Cities Skylines - Green Cities

Grüne Welle

Morgens halb acht in einer beliebigen Großstadt. Erstmal aufstehen, kurz aus dem Haus, sich nen Bio-Fairtrade-Kaffee aus dem Ökoladen um die Ecke genehmigen, dann ins E-Auto steigen und ab zur "Besser Lesen GmbH", an den Schreibtisch und irgendwelchen IT-Kram erledigen...

Klingt schön? Ab heute wird es Wirklichkeit - zumindest virtuell, denn mit Green Cities zieht das Grüne in unsere Städte ein.


Grün, Holz, Hochhäuser. Die neuen Gebäude sind ein Hingucker.

Make some noise!

Neben der Tatsache, dass es mit der Gebietsausweisung für Öko-Wohnblöcke dutzende neue Gebäude gibt, kommen auch einige wichtige Änderungen an der Funktionsweise. Die grünen Riesen sind umweltfreundlich und verbrauchen weniger Energie und erzeugen weniger Müll - gleichzeitig erzeugen sie aber auch weniger Steuereinnahmen, da sie ja deutlich weniger Dienstleistungen brauchen. Beim Umschalten ALLER Gebäude meiner 30.000 Einwohner-Stadt stand ich plötzlich so tief in den roten Zahlen... Gut, ich hätte nicht auch gleich noch alle Öko-Verordnungen erlassen sollen, so zum Beispiel den "Zwang" zur Elektromobilität. Denn auch diese Verordnungen drücken noch einmal gewaltig aufs Finanzpolster. Grün ist eben teuer...

Daneben gibt es auch noch eine neue Büro-Spezialisierung: Die IT-Betriebe produzieren in den Städten ihre Ware, die sie in Gewerbegebieten an den Kunden bringen wollen. Die schmucken Wolkenkratzer fügen sich wundervoll ins Stadtbild ein und sorgen noch mehr für ein modernes Image.

Doch es gibt noch viele andere Änderungen. Eine nicht ganz unerhebliche ist die Neuberechnung des Lärmpegels in der Stadt. Waren früher vor allem die Straßentypen dafür ausschlaggebend, ob es in eurer Stadt brummt, sind es jetzt vor allem die Fahrzeuge auf den Straßen. Das bedeutet, dass gute Verkehrsplanung endlich belohnt wird! Denn ohne großen Verkehr ist selbst die breite Hauptstraße komplett ruhig. Schöne neue Welt!


Eine Großstadt zum Weghören. Einzig die Verkehrsknoten brummen noch ordentlich. Und das Gewerbegebiet im Hintergrund, welches aus "alten" Gebäuden besteht.

Der grüne Punkt

Neben der Tatsache, dass der ökologische Geist in den Gebäuden einkehrt, wird jetzt auch ordentlich der deutschen Tugend gehuldigt: Es wird recycled, was die Tonne her gibt! Dank Recyclingcentern, die den getrennten Müll abholen, wird der Abfall aufbereitet und so in das System (zumindest teilweise) zurückgeführt: Die entstandenen Güter kommen wieder in die Produktion und senken so den Bedarf an Importen. Stichwort Rohstoffbedarf: eine neue Gewerbespezialisierung sorgt dafür, dass die Geschäfte "nah und lokal" produzieren. Sie verbrauchen dadurch deutlich weniger Importware, reduzieren so auch den Lärm in der Stadt und sorgen für ein bisschen Mehr Bio-Feeling. Einziger Wermutstropfen: Die Gebäude sind einstufig, lassen sich also nicht ausbauen. Das sieht in einer Großstadt mit Hochhäusern dann durchaus mal seltsam aus.



Gesunde Gräser neben Soja und Linsen. Klingt wie ein Foodblog, hier ists das aktuelle Gewerbegebiet meiner Großstadt. Schön im Hintergrund zu erkennen: ein krasser Kontrast zur restlichen Bebauungsdichte.


Recycling rockt! Für meine 30.000 Einwohner reichte ein Recyclinghof locker, die Müllersparnis war ein echter Knaller.

Grüne Oase

Auch anderweitig wird sich um die Umwelt gekümmert: Neue Abflussrohre mit Filteranlagen säubern das Wasser, bevor es zurückgeführt wird, die neuen Kraftwerke (Geothermalkraftwerke, ein neues Solarkraftwerk mit Energiespeichern für die Nacht, Gezeitenkraftwerke...) sorgen für regenerative Energie. Colossal Order sprach davon, dass nur Techniken Einzug halten, die es im "echten Leben" auch schon gibt. Ich warte noch drauf, dass der Industriestandort Deutschland so schmucke neue Kraftwerke aufstellt...


Das Gezeitenkraftwerk nutzt die Temperaturdifferenz am Meeresboden zur Erzeugung von Energie. Klingt abgefahren, aber irgendwie auch sinnvoll.


Mal im Vergleich: die alte Abwasseranlage rechts, die neue, schmucke links. Letztere reinigt natürlich noch besser und stößt fast schon sauberes Wasser aus.

Das B in Bio steht für Bildung

Die neue Generation von Öko-Hippies braucht natürlich auch neue pädagogische Grundkonzepte! Auch hier wurde nachgelegt: Es gibt neue Schulen und Universitäten! Gut, hier handelt es sich wirklich "nur" um neue Gebäude, aber ich mag die Liebe zum Detail. Und die neue Uni wollte ich mir gleich aufbauen. Mein virtuelles Kind geht zum MTI!


Das MTI. Wofür auch immer MTI steht. Massives Technik Institut!? Auf jeden Fall ein echt imposanter Universitätskomplex.


Auch ein tolles Teil, was ich unbedingt noch zeigen wollte: Ein riesiger Zentralpark, sogar mit Parkstraße. Ich hoffe inständig, dass der neu ist - und ich ihn nicht einfach übersehen habe...


Auch nachts eine Augenweide. Die Stadt wirkt deutlich futuristischer.

Fazit? Fazit!

Alles in allem gefällt mir das Addon sehr, auch wenn es nicht der "Gamechanger" wie bei Mass Transit zu sein scheint. Doch einige Sachen verstecken sich halt im Hintergrund: Es sind ja nicht "nur" 350 neue Objekte ins Spiel gekommen, sondern auch einige neue Spezialisierungen, die komplette Änderung der Lärm-Mechanik, Funktionsweisen wie das Recycling, was aus Müll wieder Güter produziert... Ich glaube, die wirklich großen Sachen merkt man erst nach und nach - oder gar nicht, weil es sich eben einfach ins Spiel integriert, ohne dass man es groß mitbekommt. Dennoch machte es mir eine große Freude, das Addon ausprobieren zu können. Auch wenn ich erst einmal wieder weinte, weil wieder alle Mods nicht funktionierten. Aber das Patch-Dilemma steht ja jedes Mal an. ;)

Insgesamt finde ich die Änderungen toll - und ich mag meine Ökofuzzis mit ihren E-Autos und dem Soja-Latte und der Besser Lesen GmbH neben der eBooks Firmenzentrale. Auch wenn ich ihre Kinder jetzt schon bedauere, weil sie in den Öko-Kindergarten müssen und sich nicht mit Dreck bewerfen dürfen. Hach, früher war alles besser! Und dreckiger.

Doch trotzdem bekommt Green Cities von mir 7 von 10 Soja Latte, da ich die neuen Funktionsweisen der Gebäude feiere und hoffe, dass da noch einiges mehr kommt.



Bock auf das Addon? Schlag doch bei unserem Partner zu und kaufe Green Cities bei Gamesplanet.

Kommentare 6

  • Ich finde Green Cities ist das beste und nützlichste Addon bis jetzt. Von Mass Transit dicht gefolgt! Besonders die neuen Spezialisierungen stellen neue Herausforderungen. Das einzige was stört sind die wenigen Gebäude die im IT Cluster gebaut werden sodass man dort oft übermäßig viele Klone hat, aber Mods die das beheben werden wohl zeitnah erscheinen :). Super Review!

  • Ich finde Green Cities ist das beste und nützlichste Addon bis jetzt. Von Mass Transit dicht gefolgt! Besonders die neuen Spezialisierungen stellen neue Herausforderungen. Das einzige was stört sind die wenigen Gebäude die im IT Cluster gebaut werden sodass man dort oft übermäßig viele Klone hat, aber Mods die das beheben werden wohl zeitnah erscheinen :). Super Review!

  • Ich finde Green Cities ist das beste und nützlichste Addon bis jetzt. Von Mass Transit dicht gefolgt! Besonders die neuen Spezialisierungen stellen neue Herausforderungen. Das einzige was stört sind die wenigen Gebäude die im IT Cluster gebaut werden sodass man dort oft übermäßig viele Klone hat, aber Mods die das beheben werden wohl zeitnah erscheinen :). Super Review!

  • Super Beitrag. Hatte mir echt überlegt, ob ich das Addon überhaupt kaufen will. Sehe jetzt aber das es sich echt lohnt.

  • Super Beitrag. Hatte mir echt überlegt, ob ich das Addon überhaupt kaufen will. Sehe jetzt aber das es sich echt lohnt.

  • Super Beitrag. Hatte mir echt überlegt, ob ich das Addon überhaupt kaufen will. Sehe jetzt aber das es sich echt lohnt.