[News] Ingame Store

  • Und weiterhin ist es vollkommen egal, wer dazu irgendwas schreibt und auch theoretisch die Meinung. Warum? Weil NIEMAND aber auch wirklich NIEMAND (!!!!) weiß, wie sich der Shop auswirkt und was dort überhaupt angeboten wird. Und auch weiß niemand, welche Konditionen das beinhaltet. Vielleicht werfen sie uns ja viele DLC für lau entgegen und dann? Dann hat man all die Mühe und all die Energie vollkommen umsonst in irgendein 2000 Zeichen Posting gesteckt, in der Zeit, hätte er auch die Prinzessin retten können, böse Monster erschießen können und zig Universen retten können.

  • Das ist schon leicht Unnötig was du schreibst. Ein Forum und die Threads sind dazu da um zu Spekulieren und zu Diskutieren. Da wird nirgends unnötig Zeit in irgendwas gesteckt. Der eine Teil hat die Meinung, der andere die. Die wird hier so lange kund getan bzw. Diskutiert bis die Leute auf ein Ergebnis gekommen sind, oder das Thema ausgelutscht ist und das ist völlig Legitim.


    Ich bin gespannt, wie sich der Ingame Shop auf das Spiel auswirkt.

  • Das ist schon leicht Unnötig was du schreibst. Ein Forum und die Threads sind dazu da um zu Spekulieren und zu Diskutieren. Da wird nirgends unnötig Zeit in irgendwas gesteckt. Der eine Teil hat die Meinung, der andere die. Die wird hier so lange kund getan bzw. Diskutiert bis die Leute auf ein Ergebnis gekommen sind, oder das Thema ausgelutscht ist und das ist völlig Legitim

    Spricht nichts dagegen, wenn aber aus diskutieren ein ankeifen wird und man sich wegen einer Spekulation halb an die Gurgel geht, empfinde ich das schon als unnötig. Ärgern kann man sich auch woanders, vorallem wenn man nicht weiß, dass es der Ärger wert ist ;)


    Spekulationen sind eben was sie sind: Eine Wahrscheinlichkeit. Wegen Wahrscheinlichkeiten muss ich nich ausrasten, daher ist es Zeitverschwendung ab dem Moment.
    In dem Sinne: Nicht unnötig was ich schreibe, wie du es nennst, ist es wohl eine Meinung und damit legitim ;)

  • Ich frage mich gerade wann und wo hier jemand ausgerastet ist? Spekulationen machen doch Spaß und wie es schon erwähnt wurde: ein Forum ist dafür da.


    Back to topic: Mal sehen wann sich EA zu dem Thema Handbuch meldet. Immerhin sieht es ja schon sehr "echt" aus.

    - nicht mehr aktiv -


  • Die "Diskussion" in der Shoutbox könnte man schon entsprechend als Überreaktion definieren ;)


    Die Kernaussage wird hier leider nur sekundär aufgefasst und nicht richtig verarbeitet, ich mache meine Meinung also mal klarer: Spekulieren im normalen Ton = Toll ; Spekulieren und sich gegenseitig anpflaumen dabei = Nicht so toll


    Ich hoffe es ist klar, worauf ich hinaus will




    Der eigentliche IG Store kann mannigfaltig an neuen Skins haben oder anderweitigen Dinge. Patches werden eh weiter per Origin angeboten und ich vermute auch größere DLCs werden über Origin direkt vertrieben. Der IG Store ist da nur vermutlich für Dekoration und co, vermutlich mit irgendeiner Simeoleon Währung.

  • Alles ist offen, nichts ist wirklich bekannt... und auch im Handbuch zu SC5 taucht kein Ingame-Shop auf.
    Wir dürfen gespannt sein!



    Weiß nicht ob das Interview schon bekannt ist aber Ocean hat folgendes zum ingame Shop gesagt:


    " So weit ich weiß, haben wir dieses Feature noch nicht offiziell angekündigt. Ich denke, das Beste, was ich anbieten kann, ist, sich zum Vergleich den Shop aus "Die Sims 3" anzusehen."


    Quelle: [url=http://www.krawall.de/web/Sim_City_/interview/id,64410/](Interview) Sim City kaputt geschrumpft? - Interview mit Creative Director Ocean Quigley - Seite 1 - Krawall Gaming Network[/url]

    Mit freundlichem Gruß
    b4R5CH
    :hmm:


    Windows 7 Professional 64bit Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10 GHz - 8GB RAM
    Sapphire Radeon HD 7850 Aktiv 2048MB PCIe 3.0 x16 256Bit 2xDVI/1xHDMI/1xDisplayPort

    Edited once, last by b4R5CH ().

  • Naja ich hoffe das Maxis/EA im IG Shop für alle Modder einen platz frei lassen. Währe schon toll wen ich die Mods von Fans in einem Ingame store herunterladen kann ohne das ich irgentwie zich seiten durchsuchen müsste...
    Aber na mal schauen ob es überhaupt so weit kommt.

  • Also ich verstehe die Befürworter und die Gegner des Bezahl System.
    Logisch will EA das Maximum aus Ihrem Spiel herausholen das geht natürlich am Besten mit kleinen bezahl DLC's, siehe Mass Effect.Für die einen ist das ne Art abzocke weil sie könnten ja das "ganze" Spiel rausbringen und in einem Jahr oder so ein Addon nachreichen und nicht jeden Monat "vielleicht" einen kleinen DLC reinstellen den man ja kaufen sollte weil die anderen den ja auch kaufen wegen Vorteil oder so. Man möchte natürlich auch alle Spielinhalte Nutzen können und das lässt sich der Publisher (Dealer) *fg* natürlich schön bezahlen von uns "Suchtis" würde ich ja auch so machen ^^
    Mir persönlich sind DLC's lieber, ich finds cool wenn öfters neue Sachen in die Spiele implementiert werden, es kommt irgendwie weniger langeweile auf als ein Jahr warten auf das nächste Addon.Da ich ja spielen als ein Hobby betrachte ist es mir schon auch einen gewissen Betrag Wert den ich im Monat bereit bin auszugeben ob in einem Spiel DLC's das mir Spass macht oder öfters ein Neues.Wenn ich den Vergleich mache mit dem Kino,mit meiner Familie ins Kino kostet mich locker 80Euro und hab dafür bloss einen Abend Unterhaltung, für den gleichen Betrag kauf ich mir aber einige DLC's und hab Monate Spass an einen Spiel.
    Wie gesagt ist meine Meinung und Meinungen sind ja bekanntlich verschieden.


    Gute Nacht zusammen


    nur noch 11 Tage :thumbsup:

  • Wenn die Preise fair sind und niemanden einen unfairen Vorteil bieten mache ich gerne mit, zudem sollte die Qualität stimmen.

    /sign


    Aber ich muss noch sagen, das ich in diesem Spiel nicht wirklich unfaire Vorteile auf mich zukommen sehe. Natürlich gibt es die Rangliste, aber diese interessiert mich nun nicht so sehr.
    Allerdings ist dies tatsächlich nur meine private Meinung, insgesamt gesehen hoffe ich auf ein faires System. Bei DLC's ist dies natürlich etwas anderes, da sollte man schon nützliche Sachen für bekommen, Qualitativ und vom Preis her allerdings auch angemessen.

  • Unfair ist es doch sowieso nur wenn man in der Rangliste mitspielen will. Wer so mit Freunden etc nur für sich so spielen will, dem wird es recht egal sein.


    Auf Dauer bietet das Spiel leider sehr viele möglichkeiten kostenpflichtige Sachen einzuführen. Ich denke da an ausbauten für erweiterbare Gebäude etc.

  • Idealerweise sollte Spiele-Entwicklung so aussehen:
    Nach mehreren Jahren der Entwicklung kommt das Fertigerzeugnis auf den Markt zum Vollpreis. Kostenlos nachgereicht werden Patches. Sofern das Kundeninteresse groß genug ist, wird die Entwicklung neuer Features gestartet. Diese Erweiterung wird dem Kunden in Form eines Add-Ons zu etwa dem halben Preis angeboten.


    Die neue Masche - besonders verbreitet bei EA - ist leider, dass zwar fertige Produkte zum Vollpreis erscheinen, die jedoch absichtlich wenig Content haben, sodass der Kunde genötigt wird, einen Haufen DLCs häppchenweise zu erwerben.
    Man vergleiche einfach mal die Sims-Reihe. Als ich den 3. Teil zum ersten Mal startete, fühlte ich mich ausgeraubt. Wo waren all die schönen Möbel und Elektrogeräte hin? Mit dem Basis-Spiel ein Haus einzurichten war so sporadisch, dass es wenig motivierte überhaupt die Karriereleiter zu erklimmen und viele Simoleons zu verdienen. Denn wofür sollte man das Geld ausgeben?


    So ein Geschäftsmodell empfinde ich als unverschämt und ich sehe eine gefährliche Entwicklung darin. Die größte Hoffnung dagegen sehe ich in der immer stärker werdenden Indie-Szene, die solche Juwelen wie "Faster than light", "Prison Architect" etc. herausbringt. Kickstarter ist auch eine schöne Sache. Am Ende liegt es an der Schmerztoleranz des Kunden. Ich habe noch nie ein DLC gekauft, Add-Ons hingegen in Massen.

  • Quote

    Idealerweise sollte Spiele-Entwicklung so aussehen:
    Nach mehreren Jahren der Entwicklung kommt das Fertigerzeugnis auf den Markt zum Vollpreis. Kostenlos nachgereicht werden Patches. Sofern das Kundeninteresse groß genug ist, wird die Entwicklung neuer Features gestartet. Diese Erweiterung wird dem Kunden in Form eines Add-Ons zu etwa dem halben Preis angeboten.


    Die neue Masche - besonders verbreitet bei EA - ist leider, dass zwar fertige Produkte zum Vollpreis erscheinen, die jedoch absichtlich wenig Content haben, sodass der Kunde genötigt wird, einen Haufen DLCs häppchenweise zu erwerben.
    Man vergleiche einfach mal die Sims-Reihe. Als ich den 3. Teil zum ersten Mal startete, fühlte ich mich ausgeraubt. Wo waren all die schönen Möbel und Elektrogeräte hin? Mit dem Basis-Spiel ein Haus einzurichten war so sporadisch, dass es wenig motivierte überhaupt die Karriereleiter zu erklimmen und viele Simoleons zu verdienen. Denn wofür sollte man das Geld ausgeben?


    So ein Geschäftsmodell empfinde ich als unverschämt und ich sehe eine gefährliche Entwicklung darin. Die größte Hoffnung dagegen sehe ich in der immer stärker werdenden Indie-Szene, die solche Juwelen wie "Faster than light", "Prison Architect" etc. herausbringt. Kickstarter ist auch eine schöne Sache. Am Ende liegt es an der Schmerztoleranz des Kunden. Ich habe noch nie ein DLC gekauft, Add-Ons hingegen in Massen.


    Bringt es auf den Punkt. Endlich hat es jemand verstanden und schreibt es verständlich für alle, die blind kaufen, nieder!


    Danke!

    - nicht mehr aktiv -


  • Ich denke eher, dass bei so einem Preis ein ganzes Paket dabei ist. Für ein Gebäude wird das nicht gelten. Das sieht auch eher wie ein Entwicklungsbild aus, was heißt, dass der Preis vielleicht nur ein Platzhalter ist.
    Jedenfalls bin ich mal auf den Ingame-Store gespannt.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Wenn Maxis und EA Eier hätten, würden sie Mods über den Ingame Store anbieten lassen. Das hätte doch mal was, ist wahrscheinlich aber nur Wunschdenken.

  • von mir aus können die auspreisen, was sie wollen ...


    -> so schnell sehen die keinen einzigen cent mehr von mir


    Seh ich genauso.


    Ich ärgere mich leider so über das Spiel, weil es einfach in einem miserablen Zustand ausgeliefert wurde.
    Klar war es absehbar, dass sie einen Haufen DLCs und Addons rausbringen werden. EA war schon immer mehr gewinnorientiert als kundenorientiert. Ich finde es unfassbar, dass Spiele heute nicht nur verbuggt, fehlerhaft und einfach unfertig auf den Markt kommen, sondern auch noch nur 75% des Inhalts haben und der Rest dann per DLC nachgeliefert wird. Das Schlimme daran: Es funktiniert.
    Der gemeine Kunde denkt sich cool, noch mehr Inhalte zum günstigen Preis. Dabei hast du ganz am Ende vielleicht insgesamt 100-120€ für ein Spiel bezalt, dass früher komplett ohne Addon 45€ gekostet hätte.


    Das ist so überl und lässt mein Spielerherz bluten...


    Sie sollen erstmal das verdammte Spiel in den Griff kriegen, bevor sie wieder anfangen den leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen!


    EDIT:
    Außerdem gibt es jetzt schon Probleme die Stadt eines anderen zu Besuchen oder zu Übernehmen, wenn du entsprechende Inhalte nicht auch hast (Stadtpaket etc.). Das heißt nur weil n Kumpel den DLC "sowieso" hat kann ich nicht richtig interagieren.
    Jetzt stelle man sich z.B. 10 verschiedene Varianten / Kombinationen vor...
    Wenn dann die Spieler, die zusammen spielen wollen nicht exakt die gleichen Addons / DLCs haben, können sie halt nicht richtig zusammen spielen.
    Im Zweifel sollte dann jeder Spieler alle Addons und DLCs kaufen, um sicher zu gehen. Das ist schon fast indirekter Zwang! Na dann gute Nacht und danke Onlinezwang + DLC/Addon-Kultur von Ea.


    Unmöglich...

  • SimCity Store


    Klick die große Tafel im Hauptmenü an, um den SimCity Store zu betreten. Hier werden dir spezielle Add-ons zum Kauf angeboten. Wähl die Option "Store", um eine komplette Liste zusätzliche Spielinhalte zu sehen. Es gibt sowohl Gratisinhalte als auch käufliche Objekte, die dir im Spiel neue Möglichkeiten eröffnen.



    ist aus dem Handbuch rauskopiert!


    Vielleicht wird es dort auch Mods zu laden geben