oder Forschung da noch etwas freischalten und an der Stätte weiter erkunden kann.



Die kleinen Artefakte kann man für bestimmte Dinge einsetzen. Ich habe momentan noch 33 auf Lager, aber um zum Beispiel die weiteren Geheimnisse der Yuth zu erkunden benötige ich 50, woher ich die bekommen soll vermag ich nicht zu sagen. Auch andere Imperien graben ihre archäologischen Stätten aus, zumindest werden sie mir als „ausgegraben“ angezeigt.


Das Relikt welches Ihr im Bild seht habe ich bekommen indem ich die Heimatwelt der Yuth entdeckt und erkundet habe. Die Aktivierung selbst kostet Einfluss, im dem Fall 150 und hat eine Abklingzeit in welcher man kein anderes Relikt aktivieren kann. Ja und wo sind nun die Reliktwelten welche im Tagebuch erwähnt wurden? In meinem Spiel konnte ich leider keine finden, man kann deren Anzahl auch bei Erstellung des Spiels nicht einstellen.


Das neue Sektorensystem, nun gut … ein Sektor ist leicht erstellt. Ein Klick auf die entsprechende Welt und fertig, Sektor ist erstellt. Allerdings nimmt das Spiel halt „willkürlich“ Systeme mit in den Sektor, als Spieler habe ich auch keine Möglichkeit weitere Systeme dem Sektor zuzuweisen oder wegzunehmen. Genau dies möchte ich aber als Spieler entscheiden können. Ich habe schon früher die Sektoren eher als notwendiges Übel betrachtet, jetzt gefällt mir das System noch weniger.



Ebenfalls neu, man kann als Spieler seinen Planeten bestimmte Bestimmungen zuweisen. Siehe auch hier : Stellaris Entwicklertagebuch #147 Ein Update zu Sektoren & Bestimmungen

Ich als Kontrollfreak verlasse mich da lieber auf meine eigne Intuition. Insofern habe ich das Feature auch eher weniger benutzt oder beobachtet.


Was noch festzustellen ist, die KI agiert irgendwie zum Teil recht wirr. Mein Nachbar: Xenophil und fanatisch Militaristisch schließt die Grenzen zu mir (Xenophil, fanatisch Spiritualistisch), ein paar Minuten später werden sie wieder geöffnet, dann bekomme ich ein Migrationsangebot, ein paar Minuten später schließt das Reich erneut seine Grenzen. So richtig verstanden habe ich es nicht, nun gut.


Wie gesagt, ich habe das Story Pack mit dem neuen Patch nun wirklich höchstens um die 10 Stunden gespielt und mit Sicherheit nicht alles gesehen. Dennoch hinterlässt es bei mir einen eher zwiespältigen Eindruck. Die archäologischen Stätten kann man eher als erweiterte Anomalien betrachten, sie geben sicher einen kleinen Bonus. Nachteil ist eben dass man sie nur in seinen eigenen Reichsgrenzen erkunden kann. Hat man keine oder nur ein paar Wenige, hat man halt Pech gehabt. Reliktwelten konnte ich hingegen nicht finden, insofern wird mir auch die Möglichkeit verwehrt da mächtige Relikte auszugraben und zu nutzen. Wie ich an noch mehr Artefakte kommen soll um eben die weiteren Geheimnisse der Yuth oder des L-Gate zu erkunden bleibt mir verborgen.


In dem Sinn möchte ich dem Story Pack sehr gut gemeinte 6 von 10 Sternschnuppen vergeben. Diese Wertung beruht auf die noch offenen Fragen und der Annahme das ich vermutlich noch nicht alles erkundet/entdeckt habe.

Comments 5

  • Ich hab mir das DLC gerade vor zwei Stunden über den Spielerheim Aviliate Link bei Gamesplanet geholt.


    Ich denke es liegt nicht nur am Mod. Mir scheint als ob seit Patch 2.3. die Grenzen etwas kräftiger dargestellt werden. Auch viele andere Grafikelemente (Tooltips, Dialogboxen, ...) scheinen mir etwas kontrastreicher zu sein. Es scheint als ob allgemein der Kontrast etwas angehoben wurde. Mir gefallen die etwas kräftigeren Farben sehr.

    Nur die Hintergrundsterne in der Galaxykarte sind jetzt etwas zu kräftig und stören etwas, solange man die Galaxy noch nicht mit Außenposten zugepflastert hat.


    Allgemein läuft das Spiel auch viel schneller mit 2.3. Etwas mehr Inputlag als mit 2.2.7, aber dafür laufen die Monate gefühlt im Sekundentakt durch.


    Vom neuen Storypack bin ich noch nicht so richtig überzeugt. Hätte mir da bei den einzelnen Stufen der Ausgrabungen mehrere Auswahlmöglichkeit und richtige Fehlschläge gewünscht. So wäre der Wiederspielwert höher, weil man sich die einzelen Abschnitte der verschiedenen Projekte merken muss. Immerhin hab ich schon meine erste Reliktwelt entdeckt.


    Trotzdem habe ich das Storypack gerne gekauft, weil ich die kontinuierliche Weiterentwicklung des Spiels unterstützen möchte und weil ich die neuen Steam Erfolge (aktuell 89 von 104) erspielen möchte.

  • Danke. Den schau ich mir mal an.

  • Ich benutze schon lange: Expanded Colours [180 Colours] die Mod stellt mehr Farben zur Verfügung. Kann sein das dies davon kommt.

  • Danke für das Review.


    Benutzt du einen Mod, damit die Grenzen und Reichsfarben so kräftig sind? Wenn ja, welchen?

  • Danke für den Einblick!