Mutant Year Zero: Road to Eden


  • Ein taktisches Adventure-Spiel, das den rundenbasierten Kampf von XCOM mit Story, Erkundung, Stealth und Strategie kombiniert. Befehlige ein Team von Mutanten auf einer post-humanen Erde. Erstellt von einem Team, zu dem frühere HITMAN-Designer und einer der Schöpfer


    Steam-Store: https://store.steampowered.com…t_Year_Zero_Road_to_Eden/


    Release: 2018


    Trailer:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Mutant Year Zero - Beta-Infos & Gameplay aus dem hübschen Endzeit-XCOM

    Kämpfe wie in XCOM und eine verlorene Endzeit-Welt, in der die Natur die Überreste der menschlichen Zivilisation zurückerobert. Das ist Mutant Year Zero: Road to Eden. Nur, dass es in dem Mix aus Schleich-Adventure und Taktik-Spiel keine Menschen mehr gibt. Die Welt ist von Mutanten und Tieren bevölkert, weshalb wir in unseren Einsatzteams unter anderem auch aufrecht gehende Enten und Schweine kommandieren.

    Diese Teams, bestehend aus drei Mitglieder schicken wir von unserer Basis, der ARK, in eine gefährliche Zone, in der Überlebende gerettet und Ressourcen gesucht werden müssen. Außerdem lauert in ihrem Zentrum auch die Antwort auf viele Fragen - soweit zumindest die Legenden der Hintergrundgeschichte von Mutant Year Zero.


    Hier geht es zum ganzen Artikel: https://www.gamestar.de/videos…n-endzeit-xcom,96613.html

    ÜBER DIESES SPIEL

    Ein Team, zu dem frühere HITMAN-Designer und einer der Schöpfer von PAYDAY gehören, präsentiert dir Mutant Year Zero: Road to Eden, ein taktisches Adventure-Spiel, das den rundenbasierten Kampf von XCOM mit Echtzeit-Stealth und der Erkundung einer post-humanen Welt kombiniert, die von der Natur zurückerobert wurde ... und von Mutanten.

    Natürlich gibt es ein Ende der Welt.


    Es war nur eine Frage der Zeit. Extreme Klimaveränderungen, eine globale Wirtschaftskrise, eine tödliche Epidemie und steigende Spannungen zwischen alten und neuen Supermächten. Zum ersten Mal seit 1945 kamen bei einem bewaffneten Konflikt Atomwaffen zum Einsatz. Im Osten wie im Westen stiegen Atompilze auf, bevor der Staub sich letztlich wieder verzog.

    Jetzt ist alles vorbei, und auf der Erde herrscht Ruhe. Die Natur hat die Ruinen der Städte zurückerobert. Der Wind fegt durch leere Straßen, die nur noch Friedhöfe sind.

    Es gibt keine Menschen mehr. Die Überreste der Zivilisation werden von Mutanten, deformierten Humanoiden und Tieren geplündert, die auf der Suche nach Erlösung oder auch nur nach Lebensmitteln sind. Um zu überleben, müssen du und deine Gefährten aufbrechen und die Zone erkunden.


    Vielleicht findest du eines Tages das legendäre Eden, die Zuflucht der Altvorderen im Zentrum der Hölle. Dort wartet die Wahrheit – behaupten zumindest die Geschichten. Vielleicht stößt du dort auf Antworten.

    Andererseits ist das alles vielleicht auch nur Gerede.


    TAKTISCHER KAMPF

    Mutant Year Zero: Road to Eden ist das ultimative Spiel für Taktiker und Strategen. Tauche ein in ein vielschichtiges, rundenbasiertes, taktisches Kampfsystem, das von den XCOM-Spielen inspiriert wurde.


    ERKUNDE EINE POST-HUMANE ERDE

    Reise durch eine post-humane Welt voller verlassener Städte, zerfallener Highways und überwucherter Landschaften. Melde dich regelmäßig auf der Ark, einer in Neonlicht getauchten Oase mit schlechtem Ruf und fragwürdigen Charakteren, um deine Vorräte aufzufüllen und dein nächstes Abenteuer zu planen.


    BEFEHLIGE EIN TEAM VON MUTANTEN

    Eine Ente mit einem Einstellungsproblem und ein Wildschwein mit Aggressionsstörung – typische Helden sehen anders aus. Lerne Dux, Bormin, Selma und viele andere Charaktere kennen, die alle eine einzigartige Persönlichkeit und eine abgefahrenen Sicht der Welt und ihrer eigenen Lage haben.


    MEISTERE DEN STEALTH-ANSATZ

    Schleiche durch die Schatten, um Konflikte zu vermeiden oder ahnungslose Gegner anzugreifen. Echtzeit-Stealth ermöglicht dir die volle Kontrolle: Du dringst in ein feindliches Lager ein, positionierst das Mutantenteam taktisch günstig und nutzt das Überraschungsmoment.


    SCHALTE MUTATIONEN FREI

    Schalte neue Mutationen und Fähigkeiten für deine Mutanten frei – wie zum Beispiel Selmas Steinhaut, Bormins Sturmangriff und Dux' unheimliche Fähigkeit, sich unbemerkt in ein Lager voller Feinde zu schleichen, obwohl er eine 1,30 große, sprechende Ente auf zwei Beinen mit einer Armbrust ist.


    DYNAMISCHE UMGEBUNGEN

    Nutze die Umgebung zu deinem Vorteil. Meide Scheinwerferkegel und Sichtlinien, oder sprenge vollständig zerstörbare Mauern und Gebäude und sorge für totales Chaos.


    BEUTE, BEUTE ÜBERALL

    Sorge immer dafür, dass deine Mutanten für die bevorstehenden Gefahren ordentlich ausgerüstet sind – von provisorischen Schleudern bis zu Hochleistungsgewehren, vom Zylinder bis zur kugelsicheren Polizeiweste. In der post-humanen Welt ist es ganz normal, dass ein mutiertes Wildschwein mit einer stachelbesetzten Metallrüstung und einer Donnerbüchse in der Hand auf dich zustürmt.


    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801

  • Hab das Spiel schon seit einiger Zeit in Beobachtung. Fand den ersten Cinematic Trailer so cool. Nur schade das dass ganze in die Richtung XCOM geht. So in die Richtung beyond good an evil hätte ich cooler gefunden. Aber mal schauen wie sich das Spiel so schlägt.

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • Eric ist das Spiel nichts für dich? Du hast doch sehr lange XCom 2 gespielt.

    Theoretisch ja, praktisch nein. ;) Das Spiel ist schon interessant, aber ich habe so viele Spiele auf Halde welche ich noch nicht durchgespielt habe und im Februar geht es weiter im Civ6 und Anno ... da ist einfach kein Platz mehr.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Hat sich schön gespielt, allerdings liegen mMn die Stärken eindeutig in Setting, Stimmung und Charakteren. Der Grundgedanke, Echtzeiterkundung und Rundentaktik, ist zwar schön umgesetzt und hat gut funktioniert, aber es sammeln sich auch viele kleine Kleinigkeiten, die ich nicht so ganz rund finde:

    • Eigentlich ist das Vorgehen fast immer gleich, alles aufklären, Einzelgegner leise ausschalten und dann den Rest.
    • Man kann nur 3 von 8 Mutantenfähigkeiten "ausrüsten". Das ist zum einen (ja, klingt doof) irgendwie unrealistisch, zum anderen beraubt es das Spiel bzw den Spieler um ganz viele Möglichkeiten.
    • Auch dadurch, dass Schießen und Granatenwurf den Zug eines Charakters beenden, verliert man ganz viele Möglichkeiten.
    • Leider hat man wieder mehr (interessante) Charaktere, als man einsetzen kann, in der Folge nimmt man die mit den Fertigkeiten mit, die man braucht. Eigentlich hätte ich z.B. gerne Dux bis zum Ende mitgenommen, aber fast schon essentielle Mutationen wie Revolverheld, Puppenspieler und Umweltapostel bei den anderen Charakteren haben ihn ans Ende der Auswahlliste gebracht.
    • Nicht nachvollziehbar finde ich auch, dass gleiche Mutationen bei unterschiedlichen Charakteren oft eine extrem unterschiedliche Zahl an Fertigkeitespunkten kosten, zum Teil bis zum Doppelten.
    • Anders als anscheinend andere Spieler habe ich die KI als ziemlich doof erlebt. Da läuft dann auch schon mal der Nahkämpfer auf dich zu und macht entweder auf halber Strecke kehrt oder bleibt ein Feld vor dir stehen, andere Gegner gehen weit entfernt vom Kampf in den Überwachungsmodus usw.
    • Es gibt zwar Waffen, mit denen man Deckung zerstören kann, aber man kann damit nicht gezielt auf eine Deckung schießen. Entweder man hat noch eine Resttrefferwahrscheinlichkeit auf den Gegner hinter dieser Deckung oder man guckt in die Röhre.
    • Das ganze Handelssystem, wenn man es denn so nennen mag, ist suboptimal. Auf der einen Seite kann man mangels Verfügbarkeit oft nicht das kaufen, was man braucht (was aufgrund des Settings noch ok ist), auf der anderen Seite kann man aber leider nichts überflüssiges verkaufen.
    • Die Idee mit den Schwarzmarktgefälligkeiten für Artefakte ist ansich auch guit, aber da hätte man sich dann eben auch auf solche beschränken sollen, zum Teil sind das aber dann auch verbesserte Fähigkeiten.

    Dragondeal-Youtube-Kanal:

    85-bannersmall-jpg


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin):)