Gerüchte zum nächsten Assassin's Creed

  • Ein YouTube hat ein paar Ideen zusammengefasst. Könnte das nächste Assassin's Creed in Rom spielen?

    Seine Theorie macht Sinn und ich hätte auf dieses Setting richtig viel Lust!



    Ein anderes heißes Gerücht ist ja Asien. Ich hätte ja mehr Lust auf europäische Geschichte, aber da ist jeder anders.

    Ein Assassins Creed in Rom - und damit meine ich nicht die Stadt, sondern das große römische Reich, wäre für mich sehr interessant!

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Die Gerüchte gehen weiter!

    Das nächste AC soll "Legion" heißen und in Italien spielen: https://www.gamestar.de/artike…o-london-rom,3341038.html.


    Vom Gameplay soll es ähnlich zu den beiden Vorgängern sein. Auch thematisch geht es weiterhin um die Izu und die Anfänge der Assassinen.

    Beides finde ich super!


    Würde mich sehr über ein neues AC freuen, welches das Spielprinzip beibehält.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Der Producer des Videos im 1. Beitrag (*FN?) hat ein neues Video mit einem neuen Gerücht. XD

    Demzufolge könnte das nächste AC (2020) in einer Wikinger- Epoche spielen.

    AC Vikings oder "Arbeitstitel" ---> AC Kingdom


    Mir persönlich hätte ein setting im alten Japan mit Samurai und Ninjas besser gefallen. Aber es geht ja nicht nach mir. :D

    Wikinger und Assassinen passt meiner Meinung nicht so gut zusammen. Aber wenn man bedenkt, dass >God of War< ein Verkaufserfolg war, scheint es ja gut bei den Kunden anzukommen. Somit wäre es durchaus denkbar, dass sich die Spielereihe AC mehr in diese Richtung entwickeln könnte. Mehr offensive Kämpfe, mehr Mythologie und Schiffskämpfe. Ein Trend in diese Richtung war schon in Origins und Odyssey zu verzeichnen. Ich persönlich fände es schade, wenn das Assassinen- Spiel immer mehr zur Nebensache wird. Aber ein kommerzielles Unternehmen muss sich natürlich fragen, was die Mehrzahl der Kunden möchte.

    Falls das Gerücht stimmen sollte, bin ich neugierig wie sie das umsetzen wollen. Auf nach Wallhalla! :lol:

  • Da Asien gar nicht mein Ding ist, finde ich das Konzept eines Wikinger-AC interessant. Als Karte die nordischen Länger bis England und die europäische Küste. Könnte spannend sein!

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Was ist aus den Rom-Gerüchten geworden? Asien ist auch nicht meins, gegen Wikinger hätte ich nichts, aber Rom fände ich am besten.

    "Das Internet ist nur ein Hype" Bill Gates, 1993


    :ichmoddunichts:


    System :pc6344: : GTX 1070 Strix OC | i5-7600K @3.8GHz | G.Skill 32GB DDR4-2400 | 500 GB M2.SSD | Asus Prime B250-Pro | be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silber ||| Steelseries Apex 3 | Steelseries Rival 310 | Corsair Void Pro Wireless | T.bone SC440

  • Da Origins und Odyssey von verschiedenen Entwickler Studios sind denke ich das evtl. beide Settings Möglich sind und das sie in einem ähnlich Rythmus wie Origins und Odyssey erscheinen. Welches zuerst kommt kann ich mir nicht ausmalen. Aber logisch fände ich ein Römisches AC, da das quasi direkt an die Story von Origins anschließen kann. Schließlich gab es dort ja auch ein Kapitel in Rom.

    Bei den Wikingern bin ich etwas unschlüssig aber es gäbe dann wieder einen Grund die Seefahrts Komponente einzubauen.

  • An direkte Fortsetzungen oder Anknüpfungen der Story mag ich nicht glauben - das wäre untypisch für Assassins Creed. Bisher ging es in der Zeitlinie der Story stets hin und her. Im Spiel selbst hatte man ja schon Gegenwarts- und Vergangenheits- Passagen. Aber auch die verschiedenen Teile der Reihe waren nicht unbedingt chronologisch. Die Reihe begann in den Kreuzzügen, ging in die Rennaissance, dann nach Amerika, zu den Piraten, wieder nach Amerika, zur franz. Revolution und letztendlich ins vikt. London. Dann springt die Story ganz weit in der Zeit zurück ins alte Ägypten und grich. Antike. Diese Zeitsprünge gehören einfach zu AC, "Zeitreisen im Animus" machen den Reiz und die Story aus. Auf diese Weise wird die Spielereihe auch nicht langweilig, weil sie stets mit einem neuen Setting für den Spieler aufwartet.

    Man könnte sagen, in manchen Dingen ist sich AC treu geblieben. Auch wenn einige Fans der ersten Teile die Änderungen und Entwicklung skeptisch sehen, weil sie zu sehr vom Ursprung abweicht. Ich persönlich empfinde die Evolution des Spiels als positiven Fortschritt. Aber nur, weil die ersten Teile für mich zu sehr auf Geschicklichkeit basieren. Ab Syndicate wurde es erst interessant für mich. Und erst Origins und Odyssey konnte ich ohne "Stress" zocken. Mehr spielerische Freiheit, kein: du mußt da unbedingt durch. Endlich konnte ich die Story erleben ohne krampfige Fingerakrobatik, jump and run- Einlagen oder aberwitzige Bossfights. Denn die sind jetzt optional (für alle, die es mögen). Ich hoffe sehr, dass der nächste Ableger der Reihe diesen Entwicklungstrend beibehält. ;)

  • Vorgestellt?? Naja, man sieht, wie der Künstler ein Bild malt. :lool563:

    Zumindest sind Boote mit auf dem Bild, die nach Wikingerschiff aussehen.

    Insofern nix neues ... eher eine Bestätigung der jüngsten Gerüchte und "Leaks".;)

  • Hier paar Ingame Screenshots...sieht schon echt geil aus!








    Erstes Gameplay gibt es am 7. Mai zu sehen :)


    Edited once, last by Maddis ().

  • Danke für den Trailer. :)

    Also steht der Name endlich fest: Valhalla.

    In der limited edition gibt es einen weißen Wolf als Reittier.

    Außerdem gibts wieder eine versteckte Klinge (Diesmal aber über dem Handrücken, Finger bleiben also alle dran ;) ). Tattoos soll es auch geben.

    Begleiter wird diesmal vermutlich ein Rabe sein - kein Adler.

    In der ultimate edition sind Schiffspakete drin.

    Neu drin: Housing. Auf- und Ausbau einer eigenen Siedlung.

    Was viele Fans seit origins vermißt haben ... ein Schild. Sieht aus, als wäre diesmal wieder einer in den Ausrüstungsoptionen.

    Charakterwahl: männlich (Eivor) / weiblich.

    ;)