Beta Xul

  • In Vorbereitung auf den Prehistoric Kingdom - Early Access habe ich einen "Park" errichtet in der aktuellen Beta...

    Ganz einfache Anlage, ohne auf Details zu achten. Ging einfach darum, die vorhandenen Möglichkeiten schnell zu testen:



    Naja, ich bin wenig optimistisch, dass der Unterschied zwischen BETA und EARLY ACCESS die vorhandenen Bugs ausräumt. Aber man darf die Hoffnung ja nie aufgeben...


    Zum einen sind immer noch die Bugs vorhanden, die bereits aus der Alpha bekannt sind.

    Zum Beispiel:

    • Tiere verlieren ihr "Mesh" und stecken im Gehege fest. Insb. an Futterstellen oder Engstellen. Sie laufen dann "auf der Stelle" oder drehen sich wie wild im Kreis
    • Tiere laufen durch Bäume hindurch oder ragen mit Köpfen/Schwänzen deutlich durch Zäune/Gebäude. Es gibt auch keine Kollisionsabfrage zwischen den Tieren untereinander!
    • Gehegeeinrichtungen und Besatz für die Raptoren/Archaeopteryx werden nicht gespeichert - nach Neustart sind die Volieren wieder komplett leer!


    Außerdem sind die Besucher nach wie vor "hirnlose Zombies", die ohne jegliche Interaktion mit den Gehegen einfach nur stumpfsinnig durch den Park marschieren und dabei auch immer wieder vom Weg abkommen. Immerhin interagieren sie mit Hindernissen und man kann so z.B. eigene Treppen bauen, die auch begehbar sind...




    Die Anzahl an verfügbaren Spezies ist in der Beta noch immer recht überschaubar und dürfte auch im EA kaum größer werden. 14 Tierearten (im EA kommt wohl noch eine Art dazu) sind nicht gerade umfangreich.

    Tierpfleger gibt es auch noch keine! Alle zugehörigen Menüs sind in der Beta ausgegraut...


    Meine größte Sorge ist und bleibt jedoch die Performance. In einer leeren (!) Map habe ich in Voreinstellung Grafik Ultra ganze 18 FPS. Auch in "Hoch" wird es kaum besser. Alle anderen, niedrigeren Grafikeinstellungen sind optisch nicht mehr akzeptabel. Sobald man Dinos in die Gehege setzt, gehen die FPS mit jedem Tier noch einmal runter - das ist für mich inakzeptabel!

    Spieler mit High End-Rechnern, die z.B. Planet Zoo mit vielen Tieren noch mit über 60 FPS genießen können, werden vermtl. keine Probleme haben. Alle anderen aber schon...


    Auch sind die LOD, also der Detailgrad je nach Entfernung, ziemlich knapp bemessen! Würde man das aber ändern, wäre die Performance noch schlechter. Hier ein Beispiel für einen Gehegeabschnitt aus Glas...

    Bei geringer Kameraentfernung sind alle Details wunderbar erkennbar, auch die Metallpfosten.

    Wenn man nur ein wenig herauszoomt, verschwinden die Pfosten sofort:





    Nun will ich das Spiel aber nicht schlechter reden als es ist! Das Potential ist gewaltig! Die Liebe zum Deteil ist atemberaubend und die Texturen grandios (wenn man sie denn grafisch auf dem heimischen PC darstellen kann). Es macht extrem viel Spaß. Gehege zu erstellen und Gebäude zu bauen. Die Baufunktionen sind deutlich umfangreicher, als z.B. bei Planet Zoo. Es gibt Wettereffekte und die Sounds sind vergleichbar mit Planet Zoo. Da haben die Entwickler schon sehr gute Arbeit geleistet.


    Wenn das Spiel irgendwann "fertig" ist, dürfte es zu meinen Lieblingsspielen werden. Bis dahin ist es aber vermtl. leider noch ein langer Weg...


    Trotzdem hier ein paar Sceenshots aus meinem Beta-Testpark...


    Die Kothaufen der Mammuts sind wirklich gewaltig...



    Glücklicherweise kann man "Mistkäfer-Nester" in den Gehegen platzieren: die kleinen Krabbler reinigen die Gehege dann von ganz alleine...



    Unterstände für den Brachiosaurus müssen gigantisch ausgelegt werden - dieses hier ist leider noch immer zu klein...



    Eine Herde "Deinocheirus":



    Blutkürbisse als Futterquelle kennen wir aus "Planet Zoo" - hier erfreuen sich ein paar T-Rex daran...



    Es gibt bereits in der Beta eine Menge an sinnvollen, detaillierten Dekoobjekten, wie z.B. diese Rohrleitungen samt Absperrventil oder Schubkarren, Schaufeln und Gartenschläuche:




    Das Gehege der "Tarvosaurier":



    Auch wenn meine Einleitung vielleicht pessimistisch geklungen hat- ich freue mich auf dieses Spiel und gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Entwickler in den kommenden Monaten alles geben, um die Bugs zu beseitigen und alle geplanten Funktionen zu implementieren. Das Spiel hat, wie gesagt, sehr großes Potential :thumbup:

  • Danke für deine Feddback!

    Bleibt die Hoffnung, das die Entwickler die Probleme in den Griff bekommen und zeitnah lösen.

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)


    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170 CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz Z! DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2 HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD Windows 10

  • Bei der Anzahl der im Early Access zur Verfügung stehenden Arten habe ich mich zum Glück verschätzt...

    Es wird nicht, wie vermutet, nur 15 Spezies geben, sondern deren 23!


    Dinosaurier:

    Acrocanthosaurus, Argentinosaurus, Brachiosaurus, Camarasaurus, Deinocheirus, Dryosaurus, Edmontosaurus, Iguanodon, Lambeosaurus, Nasutoceratops, Pachyrhinosaurus, Protoceratops, Parasaurolophus, Psittacosaurus, Torvosaurus, Triceratops, Tyrannosaurus und Styracosaurus.


    Säugetiere:

    Coelodonta (Wollnashorn), Smilodon (Säbelzahnkatze) und Mammuthus (Wollmammut).


    Mini-Exponate:

    Archaeopteryx und Microraptor.

  • Xul

    Closed the thread.