Rückerstattung des Eintrittspreises bei Parkschliessung

  • Ich würde mir wünschen, wenn es zukünftig in der Display-Ablaufsteuerung auch ein Ereignis gibt mit dem man Coaster Öffnen, Schließen oder Testen kann.

    Dann könnte man einzelne Coaster jeden Morgen testen und unabhängig vom Park öffnen und schließen.


    Super wäre auch ein Ereignis mit dem man den Park öffnen und schließen kann. Dann könnte man die Zeiteinstellung auf 24 Stunden stellen und den Park "über Nacht" schließen. Dadurch würden die Besucher auch den Park verlassen und am nächsten Tag wiederkommen.


    Mit diesen beiden Ereignissen wäre es dann möglich deutsche/europäische Parks realistisch zu betreiben.

  • Da gibt es ein riesen Problem bei dem Spiel. Ich hab so immer RCT3 gespielt und zwar hab ich wegen der laufenden Zeit einfach den Park immer am Ende des Jahres im Oktober geschlossen und im März wieder eröffnet. Heißt die Besucher gehen und kommen dann wieder. Man nimmt dadurch eine riesen Summe an Geld ein beim Eintritt und die Attraktionen kann man wie in Wirklichkeit gratis machen.


    In der Winterpause hab ich dann mit dem Geld immer eine oder zwei neue Attraktionen gebaut sowie den Park erweitert...


    Das wollte ich hier bei Planet Coaster auch so spielen, hat alles auch am Anfang super geklappt, Park erstellt und schön Eintritt verlangt, ein Haufen Geld eingenommen und dann wollte ich im Winter schließen. Jetzt ist das Spiel aber leider so programmiert das wenn Leute die Attraktionen wieder verlassen ohne zu fahren, dann bekommen die ihr Geld zurück...seh ich bei den Attraktionen ja noch ein. Das gleiche gilt aber leider auch für den Parkeintritt. Verlassen die Leute den Park weil er schließt, dann bekommen die ihr Geld zurück....das ist MEGA ärgerlich denn dann ist dein schönes Guthaben wieder mehr als weg...LEIDER ist deshalb Planet Coaster mit Eintritt und 0€ für Attraktionen so nicht spielbar!!!

  • Ich spiele nur im Sandkastenmodus - interessiere mich als eh nicht fürs Geld. Begründung: Keins der Coaster-Games kann wirklich als Simulation gespielt werden.

    Mir geht es mehr um das verhalten. Und da wäre eine solche Option schon eine Verbesserung.


    Und wer weiß, vielleicht schafft es ja mal einer der Programmierer diesen "Fehler" herauszunehmen. Kann ja nicht wirklich viel Arbeit sein ein paar Zeilen Code zu ändern.

    Ist ja nicht so, als wenn das "zurückerstatten" überall im Spielecode verknüpft wäre. Kann ja nur beim Parkverlassen abgefragt werden.


    Hast du dieses Problem denn mal im englischsprachigen Frontier-Forum gemeldet?

  • Also genau das gleiche Problem wie bei mir.

    Und ich glaube kaum das einer der Betreiber hier mitliest. Wenn sie in jedem Forum mitlesen würden das sich mit PC beschäftigt kämen sie nicht mehr zum programmieren.


    Wäre jedenfalls gut wenn jemand die hiesigen Wünsche dort mal eintragen kann und am besten hier dann kenntlich macht was dort schon veröffentlich wurde und was nicht.

    Vielleicht eine Aufgabe für die Admins?

  • Hab ich euch richtig verstanden?

    Ich möchtet, dass man, automatisch oder manuell, den Park zu bestimmten Uhrzeiten oder Saisonbedingt, schliessen kann? Die Besucher sollen dann den Park verlassen, ohne dass sie den Eintrittspreis erstattet bekommen...


    Das mag zwar eine gewisse Form von Realismus bringen, dürfte aber nur ganz wenige Spieler wirklich interessieren! Im Sandkastenmodus wäre das ohnehin vollkommen irrelevant, da Geld keine Rolle spielt. Also nur etwas für Herausforrungsparks.


    Ich kann das gerne mal bei Frontier vorbringen, habe aber wenig Hoffnung, dass das umgesetzt wird, auch wenn es vermtl. ohne großen Aufwand zu programmieren wäre. Mann müsste ja nur die Option, dass Geld zurückgeben wird, optional deaktivieren können.


    Da dies aber auch eine gewisse Form von „Cheating“ wäre (ich öffne meinen Park, nehme Geld durch den Eintritt ein, schliesse ihn wieder, um die Besucher loszuwerden ohne finanzielle Einbußen , um den Park dann sofort wieder zu öffnen und Geld zu scheffeln), kann ich mir gut vorstellen, dass Frontier das bewusst unterbindet! Nicht jeder hat ja so harmlose Absichten wie ihr beiden, die nur realistische Öffnungszeiten eines Parks simulieren wollen.

  • Ja genau, du hast uns richtig verstanden. Genau so wäre es wünschenswert, denn bis auf amerikanische Parks kenne ich keine wo Attraktionen einzeln bezahlt werden müssen. Das ist mehr Kirmes als Freizeitpark. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass dies schon zu RTC3-Zeiten einer der größten Wünsche der Community war. Denke also mal, dass die Zahl der Spieler die das interessiert gar nicht so klein sein wird.


    Man muss ja nur die Möglichkeiten bedenken. Man könnte viel mehr mit Nachtelementen spielen, müsste sich theoretisch um die Lichter Gedanken machen (sollen ja nicht die ganze Nacht durchbrennen), man könnte die - wie vom TÜV vorgesehenen - täglichen Testfahrten bei den Coastern nachstellen oder einfach mal einen Coaster zu Wartungszwecken kurzzeitig außer Betrieb nehmen ohne gleich das halbe Hauptmenü aufrufen und verändern zu müssen. Apropo Hauptmenü, das ist eh viel zu riesig aufgebaut, wenn es offen ist sieht man nicht mehr wirklich viel vom Spiel.


    Also wenn du den Wunsch beim Frontier-Forum mit der Argumentation vorschlägst ...

    Klar kannst du nichts versprechen, aber es wäre eine Hoffnung. Bei RCT3 hat sich keiner mehr um eine weiter Programmierung gekümmert, sonst wäre sowas wahrscheinlich auch eingebaut worden.

  • Das wird wohl leider nicht so einfach umsetzbar sein.


    Angenommen man schließt den Park, die Leute verlassen das Gelände (was bei einem großen Park schon jetzt ne Ewigkeit dauert) und bekommen Ihren Eintrittspreis nicht zurück. Dann hast du immer noch das Problem, das die Mitarbeiter sich trotzdem im Park befinden und ihren Lohn wollen, da das Spiel dies so vorsieht. Außer man programmiert das Spiel dann so um, das sich alle Mitarbeiter in ihre Unterkünfte zurück ziehen und auch keinen Lohn mehr beziehen, wenn der Park zu ist.

  • Für die Schliessung nur für die Nachtzeit wäre das sicher schwierig umzusetzen. Eben, weil es ewig dauert, bis alle Gäste den Park verlassen haben.


    Für eine (Winter)-Saison könnte ich mir das schon eher vorstellen...

    Die Mitarbeiter muss man dann entweder feuern (machen echte Parks ja auch mit Saisonarbeitern) oder zumindest den Lohn kürzen. Sie haben ja ohne Gäste auch nichts bzw. sehr wenig zu tun. Lediglich die Mechaniker kann man regulär beschäftigen, die müssen ja die Attraktionen warten.


    Programmieren kann man alles, die Frage bleibt: sehen die Leute von Frontierdarin einen echten Nutzen bzw. Gewinn fürs Spielerlebnis. Bin gespannt, wie sie auf den Vorschlag eingehen (den ich wohl erst am kommenden Wochenende formulieren und einwerfen werde).

  • DANKE DANKE DANKE Xul das du das für uns mal einbringst...


    Für mich wär es auch nur Saisonbedingt, eine Tag und Nacht Variante geht wie beschrieben schon von der Zeit des Parkverlassens nicht...


    Mein Ziel ist es wie bei RCT3 einfach den Park z.B. Anfang Oktober zu schließen und im März/April wieder zu öffnen. Genug Zeit also das alle gehen können und dann zur neuen Saison mit neuer Attraktion den Park wieder stürmen...

    Im März/April nimmt man dann durch den Eintritt soviel Geld ein, das es locker die ganze Saison reicht um in der Winterpause noch ne neue Attraktion zu bauen, wie im echten Leben halt auch.

    Ausserdem nimmt man ja weiter Geld ein durch Souvenirs, Getränke, Essen usw.


    Das mit den Mitarbeitern und kündigen ist ne gute Idee, daran hab ich noch gar nicht gedacht, bei RCT3 hab ich die halt laufen lassen aber mit kündigen spart man sich ja viel Geld übern Winter...

  • Xul

    Changed the title of the thread from “Coastersteuerung über Ablaufsteuerung” to “Rückerstattung des Eintrittspreises bei Parkschliessung”.
  • also ich hab es jetzt aktuell nicht versucht, aber das glaub ich nicht...vielleicht hat einer ja grad die möglichkeit das zu testen?

    DANKE


    Naja er schreibt ja auch "er denkt das es so ist?"


    hab jetzt mal kurz getestet, aber wirklich nur kurz...park gebaut, eröffnet und nach einem monat wieder geschlossen so ungefähr...musste fast alles erstatten???

    das bedarf aber einer reiferen prüfung und wie gesagt vielleicht hat einer die zeit oder schon ne erfahrung damit???



  • Er schreibt aber „I'm sure not all people get a refund if you close the park“, ist sich also dahingehend sicher, dass nicht allen Leuten der Eintritt erstattet wird...


    Wenn sich das nun dahingehend manifestiert, dass tatsächlich „nur“ den Besuchern, die, sagen wir, ein paar „Tage“ im Park verbracht haben, evtl. ohne einen Ride besucht zu haben, dann wäre diese Option wohl tatsächlich überflüssig. Im Beispiel von Heiko sieht man ja auch, dass tatsächlich nicht 100% der Summe erstattet wurde.


    Was generell wohl das Problem an dem Vorschlag ist bzw. an dem Wunsch, die Öffnungszeiten realistisch gestalten zu können, ist wohl, dass die Uhr im Spiel nicht in „Echtzeit“ abläuft! Welcher Gast verbringt schon Wochen oder gar Monate ununterbrochen in einem Park? Genau das tun die Besucher in Planet Coaster aber, wenn man mal die Zeit betrachtet, die abläuft, wenn man mal nur ein Stündchen am Stück im Park rumbastelt.


    Von daher wird es wohl auch schwierig, den Park wie z.B. gewünscht „über den Winter“ dicht zu machen und derweil einen Coaster zu bauen oder ein neues Gebäude. Dauert vielleicht nur eine „echte halbe Stunde“, aber wie viele Monate sind dann im Kalender des Spiels bereits verstrichen? Hier müsste man auch den Zeitablauf realistischer gestalten, aber das würde wieder tief in den Spielablauf eingreifen und solche Veränderungen wird Frontier bestimmt nicht mehr vornehmen!

  • Nein das kann man ja alles simulieren. Klar reicht es nicht den Park von z. B. Oktober bis März zu schließen und dann nen Coaster zu bauen. Ich hab dann eben wenn alle aus dem Park waren bei rct3 noch Pause gedrückt bis ich fertig war um dann pünktlich im März/April wieder zu öffnen.


    Das kann ja jeder machen wie er meint und will, aber diese Option das man das Geld zurück bekommt, die muss einfach ganz weg...??? Oder selber über ein Häkchen einstellbar?

  • @Xui


    Ich drücks mal so aus, wenn man aus alten Fehlern nicht lernt wird es nie echte Weiterentwicklung geben.

    Außerdem denke ich nicht, dass es so schwer ist die Zeitberechnung realistischer zu gestalten.

    Ich vermute mal, dass dort einfach eine Variable hochgezählt wird und zu festgelegten "Zeitpunkten" bestimmte Animationen ausgelöst werden.

    Wenn dem so ist, muss man lediglich den Faktor runterschrauben und die Zeit würde nicht so schnell vergehen.


    Ist übrigens ein Punkt, der mich bisher in allen Simulationen gestört hat.