Ende der Flatrate

  • Ich arbeite für die Konkurrenz - und wir werden auch nachziehen aber halt ein paar Monate später - erst wenn die DTAG Kunden zu uns gewechselt sind...^^

  • Das die Konkurrenz nachzieht muss jedem bewusst sein, selbst Kabelanbieter werden das sicher auch aufnehmen. In ein bis zwei wochen redet keiner mehr drüber, und 2016 kommt dann der Knall.


    Ich frag mich immernoch was genau es mit dem "Technisch machbar" aufsich hat.


    Bedeutet das jetzt, dass die ganzen Knotenpunkte etc. auf sone Art Drosselpunkt umgebaut werden?
    Sind das nicht Kosten die man in den Ausbau der Leitung investieren sollte, oder wird im gleich zug auch die Leitung ausgebaut?
    Mir ist das alles etwas schwammig... :hmm:

  • Laut Spiegel scheint sich zumindest die Bundesregierung nun auch mit dem Thema zu befassen:


    Flatrate-Plne der Telekom: Bundesregierung kritisiert Internet-Bremse - SPIEGEL ONLINE


    Bin gespannt, was überhaupt die Erklärung der Telekom sein soll für die Drosselung. Es ist ganz klar eine Geldeinnahmequelle und ein Schema, das aus dem Bereich des Mobilfunks übernommen wird.


    Verständlich ist aber, dass die Telekom nach neuen Einnahmequellen sucht. Mit dem klassischen Festnetz lässt sich ja nicht mehr wirklich Geld verdienen. Auch kann ich verstehen, dass eine Gesamtdownloadrate von 70 GB im Monat schon eine sehr exzessive Nutzung ist. Chinesische Restaurants werben ja auch mit "All-you-can-eat" und das bedeutet schließlich auch nicht, dass man das Angebot exzessiv nutzen darf.

  • Wenn es nach mir ginge, können die von mir aus das internet wieder abschaffen.

  • Im TV gestern sagten sie was von 80 Mrd. Netzausbaukosten da sich wohl die
    Datenmenge bis 2016 vervierfachen soll.


    Was die technischen Probleme sein sollen sagten sie nicht. Ich tipp mal darauf das
    solche Dinge wie Internetfernsehen da rausfallen sollen was die Datenmenge angeht.
    Ka wie man das trennen soll.


    Ach und Shuya, auf den Scheiterhaufen mit dir, Hexe :D

  • Das die Konkurrenz nachzieht muss jedem bewusst sein, selbst Kabelanbieter werden das sicher auch aufnehmen. In ein bis zwei wochen redet keiner mehr drüber, und 2016 kommt dann der Knall.


    Ich frag mich immernoch was genau es mit dem "Technisch machbar" aufsich hat.


    Bedeutet das jetzt, dass die ganzen Knotenpunkte etc. auf sone Art Drosselpunkt umgebaut werden?
    Sind das nicht Kosten die man in den Ausbau der Leitung investieren sollte, oder wird im gleich zug auch die Leitung ausgebaut?
    Mir ist das alles etwas schwammig... :hmm:



    Da muss nichts aus- oder umgebaut werden...da wird einfach eine Sperre eingericht bei x GB wie auch schon bei den Mobilen Sticks / Handyverträgen üblich ist...


    Die Leitungen werden dadurch auch nicht schneller ausgebaut, das ist eine Aussage die den Endverbraucher für dumm verkaufen soll...

  • Was soll denn der Kappes...
    Na hoffen wir mal das da wer einschreitet und des unterbindet die haben doch den Arsch zugetackert oder so...

  • Da wir hier aufm land eh nur 800 haben dauert das eh mehr wie nen monat bis ich die obergrenze erreicht hätte.


    Aber wenn man mal so überlegt wieviel GB so ein Spieleclient hat und was da pro Woche an Patches kommen.
    Spielt man dann mehr wie ein Spiel, also z.b. SC, Anno, Battelfield und das alles mit Onlinezwang.
    Da sehe ich schwarz für die Zukunft.
    Wer dann noch Internetfernsehen schaut und Internetradio hört...
    Dann noch Downloads fürs Handy und Navi....
    Was machen eigentlich die, die von zu Hause aus arbeiten?
    Oder die Selbstständigen die aufs Internet angewiesen sind?


    Ist ja wie bei der GEZ.
    Erst Fernsehen/Radio zur verfügung stellen und wenns jeder hat, abzocken.
    Jetzt haben viele Leute Internet günstig bekommen, nutzen es für alles mögliche und sind teilweise abhängig.
    Jetzt kann man dann ja abzocken. Freiwillig drauf verzichten tut ja eh keiner....


  • Ich tipp mal darauf das
    solche Dinge wie Internetfernsehen da rausfallen sollen was die Datenmenge angeht.
    Ka wie man das trennen soll.

    Beider der Telekom recht einfach:
    Entertain, also das IPTV der Telekom läuft über ein eigenes VLAN komplett losgelöst vom Internetzugang.
    Vom Prinzip her kannst du dir das vorstellen, wie ein eigenes lokales Netzwerk, indem die TV Daten per Multicast verschickt werden.
    Deshalb läuft das komplett unabhängig von dem Datenvolumen ins Internet.



    Was ich mich bei der ganzen Sache aber frage ist:
    Wie viele Leute sind davon wirklich betroffen?
    Ich wäre es nicht, auch wenn ich vermutlich schon eher zu den heavy usern gehöre.
    Internet den ganzen Tag auch große Downloads, Youtube videos in HD etc.
    Ich glaube ich komm trotzdem nicht an die Grenze die die Telekom vorgibt.
    Problematisch kann das natürlich werden, wenn man seinen TV abgeschafft hat (den hab ich z.B. noch) und man komplett alles über's Internet guckt.
    Dann könnte das natürlich knapp werden.

    Alle Angaben ohne Gewähr.



  • Alle Kunden sind davon betroffen die bei der DTAG ab dem 02.05. einen Vertrag abschließen.


    Lt. DTAG bleiben die alten Verträge unangetastet.

  • Die Frage ist ja auch was passiert wenn man in einem Haushalt wohnt in dem mehrere Personen auf das Internet angewiesen sind oder dieses eben überdurchschnittlich benutzen für vier Personen z.B. sind 75 GB schon ein Witz wären ja pro nase um die 18 Gb im Monat wer oft Videos schaut zockt ein neues Spiel über Origin Installiert der kommt da locker drüber. Ich denke auch die Telekom will einfach nur mehr Geld verdienen aber das würde auch anderst gehen einfach die Flatratepreise anheben ohne drosselung. Naja Petition dagegen ist schon unterschrieben bin mal gespannt ob die Politik was gebacken bekommt erstaunt mich schon das die SPD da mitredet und die Piraten nicht :D

  • Die Frage ist ja auch was passiert wenn man in einem Haushalt wohnt in dem mehrere Personen auf das Internet angewiesen sind oder dieses eben überdurchschnittlich benutzen für vier Personen z.B. sind 75 GB schon ein Witz wären ja pro nase um die 18 Gb im Monat wer oft Videos schaut zockt ein neues Spiel über Origin Installiert der kommt da locker drüber. Ich denke auch die Telekom will einfach nur mehr Geld verdienen aber das würde auch anderst gehen einfach die Flatratepreise anheben ohne drosselung. Naja Petition dagegen ist schon unterschrieben bin mal gespannt ob die Politik was gebacken bekommt erstaunt mich schon das die SPD da mitredet und die Piraten nicht :D



    Kommen die Piraten überhaupt noch über die 1% Hürde? :D


    Ja, wenn man weiß das man halt mehr Verbraucht da mehr Personen in einem Haushalt muss man halt keine 75GB sondern halt 200 oder 400GB nehmen...dementsprechend wird es natürlich teurer...


    Wenn ein Kunde den AS Geschäftlich nutzt...da gibt es ganz ganz andere Tarife und dementsprechend natürlich (noch) teurer...

  • Hallo


    Also ich habe mich etwas mit dem Thema befasst und auch eben noch mit einer netten mitarbeiterin der Telekom gesprochen.
    Natürlich wissen wir auch um die inkompetenz vieler derer mitarbeiter daher natürlich die Information auch nur unter vorbehalt.


    Fackt ist das es eine Drosselung geben soll für Neu Kunden ab 02.05.2013 diese aber frühestens 2016 durchgesezt wird.
    (sie steht halt nur im Vertrag schon mal drinne)


    Bei Bestands Kunden Greift eine Drosselung frühestens mit 2016.


    Die Drosselung sieht dann wie folgt aus das man je nach Internet Leitung (DSL 16, VDSL 25 o. 50) eine Feste Menge an Daten Volumen hat.
    Beim 16er DSL werden das 75GB sein. Und diese sind mit Online Games und Surfen schon Locker zu ereichen.
    Ein Beispiel ich habe Gestern ca. 8-9 Stunden Sim City an gehabt. Und dazu noch die Koplette Übertragung von SKY (SKYGO) FCBayern vs. Barcelona.
    Welche 4 Stunden ging und Online nicht im HD übertragen wird. Und habe laut Program ca. 5 GB Daten Volumen am Tag gehabt. Würde heißen das ich meine zur verfügung stehenden 75GB bei einem solchen verbrauch in 15 Tagen verballert habe, und von der telekom gedrosselt werde.


    Gedrosselt soll man dann nur noch über ein Internet, welches im Volksmunt nur als DSL Lite bekant ist verfügen.
    Oder man kauft ein Neues Daten Packet um der Drosselung zu entgehen.

    Aber wofür reicht das gedrosselte DSL denn?

    - Für das erfüllen der Online Pflicht bei vielen Spielen wird es reichen
    - Für das Surfen auf Internet Seiten wird es reichen.

    - Patchen und Downloaden von Größeren Daten wird ewig dauern.
    - das anschauen von Streams wird vermutlich nicht mehr Funktionieren wenn die Qualität zu hoch ist.

    - Richtige Online Spiele wie MMOs werden kaum Spiel bar sein jedenfals in Größern Gruppen (Raids)
    - TS3 oder Skype wird auch nur noch bedingt Funktionieren wenn die eingestellte Ton Qualität nicht zu hoch ist.


    Von Irgendwelchen sachen gleichzeit machen wollen wir garnicht reden.


    Aber schon Jezt gibt es eine Drosselung im Festnetz was viele garnicht wissen ich bin daruf gestoßen:

    Quote

    Ab einem übertragenen Datenvolumen von 100 GB (bei VDSL 50 ab 200 GB) in
    einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs
    für den Rest des Monats auf max. 6.016 KBit/s für den Downstream und 576
    KBit/s für den Upstream begrenzt.

    Quelle: Call & Surf Comfort VDSL - ultraschnell surfen und endlos telefonieren | Telekom


    Klickt dort mal Hinter dem Preis auf den Stern und Lest mal den Lezten Punkt. :grumble:


    Da sich mitlerweile sehr viele Internet User zu recht Beschweren und auch die Politik sich der sache angenommen hat vermute ich mal wird es darauf hinauslaufen das hier eine Simple Taktik der Telekom verwendet wird. Drei schritte vor zwei Zurück und alle sind glücklich.
    Meine vermutung ist hier das es eine Drosselung geben wird die uns Internet Usern so im Bereich der alten DSL 1000 bis 3000 einpendeln wird.
    So ist ein Spielen egal welcher art noch möglich auch wird es möglich sein Größere Daten zu laden. Also sein Internet im vollen umfang zu nutzen aber eben halt nur etwas Langsamer.


    Auch habe ich schon gelesen das gewisse Dienste nicht mit in die berechnung des Datenvolumens einbezogen werden.
    So zb. dienste wie Entertain (TV), Gamesload, Videoload usw. Telekom eigene dienste eben.
    Andere anbieter wie zb. LoveFilm oder auch SKYGo haben die möglichkeit bei der Telekom Premium dienstleister zu werden
    und damit eben auch dem Kunden Downloads ohne das Sie Ihr datenvolumen antasten anzubieten.
    Das wird die Telekom aber nicht Kostenlos anbieten und wer Leztlich diese Kosten zahlt wissen wir alle selber.


    So ich denke ich habe alles gesagt zu dem Thema was ich weiß. Meine angabe beruhen sich einzig und aleine auf meinen Kentnisstand.
    So kann es natürlich sein das der ein oder andere Fachkundige mit sicherheit mehr weiß. Aber um dem Flamen vorzubeugen wenn ich eine
    falsch aussage getätigt habe bitte ich diese uns an den Informationen teilhaben zu lassen stat andere zu zu Flamen.


    Was die Schlechtschreibfehler angeht Sorry dafür aber ich kann da nix für ist Krankheitsbedingt.


    MFG Trickmix


    PS: Hoffe es Liest überhaupt jemand es ist doch verdamt viel geworden.

    Zum Glück haben Computerspiele nicht wirklich Einfluss auf die Jugend,

    sonst würden wir dank Pac-Man heute alle magische Pillen fressen
    und sich ständig wiederholende Musik hören.


    Für Schlechtschreibfehler keine Haftung.

  • Ob andere Unternehmen nachziehen ist fraglich. Es gibt Anbieter, die sind schon jetzt um einiges günstiger als die Tkom. Warum sollten die sich auch unbeliebt machen? Wenn so ein Unternehmen am Ende das einzige mit der uns bekannten Flat ist, rennt man denen die Bude ein! Wäre an sich dumm nachzuziehen, nur weil es ein Internetriese vormacht. :hmm:


    Wir reden von der Telekom, das sind die, bei denen man 5-6 Stunden warten muss um gesagt zu bekommen, dass die einem nicht weiterhelfen können! Hatten die schon mal Ideen, die vernünftig waren? Ab und an, ja, aber am Ende zahlt man bei denen einfach zu viel. Für ne 1000er Leitung 11€, in Düsseldorf gibt's 50000er Leitungen ab 23€. Wo ist die Relation???


    Selbst wenn, es wird in den nächsten Jahren mit Sicherheit unbegrenztes Surfen mit dem Handy geben. Das in Verbindung mit LTE bedeutet für mich: Adios Router im Wohnzimmer und hallo Internet übers Handy... :D


    BtW: Ich frage mich gerade was PietSmiet Gronkh und Co. dann machen? ?( Vermutlich 20 Anschlüße mieten und von allen hochladen. :thumbsup:

  • Na das wäre der DSL-INTERNET-GAU, die Drosselung, aber ich befürchte auch das die anderen Unternehmen nachziehne werden. Dann onlinegames ade, oder wir katapultiern uns hardwaremäßig wieder in die Steinzeit zurück.
    boh, könnte ko.......

    Lieben Gruß
    Harry Dolm

  • Ich verstehe nicht was ihr alle habt ich habe 7.5 GB Datenvolumen dann surfe ich mit max. 64kbit/sek! Ungedrosselt surfe ich 1-2 MBit/sek also sehr deutlich unter der gedrosselten Variante von der Telekom. Das reicht für nicht mal eine Woche und versuche dabei noch so gut wie möglich auf Youtube zu verzichten. Ich sehe die Aktion der Telekom eher positiv da ich dann wenigstens nicht mehr ganz so oft wegen meinem lächerlichen Internet angepöbelt werde und ich nicht immer Datenvolumen bzw. Drosselung erklären...


    Also Telekom: Darauf warte ich schon lange.
    Zieht es durch, gnadenlos


    Ich <> Telekom = :beer: