Hollywood Animal

  • Hallo zusammen,


    Die Demo von "Hollywood Animal" hat es mir angetan, ich schreib euch mal was über meine ersten Gehversuche und wie es sich so anfühlt.


    Das Spiel beginnt nach der großen Rezession 1929. Die Wirtschaft fängt an, wieder zu boomen, die Filmindustrie nimmt gerade Fahrt auf, weil der Tonfilm erfunden war. Kinos erobern die ganze Welt.
    Aber: das ganze war wohl eher kein fröhliches Miteinander, sondern eher ein Haifischbecken, in dem nur die harten in den Garten kommen. Wir kaufen dementsprechend ein abgehalftertes Filmstudio, um uns in diesem Metier gegen die Konkurrenz durchzusetzen.



    So, nun muss ich gleich schon wieder aufhören, weil sich eine anderweitige Multiplayer-Session findet :mafiabier535: Aber ich liefere in den nächsten Tagen mal ein paar Screenshots und erste Eindrücke.

  • So, jetzt passiert hier mal was.


    Als erstes muss ich zwischen drei Themen wählen, über das der letzte halb fertige Film des pleite gegangenen Studios geht. Ich hab mich mal für den Western entschieden, das macht in der Zeit ja eigentlich Sinn.


    In der Folge wird der Film - er heißt "der hinkende Luke" - ausführlich vorgestellt. Auf sechs Bildschirmen wird ausführlich die ganze Handlung ausgebreitet. HauptdarstellerInnen und Themen (wie bspw. Schatzjagd) werden. Als Beispiel mal der Bildschirm der männlichen Hauptrolle:


  • Jeder Film hat wohl ein Publikums-Ranking("kommerzieller Reiz") und ein Kritiker-Ranking ("künstlerischer Reiz"), die natürlich beide möglichst hoch sein sollten. Und die sich scheinbar und logischerweise nach jedem Drehabschnitt verändern können.


    Der Drehbuchschreiber ist scheinbar nicht so verkehrt, aber bei den Darstellern gibt´s gleich Probleme - der Hauptdarsteller ist unterwegs gestorben. :huh:

    Alle noch lebenden Beteiligten habe scheinbar einen Fähigkeitswert, einen Treuewert und einen Zufriedenheitswert. Ausserdem, und das ist das Schlimmste, ein Gehalt. Das ich zahlen muss. Sauerei.



    Am Ende der ganzen Auflistungen erfahre ich, dass das Studio bislang 431.000 Dollaer für den Film ausgegeben hat. :woow46: Kein Wunder, dass hier alle Pleite gehen. :cursing:

    Und das war noch nicht alles: für die Postproduktion muss jede Masse Personal eingestellt werden. Für die Instandhaltung auch. Und eine Vertriebsabteilung habe ich. Und das Spiel will grade von mir, dass ich endlich mal eine Drehbuchabteilung baue. Und was brauchen die alle? Personal, völlig richtig. Eigentlich hat´s ja noch nicht mal angefangen, aber den Überblick verloren habe ich schon.


    Die Drehbuchabteilung sieht so aus und hat einen grünen Kreis drumherum, wenn ich nicht zu nahe an andere Gebäude und nicht ausserhalb des Studiogeländes baue.



    Bau-Dauer: 2 Monate. Postproduktion des "hinkenden Luke"-Films: 1 Monat. Dann warten mir da mal drauf...

  • Alter Vadder. Nach der Postprouktion des Films wird er vertrieben - und in den 91 Kinos, die ich selbst besitze, schon mal umsonst gezeigt. Da das nicht reicht, um viele Leute zu erreichen, werden noch Kinos angemietet. Macht mir das Game beim ersten Film für die ersten vier Wochen, muss ich dann ab sofort selbst machen. Filmdruck, Werbekampagne, Wahl der Werbeagenturen, Veröffentlichungsdatum - ist auch schon gemacht, muss ich mich natürlich auch kümmern demnächst. Bin mal gespannt.


    So sieht nun das Filmgelände aus:



    Der übernommene Film hat Geld eingebracht, nun fange ich mal gut gelaunt an, selbst was zu produzieren und hoffe, nicht sofort pleite zu gehen.


    Bis jetzt bin ich ganz angetan, es erinnert mich an das alte "The Movies" von vor 20 Jahren ca., bin mal gespannt, wie schwierig es so wird, finanziell zu überleben.

  • Soo, nun geht es weiter mit der Demo von "Hollywood Animal".


    Ich habe mal das Drehbuch von "In gefährlicher Höhe" in Auftrag gegeben. Die Prognose war 4.3 und 3.8 von 10 Punkten. Well, und dass kann ja noch schlechter werden, die Vorproduktion kann ja noch nix mangels Fähigkeiten und massenhaft vorhandenem schlechten Personal.


    Aber: ich habe jetzt die "Geschichtenwerkstatt" gebaut, mit der ich nun wirklich dem Schreiberling Ideen mitgeben kann. Mein erstes Drehbuch wird ein Actionthriller mit dem Titel "Rastlos am Ausrasten". Das ist doch perfekt! Klingt viel besser als "Rambo" oder so. Ich erwarte mindestens 12 von 10 Sternen. Zumal der Bösewicht am Ende erschossen wird und das Gute gewinnt. :starwars6336:

    Aber gut Ding will Weile haben: der Schreiberling meint, es würde 2 Monate dauern...

    Bis dahin werde ich mich gedulden müssen und "In gefährlicher Höhe" produzieren. Der erste eigenständige Film muss sich einfach selbst tragen, sonst geht mir vielleicht gleich zur Begrüßung das Geld aus. 340 Angestellte hat das Studio jetzt schon. :dash:

    Die Postproduktion ist rum und lässt Fürchterliches ahnen: die schlechte Prognose wurde noch schlimmer.



    Die Produktion starte ich trotzdem mal, weil ich auch sonst nix zu tun habe...

  • Naaa gut, meine Eigenproduktion hat keine 12 Sterne. Aber 5.1 und 4.8 ist besser als die erste Eigenproduktion, weil ich gekonnt Genres verknüpft habe. Ich bin scheinbar ein großartiges Filmstudiobesitzer-Talent. XD



    Unterwegs sind noch unterhaltsame Dinge passiert: ich habe die Nachkommen des verstorbenen Schauspielers um die Gage geprellt. Dummerweise kam das heraus und wird grade in der Öffentlichkeit breitgetreten. Einer meiner Schauspieler wollte mich erpressen, wußte aber nicht, dass ich schon Erpressungsmaterial über ihn selbst habe, sein Schuss ging nach hinten los. Eine meiner Schauspielerinnern will Urlaub. Wird zähneknirschend bewilligt, sonst hat sie gar keine Motivation mehr.


    Diese Zwischensequenzen sind echt okay, da scheint mir bei den Machern viel Liebe für´s Detail vorhanden zu sein.


    Hehehe, nochmal editieren: der Hauptdarsteller von "In gefährlicher Höhe" hat einen laut kläffenden Hund zu den Dreharbeiten mitgebracht, der alle wahnsinnig macht. Eine Lösungsmöglichkeit war, jemanden anzustellen, der mit dem Gruselvieh Gassi geht, damit nicht die komplette Crew den Verstand verliert oder auf die Idee kommt, ihn abends auf den Grill zu schmeissen. Weiter so, das ist echt mal was anderes. :ohman745:

  • So, "In gefährlicher Höhe" war im Kino, und hat sich selbst getragen, wie vermutet. Ein Gewinn von 800,000 Dollar reicht nicht mal, um die Kosten des Studios zu decken, und nach vier Wochen Laufzeit ist schon Schluss. Ich habe aber auch eben erst entdeckt, dass ich für das Einstellen von besserem Personal ein Gebäude hätte erforschen müssen. Hab ich nicht und muss erst mal noch mit dem schlechten Personal weiterarbeiten. Was gelernt, würde ich beim nächsten Mal anders anfangen.


  • So, letzter Eintrag zu diesem Thema:


    mein toller Film hat zwar bessere Bewertungen, baer trotzdem über eine Million Miese produziert. Hab ich wohl Sache noch nicht verstanden, weil keine Ahnung, warum.



    Mein bisheriges Fazit: ich hatte mir einen ganzen Sack voller Demos runtergeladen und alle anderen nach kurzem Anspielen wieder gelöscht. "Hollywood Animal" ist das Spiel, das auf dem Zettel bleibt, ich denke zumindest darüber nach, mir das mal zuzulegen. Bislang hatte ich meinen Spaß, aber ich warte natürlich erst mal den Release ab. Nie wieder ein Spiel vorab kaufen, das hat uns der CO-Skandal wohl allen beigebracht.

  • Ja. ne? Und es ist vielleicht auch gar nich so einfach, das Ende der Demo hat beim ersten Gehversuch meine Pleite gerade noch verhindert. :pfeiffen645:


    Soll ja dieses Jahr noch heruaskommen, steht auf meiner Liste auf jeden Fall ziemlich weit oben.

  • Ja. ne? Und es ist vielleicht auch gar nich so einfach, das Ende der Demo hat beim ersten Gehversuch meine Pleite gerade noch verhindert. :pfeiffen645:


    Soll ja dieses Jahr noch heruaskommen, steht auf meiner Liste auf jeden Fall ziemlich weit oben.

    Bin ich beim ersten Versuch auch, beim zweiten gings gerade aufwärts, da war die Spielzeit zu Ende, dabei war ich gerade dabei eine Fortsetzung von meinem ersten großen Erfolg in die Kinos zu bringen. :traurig634:

  • So ein drittes Mal die Demo gespielt, was soll ich sagen voller Erfolg, die letzten beiden Filme konnte ich sogar die Spielzeit verlängern, so gut sind die gelaufen und auch meine Fortsetzung ist deutlich ins Plus gekommen, leider war vor der Verlängerung die Zeit abgelaufen, aber ich denke, dass ich die auch hätte noch verlängern können, aber länger als 8 Wochen ist jetzt noch kein Film bei mir gut gelaufen. Aber im Original, wenn man dann die ganzen Upgrades hat und immer genügend Leute einstellen kann, alles weiter ausbauen und verbessern, stelle ich mir schon vielschichtig vor und genügend Anreiz auch länger zu spielen. :ms_thumbs_up: