Mafia Trilogy/Definitive Edition/Remake

  • Soderle, Mafia 3 habe ich jetzt auch mal durch.

    Story

    • Das Spiel hat einige sehr starke starke Momente (z.B. das Gespräch mit Niki Burke hat schwer Eindruck hinterlassen), leider aber auch einige Tiefen (z.B. der Untersuchungsausschuss). Insgesamt wurde mir in der Story zuviel über den Hauptcharakter geredet, dabei waren die Highlights fast ausschließlich Szenen, in denen er selbst zu Wort gekommen ist.
    • Als Hintergrund für das große Ganze funktioniert die Story leider insgesamt nicht, es passt einfach nicht, wenn man 2/3 des Verbrechens beherrscht und trotzdem noch Kleinscheiß erledigen muss, sei es im ersten Spieldrittel rumfahren zu müssen und das Geld einzusammeln, sei es später immer noch irgendwelche Autos und LKWs klauen zu sollen oder quer durch die Stadt fahren zu müssen, um sich um eine kleine Hanfplantage zu kümmern.
    • Die Gegenwehr des anfangs ja noch großen Mafiapaten war, gelinde gesagt, mau. Zwar mag man sagen, dass der Hauptchar mit seinen Verbündeten vielleicht anfangs noch unter dem Radar lief, aber auch später kamen lediglich zwei oder drei "Vergeltungsversuche", die gezielt auf den Char abzielten. Ansonsten verhielt sich die Opposition wie Vieh auf der Schlachtbank und wartete vollkommen passiv auf ihr Schicksal.
    • Die explizite Darstellung brutaler Gewalt wurde mir nicht gezielt genug eingesetzt, um als Stilmittel durchzugehen, das glitt stellenweise ins Vulgäre ab, als wolle man die Teens begeistern, die das Spiel eigentlich gar nicht in die Finger kriegen sollten.

    Spielmechanik

    • Spielmechanisch war es recht gut, mit ein wenig Neugier und Geduld kam mehr dabei rum als eine reine Ballerorgie, es gab fast durchgehend die Möglichkeit, einen Großteil der Gegner nach und nach leise auszuschalten, die Kampfgebiete über verschiedene Wege zu betreten, Scharfschützenpositionen, Benzin u.ä, welches man zur Explosion bringen konnte etc.
    • Während man selber allerdings durchaus auch mal mit Munitionsmangel zu kämpfen hatte, mussten die Gegner zwar nachladen, hatten dafür aber anscheinend einen Munitionstransporter in der Beintasche - von dem nicht mehr viel übrig war, wenn man die Reste einsammelte.
    • Das Fehlen des freien Speichern war stellenweise nervtötend, da man beim Scheitern nicht am Auftragsanfang neu startete, sondern mehr oder minder weit entfernt und sich erstmal wieder ins Auto schwingen musste.
    • Die Polizei ist in diesem Spiel ... ähm. Mit 100 über die rote Ampel direkt vor ihrer Nase, vielleicht noch an ein paar Unbeteiligten entlanggeschrammt? Keine Reaktion. 10m von der Straße entfernt und gerade so in der Kampfzone das Sturmgewehr gezückt? Keine Reaktion. Den ersten Gegner angelockt und beim leisen Ausschalten einen Tacken außerhalb der Kampfzone geraten? Gerne auch mal 6 Streifenwagen innerhalb von 20s vor Ort.
    • Einen Auftrag - das Stehlen eines Trucks - musste ich komplett wiederholen, weil ich kurz auf dem Gelände meiner eigenen Organisation für eine Schutzweste ausgestiegen war.

    Technik

    • Leider war die Steuerung etwas konsolenartig, das hätte man besser auf dem PC adaptieren können. Stellenweise war sie auch etwas hakelig, so dass z.B. der Charakter partout nicht in Deckung gehen wollte, dadurch das Überwältigen nicht funktionierte und so Aufträge komplett in die Hose gingen.
    • Besonders auffällig war diese Konsolenherkunft bei den (optionalen) Autorennen, da muss man die Fahrzeugsteuerung einfach anders umsetzen, die Tastatur bietet nunmal nicht die Möglichkeiten eines Analogsticks.
    • Im Prinzip ist die frei drehbare Kamera eine feine Sache, kamen die Gegner allerdings zu nah, versagte dieses Prinzip.
    • Manchmal brach der Verkehr zusammen, weil sich zwei Autos nicht darüber einigen konnten, wer denn nun zuerst fahren soll. Und während einige Fußgänger, die kaum erkennbar waren, schon mal präventiv in Sicherheit sprangen, hegten andere deutliche Suizidgedanken, indem sie mir vor das Auto sprangen anstatt zur Seite. Und da "funktionierte" dann auch die Polizei.


    Gesamtenote

    • In Schulnoten gemessen für mich vielleicht gerade so eine 2-, nimmt man in die Skala wie bei vielen Spielmagazinen zusätzlich ein "herausragend" auf, geht es um eine halbe Note auf 2 hoch.
    • Auf der Skala von 0-100 komme ich so auf 78, +/-2.
    • Müsste ich 0-5 Sterne verteilen, sehe das Ergebnis relativ am Schlechtesten aus, denn 5 Sterne wären für mich ein "besser geht's kaum" und davon ist für mich das Spiel dann doch so weit weg, dass es nur für 3 von 5 reichen würde.

    Dragondeal-Youtube-Kanal:

    85-bannersmall-jpg


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag. (Charlie Chaplin):)

  • Aurora

    Changed the title of the thread from “Mafia Trilogy/Definitive Edition” to “Mafia Trilogy/Definitive Edition/Remake”.