[Sammelthema] Läuft Cities: Skylines bei mir?

  • Erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Dadurch bin ich auf jeden Fall auf den Boden der Tatsachen geholt worden und überlege mir nun ganz genau, was ich eigentlich möchte.


    Fakt ist und das habe ich verstanden - das geplante Budget reicht nicht! Ist schade, aber genau deswegen habe ich ja gefragt. Sonst wäre es wieder darauf hinausgelaufen, dass ich irgendeinen beliebigen Rechner gekauft hätte. Das wollte ich verhindern.
    Was mir doch schon hilft, sind beispielsweise die Angaben einzelner Komponenten, welche ich mir notiert habe. Darauf kann ich mich dann beziehen...


    Also nochmal besten Dank! Ich lass von mir hören :thumbsup:


  • Hallo Zusammen


    Wenn auch mit etwas Verspätung melde ich mich nun hier auch mal zu Wort um SwatterNorden etwas zu helfen. Entschuldigt bitte meine Verspätung, ich bin derzeit etwas Internet Abstinent aufgrund der privaten Situation.


    Aber nun mal zum Thema...
    Es geht wenn ich es richtig verstehe um einen PC der zum überwiegenden Teil für Skylines und den normalen Alltagsbetrieb gedacht ist. dazu hätte ich nun zwei Vorschläge..


    1) Ich habe derzeit hier in den Kleinanzeigen und an anderer Stelle meinen eigenen PC eingestellt, da dieser durch einen leistungsstarkes DTR Notebook, eben aufgrund der privaten Veränderungen, ausgetauscht wurde. Bestehen würde das Ganze aus einem Xeon E3 1230V3 Sockel 1150 mit vier Kernen und HyperThreading mit bis zu 3,7Ghz, 16GB Ram, Bequiet Markennetzteil und einer Radeon R9 390 mit 8GB Grafikspeicher. Da ich selbst Skylines Zocke weiß ich das mit dem guten Stück auch recht große Städte mit vielen Assets und Mods drin sind. Im Bereich Deiner angepeilten 600 Euro könnte man sich da durchaus irgendwo einig werden. Einziger Wehrmutstropfen.. die Festplatten werde ich aus verschiedenen Gründen behalten und in ein NAS Stecken. Hier dann noch für 60 Euro ne SSD dazu gekauft und alles läuft wieder rund.
    Wenn Da interesse besteht schreib mich kurz an dann können wir uns mal darüber per PN unterhalten.


    2) PC Neu kaufen
    Da muss ich den Kollegen @Aurora und @Gun155 recht geben.. mit 600 Euro wirst Du da sicher nicht weit kommen, da der Benötigte Prozessor schon gut die Hälfte davon frisst.
    daher hier mal meine Ratschläge
    a) Finger weg von den fix und fertig konfigurierten Rechnern. Das sind in den allermeisten Fällen Wundertüten wo min. ein Teil einfach um den Preis niedrig zu halten mist ist. In der Regel Mainboard/Netzteil und oder Grafikkarte. Paradebeispiel wäre hier der Vorschlag von FCS Zombie und dem HIQ PC... die GTX 1060 mit 3GB ist einfach nur schlecht, die CPU wird dich spätestens bei 80k Einwohnern wohl auch im Stich lassen da es der kleinste i5 ist und der Preis allgemein ist dafür das außer CPU und Graka kaum ein Teil mehr als 40-50 Euro kostet total überteuert.
    b) wenn neu dann soviel CPU Leistung wie möglich. Dabei sind allerdings nciht die Ghz entscheidend sondern inzwischen die Architektur des Chips. Mehr Ghz heißt nicht automatisch schneller/besser. Ein Dacia wird ja auch nicht zum Premiumauto nur weil er 200PS hat.
    Skylines läuft meines wissens auf maximal vier Kernen, daher wäre ein i5 der im Turbo an die 4 Ghz kommt derzeit die sinnvollste Wahl. Da Ende dieser Woche aber auch die AMD Ryzen auf den Markt kommen und auch hier 4 und 6-Kerner folgen werden, wären diese aufgrund des aufgerufenen Preises zu bevorzugen. Der R5 1600 wenn er denn auf den Markt kommt wäre sicher eine gute Wahl.
    c) Kaufe für das hier und jetzt, vergess dabei aber die Zukunft nicht ganz!
    Dies gilt insbesondere bei der Grafikkarte. Die RX460 und die GTX 1050 wären zwar durchaus ausreichend, da sich manche RX470 und 480 Grafikkarten derzeit aber im Preislichen Tiefflug befinden wären diese eindeutig zu bevorzugen. Mehrkosten etwa 80 Euro, dafür etwa doppelte Leistung. Die MSI RX480 8GB soll derzeit bei um die 230 Euro liegen. Für diese Leistung ein Schnäppchen. Die 4GB Varianten würden es aber auch schon tun und lägen bei um die 180 Euro aufwärts.
    d) vergiss billiger.de wenn Du Hardware suchst. Geizhals.de ist hier die erste Adresse wenn man auf der Suche nach Hardware ist. hier kann man auch die erstellten Wunschzettel Teilen, was die Hilfe etwas einfacher macht.
    e) Wenn Du dich für einen Neukauf entscheidest und im bekanntenkreis niemanden hast der ihn bauen kann, kann ich Dir vorschlagen, dass wir das gemeinsam irgendwie hinbekommen. @Gun155 @EarthCom @user haben alle ihre PCs von mir und können hierzu gerne Berichten wie es ablief und wie zufrieden sie sind. @Jahirahmera @Ninidil zum Teil @Aurora und ich weiß gar nicht wer noich alles haben auf Basis meiner Empfehlungen gekauft und können dazu sicher auch ein paar Takte sagen.


    Wie gesagt falls interesse an meinem PC besteht einfach kurz melden, ansonsten hoffe ich konnte ich ein wenig helfen.


    Ich werde im Hardware/Softwarebereich gleich noch ein Thema eröffnen wo ich um rege Beteiligung bitte. Da ich den Bereich ja mit etwas leben füllen will und die Anfragen zu "Läuft Spiel XYZ bei mir" immer zahlreicher werden, mache ich mich nun Zeitnah endlich mal über die erstellung von PC Konfigurationen zu verschiedenen Spielen. Welche Spiele das aber sein werden würde ich die Community um mithilfe bitten.


    Gruß Sesam

    Mein System

    AMD Ryzen 7 3700X | MSI X570 Gaming Edge WiFi | Sapphire RX 5700XT Nitro+| 2x16GB Corsair Vengeance DDR4-3200 | BitFenix Whisper M 550W | Phanteks P400S

    Zubehör

    Logitech G703 Lightspeed | Logitech G710+ | Cooler Master MH752


    Meine Projekte im Internet

    YouTube

    https://www.youtube.com/sesam

    Homepage

    https://dersesam.de

    Edited once, last by Sesam ().

  • @Sesam


    Wenn ich gewußt hätte das Du auch PC zusammen baust,. wäre ich ggf. etwas günstiger weg gekommen. Meiner ist ist ja auch von HIQ (System-2400) mit ein paar Änderungen. Ich habe gegen einen i5-6600K, eine 8GB RX-480 Red Devil, eine 250GB SSD 750 EVO tauschen lassen, den Ram auf 16 GB aufstocken lassen und einen BeQuiet CPU Kühler rein setzen lassen. Wenn ich mir aber recht überleger bleibt da von ursprünglichen System kaum noch was übrig.
    Was hätte ein vergleichbares System bei Dir gekostet?
    Ich habe mit Nachnahme 980,-€ bezahlt.
    Zwar kann ich mir erstmal keinen neuen leisten aber ich spare schon für den nächsten dann wahrscheinlöich mit 8 Kern CPU. Aber gut zu wissen wenn es andere Optionen gibt.

  • @Sesam


    Wenn ich gewußt hätte das Du auch PC zusammen baust,. wäre ich ggf. etwas günstiger weg gekommen. Meiner ist ist ja auch von HIQ (System-2400) mit ein paar Änderungen. Ich habe gegen einen i5-6600K, eine 8GB RX-480 Red Devil, eine 250GB SSD 750 EVO tauschen lassen, den Ram auf 16 GB aufstocken lassen und einen BeQuiet CPU Kühler rein setzen lassen. Wenn ich mir aber recht überleger bleibt da von ursprünglichen System kaum noch was übrig.
    Was hätte ein vergleichbares System bei Dir gekostet?
    Ich habe mit Nachnahme 980,-€ bezahlt.
    Zwar kann ich mir erstmal keinen neuen leisten aber ich spare schon für den nächsten dann wahrscheinlöich mit 8 Kern CPU. Aber gut zu wissen wenn es andere Optionen gibt.

    Naja gewerblich mach ich das nicht mehr, aber nebenbei wenn mal was ansteht kann man sich da schon drüber unterhalten wie zuletzt bei unserem user.
    An Deinem letztendlichen System hab ich eigentlich nur eine sache wirklich zu meckern.. Du hast einen übertaktbaren Prozessor aber kein Board um das zu nutzen ... sowas sollte man den Kunden eigentlich mitteilen da das rausgeschmissenes Geld und unnötige Energieverschwendung (höhere TDP) ist.
    Preislich wären wir da sicher auch irgendwo rausgekommen, nur eben mit einer anderen konfiguration die dann ähnlich wie hier auf meiner Seite ausgesehen hätte (achtung ist schon lange nicht mehr aktualisiert).

    Mein System

    AMD Ryzen 7 3700X | MSI X570 Gaming Edge WiFi | Sapphire RX 5700XT Nitro+| 2x16GB Corsair Vengeance DDR4-3200 | BitFenix Whisper M 550W | Phanteks P400S

    Zubehör

    Logitech G703 Lightspeed | Logitech G710+ | Cooler Master MH752


    Meine Projekte im Internet

    YouTube

    https://www.youtube.com/sesam

    Homepage

    https://dersesam.de

  • Erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Dadurch bin ich auf jeden Fall auf den Boden der Tatsachen geholt worden und überlege mir nun ganz genau, was ich eigentlich möchte.


    Fakt ist und das habe ich verstanden - das geplante Budget reicht nicht! Ist schade, aber genau deswegen habe ich ja gefragt. Sonst wäre es wieder darauf hinausgelaufen, dass ich irgendeinen beliebigen Rechner gekauft hätte. Das wollte ich verhindern.
    Was mir doch schon hilft, sind beispielsweise die Angaben einzelner Komponenten, welche ich mir notiert habe. Darauf kann ich mich dann beziehen...


    Also nochmal besten Dank! Ich lass von mir hören

    Fertig PC sind nicht zwingend schlecht wenn du keine Ahnung von der Materie hast oder zumindest niemanden kennst der dir helfen kann.
    Sollten Probleme auftreten musst du so zu sagen herausfinden was kaputt ist um den Garantievorgang ein zu leiten.


    Ich habe früher jeden dazu geraten PCs selber zu bauen, da man da ja ne Menge Geld sparen kann und habe da druch auch nen paar Freunde die sich jeden Monat mit kleinen und größeren Problemen zu erst bei mir melden, da sie selber nicht damit klar kommen. Sei so viel gesagt: Probleme lassen sich so gesehen nie vermeiden. Bei einem Fertig-PC kannst den einfach komplett wegschicken oder reparieren lassen und musst dich so gesehen um die technische Seite nicht kümmern.
    Auch ist in diesen eine Windows Lizenz drin, die heute nicht mehr so günstig ist, durch OEM wegfall bzw. Unterbindung mit Win10, welche in der Pro Version nicht unter 100€ zu bekommen ist.


    Da ich auch lese das du Cities im vollen Umfang spielen willst brauchst du ne ordentliche Maschine!
    Als Fertig PC eine ordentliche zu bekommen ist fast nicht möglich, vielleicht nur mit viel Geld aber dennoch würde ich Punkte finden wo ich dran rum meckern würde.
    Anders als andere Spiele "kann" Cities alle Kompnenten so ansprechen das sie auf hoher Last laufen. Für Sim der Prozessor, für Grafikmods, Map Themes und Masse an Gegenständen die Grafikkarte, RAM für die Menge an Assets/Mods und HDD(nicht zu empfehlen mit vielen Assets/Mods)/ SSD beim Laden.


    Da die Preise in einigen Bereichen gerade extrem Steigen, durch unter anderen Speicherchip Knappheit und fehlender Konkurrenz für Intel/Nvidia, hast du dir für eine Neuanschaffung nen ungünstigen Zeitpunkt aus gesucht, dass ganze preislich gering zu halten. Bei Prozessoren kann sich das demnächst bzw. in ein paar Monaten ändern, sofern AMD im März ein gutes Produkt abliefert. Bei Grafikkarten ist es Seitens Nvidias schon echt ein Witz was die mittlerweile verlangen. Eine gtx1070 ist mittlerweile mehrere Monate draußen und immer noch ca 150€ teurer als die gtx970 die ich zu Release gekauft habe. Bei Intel das selbe, mein Prozessor war vorletztes Jahr zeitweise teurer als ich vor ca drei Jahren dafür hingelegt habe.
    Was die neue Prozessor Reihe von AMD betrifft wird das sicher auch noch ne Weile dauern bis da die Preise annehmbar sind aber dennoch liegen sie jetzt schon um einiges unter den Intel Vergleichsprodukten.



    Ich nenn dir einfach mal ein paar Eckdaten und Hardware wo ich meine sie seien wichtig um Cities ohne größeres Limit zu Spielen:
    RAM: minimum sollte definitive 8GB sein aber 16GB wäre die sichere Variante, liegt aber dein Workshop Konsum über 1500, dann solltest lieber gleich zu 32GB greifen.
    DDR4 wäre vllt noch wichtig, da DDR3 ja ein Auslaufmodel ist.


    CPU: Da das Spiel ein Limit hat an das was berechnet wird braucht man hier kein 2011-3 Prozessor von Intel, klar wäre nicht schlecht aber da so was schon in Entwickler Bereich einschlägt hat man dort auch dementsprechende Atompreise. 1151 von Intel sollte reichen und da könnte ein medium i5 oder geringe bis stärkerer i7 ausreichen. AMD wäre hier auch nicht uninteressant aber nur die kommenden Ryzen Prozessoren, da würde ich aber noch warten bis ggf. die Preise ein wenig sinken, vielleicht wird Intel dadurch auch günstiger.


    Speicher HDD/SSD: Für Cities ist eine HDD recht ungünstig, zumindest nur wenn man Workshop süchtig ist. Eine HDD arbeitet zu langsam und das führt beim Laden zu großen Timeouts, diese wiederum können dafür sorgen das du Savegames nicht Laden kannst. Bei einer Mod/Asset Menge von mehr als 1000 kommst du um SSD nicht drum herum.
    Standard und günstigste Variante von SSDs sind die SATA-SSDs. Es gibt aber noch eine performantere die über PCIE geht bzw. haben neuere boards extra kleinere Schnittstellen, wo man die SSD M.2 ohne adapter anschießen kann.
    Aber die M.2 Variante ist logischerweise die teuerste pro GB.


    Grafikkarte: Diese wird wohl das meiste Budget fressen, zumindest je nach Anspruch. Nutzt du viel Grafik Mods und diese in hohen Einstellungen, kann das jede Karte die derzeit auf dem Markt ist voll Auslasten und das wird sicher noch ne Weile zu bleiben, da von NVidia vor 2018 keine Revolution zu erwarten ist. Wenn dein Vorhaben vorsieht Grafik samt Mods auf max zu haben, kommst du um eine gtx1070 oder 1080 nicht drum herum.
    Besser wären sogar zwei, dann wäre 4k ohne größere Probleme drin, okay mit LOD-Toggler wären die FPS da dennoch schlecht.
    Günstigere Variante die auch funktionieren wird(ist aber um 20-30% schlechter) wäre gtx970 oder AMD RX480 und vielleicht noch gtx960 und 1060.



    Alle genannten Komponenten und Werte gehen wie gesagt auf Cities im vollen (Workshop)Umfang spielen. Natürlich kann man hier und da noch etwas drunter gehen und generell reicht ein 600€ PC zu Hundert Prozent aus um Cities ohne Probleme zu spielen(auch mit ein paar 100 Assets/Mods).


    Da du den PC nur für Cities kaufen willst würde ich an deiner Stelle noch mal genau drüber nach denken wie hoch deine Ansprüche an Cities sind und wie viel von dem was möglich ist du auch wirklich brauchst.
    Eines kann ich dir versichern selbst mit einer Highend Maschine wird ne Stadt mit mehren 100k und vielen Details nie Problemlos Laufen, heißt Sim und FPS sind selbst auf solchen PCs im Endgame auch nicht wirklich prickelnd.
    Mein PC passt in der Range der genannten Werte gut rein und naja Performance ist eher medium. Einige Youtuber mit denen ich mich unterhalten habe(haben recht ordentliche Hardware, wie z.B. 2x 1080), die klagen an einigen Stellen auch schon nur noch 5 FPS zu haben. Also selbst mit viel Budged wirds nie so recht rund laufen. Es kommt eher auf den gescheiten Umgang mit den fast endlosen Möglichkeiten an.


    Ah und ob fertig PC oder nicht würde ich echt mehr davon abhängig machen, wie du im falle eines Problems zurecht kommst.

  • @Sesam


    Danke für die Antwort. Also hab ich nicht so schlecht gekauft. Das mit dem Mb war mehr meine Schuld da ich gewußt habe das zu einer K CPU allgemein ein Z Board gehört. Ich kenne mich mit übertakten nicht aus wollte aber dennoch den leicht höheren Grund- und Turbotakt mitnehmen. Jetzt weiß ich das ich wohl am falschen Ende gespart habe. Mein Limit waren 1000,-€ die ich mit Z-Board und höher getakteten Ram aber deutlich übertroffen hätte.
    beim nächsten Kauf werde ich da aber weniger knausrig sein. Ein Ryzen 1800X mit X370 Board und 3200er Ram wären schon fein aber finanziell noch in weite Ferne. ;)


    PS: Warum kann ich Sesam keinen Like geben? Ich drücke auf das Symbol und nix passiert. PC Neustart bringt auch nix? Gibt es irgendeine Sperre?

  • Hallo!


    Also den eigenen PC zusammen zu bauen ist heute auch kein Hexenwerk mehr, man muss halt nur vorsichtig vorgehen und ein paar Dinge dabei beachten, es ist eher frickelig je nach CPU-Lüfter oder was man auch immer haben will und sollte sich vorher gegangen machen ob die Hardware auch ins Chassis (Tower) passt, sonst steht man dumm da. Auf YT findet man auch genügend Vids zu diesem Thema.


    Zu Win10 Pro 64bit muss ich sagen das man sehr wohl noch 100€ Versionen bekommt teilweise sogar noch unter 50€, aber man verzichtet dann i.d.R. auf die DVD d.h. es sich meist nur ESD Versionen (Download) und kein Medium mehr .. mit Medium (DVD) muss man so ca. 140€ rechnen.. und eine ESD Version ist auch nicht schlechter als eine vorinstallierte Version von der ich ggf. sogar selbst dann noch eine Recovery-DVD anlegen muss für eine ggf. Neuinstallation.


    So viel Spass!
    Kermit

  • Also den eigenen PC zusammen zu bauen ist heute auch kein Hexenwerk mehr, man muss halt nur vorsichtig vorgehen und ein paar Dinge dabei beachten, es ist eher frickelig je nach CPU-Lüfter oder was man auch immer haben will und sollte sich vorher gegangen machen ob die Hardware auch ins Chassis (Tower) passt, sonst steht man dumm da. Auf YT findet man auch genügend Vids zu diesem Thema.

    Zusammenbau ja, so lange man passend kauft und auch auf Biosversionen usw. achtet, wobei diverse Seiten ja für sowas Komfortfunktionen. Ah von ESD(electrostatic discharge) hat bestimmt auch noch nie jemand was gehört^^ .
    Aber eine Fehler Analyse ist auch heute noch ein Hexenwerk, da sollte man schon gewisser Maßen wissen was man tut oder zumindest jemanden kennen.


    Zu Win10 Pro 64bit muss ich sagen das man sehr wohl noch 100€ Versionen bekommt teilweise sogar noch unter 50€, aber man verzichtet dann i.d.R. auf die DVD d.h. es sich meist nur ESD Versionen (Download) und kein Medium mehr .. mit Medium (DVD) muss man so ca. 140€ rechnen.. und eine ESD Version ist auch nicht schlechter als eine vorinstallierte Version von der ich ggf. sogar selbst dann noch eine Recovery-DVD anlegen muss für eine ggf. Neuinstallation.

    Sind meist OEM Upgrade Versionen von Win 7, die via Kostenlosen Upgrade zu 10 gemacht wurden. Durch Deutschenrecht(Hardware von Software trennen) sind die unproblematisch, dennoch kann es sein das es hier und da Einschränkungen gibt(ungewollt/gewollt Seitens Microsoft), speziell was das Gaming betrifft aber keine. Naja so gesehen kann man Win10 rein fürs Spielen auch ohne Lizenz laufen lassen(MS ist recht tolerant^^).


  • Zusammenbau ja, so lange man passend kauft und auch auf Biosversionen usw. achtet, wobei diverse Seiten ja für sowas Komfortfunktionen. Ah von ESD(electrostatic discharge) hat bestimmt auch noch nie jemand was gehört^^ .Aber eine Fehler Analyse ist auch heute noch ein Hexenwerk, da sollte man schon gewisser Maßen wissen was man tut oder zumindest jemanden kennen.


    Sind meist OEM Upgrade Versionen von Win 7, die via Kostenlosen Upgrade zu 10 gemacht wurden. Durch Deutschenrecht(Hardware von Software trennen) sind die unproblematisch, dennoch kann es sein das es hier und da Einschränkungen gibt(ungewollt/gewollt Seitens Microsoft), speziell was das Gaming betrifft aber keine. Naja so gesehen kann man Win10 rein fürs Spielen auch ohne Lizenz laufen lassen(MS ist recht tolerant^^).


    Hehe.. nimm Du mich mal auf'm Arm .. ESD(electrostatic discharge) :rofl: auch schön.. ja passt doch, nein für alle anderen übersetzt Elektronische Software Distribution .. also Win10 als reiner Download. Egal .. :lol:


    Ja sicherlich, aber wenn ich das kann traue ich das auch jedem anderem zu, habe es mir ja auch selbst alles beigebracht im Laufe der Zeit trotz der linken Hände ^^ Nur man muss sich wirklich damit befassen und das einlesen dauert meist, die wenigstens haben dazu wohl keine Lust - ist ja auch nicht Jedermanns Thematik.


    Viel Spass
    Kermit

  • Hehe.. nimm Du mich mal auf'm Arm .. ESD(electrostatic discharge) auch schön.. ja passt doch, nein für alle anderen übersetzt Elektronische Software Distribution .. also Win10 als reiner Download. Egal ..

    Ich meinte diese Abkürzung nicht in Bezug auf die Software, weshalb ich das extra unter dem anderen Zitat aufgeführt habe und zusätzlich noch die Abkürzung hinter gesetzt habe.
    Für das berühren von Hardware sollte man nicht unbedingt elektronisch geladen sein, dafür gibt es Möglichkeiten, kurz um: ESD(electrostatic discharge).
    Bei kleinster Ladung ist die neue GPU oder Mainboard defekt aber egal, beachten tuts ja eh keiner^^ .


    Nochmal zu den vergünstigten Win Lizenzen(ESD:Elektronischer Software-Download): Es sind nichts anderes als OEM Lizenzen(Original Equipment Manufacturer), im Falle von Win 10 wurden diese im Kostenlosen Download Programm von MS von 7 oder 8 zu 10 geändert, da der Markt ja vorher schon mit 7er billig OEM Lizenzen voll war. Diese lassen sich verwendet weil in Deutschland folgendes Recht gilt: Hardware ist von Software getrennt zu behandeln. War von MS nie vorgesehen, weshalb man in 8 ja die Hardwareregistrierung eingeführt hat(wo Lizenz in TPM(Trusted Platform Module) geschrieben wird und nach MB Tausch erst mal resetet ist). Unter Win 7 waren/sind die kein Problem aber bei 10 ggf., weil 10er Lizenzen lassen sich auf einen Account registrieren und dies lässt sich so ohne weiteres nicht rückgängig machen, weshalb man da nur von vertrauenerweckenden Händlern kaufen sollte, da es sein könnte das die Aktivierung hinterher nicht möglich ist.


    Ja sicherlich, aber wenn ich das kann traue ich das auch jedem anderem zu, habe es mir ja auch selbst alles beigebracht im Laufe der Zeit trotz der linken Hände Nur man muss sich wirklich damit befassen und das einlesen dauert meist, die wenigstens haben dazu wohl keine Lust - ist ja auch nicht Jedermanns Thematik.

    Der Zusammenbau ist wie ich oben erwähnt habe nicht das Problem. Problematisch wirds wenn was defekt ist. Ich bezweifle stark das sich die meisten zu helfen wissen falls Probleme auftreten z.B. Bluescreens auslesen bzw. wo man genauere Informationen dieser findet usw. . Da hilft meist nur mit dxdiag in ein Forum gehen und Hilfe ersuchen, sollte man nicht klarkommen oder jemanden kennen. Ok eine Variante wäre alles zurück schicken.
    Bei Fertigsystemen hat man solch Analyse als Garantie-Service, weshalb ich der Meinung bin, sollte man in solch Situationen absolut nicht zurecht kommen, dann doch lieber Fertig-PC.

  • Hallo!


    Nun statische Aufladung kennen wohl die meisten das man es auch als ESD abkürzt war mir neu und daher lustig, vor allem in dem Subkontext.. klar das es nicht lustig ist wer vergisst sich zu entladen wie Du bereits selbst gesagt hast muss man aufpassen und am Besten alles abnehmen.. Ringe usw.. die Richtige Unterlage wählen und sich an der Heizung zu Erden wäre vielleicht auch nicht schlecht.. es gibt auch spezielles Equipment das für einen ordentliche Erdung sorgt aber wer aufpasst und was für ein Werkzeug man verwendet sowie seine Griffel immer schön erdet sollte eigentlich keinen Schaden anrichten. Ausnahmen gibts ja immer ansonsten hat ja Dexter alles schon geschrieben und erklärt.


    Gruss
    Kermit

  • Hi zusammen,

    ich habe bald vor mit eine neue CPU zu kaufen, damit CS ein wenig besser läuft. Im Moment habe ich einen Intel Core I5 2500K, mit 16GB Arbeitsspeicher und eine RX 480. Ich dachte mir, komm hau mal auf den Putz und kauf dir einen Intel Core I7 7700K, aber die frage ist, ob das nicht vielleicht zu viel ist? Kann CS damit überhaupt etwas anfangen? Welche CPU würdet ihr mit empfehlen? Das ich dann auch ein neues Mainborad, und Speicher brauche ist mir klar ;)

    Sesam

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Der Unterschied zwischen 6700k und 7700k ist minimal was den Preis betrifft.. da kannste ruhig die neuere nehmen.. was anderes würde ich gar nicht mehr kaufen ausser eines davon .. so ist dein pc weniger anfällig für die zukunft .. und bei RAM würde ich dann halt nicht sparen.. kannst Du deine nicht mitnehmen? oder sind das schon alle vier slots ?

  • Der Unterschied zwischen 6700k und 7700k ist minimal was den Preis betrifft.. da kannste ruhig die neuere nehmen.. was anderes würde ich gar nicht mehr kaufen ausser eines davon .. so ist dein pc weniger anfällig für die zukunft .. und bei RAM würde ich dann halt nicht sparen.. kannst Du deine nicht mitnehmen? oder sind das schon alle vier slots ?

    Mainboard und Arbeitsspeicher sind schon etwas veraltet, habe noch DDR 3. Da wollte ich dann direkt auf DDR 4 upgraden, dazu ist die RX 480 eine PCIe 3 Grafikkarte, die im Moment eben noch in einem "minderwertigen" PCIe 2 Steckplatz ist.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Ich bin ja nicht so der Hardware-Spezi... Ich kann nicht mal sagen, ob C:SL alle 4Kerne nutzt

    Aber ich auch den dicken I7 7700k drin und kann wenigstens einen Erfahrungsbericht beisteuern...

    Habe damals als erstes einen 1Mio-Einwohner-Spielstand aus dem Workshop geladen. Dazu die im großen und ganzen die Mods, die ich auch jetzt verwende. Es waren nach dem Laden "nur" 500k Einwohner auf der Map, aber alles geschmeidig! Selbst dreifache Geschwindigkeit hat der einfach gemacht...

    Nagel mich nicht drauf fest aber die CPU-Auslastung lag noch unter 70% , meine ich mich zu erinnern...

  • Ich spiele ja gerade auch mit dem Gedanken und habe mich daher schon etwas damit beschäftigt. Die Ryzen von AMD gehen ja momentan total durch die Decke. Der Ryzen 5 1600 ist ungefähr auf dem Level des i7-7700K, kostet aber statt 350 nur 230€. Den 1600X brauchste nicht, der ist nicht viel schneller als der 1600, aber rund 20% teurer.


    Für C:SL würde ich dann auf jeden Fall auf 32 GB RAM gehen

    In Cities:Skylines hält die alte WoW-Regel eindrucksvoll wieder Einzug: "don't play on patchday patchweek!"


    Core i-5 7600k - 32 GB DDR4-2400 - GTX 1060 6GB - Win 10 64 Bit

  • Der Ryzen 5 1600 ist ungefähr auf dem Level des i7-7700K

    Wo hast du das den gesehen? Ingame Tests haben mich von AMD ferngehalten, im Vergleich waren es meistens 10-20FPS weniger bei AMD, leider.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Wo hast du das den gesehen? Ingame Tests haben mich von AMD ferngehalten, im Vergleich waren es meistens 10-20FPS weniger bei AMD, leider.

    Ist warm hier im Büro und ich hatte nicht richtig hingeschaut. Ich meinte den i5-7600k (sind ja nur 2 Zahlen Unterschied ^^ ) und der kostet natürlich nicht 350€. Sorry. :(

    In Cities:Skylines hält die alte WoW-Regel eindrucksvoll wieder Einzug: "don't play on patchday patchweek!"


    Core i-5 7600k - 32 GB DDR4-2400 - GTX 1060 6GB - Win 10 64 Bit

  • Ich melde mich da nachher noch dazu. War die Tage etwas beschäftigt. Vorweg aber soviel.... Intel würde ich nicht nehmen

    Mein System

    AMD Ryzen 7 3700X | MSI X570 Gaming Edge WiFi | Sapphire RX 5700XT Nitro+| 2x16GB Corsair Vengeance DDR4-3200 | BitFenix Whisper M 550W | Phanteks P400S

    Zubehör

    Logitech G703 Lightspeed | Logitech G710+ | Cooler Master MH752


    Meine Projekte im Internet

    YouTube

    https://www.youtube.com/sesam

    Homepage

    https://dersesam.de