Rechtes Gedankengut/ Neonazis auf Gamesplattformen und Foren.

  • Hallo Freunde und vor allem Liebe Admins!

    Leider gibt es auch solch einThema......und eigentlich sollte es gar keines sein!
    In letzter Zeit häufen sich Meldungen, dass reche Gruppen, Foren und Gamesplattformen unterwandern um vor allem junge Spieler/innen zu rekrutieren oder zumindest in deren Gruppen und Gedankengut zu ziehen.
    Da ich auch World of Warships (WoWS) spiele, kann ich das aus erster Hand bestätigen!
    Es sind Mehrspieler-Games, die Clan- oder Gruppenspiele anbieten und hiervon fast ausschließlich die Shooter-Spiele betroffen.
    Hier ein Beispiel, dass mich zum Austritt aus diesem Spieleclan veranlasste (vor einem Jahr) und den es trotz Meldung beim Support IMMER NOCH gibt!!



    Ich schreibe das hier, um das Thema aufzuzeigen und dafür zu sensibilisieren.
    Auch stelle ich noch zwei Links ein, die ausführlich darüber berichten.
    Da das Spielerheim eng mit Steam verbunden ist, gehört das Thema meiner Meinung nach auch hier mal angesprochen.
    Steam wird als Game-Plattform mehrmals hervorgehoben, als (untätige) Plattform gegen diese Unterwanderung.

    Bitte lest erst die verlinkten Berichte, um Euch ein Bild davon zu machen und antwortet dann.....

    https://www.nw.de/blogs/games_…s-jetzt-unter-Gamern.html

    https://derstandard.at/2000082…-grosses-Problem-Neonazis

  • Ich denke das ist nicht wirklich etwas neues ich habe vorallem auch in Shootern schon immer Gruppen gesehen die sehr weit rechts standen und das alles feiern. Steam ist auch ganz normal betroffen wie jede andere Plattform im Internet auch wie z.B. auch Facebook. Aktuell wird wegen der Flüchtlingspolitik oder der AFD halt mal genauer hingeschaut aber aus meiner Sicht absolut nichts neues. Es wird leider immer Menschen geben die das alles geil und cool finden werden und meinen sich damit im Internet darstellen zu müssen. Gewissse Inhalte müsste meiner Meinung nach Steam aber wirklich sperren aber ob es am ende etwas bringt, wird halt eine neue Gruppe aufgemacht...


    Tatsache ist das bewegen im Internet, dazu gehört auch Steam und alle andere Plattformen ist gerade für Kinder gefährlich weil diese dort schnell an falsche Personen geraten können aber das ist dann auch Aufgabe der Eltern das etwas zu kontrollieren oder ggf einzuschränken. Klar ist aber auch neue Medien wurden früher oder später auch immer von politischen Gruppen und Strömungen für ihre "propaganda" genutzt und genau dort sind die "Rechten" auch sehr stark vertreten.

  • Aus meiner Sicht wird hier übertrieben...


    der Spruch ist sicher nicht ok, aber sowas hat man schon vor 30Jahren gehört ohne das was passiert ist.

    Desweiteren kommen aus anderen Ecken ebenso "schlimme Sprüche"... und dass man mit solchen Sprüchen jemanden

    "rekrutieren" möchte oder kann bezweifel ich sehr. Mir gefällt auch nicht die martialische Sprache, diese kampfbegriffe...


    Jemand, der wie oben so einen Sprüch gemacht hat, würde ich niemals politisch einordnen sondern eher als stumpfen Idioten.


    Desweiteren fehlt mir die Ausgewogenheit, weil man wie üblich, vor rechten Gruppierungen warnt aber vergißt,

    dass es ebenso linke Gruppierungen gibt, die genauso vorgehen und dabei auch in unseren Tagen mit Gewalt und Zerstörung

    auffallen (zb. Hamburg "WELCOME TO HELL"). Vor denen warnt hier niemand, das tue ich aber jetzt an dieser Stelle !!


    Da das Ganze hier schon politisch ist, würde ich gerne einmal wissen, vor was genau gewarnt wird? Vor hohlen Sprüchen??

    Warum die NS-ZZeit derart verharmlost wird und gewöhnliche Menschen auf den Straßen als "Nazi" beschimpft werden.

    Warum sowas jetzt ÜBERALL Thema wird, selbst in so einem Spieleforum... als wenn der 3.Weltkrieg kurz vor dem Ausbruch stünde

    und das von pseudoNazi ausgelöst - lachhaft - das ist doch massiv übertrieben und wir haben ganz andere ernstere Sorgen!


    Verzeihung, das ich in diesem Chor nicht einstimmen kann, ich bin wohl mit zuviel Verstand ausgestattet.

    (Hoffentlich werde ich jetzt nicht aus diesem Forum verbannt, weil ich eine andere Meinung habe als die vllt. gewünschte)

  • Keine Angst, ich habe da stets ein gesondertes und waches Auge drauf!

    Rechtsextremismus zu bekämpfen ist mir nicht nur online, sondern auch offline ein wichtiges Anliegen!


    Unser Forum, unsere Facebook-Seiten und Voice-Chats sind sauber und wir fahren da eine 0-Toleranz-Politik!


    Und nein firefly "whataboutism" machen wir hier nicht. Wer den Unterschied zwischen Antifaschismus und Rechtsextrem nicht versteht, hat ein Intelligenzproblem.

  • Ist es für dich kein Anliegen Linksextremismus zu bekämpfen?:hmm:


    ALLE Extremisten schaden der Demokratie und darum darf man hier keinen Unterschied machen und sollte es stets deutlich so erwähnen!

    Das halte ich für ein wichtes Anliegen. Ist wohl total aus der "mode" gekommen...:/:rolleyes: :lol:

  • Aus meiner Sicht wird hier übertrieben...

    der Spruch ist sicher nicht ok, aber sowas hat man schon vor 30Jahren gehört ohne das was passiert ist.

    Ich denke nicht dass hier übertrieben wird. Bei rassistischen, rechtsextremen, ausländerfeindlichen Beiträgen und Äußerungen hört alles auf, da kann man nicht strikt und konsequent genug dagegen vorgehen.

  • Ist es für dich kein Anliegen Linksextremismus zu bekämpfen? :hmm:

    Wenn ich dies schon höre. :cursing: Jahrelang hat die Landesregierung in Sachsen linke Gruppen, Aktivitäten und dergleichen beobachtet, behindert. Aussage: "Wir müssen konsequent und mit aller Härte gegen Linksextremismus vorgehen!" Resultat heute: Skinhead Sächsische Schweiz, NSU und Revolution Chemnitz konnten neben all den anderen kleinen Gruppen gedeihen. Das Sachsen heute weit am rechten Rand steht ist das Resultat der lieben Landesregierung und des Oberverwaltungsgerichts in Bautzen welche jede Nazi Demo bewilligt haben!

  • ich bin wohl mit zuviel Verstand ausgestattet.

    Zunächst mal, vielen Dank, dass Ihr das Thema so ernst nehmt.
    Es liegt mir auch nicht daran, Stimmung hier im Forum zu machen, sondern dass dieses Thema eben "im Hinterstübchen" aktiv ist.....DANKE!!

    firefly  
    Es sind genau solche Aussagen und wie Deine, die (politisch) Andersdenkende sofort zu diskreditieren!
    Deine Aussage heißt nämlich im Umkehrschluss, dass alle anderen die hier mitschreiben mit ZU WENIG Verstand ausgestattet sind, um sich eine Meinung bilden zu können!

    Der Rest in Deinem Posting ist, wie CRusko schon bemerkt hat.....

    "whataboutism"!


  • Steam hat generell ein Problem mit vielen Nazi und Troll Profilen. Zu Urban Empire Zeiten hatte ich einen in der Freundesliste, der war in einer Gruppe in der solche Nazi Profile gesammelt wurden und an Steam gemeldet wurden. Leider finde ich die Gruppe nicht mehr wieder :/.


    Besonders Weltkriegs bezogene Spiele sind davon betroffen. In Verdun ist mir das besonders aufgefallen. Damit meine ich keine Spielertruppen die sich nach Regimenten des Kaiserreichs sondern nach Nationalsozialistischen Organisationen bennen. Die Profile dieser Spieler sind auch dementsprechend gestaltet. Ich melde sowas immer sofort an Steam aber bisher gab es da noch nie eine Rückmeldung.

  • Ja, das stieß mir neulich schon bei The Division 2 negativ auch.

    Selbst Rockstar Games ist derzeit froh, kein GTA 6 zu machen. Nicht, weil sie ihre Meinung geändert haben, sondern weil die Rechten und christlichen Fundamentalisten aggressiver geworden sind und sie von eine Bedrohungslage ausgehen, wenn sie GTA mit der gewohnten Gesellschaftskritik machen.

  • Was war denn bei Division 2?


    Ich persönlich nehme das Thema ernst, aber ich kann leider die Leute mit diesen Gedanken nicht ernst nehmen.

    Und es ist schon ein Unterschied, ob die einen Extremisten Hass schüren oder die anderen für eine klassenlose Gesellschaft kämpfen.

    Dieser ganze Nationalstaatenwahn ist sowieso nur eine kapitalistische Erfindung der Oberen um Geld zu pressen. Staaten führen Krieg und Krieg bringt Kohle. Treue und Loyalität, Worte die nur Phrasen fürs Dummvolk sind & Geld drucken sollen.


    Am meisten nervt mich da mal wieder die Doppelmoral in diesem Lande und schiebe meine Kritik auch mal zu den Gutmenschen rüber.

    Erst scheiß Faschisten brüllen und dann sich aufs Konzert von Xavier Naidoo freuen.


    Also, wählt die Partei, denn sie ist gut! :D

  • Was war denn bei Division 2?

    Das Spiel spielt im postapokalyptischen Washington und wird laut Entwickler kein politisches Statement zur aktuellen Zeit enthalten. Die Begründung dafür: Verkaufszahlen.


    Was bietet sich besser an, als eine Message im postapokalyptischen Washington zum Thema Trump und dessen fanatischen Christlich-Rechte Anhängerschaft?


    Wenn Verkaufszahlen die Kreativität einschränken...

  • Das Spiel spielt im postapokalyptischen Washington und wird laut Entwickler kein politisches Statement zur aktuellen Zeit enthalten. Die Begründung dafür: Verkaufszahlen.


    Was bietet sich besser an, als eine Message im postapokalyptischen Washington zum Thema Trump und dessen fanatischen Christlich-Rechte Anhängerschaft?


    Wenn Verkaufszahlen die Kreativität einschränken...

    Wobei "eine Message im postapokalyptischen Washington zum Thema Trump und dessen fanatischen Christlich-Rechte Anhängerschaft?" wirklich so gar nicht mit der Story von Division zu tun hat...da geht es schließlich im großen und ganzen um die Ausbreitung einer Epidemie.