Green Cities - Dev Diary #8: Straßen-Modding

  • Hm.. die mod schaue ich mir mal genauer an. Btw ich musste auch an den Berliner Bahnhof denken.. daher denke ich das die Schiene ruhig krum sein darf.. und was den berliner Bahnhof betrifft der ist so groß dass er ganze 12 Waggons fassen kann,aber bei allen anderen bhf kommt es zu Staus und unschönen Effekten wie bereits festgestellt weil über der kreuzweiche. Ich konnte Max 8 kleine Kästchen Links rechts von bhf strecken, d.h. Max 9 Waggons bevor es zu einem Effekt kommt.


    Bin schon sehr gespannt auf deine Antwort im Forum was die User dort sagen.


    Btw Güterzüge sollen egal von der Länge sein aber das konnte ich noch nicht testen der asseteditor lässt mich keinen Güterbhf bauen, er zeigt mir immer nur die Container an aber nicht das Gebäude :(

  • Btw Güterzüge sollen egal von der Länge sein aber das konnte ich noch nicht testen der asseteditor lässt mich keinen Güterbhf bauen, er zeigt mir immer nur die Container an aber nicht das Gebäude

    Vielleicht das Falsche Gebäude ausgewählt (habe gerade nachgesehen, es wird nicht aufgelistet), es gibt ja für den Güterbahnhof auch Erweiterungen.


    Also die Antwort aus dem Englischen Forum, der User hatte selber mal vor längere Zeit mit Zuggleisen experimentiert, konnte mir das Bestätigen was ich schon raus gefunden habe, die Limitierungen sind leider Fix, also mehr als 176 Meter gehen nicht, na ja 208 Meter aber das ist schon kritisch.


    Habe mal den Passagier Zug nachgemessen, die Waggons sind 15 Meter lang und 3 Meter Breit 4,74 Meter Hoch ohne Stromabnehmer, das bedeutet es sind Maximal 9 Waggons möglich plus 2 für die Lok/Triebwagen und nochmals am Zug-Ende das gleiche.


    Er hatte früher ein Script gehabt, das diese Train-Station Track auf die passende Länge setzte, diese Script findet er nicht mehr, aber man kann auch die Move-it Mod verwenden.


    Also das einzige was ich mir noch vorstellen kann, wenn der Bahnhof Überlänge haben soll, das man hier etwas Tricksen muss, man nimmt einfach ein kurzes Stück Train-Station Track ca. 4 Rasterblöcke und positioniert das an diese stelle wo der Zug im Bahnhof zum stehen kommen soll, der Rest besteht halt aus weiteren Train-Station Tracks, denn man braucht ja einen Gehweg, die Haltestelle wird dann genau an dieses kurze Stück Positioniert, das gleiche macht man für die entgegengesetzte Richtung, einziges Manko, der oder die Züge dürfen oder sollten nicht in die entgegengesetzte Richtung aus dem Bahnhof fahren, denn dann nimmt das Spiel einen Gleiswechsel vor.


    Was ich auch noch erwähnen sollte, was der Zug und die Monorail können kann die Tram leider nicht, in die entgegengesetzte Richtung fahren, bei der Tram muss man ja leider eine Wendeschleife bauen, ein Wendegleis wie beim Zug (Kreuzungsweiche) existiert nicht, habe aber dieses schon bereits getestet.


    Habe eine Standard Tram-Trasse so modifiziert das sie die gleichen Einstellungen der Zug-Gleise haben, also an beiden enden einer Linie keine Wendeschleife gebaut sondern ein Wendegleis, das platzieren der Haltestellen klappt tadellos und der Pfad wird auch gefunden, auch an den beiden Endhaltestellen die als Wendegleis dienen, die Trams fahren auch bis zur Endhaltestelle aber fahren alle ineinander und fahren von dort nicht wieder los.


    Ob hier eine andere Spielmechanik zum Zuge kommt als beim Zug ist mir nicht bekannt, aber es hat den Anschein.


    Also muss man leider immer noch Wendeschleifen für die Tram bauen.


    Was man aber auch machen kann, aus der Monorail die Wuppertaler Schwebebahn bauen, man muss nur die Gleise und Träger der Monorail ändern, natürlich auch den Bahnhof anpassen und natürlich den Monorail-Zug durch ein passendes Objekt ersetzen.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • Hm.. ja das ist ja sehr ärgerlich das mit den 9 Waggons hatte ich ja auch schon rausgefunden mittels MoveIt jedoch incl. Lok und Steuerwagen.. also nur 7 Waggons. so ist gesichert, dass der komplette Zug noch innerhalb der beiden Kreuzweichen befindet und nicht übersteht, sodass es zu einem unschönen Wechseleffekt kommt.


    Güterbahnhof, ja der Asseteditor sagt immer das es erweiterungen sind aber wo zum Henker ist dann der "normale" Güterbahnhof zum auswählen.. er muss ja irgendwie anwählbar sein, immerhin gibt es auch Assets dazu im WS sonst muss ich davon mal einen nehmen und experimentieren, aber ich würde schon lieber den Vanilla nehmen.


    Was bedeudet für dich Wendegleis.. ist das für dich auch eine Kreuzweiche wie man sie vom Bahnhof her kennt?

  • Nun die Züge benutzen ja das sogenannte Wendegleis oder Kehranlage, es wird entweder beim Einfahren in die Station auf das andere Gleis gewechselt oder spätestens beim Ausfahren aus der Station.


    Für die Tram muss man immer eine Wendeschleife bauen, die kann man nicht über ein Wendegleis/Kehranlage fahren lassen.


    Was die Templates angeht, denke mal das es hier um ein größeren Bug handelt der irgendwie wohl übersehen worden ist, hab das mal im Paradox-Forum unter Bugs gepostet.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • So bin nun jetzt schon wieder einige Stunden mit dem Straßen-Editor beschäftigt damit ich endlich auch mal mit meinen Tutorial zum Straßen-Editor weiter komme.


    Ich habe nun 2 Dinge etwas intensiver Testen können und verstehe nun was gemeint ist, in einen meiner aller ersten Versuchen eine eigene Straße zu erstellen, bin ich gescheitert da es mir nicht gelungen ist von meiner Straße einen sauberen Übergang zu den Spiel-Internen Straßen zu schaffen.


    Entweder wurde kein sauberer Übergang geschaffen oder aber die Node die dafür verwendet wurde, wurde dann auch als Kreuzung benutzt, wenn sich dann meine Straße mit sich selbst eine Kreuzung gebildet hatte, wurde hier dann auch der Übergang verwendet. es klappte selbst dann nicht wenn ich die beiden Nodes wie folgt eingestellt habe.


    Node für den Übergang "Flags Required" auf "Transition" und "Flag Forbidded" auf "None", das sagt dem Spiel das diese Node verwendet werden soll wenn eine Straße in eine andere übergeht.


    Node für die Kreuzung "Flags Required" auf "None und "Flag Forbidded" auf "Transition" diese Node soll verwendet werden wenn es sich um keinen Übergang zwischen Verschiedene Straßen handelt.


    Nun ob es sich hier um ein Fehler im Spiel handelt oder nicht, das kann ich nicht wirklich sagen, jedenfalls muss das mit den Grundparametern der Straßen zu tun haben, z.B. die 3 Spurige Asymmetrische Straße ist identisch mit der kleinen 2 Spurigen Straße.


    Verwendet man nun entweder die Asymmetrische Straße oder die kleine 2 Spurige Straße und möchte damit eine eigene neue Straße erstellen, dann bekommt man bei der Benutzung des "Transition" Flags Probleme.


    Daher ist es wichtig zu wissen, was für eine Straße man erstellen möchte, muss die Straße einen Übergang besitzen z.B. von der Schotterstraße zu einer Asphaltierten mit Bürgersteig, dann sollte man auch die passende Straßen-Vorlage auswählen.


    Erstellt man eigene Straßen so muss eins klar sein, die eigene Straße sollte immer eine passende Node zu den Asphaltierten Straßen haben, auch die Internen Schnellstraßen/Autobahnen nutzen die Transition, hier wird immer der Übergang von der erstellten Straße zur Spiel-Internen Asphaltierten-Straße benutzt.


    Daher ist es wichtig zu wissen, möchte man einen absolut Ebenerdigen Weg oder Straße erstellen, Kies-Straße oder die Schnellstraße/Autobahn sind solche Straßen, muss mit Hilfe des "Transition" Flag ein Übergang zur Asphaltierten Abgesenkten Straße erstellt werden, daher wählt man hier als Straßen-Vorlage die Kies-Straße aus.


    Was ich nun auch endlich verstanden habe, ist das Flag "Invert" bei Forward/Backward Required/Forbidden was man dort auswählen kann, so wie es ausschaut kommt dieses vor allem bei Asymmetrischen-Straßen zum Zuge, denn das sorgt dafür, das halt das 3D-Objekt mit samt seiner Texturen umgedreht wird, also Invertiert, das was links am Anfang ist, ist dann rechts am Ende, die oder das Straßensegment wird quasi um 180 Grad gedreht.


    Da werde ich noch viel Arbeit haben um das alles mehr oder weniger gut zu verstehen.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • Dank des Straßen Editors kann man nun Straßen direkt mit integrierten Haltestellen erstellen, das geht für Busse, Tram, Züge, Monorail.


    Zeppeline muss man schauen ob das mit der Breite passt.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel