Stellaris Facebook/Twitter News

  • [...}

    Ich hoffe das nächste Twitterbildchen zeigt uns was aus der Diplomatie :hail:

    Soweit Bekannt ist Diplomatie dann erst im übernächsten großen Update an der Reihe.


    Interessant finde ich die neuen Symbole,. Ich vermute mal das nächste Bild wird uns ein neues Planetenbausystem zeigen, um dies mit dem Handelssystem zu verzahnen. Was mich etwas bei dem Bild stuzig macht ist das es eigentlich die gleichen Optionen zu sein scheine die momentan die Entklaven zum handeln bieten. Ich hoffe da kommt noch mehr (Handelsrouten, etc) und die Handesentklaven sowas wie zentrale Umschlagplätze(?)

  • Was mich etwas bei dem Bild stuzig macht ist das es eigentlich die gleichen Optionen zu sein scheine die momentan die Entklaven zum handeln bieten. Ich hoffe da kommt noch mehr (Handelsrouten, etc) und die Handesentklaven sowas wie zentrale Umschlagplätze(?)

    Da gäbe es verschiedene Möglichkeiten:

    • die Enklaven werden, wie Du sagst, zentrale Handelsknoten
    • die Enklaven bieten seltene Mineralien an welche es nur dort gibt
    • der Handel mit den Enklaven schüttet mehr Gewinn aus

    Handelsrouten? :hmm: Wäre sicher nicht schlecht, anderseits ... muss ich dann jedes Handelsschiff in der Galaxie beobachten damit es nicht Opfer von Überfällen wird? Was passiert wenn die Grenzen, welche ich passieren muss um die Handelsenklave zu erreichen, geschlossen sind?

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • =O Du zerstört gerade meine Träume! Wirklich erst im übernächsten? Ich dachte Diplomatie würde jetzt dran kommen :/

    Anscheint kommt erst der Handel ;) Und erfahrungsgemäß gibt es dann wohl zwischen dem Handel-Update/DLC noch ein kleineres Update (Storypack)

    Aber ich muss dir recht geben irgendwie hält mich auch die unausgereifte Diplomatie immer davon ab weiter zu spielen. Ich spiele eine Runde, bin von der Diplomatie genervt und zocke erstmal wieder etwas anderes bis ich ein Halbes Jahr später zurück komme.


    [...]

    Handelsrouten? :hmm: Wäre sicher nicht schlecht, anderseits ... muss ich dann jedes Handelsschiff in der Galaxie beobachten damit es nicht Opfer von Überfällen wird? Was passiert wenn die Grenzen, welche ich passieren muss um die Handelsenklave zu erreichen, geschlossen sind?

    Entweder man ignoriert den Handel auf der Karte komplett und stellt nur virtuelle Handelsströme wie in EU4 da, oder es wird mit der Diplomatie verbunden und der sichere Geleit ein strategisches Ziel.


    Wieß jemand gerade ob die Handelsenklaven DLC- oder Updateinhalt waren/sind? Dadurch würde sich dann vermutlich deren Rolle definieren.

  • Anscheint kommt erst der Handel ;) Und erfahrungsgemäß gibt es dann wohl zwischen dem Handel-Update/DLC noch ein kleineres Update (Storypack)

    Aber ich muss dir recht geben irgendwie hält mich auch die unausgereifte Diplomatie immer davon ab weiter zu spielen. Ich spiele eine Runde, bin von der Diplomatie genervt und zocke erstmal wieder etwas anderes bis ich ein Halbes Jahr später zurück komme.

    ...

    Mir geht das ähnlich. Ich habe nicht so viel Zeit wie ich manchmal gern hätte zum Zocken und da fehlen mir das in Stellaris noch einige ausgebaut Features um es wieder und wieder zu spielen. Wenn man ein paar Spiele gespielt hat, und ich rede jetzt nur von 300h, sind die neueren Features zwar schick aber es fehlt immer noch einiges.

    Bin mal auf die Themen Handel und Diplomatie gespannt. Das ist beides noch sehr ausbaufähig.

  • Ein neues Teaser-Bildchen welches die neue Planetenverwaltung zeigt:




    Und gerade kam noch ein Bild.

    "Und hier ist ein Blick auf die Bevölkerung Registerkarte. Bitte bedenkt, dass sich all dies noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet und dass es Platzhalter, nicht-finale Zahlen und all das gibt. :)"




    Ja, da wird ja wieder kräftig umgebaut, keine Ahnung was ich davon halten soll. :/ Neue Ressourcen scheint es auch zu geben? :search: Aber ehrlich, bei den Bildern kann man nur spekulieren. Wie es scheint kann es auch Spezial-Jobs geben, oder sehe ich dies im zweiten Bild falsch? Warten wir mal die Tagebücher ab, dann werden wir genauere Dinge erfahren.


    (Quelle: https://twitter.com/Martin_Anward)

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Ziemlich ungewöhnlich und zunächst etwas unübersichtlich auf den ersten Blick.

    Je länger ich mir das Bild ansehe, umso übersichtlicher wird es. Scheint aber die ganze Planetenmechanik ordentlich zu vermicromanagen, was ich positiv finde.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Find ich gut und sinnvoll. Letztendlich waren die einzelnen Planeten nur am Anfang echt hübsch, irgendwann "automatisierte" man die Flächen ja dann doch selbst und ignorierte auch gerne mal Gelände. Den Schritt weg vom Grid und hin zu ner simplen Übersichtsliste begrüße ich!

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • Wie CRusko schon sagte, auch ich finde es auf den ersten/zweiten Blick recht verwirrend und unübersichtlich. Die Aussage von Wolfsmond deckt sich auch mit der von Paradox und den Entwicklern. Man möchte die Planetenverwaltung etwas spezialisieren und individualisieren.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Was ich auf den Bildern interessant finde ist, dass es wohl möglich ist mehr Pops als Tiles zu haben....

    Außerdem erinnert mich das System mit den Spezialisten etc an GalCiv3......es führt auf jeden Fall zu mehr individuelleren Planten....

    Das gefällt mir Beides sehr gut.

    Die einzelnen Pops von Feld A anch B zu schieben um 1 Energie mehr zu haben, war nie wirklich prikelnd, weil ja eh fast jeder Planet irgendwie gleich war, abgesehen von der Größe.

    Es gabe ja nie Eigenschaften wie 100% Mineralien, Energie, Food ,etc -> was mir aber realistischer vor käme

  • Im Rahmen des neuen Planeten-Management-Systems wird die Art und Weise, wie Ihr Eure Distrikt-Slots nutzt, die Entwicklung eines Planeten prägen - Stadtviertel bieten viel Wohnraum für Pops und Infrastruktur, um Gebäude mit spezialisierten Arbeitsplätzen zu unterstützen, gehen aber auf Kosten der Ressourcenproduktion.



    Quelle: https://forum.paradoxplaza.com…r-teasers.1086729/page-64

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Noch ein paar Dinge (Quelle: https://twitter.com/Martin_Anward):



    Im nächsten großen Update ist die Pflege der Pops von ihren Schichten abhängig - ein Pop aus der herrschenden Klasse benötigt viel mehr Luxusgüter. Unterschiedliche Lebensstandards beeinflussen diese Lücke, indem sie den Luxus für Pops der unteren Klasse erhöhen oder weiter verringern - mit daraus resultierenden Effekt auf die Zufriedenheit.




    Im Rahmen des neuen Planetenmanagementsystems wird die Art und Weise, wie Ihr Eure Ihre Distrikt-Slots nutzt, die Entwicklung eines Planeten bestimmen - Stadtviertel bieten viel Wohnraum für Pops und Infrastruktur, um Gebäude mit spezialisierten Arbeitsplätzen zu unterstützen, gehen aber auf Kosten der Rohstoffproduktion.




    Im Rahmen des neuen Planetenmanagementsystems werden weitere spezielle Vorkommen auf kolonisierbaren Welten zu finden sein. Ihr sollt auf keinen Fall auf einen Planeten verzichten, der Kristallminen unterstützt!




    Eine Auswahl einiger Gebäude im neuen Planetenmanagementsystem




    Jetzt habe ich noch mehr Arbeit mit der Verwaltung meiner Planeten. ^^ Interessant finde ich es allemal, allerdings muss ich meinen Spielstil umstellen. Ich habe gern so viel wie mögliche Planeten selber verwaltet um da zu steuern was gebaut wird und wohin die Pos gesetzt werden. Ich hoffe die KI kommt mit dem neuen System zurecht und baut da nicht nur Mist. :hmm:

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Jetzt habe ich noch mehr Arbeit mit der Verwaltung meiner Planeten. ^^ Interessant finde ich es allemal, allerdings muss ich meinen Spielstil umstellen. Ich habe gern so viel wie mögliche Planeten selber verwaltet um da zu steuern was gebaut wird und wohin die Pos gesetzt werden. Ich hoffe die KI kommt mit dem neuen System zurecht und baut da nicht nur Mist. :hmm:

    Ich denke wir alle werden unseren Spielstil umstellen da es doch ein ganz neues System wird. ;) Ich auf jeden Fall freue mich schon darauf. Auch glaube ich das die KI mit dieser Verwaltung der Planeten besser umgehen wird und denke das die Devs die Sektor-KI dementsprechend anpassen und verbessern werden.

  • Naja ich weiß nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll den bis die Sektor KI mit dem bisherigen System der Planetenverwaltung richtig zurechtkam hat es sehrrr lange gebraucht und kaum funktioniert es einigermaßen zufrieden stellend da kommen sie mit einem neuen System.:pillepalle:

    Ich würde es besser finden wen sie einige andere Dinge verbessern würden da gibt es mehr als genug Möglichkeit das Spiel interessanter zu machen. z.B. den Handel, das Forschungssystem, eine besseres System der Hyperraumverbindungen mit verschiedenen Kategorien, auch die Diplomatie könnte man noch etwas verbessern und wie wäre es mit Projekten die ganze Sternensystem umgestalten oder einige interessanter Funktionen für die Raumstationen diese könnten man mit Handelsrouten verknüpfen.

    und so weiter und so fort aber nein sie müssen sich genau das Segment vornehmen das gerade einigermaßen vernünftig läuft :dash:

    naja interessant sieht es ja aus was die Bilder zeigen hoffen wir mal das sie es ordentlicher implementieren als bei den letzten DLCs.

    Aber nun genug des Jammerns und der typisch deutschen Schwarzseherei! Ich freue mich dass sie das Spiel weiterentwickeln und hoffe noch auf viele interessante DLCs. :applaus::beer:

    Hoffentlich sind die bald fertig mit ihrer Sommerpause ich bin ungeduldig!!!:evil::saint:

    Edited once, last by otto ().