Internet-Leitung: Glasfaser

  • Glasfaser


    Das Zauberwort heißt Glasfaser-Leitung, die Bahnbrechende Technologie ist Glasfaser und ist Stand heute wohl für die nächsten Jahre (Jahrzehnte) das Beste was es gibt...


    Meine Heimatstadt eine kleine knapp über 10.000 Einwohner zählende Kleinstadt ist eine von drei Städten in Deutschland, die an dem Pilot-Projekt teinehmen darf!

    Im Februar 2018, folgen dann die zwei anderen Städte.


    Wenn 750 Anschlüsse beantragt werden, wird das Glasfaser Projekt FTTH- auf Deutsch, Glasfaser-Anschluss und Leitung bis ins Haus Kostenlos gelegt!

    Stand Heute haben 46% einen Anschluss mit Tarif beantragt, 500 Anträge müssen noch von den Hausbesitzern genehmigt werden.

    Es sieht also ganz gut aus, das wir einen KOSTENLOSEN Glasfaser Anschluss bekommen, drückt die Daumen!


    Bis zu 1.000 MBIT/S - Download und 500 MBITS/S Upload sind möglich, hätte ich auch gerne...

    Doch dieser Tarif kostet 119,95 mtl. und ist dann doch eher was für Unternehmen oder Firmen.


    Surft jemand von euch in diesen Ultra-schnellen Glasfasern ?

    - Wie sind euere Erfahrungen?

    - Welchen Tarif habt ihr?

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Also in meiner Studentenwohnung habe ich Glasfaser bis in die Wohnung und das maximum beträgt um die 400 MBit/s da die FH direkt an den Knoten in Frankfurt angeschlossen ist liegt der ping weltweit unter 5 MS was besseres habe ich bisher nirgends erlebt und bekommt man so Privat vermutlich auch nicht für unter 100 €/Monat.


    Im Elternhaus sind es 100 MBits/s aber die letzten 15 Meter über Kupfer mit dem Vectoringverfahren. Dort ist es über Telekom und kostet um die 60 €


    Mehr als 100 MBits/s sind schön und nett aber meiner Meinung nach aktuell nur purer Luxus klar ist es schön innerhalb weniger Minuten ein ganzes Spiel von 20 GB runtergeladen zu haben aber ob man jetzt 2 oder 10 Minuten warten muss macht nicht so den großen Unterschied. Die 100 MBits/s reichen auch für mehrer Streams gleichzeitig +zich Downloads und Telefon aus, welches auch mittlerweile übers Netz läuft.

  • Ich surfe mit ultraschnellem Glasfaser. (wenn 100 Mbit/s für dich Ultraschnell sind). Man könnte auch auf 200-250 hoch gehen, aber aktuell ist das noch zu teuer.

    Mit 100 mbit/s schafft man auf Steam entspannte 10-13 mb/s.


    Meine Erfahrungen? Internet ist Blitzschnell, Spiele sind schnell geladen, und auch Filme nebenbei schauen oder auch Zocken (Ping) sind kein Problem mehr.

    Ich hab wie gesagt einen 100k Tarif. Zahle mit Telefon und Fernsehen 35€/Monat ca. +/-


    Vorteile haben Familien mit vielen Mitgliedern im Haus und Gamer (wie ich) die das ein oder andere Spiel auf der Platte haben. Man überlegt sich nicht 20 mal ob man Spiel X runterladen will. Man macht es, spielt es vielleicht ne Stunde und wenn man dann keine lust hat kann man es wieder deinstallieren. Sprich, man ist freier in der Entscheidung seiner Spiele.


    Früher, als ich noch mit meiner 8k Leitung auf dem Land gelebt habe und mit 300-400 kb/s geladen habe, was oftmals 2 Tage PC am Stück anlassen bedeutete und man dabei auch nichts anderes machen konnte, ist 100k absoluter Luxus.


    Eurofighter1200


    Du hast recht, aktuell sind 100k+ Luxus ABER wenn man es aus deutsch wirtschaftlicher Sicht sieht, sollte man bei 100k nicht das Ende der Fahnstange setzen. Der Netzausbau in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern ist ein Witz, da hinken wir Jahre hinterher. Das muss geändert werden. Und wenn man es aus Gamer sicht sieht. Wir sehen doch alle, dass Spiele immer größer werden. Welches Spiel hatte vor 5 Jahren 20GB+ ?, jetzt sind 20GB absoluter Standart. In 5 weiteren Jahren sind 20 GB wenig und da werden wir bei 80 GB+ im Standart sein. Und da macht es dann wieder ein Unterschied ob man 50k, 100k, oder 200k hat.


  • Du hast recht, aktuell sind 100k+ Luxus ABER wenn man es aus deutsch wirtschaftlicher Sicht sieht, sollte man bei 100k nicht das Ende der Fahnstange setzen. Der Netzausbau in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern ist ein Witz, da hinken wir Jahre hinterher. Das muss geändert werden. Und wenn man es aus Gamer sicht sieht. Wir sehen doch alle, dass Spiele immer größer werden. Welches Spiel hatte vor 5 Jahren 20GB+ ?, jetzt sind 20GB absoluter Standart. In 5 weiteren Jahren sind 20 GB wenig und da werden wir bei 80 GB+ im Standart sein. Und da macht es dann wieder ein Unterschied ob man 50k, 100k, oder 200k hat.

    Dem kann ich nur Zustimmen das mit den 20 Gb war auch nur ein Beispiel. Es macht halt aktuell für privatpersonen nicht wirklich Sinn übr die 100 Mbit/s zu gehen außer mann braucht es unbedingt und will das viele Geld dafür ausgeben. Ich hoffe ja auch mal dass die Glasfaserleitungen die gebaut werden aktuele technische Limits erreichen können würde zumindest keinen Sinn machen wennn die in 5 Jahren wieder zu wenig an Daten durchschleusen könnten oder zu langsam sind.


    Aber in Deutschland sind wir ja jetzt erst am Punkt angelang Vectoring mit Kupferkabel für schnelles Internet oder der Versuch mit Glasfaser bis ans Haus. Und für die Politik ist das Internet noch Neuland :pillepalle:

  • Danke euch für euer Feedback!;)

    Also Kupfer würde dann bei mit total wegfallen, also Glasfaser aus der Dose...

    Ich habe mir gedacht, ich nehme den 100 MBIT/S Tarif, fürs 1. Jahr würde ich 19,95.- zahlen und dann 44,95.-

    Eine Festnetz-Flat ist inclusive, so wie ich es bisher auch habe.

    Nach 12 Monaten könnte ich dann up oder down greaten.


    Zur Zeit habe ich eine 6000er Leitung mit Festnetz Flat und Handy Grundgebühr entfällt komplett.

    Selbst wenn ich "nur" den 50 MBIT/S Tarif nehmen würde, müsste ich das dann schon merken...


    Ich hoffe nur, dass das Ganze auch klappt und die Kleinstädter diese Chance nutzen, damit genügend Anschlüsse zusammen kommen...

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Ich hätte gerne die 100MBit Leitung unseres kleinen regionalen Anbieters. Kostenpunkt 45-50 Euro oder so...

    Nur dürfen die leider dies noch nciht anbieten auch wenn es die bestehenden Leitungen per vectoring auf den letzen rund 20m hergeben würden. Dies wurde von der Bundesnetzagentur bis 2020 untersagt :dash: ... aus Wettbewerbsgründen wie mir unter der Hand gesagt wurde :lol:


    Und was bekam ich zwei tage nach meiner letzten Anfrage dazu ins Haus ... Werbung der Telekom für eine 32k Hybrid Leitung aus Kupfer und LTE für schlappe 40 Euro. Bleib ich dann doch lieber beim Regionalen mit der 50k Leitung für 40 Euro


    Soviel zum Wettbewerb und dabei ist der Glasfaserausbau bei uns schon längst durch

    Mein System

    AMD Ryzen 7 3700X | MSI X570 Gaming Edge WiFi | Sapphire RX 5700XT Nitro+| 2x16GB Corsair Vengeance DDR4-3200 | BitFenix Whisper M 550W | Phanteks P400S

    Zubehör

    Logitech G703 Lightspeed | Logitech G710+ | Cooler Master MH752


    Meine Projekte im Internet

    YouTube

    https://www.youtube.com/sesam

    Homepage

    https://dersesam.de

  • Peterson,


    der Provider ist in diesem Fall die Telekom, die dieses Pilotprojekt durchführt.

    Irgendwie schwanke ich zwischen den Tarifen Magenta M und L, die 19,95 für das erste Jahr sind ja vollkommen okay, doch dann zahlste 39,95 oder 44,95...

    Ich könnte ja auch den 1.000 MBIT/S Tarif nehmen, für nur 119,95 mtl....:pillepalle:

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Was musst du denn zahlen, wenn ich fragen darf?

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Als ich mit dem Internet und PC Zeugs anfing (1990) war ich von Anfang an bei der Telekom, konnte mich auch nicht beschweren, doch dann waren irgendwann die Privatkunden nicht mehr so wichtig...

    Ich wechselte etwa ende der 90iger zu 1&1, auch wegen dem Preis und bin bis heute sehr zufrieden, wirklich alles Top!

    Doch wenn ich Glasfaser (wahrscheinlich Nov./Dez. 2018) bekomme, werde ich wohl zur Telekom wechseln.


    Muss auch mal schauen, ob 1&1 überhaupt hier Glasfaser-Tarife anbieten kann...

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • das variiert bestimmt je nach Region erheblich.

    Das kann ich bestätigen. In meinem alten Wohnort konnte ich mich nicht beschweren. In der neuen Wohngegen hingegen ist der Altersschnitt niedriger und die Einwohnerdichte etwas höher. Ich vermute das dadurch der Datendurchsatz reduziert wird.

    Dieser Verklausulierungen der Provider machen es möglich (Mit bis zu XXX Mbit)

  • Also ich habe die Erfahrung gemacht dass die Telekom was konstante Leistung betrifft am zuverlässigsten ist und Unity media erher sehr schlecht und ehemals Kabel Deutschland mittelmäßig ist aber das variiert bestimmt je nach Region erheblich.

    Telekom ist der größte Saftladen. Bremst den flächendeckenden Ausbau und verarscht die Kunden wo es nur geht.


    Haben uns eine 50er Leitung verkauft vor 2 Jahren, (ca. 40€/mtl) davon kamen maximal 10k an. Zahlen den vollen Preis für 1/5 der Versprochenen und zugesicherten Leistung und als Vorschlag unterbreitet man uns ein Mobilen Hotspot mit 100 GB im Monat. Aber nicht kostenlos, dafür sollten wir dann auch noch mal 35€/mtl Zahlen. Haben dann den Provider gewechselt. Telekom sieht mich als Kunden erstmal nicht wieder.

  • Telekom ist der größte Saftladen. Bremst den flächendeckenden Ausbau und verarscht die Kunden wo es nur geht.

    Also, ich nehme ja meinen Arbeitgeber ungern in Schutz :evil:, aber in dem Fall liegt auch viel an der Regulierungsbehörde. Die Telekom soll das Glasfasernetz ausbauen aber dieses Netz auch gleichzeitig für andere Anbieter öffnen damit auch diese entsprechende Leitungen und Verträge anbieten können. (siehe auch hier: https://www.teltarif.de/glasfa…ie-update/news/41396.html) Allerdings habe ich als Unternehmen nur mäßig Interesse zu investieren wenn auch andere daraus ihren Profit ziehen können ohne einen Finger krumm zu machen.


    Haben uns eine 50er Leitung verkauft vor 2 Jahren, (ca. 40€/mtl) davon kamen maximal 10k an.

    Das übliche Problem. ;) Leider steht da kleingedruckt im Vertrag dass die Geschwindigkeit auch bis zu einem gewissen Teil abfallen kann ohne dass der Kunde irgendwelche Ansprüche hat. Ich habe 3 Jahre in der Störungsbearbeitung gearbeitet, da kam es oft zu derartigen Anfragen. Die Anbieter messen auch generell nur bis zur 1. Dose, was anschließend kommt ist uninteressant und obliegt dem Kunden. Irgendwelche Messungen über das Internet vom Rechner daheim aus zählen nicht. (Aber ich hatte auch schon mal arge Probleme mit Internet-Abbrüchen, es war reichlich schwer dies nachzuweisen da Messungen leider nichts ergaben.)

    Muss auch mal schauen, ob 1&1 überhaupt hier Glasfaser-Tarife anbieten kann...

    Aus meiner Zeit in der Störung kann ich sagen dass viele Kunden von 1&1 arge Probleme mit Service und Störanfälligkeiten der Leitung hatten. Während 1&1 versucht die Leitungen mit der absolut maximalen Geschwindigkeit zu nutzen hat die Telekom da noch ein "Sicherheitspuffer" drin. Angenommen: Die Leitung würde 16 Mbits hergeben, aber bei der vollen Bandbreite dazu neigen störanfälliger zu werden wird diese bei der Telekom nicht ganz so ausgelastet und nur mit 6 Mbits angeboten während 1&1 die Leitung voll auslastet und noch ein paar technische Dinge mehr.

    Zudem hat 1&1 kein eigenes Leitungsnetz sondern kauft den Zugang von der Telekom.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Eric Kundenfreundlich ist das ganze aber nicht. Zumal wir extra gefragt haben: "bekommen wir die 50k Netto an den Rechner?" Der Bearbeiter im Shop bejahte das mit "Natürlich, da müssen Sie sich gar keine Gedanken machen" - dann Entscheidet man sich viel Geld dafür auszugeben, es kommt 1/5 an - obwohl anderes vom Menschen versprochen wurde. Dann geht man da hin um gemeinsam eine Lösung zu suchen und die sagen dann "Jaaa, in 2-3 Jahren wird es ausgebaut sein. Bis dahin können wir Ihnen einen Mobilen Hotspot geben, aber natürlich nicht Kostenlos. Das kostet dann nochmal 35€/Monat"


    Von dem benötigten Ausbau um die volle Leistung an unserem Haus zu bekommen sprach bei den ersten Treffen keiner. Und das lustige an der Geschichte ist, andere Häuse um uns herum haben die ja bekommen. Wir haben 50m vorm Garten diese Verteilerbox (dieser große Weiße Kasten wo alle Kabel reinlaufen, weiß nicht wie man das nennt xD) stehen. Wir sind dann für das Baugebiet mit die ersten die direkt an der Quelle sitzen.


    Ich fühlte mich einfach nur komplett verarscht. Menschlichkeit, Verständnis = 0. Und in der Hotline für den Support habe ich 2 x jeweils 1 Stunde und einmal 2 1/2 Stunden gewartet bis ich mal durch gekommen bin.


    Gibt sicherlich auch gute Leute, und gute Gebiete. Aber wir haben eine andere Erfahrung gemacht.