The Outer Worlds

  • Naja, ich habe nicht für alles Zeit, dafür aber eigene "Must Have". The Outer Worlds gehört seit dem ersten Trailer dazu und deswegen freue ich mich, dass es zu einer Zeit kommt, wo keine Platzhirsche veröffentlicht werden und ich außerdem genug Zeit dafür haben werde.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Hier mal ein kleiner Bericht der PC Games welcher nicht so gut klingt:


    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Bis auf die eine Questreihe sind das alles Features, die nicht weltbewegend sind. Es wird ja eh kein Mamut-Spiel, wie The Witcher oder Konsorten, sondern ein etwas kleineres Spiel (30 Stunden?).

    Gibt ja auch Gerüchte, dass bereits Teil 2 in Planung ist. Da kann ja dann wieder einiges aufleben.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Naja, also die Punkte

    • Entscheidungen und Konsequenzen basierend auf dem Hintergrund eures Charakters
    • Tagesabläufe von NPCs

    nehmen einem Spiel doch einiges an Flair. Und wie will man feststellen, wie denn eine neue Marke ankommt, wenn man sie gleich zu Beginn mit einer solchen Hypothek ins Rennen schickt? Ich erinnere da mal an die Diskussionen über den Epic-Store, wo auch vielfach moniert wird, dass diverse Features zu Beginn fehlen.

    Dragondeal-Youtube-Kanal:

    85-bannersmall-jpg


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin):)

  • Oh, die Gaming Welt ist schlecht und alles ist Schwarz.

    Langsam nervt mich das gewaltig an.

    Da können wir ja nichts für, dass die Gaming Industrie so ist ;). Sieht man hier ja mal wieder.... Hauptsache sie machen dieses Jahr noch Geld damit....

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Oh, die Gaming Welt ist schlecht und alles ist Schwarz.

    Nicht alles ist schlecht, nicht alles ist schwarz, aber man sollte dennoch einige Dinge auch kritisch betrachten. Wenn ich jetzt lese dass da einige Features gestrichen wurden damit man das Spiel noch dieses Jahr auf dern Markt werfen kann, so muss man dies auch kritisch hinterfragen. Zum Beispiel:


    • Entscheidungen und Konsequenzen basierend auf dem Hintergrund eures Charakters

    Dies ist, meiner Meinung nach, schon ein tiefer Einschnitt wenn man davon ausgeht dass es eben ein Rollenspiel sein soll. Ich kann mich wie die "Axt im Wald" benehmen und es passiert einfach nichts.


    • Crafting von Waffen

    Macht auch einen wichtigen Punkt aus. In Elex habe ich es genossen meine Waffen zu verbessern. Hier muss ich nun nehmen was mir das Spiel vor die Füße wirft.


    • Eine Questreihe, die sich um eine Intrige eines Konzerns drehen sollte

    Na gut, an der Stelle könnte ich damit leben dass dies als DLC nachgereicht wird.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Wie genau ist das denn mit den Entscheidungen und Konsequenzen zu verstehen? Gibt es vordefinierte Charaktere und darauf wird nur kein Einfluss genommen? Oder generell, was ich in der Welt entscheide?

    Letzteres wäre für mich ein Dämpfer.


    Ansonsten lasse ich mich überraschen. Ich halte es da wie mit WarHorse: Es ist kein AAA-Titel.

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • Releasedatum wurde gerade bekannt gegeben: 25. Oktober 2019!


    Das Spiel ist auch ab 25.10. im Xbox Game Pass dabei und kann daher auf dem PC ohne Epic Store gespielt werden!

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

    Edited once, last by CRusko ().