Abstimmung zum Spiel des Jahres 2019

  • Welches ist Dein Spiel des Jahres? 15

    1. Anno 1800 (8) 53%
    2. Transpor Fever 2 (2) 13%
    3. Star Wars Jedi: Fallen Order (2) 13%
    4. Planet Zoo (2) 13%
    5. Imperator: Rome (1) 7%
    6. Metro: Exodus (0) 0%
    7. Borderlands 3 (0) 0%
    8. ​​​​​​​​Dawn Of Man (0) 0%

    Ja, einige Vorschläge sind ja nun doch eingetroffen und diese mag ich zur Abstimmung stellen. Ihr hat eine Stimme, diese kann auch nicht verändert werden. Die Abstimmung läuft bis zum 31.12.2019.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Ich hatte für mich die schwere wahl zwischen Anno 1800 und Transportfever 2 beides für mich sehr gute und tolle spielreihen aber Anno 1800 hatt dann doch gewonnen vorallem weil TF2 erst so spät erschienen ist und Anno 1800 doch ein wichtiger Meilenstein in der Annoreihe darstellt und mir sehr viel spaß macht.

  • Ich kann halt auch kein Spiel zum Spiel des Jahres wählen was ich erst seit einem Monat spiele. Deshalb fiel meine Wahl auch auf Anno, das spiele ich immerhin seit 8 Monaten gerne. :kaffee:

    "Das Internet ist nur ein Hype" Bill Gates, 1993


    :ichmoddunichts:


    System :pc6344: : GTX 1070 Strix OC | i5-7600K @3.8GHz | G.Skill 32GB DDR4-2400 | 500 GB M2.SSD | Asus Prime B250-Pro | be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silber ||| Steelseries Apex 3 | Steelseries Rival 310 | Corsair Void Pro Wireless | T.bone SC440

  • Ich habe Planet Zoo gewählt, weil es für mich persönlich das beste Spiel ist, seit ich spiele. Also seit pacman.


    Das liegt daran, dass ich immer schon Zoo Spiele geliebt habe, aber leider gab es davon nie sehr viele. Also bin ich immer auf andere Spiele ausgewichen, die mir zwar auch Spaß gemacht haben, aber nicht so wie eben ein Zoo Spiel.

    Planet Zoo hat bei mir den Nagel auf den Kopf getroffen, als ich in der Beta meinen 1. Zoo angefangen habe, war ich wie elektrisiert. Eine so realistische Tieranimation, hat es noch in keinem Spiel gegeben.

    Einfach megahammergeil :!:

    Seitdem bin ich verliebt in meine Zoo´s u. in meine Tiere u. ich hoffe, dass dieses Spiel noch sehr lange immer weiter entwickelt wird.

    :elefant634:

    Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!

    Oliver Wendell Holmes, Sr. (1809 - 1894)

    US-amerikanischer Arzt und Essayist

  • Ich habe natürlich für meinen Favorit Star Wars Jedi: Fallen Order gestimmt.

    Mit dem Spiel verbinde ich nicht nur maximalen persönlichen Spielspaß, sondern es war auch das erste Spiel, welches ich für meine neue Aufgabe bei der Star Wars Fanseite in der engen Berichterstattung übernommen habe. Damit einher gehend war ja auch mein von EA eingeladener Trip nach LA zum Preview-Event mit Besuch im Galaxy's Edge im Disneyland Anaheim.

    Deswegen ist das Spiel für mich auf vielen Ebenen etwas Besonderes und damit mein Spiel des Jahres.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Ja leider haben nur 15 von 9.383 Heimbewohnern abgestimmt, dies aber mit einem klaren Ergebnis. Somit geht der Pokal für das Spiel des Jahres im Spielerheim an:


    :platz1-86: Anno 1800 :platz1-86:


    Allerdings halte ich das Ergebnis für nicht wirklich repräsentativ. So ist im Planet Zoo Forum wesentlich mehr los, allerdings haben die Spieler dort nicht für ihr Spiel gestimmt. Ich freue mich dennoch das der Pokal an Anno 1800 geht, ganz klar. ;)) An der Stelle möchte ich gleich die Möglichkeit nutzen allen Heimbewohnern ein gesundes, friedliches und schönes neues Jahr zu wünschen. Das Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen und das wir im Jahre 2020 mit vielen neuen, schönen und spannenden Spielen versorgt werden. :gaming467:

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • 467 Zugriffe auf diesen Thread. Ich kann wirklich nicht verstehen warum man dann nicht eben abstimmen kann. Aber was soll's! :denken634: Glückwunsch an Anno 1800! :platz1-86:

    "Das Internet ist nur ein Hype" Bill Gates, 1993


    :ichmoddunichts:


    System :pc6344: : GTX 1070 Strix OC | i5-7600K @3.8GHz | G.Skill 32GB DDR4-2400 | 500 GB M2.SSD | Asus Prime B250-Pro | be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silber ||| Steelseries Apex 3 | Steelseries Rival 310 | Corsair Void Pro Wireless | T.bone SC440

  • Ich habe für kein Spiel abgestimmt, weil ... ich Konsolen- Spieler bin. Zum einen wäre nur ein Teil der zur Abstimmung gestellten Spiele auf Konsole verfügbar gewesen. Zum anderen bin ich persönlich von den Spielen, die ich letztes Jahr gespielt habe, eher enttäuscht.

    Railway Empire: Ich finde es ein grafisch schönes Spiel, das sogar einiges besser kann, als Transportfever. Aber leider kann ich dieses Spiel nur als virtuelle Modelleisenbahn verwenden. Denn zum ernsthaften Wirtschafts simulieren fehlt mir die Möglichkeit in die entsprechenden Menüs zu gelangen, die man am PC ganz easy mit der Mouse erreichen kann. Aber leider hat man auf Konsole keinerlei Erklärung, wie man dahin gelangt. Es gibt zwar hübsche Tutorial- Animation, aber keinen Hinweis oder Legende, mit welchem Controller- Befehl man das aufruft. Ich weiß bis heute nicht, wie man ins Forschungsmenü kommt. Deshalb habe ich das Gefühl, dass ich nur den halben Funktionsumfang geliefert bekommen habe.

    Kingdom come Deliverance: Dieses Spiel habe ich geliebt und gehaßt. Die immersion war unglaublich. Aber ein halbes Jahr habe ich mich mit Spontanabstürzen und Performanceproblemen ärgern müssen. Fast ein Jahr und ungezählte patches hat es gedauert, daraus ein richtig gutes Spiel zu machen.

    Conan exiles: Meine jüngste Errungenschaft. Ich wollte den Fehler nicht wiederholen und habe erst ein Jahr nach release gekauft. Aber selbst hier wieder das gleiche Dilemma. Ein schönes Spiel, doch selbst nach einem Jahr Produktpflege schmiert mir das Spiel gelegentlich ab oder hat mit Performanceproblemen, Lags oder Grafikbugs zu kämpfen. Dabei rede ich nicht vom Multiplay, Server oder onlineGaming. Nein, simples Singleplay / koop, wo die Konsole den Hostserver nur emuliert.

    Ich frage mich: WAS ! ist so schwer daran, ein Spiel auf den Markt zu bringen, das auch auf Konsole vernünftig funktioniert oder auch mal eine Legende mit Controllerbefehlen beizufügen? Ich Konsoliero bezahle schließlich das selbe Geld wie ein PC kunde. Vielleicht habe ich mit diesen drei Spielen einfach nur Pech gehabt. Kann ja sein, bei anderen games und Gamern läufts total super. Aber mein persönlicher Jahresrückblick ist nunmal not amused. Deshalb - no vote. :nono:

  • Alle drei Vertreter sind halt auch keine klassischen Konsolenspiele und haben deshalb Steuerungsschwierigkeiten. Im Gegenzug haben Poetierungen für den PC auch damit zu kämpfen, dass z.B. Inventarmanagement konsolenoptimiert ist.

    Die Verärgerung darüber kann ich verstehen, wo es herkommt allerdings auch.

    Die Portierungen klassischer PC Titel auf die Konsolen ist noch recht neu in der jüngsten Umsetzung. Da freue ich mich derzeit eher drüber, dass die Grenzen der Plattformen aufgeweicht werden und gestehe Kinderkrankheiten zu. Es gibt aber auhh gute Ports: Civilization VI - eigentlich immer reines PC Spiel gewesen, wurde wunderbar portiert.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Naja wenn man bedenkt was PC Spieler in der Vergangenheit an Ports von der Konsole zum PC ertragen mussten ist das irgendwie zwar ärgerlich aber nix neues, nur in die andere Richtung. Ich hoffe ja, dass es in der Zukunft keinen unterschied mehr gibt zwischen PC oder Konsolenspiel aber ohne die Vorteile des PCs aufzugeben ist wahrscheinlich ein wunschraum aber mal schauen.

  • CRusko

    Danke für die Rückmeldung. Ich bin Froh überhaupt mal von jemandem eine Antwort zu diesem Thema zu bekommen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das sowas wie Neuland? Gut, kreative neue Ideen unterstütze ich gern und habe Verständnis für Anfangsschwierigkeiten. Auch bei Indiespielen schaue ich mal über Bugs oder unfertige Sachen hinweg, solange sie das Geld wert sind, das ich dafür ausgegeben habe. Aber darum gehts mir eigentlich auch nicht. Mein Problem ist eher grundlegender. Ich versuche mich mal an einer Erklärung:

    Als das erste Anno rauskam, konnten wir das noch an einem popligen Büro- Pc zocken. Das geht heutzutage nicht mehr. Die Spiele werden grafisch immer besser - und leistungshungriger. Man braucht einen guten Pc, den man bei jeder neuen Generation Spiele wieder nachrüsten muß. Und genau das ist der Grund, warum Leute wie ich auf Konsole umgestiegen sind. Kein Bock mehr am PC zu schrauben. Die Konsolen sind (je nach Modell) genormt und haben anders als ein PC immer die gleiche Hardware. Die Leistungsgrenzen und Parameter sollten also auch den Spielemachern bekannt sein. Und genau das ist mein Problem. Deshalb laufen ja auch die von dir genannten Spiele prima auf der Konsole. Civi, Transport tycoon, etc. , die sind uralt, genau wie ich. *lol*:alterknacker523:

    Aber ich will hier nicht rum jammern (auf hohem Niveau! XD). Ist ja meine eigene Schuld. Mein Spielegeschmack ist etwas abseits vom Mainstream. Und das etwas andere war schon immer ein wenig .... kompliziert. ;)

  • Aber Konsole ist und bleibt Mainstream. Für die alten verschrobenen Tüftler ist der PC ;-)

    Civilization ist ein toller Konsolenport. Stellaris und Cities Skylines lassen sich ebenfalls top auf den Konsolen spielen. Ehemalige klassische PC Spiele erobern langsam auch die Konsolen und das ist gut so. Ich denke mal, dass kommende Spiele das besser hin bekommen.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Stimmt schon, dieser Ausspruch. Da kann ich mich getrost mit einreihen. Das heißt aber nicht, dass ich deshalb nicht mehr mit der Zeit mitgehe. Die Konsolen sind einfach die Zukunft. Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. In der Computersteinzeit blieb dem Normalnutzer nichts weiter übrig, als sich mit der Technik auseinander zu setzen. Das heißt jedoch nicht, dass die jüngere Generation dazu zu ungebildet oder zu faul wäre. Ganz im Gegenteil, die haben begriffen, dass es auch benutzerfreundlicher geht.

    Dass die Portierung von PC Spielen nicht nur bei alten "Schinken" funktionieren kann, sieht man sehr schön bei LS19. Gut, das ist jetzt nicht das nonplusultra, aber die Art und Weise, WIE es gemacht wurde ist in seiner Einfachheit bemerkenswert und läßt bei mir das Gefühl aufkommen, dass die Macher von Problemspielen einfach noch zu sehr gedanklich am PC kleben. Zurück zu LS19. Ich kaufe ein Spiel, das auf den ersten Blick in seiner Basisversion sehr mager aussieht. Ein paar Traktoren, Maschinen und überschaubare Grundelemente sind im Spiel. Feddich. Den Rest macht die Modding- Community. Aber nicht wildes modding. In den Modhub dürfen nur geprüfte Mods. Das macht der Spielehersteller. Doch die Mege der zuschaltbaren Spielinhalte ist begrenzt. Die Xbox teilt dir mit, wieviel Speicher man mit seiner Hardware zu Verfügung hat. So vermeidet man von vornherein Performance- oder Grafikprobleme durch Überlastung. Das Spiel läuft einfach, weil hier der Spielmacher, die Community und der Konsolenhersteller ein gemeinsames Konzept haben.

    Bei den Problemspielen habe ich den Eindruck, dass die eigentlich von vornhein ausschließlich als PCgame entwickelt wurden ... und erst im Nachhinein versucht wurde, das irgendwie auf der Konsole zum Laufen zu bringen. Meiner bescheidenen Meinung nach der falsche Gedankenansatz. Die Zukunft wird zeigen, wohin die Reise geht - ich bleibe gespannt. ;)