Teamplayer oder doch lieber der "Lone Wolf" ?

  • Ich würde mich ja interessieren, wie ihr das Spiel angehen werdet. Seit ihr eher diejenigen, die mit einem Squad, also einer Gruppe los ziehen und die sich die Beute teilen oder seit spielt ihr lieber als "Lone Wolf" und streift alleine durch die Straßen um möglichst viel Beute für euch zu behalten?


    Erzählt uns doch einfach, wie euer Spielstil aussehen wird bzw. aussieht!

  • Ich bin absoluter Teamplayer!
    Ich liebe es, Spiele mit Freunden und Bekannten zu zocken und gemeinsam die Vorteile der Absprache zu nutzen.


    Games machen mit anderen Spielern zusammen einfach mehr Spaß. Singleplayer-Modi interessieren mich derzeit nicht mehr so sehr.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Hallo Leute,


    gibt es hier noch andere Einzelkämpfer? Wie läuft es bei euch, kommt ihr gut durch?
    Ich bin gerade dabei, meinen Charakter in einen Hybriden zu verwandeln, wie überall, wo das möglich ist. biggrin.png

    LG,
    FrauDreist



    Mehr als ein Gamer kann der Mensch nicht werden. :)

  • Sagen wir mal Einzelkämpfer in Teilzeit. Habe einen Charakter den ich Solo spiele und einen weiteren, der rein Coop mit zwei Kumpels rausgekramt wird.
    Mit dem Solobuild bin ich Stufe 30/30. Endgame hält mich nur durch die Daily Missions bei der Stange und die sind sogar im Challenge-Modus erschreckend einfach, wenn man sich da kurzweilig paar Randoms dazu holt.


    Wie hast du deine Hauptattribute verteilt und welche Gadgets nutzt du? Habe fast komplett auf Gesundheit gesetzt um in der DZ nicht vom Stolpern draufzugehen.

    "Music Makes You Braver"
    - Two Steps From Hell


    Rhinefeldt - eine Stadt, die Geschichte schrieb.


    ASUS M5A99X Evo R2.0 - Sapphire R9 390 OC Tri-X NITRO 8GB - AMD FX-8350 8x 4.00 GHz - Corsair Vengeance 4x 4GB 1600 MHz - 500W bequiet! Straight Power 10

  • Attribute : Firearms, Stamina


    Skills : First Aid, Pulse, Adrenaline


    Ich benutze außerdem hauptsächlich/sehr häufig :
    Ballistic Shield, Sticky Bomb und Seeker Mine.

    LG,
    FrauDreist



    Mehr als ein Gamer kann der Mensch nicht werden. :)

  • Finde das immer sehr abhängig von dem was du machen willst. Das schöne an The Division ist ja, es gibt keine Klasse, so kann man immer schnell Skills und Perks Tauschen.


    Von den Atributen her liege ich im Gleichgewicht mit Firearms und Stamina.


    Bin gerne alleine in der Darkzone oder eben auch mit Freunden, dementsprechend passe ich aber auch meine Skills und Perks an und nicht zu vergessen die Waffen.
    Dann kommt es auch drauf an, wie ich finde wo der Schwerpunkt in der Darkzone ist. Gehst du mit der Absicht rein auf PvE oder PvP?


    Bis jetzt hab ich noch nicht groß bestätigen können das die Darkzone wirklich dieses "Niemandsland" ist wo jeder auf jeden schießt der nicht bei drei auf dem Baum ist.


    Um den DZ Rang nach oben zu schieben renn ich sofern alleine, meist mit der Cadeceus (wird das so geschrieben?), der M1A Version 1 und ner Damascus rum.
    Bei den Skills hab ich den Impuls mit Stealth Mod und First Aid mit Überheilung drin + Def Ultimate.


    Da hab ich für mich die besten Erfahrungen mit gemacht. Talente kann ich so aus dem Kopf gerade nicht sagen.

  • Hi,


    ich weiß noch gar nicht wie ich das machen werde, mit der Dark Zone, momentan bin ich noch zu schwach und guck mir in aller Ruhe die wunderschöne Spielwelt an, mach Nebenmissionen usw., demnach bin ich vermutlich kein wirklich guter Part für Leute, die schnell voran kommen wollen. :D Außerdem habe ich kein Headset/TeamSpeak, was die Sache zusätzlich erschwert.


    LG,
    FrauDreist



    Mehr als ein Gamer kann der Mensch nicht werden. :)

  • Na das ist etwas das man in diesem Spiel auch gut machen kann. Die Welt erkunden. Zum Thema DZ, zu schwach gibt es nicht. Nur zu gutgläubig. Die Erfahrung habe ich dort auch schon gemacht ;)


    Woohoo Spoiler Inc. da halt ich gegen.


  • Sorry, ich wusste nicht, wie ich Offtopic sonst verbergen könnte, es ging ja nicht wirklich um The Division. ;)


    Zum Thema Loot in TD : Es gibt welche, die nur ich sehen kann und es gibt "Öffentlichen" Loot, wo andere dann in die Röhre gucken, wenn sie nicht schnell genug sind. Auch da könnte man sich unfaire Vorteile verschaffen, gegenüber neuen Spielern, so meinte ich das. Ich kenn das wirklich zur Genüge, aus anderen Spielen.


    Und wenn ich das lese :


    Quote

    Achtung: Jeder Loot in der DZ ist kontaminiert und wird deshalb in dem gelben Behälter an Eurem Rucksack aufbewahrt. Er muss erst in den Extraction Zones mit dem Helikopter abgeholt werden, damit er in Euren Besitz übergeht und Ihr ihn verwenden könnt. Bis dahin kann Euch ein Agent, der es nicht gut mit Euch meint, den Loot stibitzen.

    da reichts mir schon vorher.

    LG,
    FrauDreist



    Mehr als ein Gamer kann der Mensch nicht werden. :)

    Edited once, last by FrauDreist ().

  • Öffentlicher Loot? Meinst du die Kisten und Taschen die rumstehen? Zu den Kisten sei gesagt, da bekommt jeder etwas raus, der in deiner Gruppe ist. Öffentlicher Loot auf der Straße, den jeder sehen kann... das passiert nur wenn ein anderer Agent gestorben ist und seine Tasche hat fallen lassen.
    Wo man da auch sagen muss solltest du deine Tasche voll haben (9/9), du stirbst sagen wir mal durch einen Mob, lässt du erstmal die 9/9 Items an Ort und stelle liegen und kannst an nächsten Safehouse neu Spawnen. Dann hast du die Möglichkeit an den Sterbe Ort zurück zukehren und die Tasche komplett wieder aufzuheben. Sollte ein anderer Agent in der nähe sein und die Situation ausnutzen, ist nicht deine Komplette Tasche weg. Nur der Teil den du Öffentlich hast fallen lassen, bewegt sich zwischen 0-6 Items, je nach dem wie voll deine Tasche auch ist.

  • Die DZ ist halt schon recht speziell. Wirkliche Vorteile im klassischen Sinne von micro transactions hat man aber wenigstens nicht. Wenn du in der DZ auf andere Agenten triffst kochen die auch nur mit Wasser. Es kann bloß sein, dass sie durch Glück eine bessere Waffe als du gelootet haben. Da man allerdings immer mit Agenten des ungefähr gleichen Levels auf einen Server gepackt wird, relativiert sich auch das. Natürlich macht es null Sinn die DZ zu besuchen wenn die eigenen Waffen etliche Level und dem des Charakters sind und man zu 80 % in Electronics geskillt hat. Andersrum bleibt Midtown Manhattan mit jedem Equipment unberechenbar. Das kann echt Spaß machen. Hatte mich anfangs gegen PVP gelehnt, da ich SP weitaus mehr schätze. Aber etliche Stunden in der DZ will ich nun auch nicht mehr missen. Und als Gruppe via Teamspeak oder Skype hat man darüber hinaus deutlich mehr Ruhe vor Rogues, da diese meiner Erfahrung nach überwiegend Einzelgänger sind. Und sonst unterstützen sich die meisten Agenten untereinander selbst ohne irgendwelche Kommunikation. Also ab Level 12 auf jeden Fall empfehlenswert. Macht nicht zuletzt das Endgame aus die DZ - dass es keine endlosen Hauptmissionen gibt kann ich ja ohne Spoilergefahr sagen.

    "Music Makes You Braver"
    - Two Steps From Hell


    Rhinefeldt - eine Stadt, die Geschichte schrieb.


    ASUS M5A99X Evo R2.0 - Sapphire R9 390 OC Tri-X NITRO 8GB - AMD FX-8350 8x 4.00 GHz - Corsair Vengeance 4x 4GB 1600 MHz - 500W bequiet! Straight Power 10