Die Zwerge - Kickstarter beginnt!


  • Am 01. September wird die Kickstarter Kampagne für "Die Zwerge" von King Art Games gestartet. Im folgenden erkläre ich euch was Kickstarter überhaupt bedeutet und warum King Art dieses Medium, trotz eines Publishers verwendet.


    Was genau ist Kickstarter überhaupt?

    Kickstarter ist eine der sogenannten "Crowdfunding" Webseiten, auf denen man bestimmte Projekte wie Filme, Musik oder auch wie in diesem Fall Spiele unterstützten kann. Diese befinden sich noch in der Entwicklung und benötigen zur Fertigstellung noch Geld.


    Hier geht aus zu Kickstarter -> Klick mich!


    Man kann dann im Vorfeld einen bestimmten Geldbetrag an das Unternehmen "spenden", welcher dann am Ende des Projektes vom Konto abgebucht wird, sofern dieses innerhalb der vorgegeben Zeit erfolgreich finanziert wurde und die angegebene benötigte Gesamtsumme erreicht wurde. Geschieht dies nichts, wird auch kein Geld vom Konto abgebucht. Das wohl bekannteste Spiel, welches mit Kickstarter finanziert ist, nennt sich Star Citizenà und liegt mittlerweile bei eine Spendensumme von rund 80. Millionen US Dollar!



    Wieso macht King Art Games diese Art der Spielefinanzierung?

    Die Entwickler haben zuvor schon zwei erfolgreiche Kickstarter Kampganen hinter sich (The Book of Unwritten Tales 2 und Battle Worlds: Kronos). Sie geben selbst an, dass sie durch die Kickstarter Kampagne sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Sie glauben, dass eine Finanzierung dieser art von so einem Projekt neben den Entwicklern auch für die Spieler/Fans selber eine gute Erfahrung ist da:

    • Mehr Feedback: Die Entwickler bekommen früheren Kontakt zu den Spielern. Das heißt, dass wir als Spieler den Entwicklern Feedback zum z.B. Charakterdesign geben können (siehe auch in diesem Artikel) und das Spiel antesten können bevor es überhaupt auf dem Markt erscheint. (Early Alpha/Beta) King Art Games sagt direkt:" Wir sind überzeugt, dass sowohl Battle Worlds als auch BoUT2 deswegen bessere Spiele geworden sind!"
    • Mehr Editionen: Bei Kickstarter kann jeder selbst entscheiden, wieviel Geld er in das Projekt steckt um es zu unterstützen. Wer mag, kann die kleinste Editiom kaufen und somit Geld sparen. Ein anderer kann, wenn er möchte, eine große Sammleredition erwerben, die es ohne Kickstarter gar nicht geben würde!
    • Mehr Geld: Durch die Mehreinnahmen einer erfolgreichen Kickstarter-Aktion kann der Entwickler mehr Zeit in die Entwicklung investieren als sonst üblich.


    Erfolgreiche Unterstützung auf Kickstarter mit 7.564 Unterstützern und einer Gesamtsumme von 260.235$


    [u]Abschließendes:

    • Das zugesagte Geld wird nur dann abgebucht, wenn die erforderliche Gesamtsumme zusammengekommen ist und auch erst nach Ablauf der Kampagnen-Laufzeit. Sollte die Kampagne nicht erfolgreich verlaufen, musst man den Betrag nicht zahlen.
    • Während der Kampagne und auch danach bis zur Fertigstellung werden regelmäßig Updates veröffentlicht. So bleiben alle Backer (=Unterstützer) immer informiert über den Stand des Spiels.
    • Nur Kickstarter-Backer bekommen Zugang zu einer vorab Version des Spiels. Der Plan laut den Entwicklern ist, ab Ende 2015 eine Alpha-Version des Spiels (1/3 Spielumfang) zu veröffentlichen. Anfang 2016 kommt dann die Beta-Version.
    • Mitte 2016 ist der geplante Release des Spiels. Man bekommt als Backer die Wahl zwischen einem Steam- oder GoG Key. Wer sich eine physische Version bestellt, kann vorab ebenfalls zwischen Steam und GoG entscheiden, damit man nicht auf seine Version via Post warten muss.
    • Jedes Projekt hat ein Finanzierungsziel. Wenn das Ziel erreicht wird, ist das Projekt finanziert – doch dort hört es nicht auf. Sofern die Kampagne noch läuft, können Stretch Goals (Erweiterte Finanzierungsziele) als weiteren Anreiz gegeben werden, um zusätzliche Features für das Projekt zu finanzieren und ein noch besseres Spiel zu machen.



    Noch gibt es keinen Link zur Kickstarter-Kampagne. Sobald diese gestartet ist, erfahrt ihr es hier im Indie-News Blog!

    sc_earthcomamz7t.jpg


    "For 200 years, we have battled the [lexicon]Vanduul[/lexicon]
    Im here to tell you - that WE ARE IN WAR!"


    UEE Admiral Ernst Bishop at the Senat Speech after the [lexicon]Vanduul[/lexicon] attack on Vega II

Teilen