Geforce Now

  • mal wieder ein kleines Update zu meinen persönlichen Erfahrungen....

    zunächst: die Server von NVidia scheinen "lernfähig". Wurde ich letzte Woche noch "per Zufall" auf einem mittelprächtigen oder starken POD geleitet, wenn ich das leistungshungrige Planet Zoo gestartet habe (siehe meine früheren Berichte), so startet das Spiel seit dieser Woche permanent auf dem starken POD! Zumindest hat es bislang den Anschein...


    Das ist in meinen Augen auch zwingend notwendig, denn der "schwache" POD bringt kaum mehr FPS, als mein Durchschnitts-PC! Dann kann ich mir das Streamen aber auch sparen. Mit dem starken POD hingegen habe ich eine Leistungssteigerung von ca. 30-40%, was ich schon sehr erfreulich finde. Oder anders gesagt: sind größere Zoos auf meinem PC kaum noch spielbar oder nur sehr ruckelig (<20 FPS), so laufen sie auf GeForce Now mit 30-35 FPS ansehnlich flüssig. Zumindest, so lange die Internetleitung mitspielt.


    Und da wären wir beim nächsten Problem! Hab ich über WLAn erwartungsgemäß immer wieder mal eine instabile Leitung, die auch schnell mal zu einem Abbruch des Spiels führt, so habe ich das vor ein paar Tagen mal mit einem LAN-Kabel im Wohnzimmer getestet. Das optische Ergebnis auf dem großen Fernseher war wirklich beeindruckend. Wer, wie ich, sonst nur auf einem kleinen 21 Zoll Monitor spielt, der hat vor dem großen 70cm Flatscreen ein ganz anderes, visuelles Erlebnis. Aber trotz LAN war die Leitung auch hier nicht permanent stabil! Ob das nun an meiner Hausleitung liegt (ist schon etwas älter zugegeben) oder ob die Server oder irgendwelche Leitungen überlastet waren (immerhin sausen die Daten ja quer durch Europa) vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls bekam ich auch über LAN alle paar Minuten eine Warnmeldung bezgl. Stabilität und 1x ist die Verbindung komplett abgebrochen. Die zu diesem Zeitpunkt beobachtete DSL-Geschwindigkeit lag aber permanent bei 45-48 Mbit/s, also eigentlich mehr als ausreichend für das Streaming (empfohlen werden ja 25).


    Egal, ich werde es weiter ausprobieren und für bestimmte Spiele ist der Dienst wohl wirklich eine tolle Alternative, wenn man keinen neuen PC kaufen kann oder will.

  • Sieht langsam schlecht aus für GeForceNow. Immer mehr Publisher ziehen ihre Spiele zurück.



    Geforce Now: 2K Games lässt eigene Spiele entfernen


    Erst ging Activision-Blizzard, dann folgte Bethesda und nun verabschiedet sich auch 2K Games aus Nvidias Spiele-Streaming-Dienst Geforce Now. Wie gestern im hauseigenen Nvidia-Forum bekanntgegeben wurde, gehe man vorerst getrennte Wege.


    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • Verstehe ich ehrlich gesagt nicht schließlich muss man die Spiele ja trotzdem noch bei den Entwicklern kaufen warum sollte man die Spiele dann nicht beliebig streamen wenn man lust darauf hat.

    Exakt das wollte ich auch gerade anmerken...

    Der Vorteil der Streaming Plattform ist doch, dass ich dort Games zocken kann, die mein Rechner nicht „packt“. Also dürften die Publisher durch das Streaming doch mehr Spiele absetzen, als ohne, weil auch Gamer mit Durchschnittsrechnern sich nun für Titel interessieren dürfen, die sie normalerweise nicht kaufen würden. Einen Nachteil für die Publisher sehe ich da auf den ersten Blick nicht.

    Kann mir nur vorstellen, dass bestimmte Publisher irgendwelche Exklusivverträge mit gewissen Streaming Diensten anstreben, nach dem Motto „wenn ihr unsere Titel exklusiv anbieten möchtet, müsst ihr uns dafür die Rechte teuer bezahlen“.


    Wenn es soweit kommt, ist die Streaming Welle vermtl. Geschichte, bevor sie richtig ins rollen gekommen ist...X(

  • Möglich sind aber auch Forderungen seitens Geforce Now, zum Beispiel, dass zukünftige Titel speziell für Nvidia-Karten programmiert werden müssen oder eine Best-Price-Klausel.

    Dragondeal-Youtube-Kanal:

    85-bannersmall-jpg


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin):)

  • Möglich sind aber auch Forderungen seitens Geforce Now, zum Beispiel, dass zukünftige Titel speziell für Nvidia-Karten programmiert werden müssen oder eine Best-Price-Klausel.

    Vorstellbar ja. Aber wenn man den Mitteilungen von NVidia glauben darf, waren sie ja selbst überrascht, dass einige Publisher sich komplett zurück gezogen haben und angeblich dafür keine Begründung angegeben hätten. Und Gespräche bezgl. baldiger Rückkehr abblocken oder sogar definitiv ablehnen. Klingt für mich nicht so, als habe NVidia hier die Publisher verprellt, sondern die Publisher wollen aus unerfindlichen Gründen ihre Spiele nicht auf dieser Plattform anbieten.

  • Glaube ich teste für Cyberpunk 2077 mal GeForce Now, denke das wäre das richtige für mich, man muss keine Spiele extra kaufen, sondern kann es mit Steam und Co verbinden. Dann bekomme ich auch RTX für wenig Geld :popcorn::gaming467:



    Hunt aufm Handy? Cyberpunk aufm Chromebook? So funktioniert Geforce Now!

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • Werde ich eindeutig mal testen(5,50€ Verison), mache euch dann gerne ein paar Vergleichsbilder von der Version von meinem heim PC und GeForce Now.

    Und man zahlt ja leider schon 700€ + für eine gute GPU...

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • aber ja über Erfahrung oder vergleiche damit freue ich mich immer.

    Werde dann gerne zu Cyberpunk 2077 einen Vergleich machen, einen kleinen Bericht mit Bildern, mal sehen ob ich bei 1080p auch das Typische "Steamer" Bild(alles ein wenig matschig, Details werden wegen der niedrigen Bitrate redzuziert) habe, oder ob die Qualität 1:1 wie bei meinem PC wäre.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • WIe schon woanders erwähnt, lohnt es sich bei mir einfach nicht mehr eine 850€ Grafikkarte zu kaufen, dafür zocke ich leider zu wenig. Und noch ein Grund ist, die verbrauchen viel zu viel Strom.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • gibt ja günstige alternativen. Wenn man eine neue Grafikkarte brauch, man muss ja nicht gleich die 3080 kaufen, AMD hat hier sehr gute Alternativen aktuell.

    Das ist klar, aber für mich passt das leider nicht. Auch eine 3070 finde ich noch sehr teuer. Und bei AMD sind auch nur die aktuellen günstiger, darauf läuft aber RTX nicht so gut und bei Cyberpunk 2077 gibt es RTX für AMD erst später. Ich hatte gestern Abend bei ebay kurz eine RTX 2070 gebraucht für 180€ gesehen, die hätte ich vielleicht gekauft, war aber natürlich ruck zuck weg..

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • Das interessante ist, ja, dass man sich einen PC für wenige hundert €, oder einen spottbilligen, gebrauchten PC zulegen kann, wenn man Spiele ausschließlich per Streaming Dienst zockt. Fürs normale surfen im Web, YouTube Videos oder Office Anwendungen braucht man ja keinen teuren Gaming PC oder man nutzt das Smartphone. Aber das muss ich euch ja nicht erklären...;)


    Selbst die Kosten für das Streaming Abo oder eine schnellere Internetleitung rechnen sich, wenn man bedenkt, dass man wohl alle 5 Jahre in einen neuen PC investieren müsste, um auf dem technischen Stand zu bleiben.

    Das gesparte Geld kann mann dann z.B. In einen schicken Monitor investieren.


    Hauptproblem bleibt, dass ein Dienst wie Geforce Now eben leider nicht alle Spiele anbietet, und auch wenn man noch andere Anbieter hinzubucht, wird man immer auf bestimmte Titel verzichten müssen oder Zusatzinhalte nicht nutzen können.


    Das ist der Grund, warum die meisten wohl doch alle paar Jahre tief in die Tasche greifen werden, und nen neuen Hightech Rechner kaufen. Das Argument, lieber eine optisch schicke Maschine unterm Schreibtisch stehen zu haben, als die Server des Dienstanbieters zu nutzen, finde ich da eher zweitrangig.

  • Hauptproblem bleibt, dass ein Dienst wie Geforce Now eben leider nicht alle Spiele anbietet, und auch wenn man noch andere Anbieter hinzubucht, wird man immer auf bestimmte Titel verzichten müssen oder Zusatzinhalte nicht nutzen können.

    Das schöne ist ja, es sind meistens kleine Titel die aber gut sind, die fehlen, aber die kann ich ja mit meinem PC zuhause spielen und dicke AAA Titel werden bestimmt fast immer unterstützt. Naja, mal schauen ob es was taugt.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|WD_Black SN 750 NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • Ich habe glaube ich eher ein Grundsatzproblem mit Game-Streaming. Ich liebe Computer und ihre Einzelteile und möchte den Computer auch neben mir stehen wissen und nicht irgendwo auf einer Serverfarm in was-weiß-ich-wo (meine persönliche Meinung!). Aber dass Streaming vom Preisleistungsverhältnis her einen deutlichen Vorteil gegenüber konventionellem Gaming bietet steht ja außer Frage. Ich bin jedenfalls gespannt was Aurora berichtet. Früher oder später läuft es wohl auf's Streamen hinaus, ob ich das möchte oder nicht. Ist ja bei Musik und Videos nicht anders.

    "Das Internet ist nur ein Hype" Bill Gates, 1993


    :ichmoddunichts:


    System :pc6344: : ASUS GTX 1070 Strix OC | Ryzen 5 5600X | Corsair Vengeance RGB Pro (32 GB DDR4-3600) | 1500 GB Crucial M2.SSD ||| Steelseries Apex 3 | Steelseries Rival 310 | beyerdynamic DT-770 PRO | t.bone SC440