Notebook Grafikkarte wird nicht erkannt

  • Moin Moin,


    habe gerade eben Planet Coaster auf meinem Lappy klar gemacht um auf Geschäftsreise Abends im Hotel n bissi zocken zu können.


    Folgende Hardware hat der Laptop verbaut:
    Intel I7 5700 HQ 2,7GHz
    mit Intel HD Graphics 5600
    sowie eine GeForce GTX 960M
    und 16GB RAM


    is übrigens n MSI PE60 2QE


    Leider erkennt das Spiel nur die Intel HD und meine GeForce nicht. Ich kann nirgendswo eine andere GraKa auswählen.


    Das Spiel läuft zwar auf FullHD in minimalsten Grafikeinstellungen annährend flüssig. Währe aber trotzdem schön wenn ich die GeForce auch richtig ausfahren könnte.


    Kann mir da jemand helfen oder hat vieleicht jemand ein ähnliches/gleiches Problem?


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    PS: Die Alpha Phasen liefen übrigens mit der GeForce und auf mittel bis hoch auf Full HD flüssig. Sollte also nich am Lappy liegen.

  • Hallo,
    beim Lapis kommt es drauf an was du für Kenntnisse in Bezug Bios hast und welches Bios.
    U.a könnte man die interne Grafikkarte über Bios ausschalten.


    Oder rechtsklick auf das Spiel-> Ausführen mit Grafikprozessor"-> Nvidea


    Alternativ:


  • Sorry das ich den Thread nach so langer Zeit wieder ausgrabe, aber ich bin nun auch verzweifelt dabei, die Nividia Karte für Planet Coaster zu verwenden.


    Wenn ich (wie im Video oben beschrieben) auf hinzufügen gehe und dann auf Durchsuchen, wo finde ich da genau die PLanet coaster datei? Im Video steht da .../stam/games/... aber das gibt es im Steam ordner nicht.


    Hoffe jemand kann weiter helfen.

  • gabs schon lösungen? habe dieses problem


    "es ist kein passender grafikadapter verfügbar

    Bitte überprüfe, ob deine Grafikkarte DirectX11-kompatibel ist und ob

    die entsprechenden Treiber installiert sind."


    das spiel lief, seit dem ich es gekauft hatte, immer problemlos.

    erst seit einem monat ca, startet es nicht mehr und nur die fehlermeldung kommt.



    hier meine daten:

    64bit windows 10 home

    version 1709

    betriebssystembuild 16299.192


    Computerinformationen:

    Hersteller: LENOVO

    Modell: 20250

    Formfaktor: Desktop

    Keine Touch-Eingabe erkannt


    Prozessor:

    CPU-Hersteller: GenuineIntel

    CPU-Marke: Intel(R) Core(TM) i5-4210M CPU @ 2.60GHz

    CPU-Familie: 0x6

    CPU-Modell: 0x3c

    CPU-Stepping: 0x3

    CPU-Typ: 0x0

    Geschwindigkeit: 2594 MHz

    4 logische Prozessoren

    2 technische Prozessoren

    HyperThreading: Unterstützt

    FCMOV: Unterstützt

    SSE2: Unterstützt

    SSE3: Unterstützt

    SSSE3: Unterstützt

    SSE4a: Nicht unterstützt

    SSE41: Unterstützt

    SSE42: Unterstützt

    AES: Unterstützt

    AVX: Unterstützt

    CMPXCHG16B: Unterstützt

    LAHF/SAHF: Unterstützt

    PrefetchW: Unterstützt


    Betriebssystem:

    Windows 10 (64 Bit)

    NTFS: Unterstützt

    Crypto Provider Codes: Unterstützt 311 0x0 0x0 0x0


    Grafikkarte:

    Treiber: Intel(R) HD Graphics 4600

    DirectX-Treibername: nvldumd.dll

    Treiberversion: 10.18.15.4279

    DirectX-Treiberversion: 23.21.13.9101

    Treiberdatum: 8.24.2015

    OpenGL-Version: 4.6

    Desktopfarbtiefe: 32 Bit per Pixel

    Monitor-Aktualisierungsrate: 60 Hz


    DirectX-Karte: NVIDIA GeForce 840M

    DirectX 12

    TreiberVersion 391,01

    Anbieterkennung: 0x10de

    Gerätekennung: 0x1341

    Revision: 0xa2

    Anzahl der Monitore: 1

    Anzahl der logischen Grafikkarten: 1

    Kein SLI oder Crossfire entdeckt

    Prim. Anzeigeauflösung: 1920 x 1080

    Desktopauflösung: 1920 x 1080

    Prim. Anzeigegröße: 15.00" x 8.43" (17.17" diag)

    38.1cm x 21.4cm (43.6cm diag)

    Primärer Bus: PCI Express 4x

    Primärer VRAM: 1024 MB

    Unterstützte MSAA-Modi: 2x 4x 8x

    Speicher:

    RAM: 8116 MB




    ich weiß leider nicht wie ich den treiber für die intelgrafikkarte update, alle seiten, selbst die von intel sagen is auf dem neuesten stand oder lassen mich nicht updaten.

    glaube aber trotzdem nicht dass es daran liegen könnte.


    habe auch schon das spiel mit den tips die hier vorher gegeben wurden gestartet, aber ergab immer den selben fehler

  • ich weiß leider nicht wie ich den treiber für die intelgrafikkarte update, alle seiten, selbst die von intel sagen is auf dem neuesten stand oder lassen mich nicht updaten.

    Ich denke doch mal das du auch deine GeForce Karte updaten solltest, und nicht den billigen Intel Chipsatz ;)

    Hier der Link zum neusten Treiber für die GeForce 840M : http://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/131579/de

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Genau, entscheidend ist die Direct X Karte des Rechners, und das ist in Deinem Fall die 840M.


    Mich wundert es allerdings, dass Du das Spiel damit überhaupt schon mal zu Laufen bekommen hast, wie Du ja berichtest. Denn wenn ich mich nicht irre, erfüllt diese für Notebooks entwickelte Grafikkarte nicht einmal die Mindestanforderungen, die Planet Coaster benötigt. Die Benchmarks, die ich auf die schnelle gefunden hab, sind jedenfalls leider ziemlich „bescheiden“, um es vorsichtig zu formulieren...


    https://www.notebookcheck.net/…eForce-840M.105681.0.html


    Da wird auch kein passender Grafiktreiber mehr helfen, falls es den überhaupt noch in aktueller Version gibt, fürchte ich...

  • Oh man ich habs langsam echt satt. Warum kann Planet Coaster nicht einfach wie jedes andere Spiel auch die Nividia Grafikkarte erkennen.


    Funktioniert dieses System des Auswählen der Nividia Grafikkarte nur bei "normalen" Computern, also nicht bei Laptops/Notebooks?


    Ich habe nun versucht, unter Systemsteuerung die Intel Grafikkarte auszuschalten. Hat auch soweit funktioniert, nur wird im Spiel der "Microsoft Basic..." irgendwas als "Grafikkarte genommen. Also nicht die Nividia. Ich kenn mich mit diesem Bios überhaupt gar nicht aus :(

    Wer hat denn alles einen Laptop bzw. Notebook und spielt darauf mit der Nividia?


    Was mir auch noch aufgefallen ist: Es gibt unterschiede in der Flüssigkeit des Spiels, ob man im Fenstermodus, Vollbildmodus oder Rahmenlos spielt. Wie kommt das denn?

  • Ich kann im Spiel problemlos die Karte wählen.

    Rechtsklick

    Nvidia Systemsteuerung wählen

    und dann steht da auch schon mittig oben : Bevorzugten Grafikprozessor auswählen, dort "automatische Auswahl" wählen.

    wählt man dort direkt die karte wird alles über die Grafikkarte erledigt und der Intelchip schaltet sich dauerhaft ab bis man wieder eine andere Einstellung wählt. (kostet natürlich mehr Strom, wird wärmer etc.)

    :planetcoaster: i7 6700HQ-4x 2,6Ghz :planetcoaster: 16 GB Ram :yoda: GTX 1060 - 6GB Vram :vader: 1TB HDD+ 250GB SSD :cow: CHC-member :chirps: Early Bird owner

    --------Ich werde erst dann an die Intelligenz der Menschen glauben, wenn "Standart", "Einzigster" und "Öfters" ausgestorben sind-------------------

  • Ich hab da auch schon alles versucht, alle möglichen Einstellung durchgegangen. Muss man den Laptop vielleicht neu Starten?

    Welche Grafikkarte hast du? Funktioniert das vielleicht mit meiner Grafikkarte gar nicht? Die Nividia GTX 760M habe ich.

    In der Systemteuerung steht noch "Geeignet zum spielen für 3D-Spiele mit PhysX Unterstützug". Hat das Planet Coaster evtl. nicht?


    Ich hab doch auch einfach nur nen Laptop vor mit stehen, mache die gleichen Schritte und es klapp trotzdem nicht. Zum verzweifeln...


    Muss ich bei der Systemsteuerung vielleicht unter "Programmeinstellung" bei Punkt 3 Diverse Einstellungen dort noch ändern?

  • Hey,


    laufen tut Planet Coaster. Aber bei ein paar Gebäuden, bisschen Deko, kleineren Rides und 500 Besuchern gehen die FPS deutlich in den Keller. Also mehr als ein "Klein ist groß" Park ist nicht drin.


    Ich würde mir mit der Nividia Grafikkarte halt einfach wüschen, dass ich meine Parks ein bisschen größer bauen oder mehr Besucher in den Park lassen kann, ohne das mir der Laptop um die Ohren fliegt.


    Die oben genannten Vorgehensweisen mit der Nividia Systemsteuerung habe ich schon gefühlt 1000 mal wiederholt, in zig verschiedenen EInstellung. Bisher ohne Erfolg.

    In der Windows Systemsteuerung hatte ich die interne Intel Grafikkarte auch schon ausgeschaltet, sodass nur noch die Nividia als Hauptgrafikkarte angezeigt wurde. Aber schon beim starten des Spiels hatte ich im Hauptmenü nicht mal mehr 5 FPS. Es wurde nämlich irgendeine Microsoft Basis Grafikkarte für das Spiel genommen. Zu Auswahl stand die Nividia Grafikkarte immer noch nicht. Und diese hat ja noch weniger Leistung als die von Intel.


    Deswegen würde ich die Intel Karte auch nur ungern im Bios ausschalten, da ich die Befürchtung habe, dass das selbe passiert wie oben beschrieben. Zumal ich mich damit auch 0 auskenne.


    Vielleicht muss ich neben den Einstellungen in der Nivida Systemsteuerung noch andere Einstellungen vornehmen, die bei den anderen und bei dir z.B. schon richtig Eingestellt sind. Nur habe ich halt keinen Plan welche das sein könnten.


    Trotzdem danke der Nachfrage :beer:

  • Ich habe mal ein paar Screenshots gemacht. Vielleicht fällt dem ein oder anderen ja noch was auf, woran es liegen könnte.


    Bei den "PhysX-Konfiguration habe ich den Nividia Hochleistungsprozessor ausgewählt. Dieser grüne Kasten mit "Laptop Display" zeigt allerdings auf die Intel Karte. Liegts evtl. daran?


    Oder an den 3D-Einstellungen? Welche Einstellungen habt ihr bei eurer Geforce Experience? Planet Coaster wird von Nividia ja eigentlich gar nicht unterstützt.


    Vielleicht auch noch erwähnenswert, das ich Windows 8.1 benutze.

  • Vielen Dank für die Mühe @Dave de Winter. Bei der PhysX Konfiguration sieht die Oberfläche ja schon mal etwas anders aus.


    Ich habe alle deine Einstellungen genauso übernommen, ohne Erfolg. Auch dein Tipp S.M.E.A brachte leider keine Lösung.


    Bei Minecraft habe ich es mal ausprobiert. Dort kann ich problemlos zwischen den Grafikkarten wechseln. Scheint ja also irgendwie zu funktionieren.