Gamescom 2022

  • Ja, die Gamescom steht vor der Tür und findet vom 25. August bis 28. August statt. Der Vorverkauf ist gestern gestartet und die Eintrittspreise staffeln sich wie folgt:


    Donnerstag & Freitag

    • Tageskarte: je 25 Euro (ermäßigt 18 Euro)
    • Tageskarte Familie: je 40 Euro (mind. zwei Erwachsene und ein Kind zw. sieben und elf Jahren)
    • Abendkarte: je 9 Euro (Einlass ab 16 Uhr)

    Samstag & Sonntag

    • Tageskarte: je 30,50 Euro (ermäßigt 23 Euro)
    • Tageskarte Familie: je 50 Euro (mind. zwei Erwachsene und ein Kind zw. sieben und elf Jahren)
    • Abendkarte: je 9 Euro (Einlass ab 16 Uhr)

    Ja, die Preise haben angezogen, 30,00 € für den Samstag oder Sonntag sind schon heftig. Bisher war ich ja immer auf der Gamescom, aber dieses Jahr werde ich es mir verkneifen.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • oha.... letztes mal Gamescom bei mir war 2007 da hieß der Spaß aber noch Games Convention! ;)


    Ach wie war das schön 8)


    Nun werde ich das wohl auch nicht mehr machen und schaue mir lieber später die videos auf YT an die dazu kommen :starwars6336:

  • Ist wie bei einem Fussballbesuch:
    Je voller das Schlachtfeld je höher werden die Preise.

    30,50 ist billig; wenn man als Beispiel die billigste Karte bei Bayern München und dem Tagesbesuch der NFL, da verlangt der Schrottverein 75.-€.

  • Die Gamescom 2022 wird wohl nicht so toll werden. :blackeye: Hier habt Ihr mal eine Übersicht wer dabei ist und wer abgesagt hat:


    Bestätigt:

    • Aerosoft
    • Assemble Entertainment
    • Bandai Namco Entertainment
    • HandyGames
    • Kalypso Media
    • Koch Media
    • Level Infinite (Tencent Games)
    • SEGA
    • THQ Nordic

    Nicht dabei:

    • 2K (WWE 2K, NBA 2K)
    • Activision Blizzard (Call of Duty: Modern Warfare 2, Diablo 4)
    • Alternate
    • Nintendo (Switch, Splatoon 3)
    • Private Division (OlliOlli World, Rollerdrome, Hades)
    • Rockstar Games (Grand Theft Auto, Red Dead Redemption)
    • Sony Interactive (PlayStation 5, PSVR2, God of War Ragnarök)
    • Wargaming (World of Tanks, World of Warplanes)

    Quelle: https://www.gameswirtschaft.de…m-2022-aussteller-210622/


    Da fehlen viele große Namen. ;( Wenn dies so weitergeht, dann wird dies sicher das Ende der Gamescom einläuten. Ubisoft, Microsoft und Bethesda haben ihre Teilnahme noch nicht bestätigt. Aber sind wir ehrlich, die Zeit sich durch übervolle Hallen zu quetschen, ewig für 10 Minuten Spielspaß anzustehen sind sicher vorbei. Dann lieber gemütlich daheim an Rechner Streams schauen :tv6344: :popcorn:

    Allerdings muss ich sagen, ich bin gerne zur Gamescom gegangen. Die letzten Besuche hatte ich aber auch ein Fachbesucherticket, da war es nicht ganz so voll. Mein letzter Besuch zum offiziellen Teil war hingegen grauenhaft. :fie:

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Einen Daumen hoch für die Info, einen runter für die Nicht-Teilnehmer!

    Das wird sich auch auf die Besucher-Anzahl auswirken, schade.

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)


    :pc6344:System:


    MB MSI Z170A Gaming M5 Intel Z170 CPU Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz Z! DDR4 32GB (2x 16384MB) G.Skill VGA 8192MB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Like Hell Aktiv PCIe

    2x SSD 256GB Samsung PM961 M.2 M.2 HDSA 2000GB Seagate Desktop HDD Windows 10

  • Müssen ja absurde Preise sein, wenn die Großen alle nicht kommen wollen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das ironisch gemeint war. Aber falls nicht: Der Grund warum die Großen nicht kommen ist klar: Die haben mittlerweile alle ihre eigenen (digitalen) Events, bei denen sie viel mehr Aufmerksamkeit bekommen als bei einem Event alà Gamescom.

    "Das Internet ist nur ein Hype" Bill Gates, 1993


    :ichmoddunichts:


    System :pc6344: : ASUS GTX 1070 Strix OC | Ryzen 5 5600X | Corsair Vengeance RGB Pro (32 GB DDR4-3600) ||| Steelseries Apex 3 | Steelseries Rival 310 | beyerdynamic DT-770 PRO | t.bone SC440