ANNO 1800 nach Patch 02

  • Voller Vorfreude habe ich den Patch erwartet, habe ich über 1 Woche eine Zwangspause eingelegt (einlegen müssen...) doch:


    Alter Spielstand


    - Die Schiffe verlassen ihr Route als Eskorte, Eskort Schiffe greifen immer noch Piraten an, obwohl "Passiv" eingestellt ist und, ich darf sie dann wieder einsammeln.


    - Einige Schiffe mit Einstellung (ich habe alle meine Schiffe so eingestellt) halten ihren Platz nicht, sind auf der Karte verstreut...


    - Meine bewohnten Inseln weisen ALLE eine Top Zufriedenheit auf, Einkommen 1,200, Waren im Überfluss, plötzlich rast das Einkommen extrem runter, so das ich mit einigen Hundert ins Minus komme...


    - Krankheiten haben sich nicht verbessert, ist der selbe Mist wie vorher...


    - Kaufe ich Inselanteile, werden die sofort wieder zurück gekauft, Katz und Maus-spiel.


    Ich bin nur noch genervt, Krankheit, Feuer, Explosionen, zig Meldungen, in der Neuen Welt werden Schiffe versenkt, obwohl die sicher im Hafen sein sollten (!!!), ich bin nur noch am klicken und schauen, was ist hier, was da, komme zu nichts...


    Das ist kein Spass mehr...

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Spielen kann man schon, nur wie...

    Allerdings weiß ich nicht, ob das bei jedem so ist und ob es nur alte Spielstände bertifft.


    Ich bin so verärgert, das ich keine Lust mehr habe meinen alten Spielstand fast 90 Stunden weiter zu spielen, wenn überhaupt noch...

    Da habe ich ne schöne Karte, gut Inseln und nun das!


    Wenn ich wüßte das ich die selbe Karte wiede rbekomme, würde ich einen Neustart versuchen, leider habe ich die Kartennummer nicht...

    Aber du Aurora hast doch die selbe Hauptinsel wie ich, hast du villeicht die Kartennummer?

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • spielen kann man schon, nur wie...

    naja, das was du genannt hast, hat bei mir gereicht aufzuhören, wie du sagst, es nervt leider sehr.... besonders das mit den Schiffen.....

    Aber du Aurora hast doch die selbe Hauptinsel wie ich, hast du villeicht die Kartennummer?

    3821

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Bin zwar längst nicht so weit aber bei mir machen die Schiffe was sie sollen nach dem Patch. Die Schiffe waren allerdings alle zurückgesetzt auf die standarteinstellung. Aber das mit der Bilanz war bei mir leider auch so ähnlich von 3.200 auf minus 900 dann plötzlich auf +6.000 und ich hab keine Ahnung wieso ^^

  • Danke für die Kartennummer Aurora :thumbup:

    Ich versuch mal nen Neustart...


    Das einzig postive von dem Patch ist, dass das Einflussystem verbessert wurde und, bisher zu funktionieren scheint. Aber auch für mich noch nicht die finale Lösung ist.

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Meine bewohnten Inseln weisen ALLE eine Top Zufriedenheit auf, Einkommen 1,200, Waren im Überfluss, plötzlich rast das Einkommen extrem runter, so das ich mit einigen Hundert ins Minus komme...

    Dies habe ich auch, da fehlen mal kurz irgendwelche Waren, meist aus Südamerika. Geht der Rum oder der Kaffee bei mir zur Neige bleiben meine Leute zwar noch immer zufrieden, dennoch ziehen Investoren, Ingenieure aus oder zahlen weniger Steuern weil Luxuswaren fehlen. Und ja, es ist schon anstrengender die Leute zu versorgen als in den Vorgängern.

    Krankheiten haben sich nicht verbessert, ist der selbe Mist wie vorher...

    Ich bin nur noch genervt, Krankheit, Feuer, Explosionen, zig Meldungen

    Auch ich habe Krankheiten, aber diese werden durch meine Krankenhäuser geheilt, auch bei mir gibt es hier und da Feuer, aber diese werden durch meine Feuerwehr geregelt. Da genügt es mal kurz zu schauen ob die Feuerwehr ausrückt und gut ist. Bei mir fliegt auch in Abständen eine Ölquelle in die Luft, die baue ich wieder auf und weiter geht es. Tut mir leid, aber ich kann diese Probleme nicht nachvollziehen.


    Zu den Kriegsschiffen kann ich nichts sagen, da ich nicht mit KI oder/und Piraten spiele.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Aber das mit der Bilanz war bei mir leider auch so ähnlich von 3.200 auf minus 900 dann plötzlich auf +6.000 und ich hab keine Ahnung wieso ^^

    Wenn es mal kurz die Versorgung mit Rum, Kaffee oder anderen Gütern einbricht, leider reicht da auch dass diese auf unter 100% rutscht, ziehen entweder Leute aus die dann keine Steuereinnahmen bringen oder sie zahlen keine Steuern auf die Luxusgüter welche Zufriedenheit bringen.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Da ich momentan nur mit Laptop unterwegs bin und nicht so richtig zum spielen komme, wollte ich ich mal fragen wie die anderen Heimbewohner den Patch finden. Mir ist nur, nach einem kurzen Start, aufgefallen das man jetzt mit Einflusspunkten fast zugeschüttet wird. Ob dies wirklich den Sinn erfüllt wage ich mal in Frage zu stellen. Im Prinzip wird jetzt das System der Einflusspunkte fast ausgehebelt. Im öffentlichen Forum gab es dazu einen recht guten Vorschlag, nämlich die Generierung der Einflusspunkte bei Spielerstellung, ähnlich wie dem Einkommen einzustellen: wenig, mittel, hoch ... so kann sich jeder Spieler selbst einstellen wie viel Einfluss er im Spiel zur Verfügung hat.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Wenn es mal kurz die Versorgung mit Rum, Kaffee oder anderen Gütern einbricht, leider reicht da auch dass diese auf unter 100% rutscht, ziehen entweder Leute aus die dann keine Steuereinnahmen bringen oder sie zahlen keine Steuern auf die Luxusgüter welche Zufriedenheit bringen.

    Das ist bei mir auch so. Der Effekt ist extrem Krass und kann einen schnell in den Ruin treiben. Ich habe versucht das Minus durch den Aufstieg weiterer Gebäude auszugleichen aber dann war es sogar noch schlimmer!

    Es hilft wirklich nur die Verbrauchsgüter nicht aus den Augen zu verlieren. Aber verglichen mit Anno 2205 liebe ich das! Hier wird einen das wenigstens nicht vorgebetet 8o

  • Das ist bei mir auch so. Der Effekt ist extrem Krass und kann einen schnell in den Ruin treiben. Ich habe versucht das Minus durch den Aufstieg weiterer Gebäude auszugleichen aber dann war es sogar noch schlimmer!

    Es hilft wirklich nur die Verbrauchsgüter nicht aus den Augen zu verlieren. Aber verglichen mit Anno 2205 liebe ich das! Hier wird einen das wenigstens nicht vorgebetet 8o

    Finde ich auch sehr gut so aber die schwankungen sind dann doch zu extrem nur weil Kaffe mal bei 96% ist ^^Deswegen setze ich jetzt auf überproduktion hauptsache die Leute sind versorgt hab ich halt 250 Tonnen Golduhren au Lager. Sobal das runter geht hab ich so genug Zeit zum reagieren ^^

  • Dies habe ich auch, da fehlen mal kurz irgendwelche Waren, meist aus Südamerika. Geht der Rum oder der Kaffee bei mir zur Neige bleiben meine Leute zwar noch immer zufrieden, dennoch ziehen Investoren, Ingenieure aus oder zahlen weniger Steuern weil Luxuswaren fehlen. Und ja, es ist schon anstrengender die Leute zu versorgen als in den Vorgängern.

    Auch ich habe Krankheiten, aber diese werden durch meine Krankenhäuser geheilt, auch bei mir gibt es hier und da Feuer, aber diese werden durch meine Feuerwehr geregelt. Da genügt es mal kurz zu schauen ob die Feuerwehr ausrückt und gut ist. Bei mir fliegt auch in Abständen eine Ölquelle in die Luft, die baue ich wieder auf und weiter geht es. Tut mir leid, aber ich kann diese Probleme nicht nachvollziehen.


    Zu den Kriegsschiffen kann ich nichts sagen, da ich nicht mit KI oder/und Piraten spiele.

    Eben nicht, es fehlen keine Waren, ich habe einen Waren-Überschuss!


    Ja, wenn man wie du ohne KI spielt, ist es sicherlich kein Problem, aber spiel mal mit Gegenern, deren Schiffen die Krankheiten im vorbei fahren übertragen, das ist kein Spass!

    -Deswegen kannst du die Problematik auch nicht nachvollziehen...

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • Eben nicht, es fehlen keine Waren, ich habe einen Waren-Überschuss!

    Nochmals, wenn das Einkommen plötzlich in den Keller rast kommen dafür nur und ausschließlich folgende Dinge in Frage:


    1. Es fehlen Dinge welche die jeweiligen Bevölkerungsgruppen benötigen, dann sinken die Einwohner in den jeweiligen Häusern und das Einkommen wird geringer.

    2. Es fehlen Dinge für die Zufriedenheit, dies muss jetzt nicht zwingend die Zufriedenheit beeinflussen, aber es sinken die Einnahmen an Steuern. Je nach Ware und Bevölkerungszahl der jeweiligen Gruppe kann dies schon beträchtlich sein.

    3. Man hat im Kontor Waren wie Rum, Zigarren oder Pelzmäntel, also Waren welche richtig teuer sind, auf Einkauf gestellt.

    4. Man hat eine automatische Handelsroute zu den neutralen Händlern oder der KI und kauft dort Waren ein.

    5. Es kann sein das gerade ein Festival auf Deiner Insel stattfindet, dies erhöht auch die Einnahmen. Wenn man jetzt die erhöhten Einnahmen als IST betrachtet, in der Zeit teure Produktionsketten errichtet und das Festival dann endet kann man auch kurzzeitig in ein negatives Einkommen rutschen.



    Und NEIN es ist kein Bug wenn das Einkommen plötzlich in den Keller rast! Die Gründe habe ich oben beschrieben. Fakt ist nur, das System Versorgung-Waren-Einkommen-Steuern-Ausgaben reagiert sehr sensibel. Selbst wenn die Einwohner mit nur 98 % einer Ware versorgt sind kann das Einkommen geringer werden.


    Ja, wenn man wie du ohne KI spielt, ist es sicherlich kein Problem, aber spiel mal mit Gegenern, deren Schiffen die Krankheiten im vorbei fahren übertragen, das ist kein Spass!

    Kranke Schiffe da parken wo keine Gegner lang fahren. Handel mit der KI unterbrachen damit deren kranke Schiffe nicht in meinem Hafen anlegen ....



    Mehr habe ich dazu nicht zu sagen!

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Dann sag ich auch nichts mehr...

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170

    CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz

    Z!DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill

    VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2

    HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD

    Windows 10

  • 1. Es fehlen Dinge welche die jeweiligen Bevölkerungsgruppen benötigen, dann sinken die Einwohner in den jeweiligen Häusern und das Einkommen wird geringer.

    2. Es fehlen Dinge für die Zufriedenheit, dies muss jetzt nicht zwingend die Zufriedenheit beeinflussen, aber es sinken die Einnahmen an Steuern. Je nach Ware und Bevölkerungszahl der jeweiligen Gruppe kann dies schon beträchtlich sein.

    Darum wäre es ja interessant wenn man genau gesagt bekäme was ,wo, wen fehlt (Hatte ich schon mal in einen anderen Thread angesprochen).

    Wenn ich meine Bilanz sinken sehe muss ich erst mal suchen wo das Dilemma steckt, und das in verschiedenen Welten.

    Ein Computer ist dazu da die Probleme effizient und schnell zu lösen die man ohne ihn gar nicht hätte

  • Darum wäre es ja interessant wenn man genau gesagt bekäme was ,wo, wen fehlt (Hatte ich schon mal in einen anderen Thread angesprochen).

    Wenn ich meine Bilanz sinken sehe muss ich erst mal suchen wo das Dilemma steckt, und das in verschiedenen Welten.

    Das gehört aber nunmal zu Anno wäre ja langweilig wenn dir direkt gesagt werden würde was fehlt das sollte man sich schon selbst zusammensuchen ;) Deswegen war 2205 auch kein Anno weil die Waren nicht simuliert waren und man direkt gesehen hat wo zu wenig produziert wird...