Cities Skylines 2 - Nachfolger in Planung?

  • Ist da etwa schon ein Nachfolger zu Cities Skylines in Planung?



    Kurz gesagt: Nein.
    Aber es wurde bereits mal in einem Interview angesprochen.
    Man möchte zunächst aber das Potential von Cities Skylines ausreizen und erst, wenn man am technischen Limit ist, einen Nachfolger entwickeln.


    Wie der Entwickler jüngst im Gespräch mit einem Fachmagazin einräumte, habe man es nicht eilig, einen zweiten Teil zu veröffentlichen. Viel lieber wolle man den aktuellen Ableger möglichst über Jahre mit frischen Inhalten versorgen. Erst wenn die Entwickler an technisch bedingte Grenzen stoßen, sei es an der Zeit, "Cities "“ Skylines 2" anzugehen.

    Positiv zu erwähnen ist: Man hat es "nicht eilig" - das klingt ganz anders als eine klare Abfuhr an einen Nachfolger.


    Wie würdet ihr zu einer Ankündigung eines Nachfolgers stehen? Zu früh? Oder seid ihr froh, dass die Technik weiter entwickelt wird?

  • Also, das Spiel ist im März auf den Markt gekommen. ;) Das Spiel hat derzeit noch unermesslich viel Inhalte, auch eben durch die Mods. Ich bin noch lange nicht durch, habe z.B. noch nie ein Monument gebaut. :whistling:
    Wenn das Spiel derzeit läuft, CO noch Ideen hat was sie als DLC und Addon im Spiel unterbringen können und wollen, warum soll da schon jetzt ein Nachfolger erscheinen? Ich persönlich bin eher dagegen eine Marke komplett auszureizen indem man jedes Jahr einen neuen Ableger auf den Markt wirft. Dann kommt es zu Ermüdungs - und Verschleißerscheinungen und beides ist nicht gut für das Spiel. Ich freue mich dass sie weiter an der Marke festhalten, dass irgendwann einmal auch ein Cities Skylines 2 erscheinen wird, momentan benötige ich es nicht.

  • Ich sach ma so, ganz rational:


    Wenn man feststellen würde, dass man da noch deutlich was an der Engine und den Algorithmen zur Berechnung der Einwohner und des Verkehrs tun könnte, das allerdings die gesamte Spielsystematik so über den Haufen wirft, dass man lieber nochmal ein neues Spiel rausbringt, dafür aber - wie bei Cities XL - den Käufern der Vorversion einen Preisnachlass einräumt... ich hätte nix dagegen. Das Spiel war saugünstig, hat mich unglaublich beschäftigt und tut das heute noch, für eine neue Engine, die den Arbeitsaufwand auch rechtfertigt, würde ich auch ein neues Spiel kaufen.


    Solange dergleichen nicht notwendig ist, wird CO und auch Paradox sicher lieber das DLC System fahren und Inhalte nach und nach zum Kauf anbieten. Alles andere wäre wirtschaftlich und auch personell Unsinn.

  • Also ich bin inhaltlich ganz bei euch!
    Solange neuer, sinnvoller Inhalt für das aktuelle Spiel bereit gestellt werden kann, soll auch kein Nachfolger entwickelt werden.
    Die Cities XL-Reihe zeigt in erschreckender Form, wozu das führen kann.
    Einen Nachfolger erst, wenn eine neue Engine entwickelt wurde, nicht auf Grundlage der aktuellen Engine. Dafür würde sich der Aufwand nicht lohnen.


    Bereits vor Release hat Colossal Order mal gesagt, dass sie eine sehr flexible Engine gebaut haben, wo man problemlos weitere Inhalte hinzufügen kann. Ich denke, dass sie nun nach und nach davon Gebrauch machen.


    Ich hoffe zunächst auf zahlreiche DLC und echte Oldschool-Addons.
    In zwei-drei Jahren kann dann über ein Nachfolger diskutiert werden :)

  • Für einen Nachfolger ist es viel zu früh, außerdem würde man das erworbene Vertrauen verlieren, und schließlich wäre man auch nicht besser als die Konkurrenz.


    "Man möchte zunächst aber das Potential von Cities Skylines ausreizen und erst, wenn man am technischen Limit ist, einen Nachfolger entwickeln."- Genauso ist es richtig, offen, fair, und Kundenfreundlich.


    Ich denke da nur an Cities bis Cities XXL, was hat man da kaputt gemacht...
    -Allerdings, waren die angeblichen Nachfolger nicht mehr als ein Addon, und was soll ich denn davon halten, das jedes Jahr ein Nachfolger kommt, ist nicht sehr Überzeugend und schon gar nicht glaubwürdig.


    So wie es bisher gelaufen ist, soll es auch weitergehen, ein fairer Kaufpreis, Kundenpflege und auch Spielpflege in Form von Patch, Infos, und Addon zu gegebener Zeit, sowie auch das ein oder andere DLC.
    Ein Nachfolger, ja warum nicht, doch das hat Zeit ist das Spiel doch gerade auf dem Markt gekommen.
    So in frühestens Eineinhalb, oder zwei Jahren, können wir gerne darüber reden.

    "Gib jeden Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden".
    (Mark Twain)

  • Finde auch Cities Skylines hat ein verdammt gutes Potential, und wenn man bedenkt das die PCs von Jahr zu Jahr mehr Leistung bekommen, um so mehr kann man auch bessere DLCs Programmieren die dann das Spiel wieder um Längen erweitert und komplexer machen können.


    Aber wer heute noch ein PC hat der nur 2 GByte-Ram und eine 2 Ghz Single Core CPU besitzt, darf sich nicht wundern wenn ein modernes Betriebssystem nicht rund läuft und ein Spiel wie Cities Skylines überhaupt nicht, denn die Grafikkarte wird gewiß dann auch keine Brandaktuelle sein, aber für Texte schreiben und Internet reicht so ein PC problemlos.


    Aber zurück zu Cities Skyline, denke für CO steht schon fest, das es einen Teil 2 geben wird, aber noch ist der 1. Teil ja nicht an seinen Leistungsgrenzen angekommen und denke mal so 2 Jahre wird es noch dauern bis vielleicht ein 2. Teil angekündigt wird, bis der dann auf den Markt kommt, das braucht dann gewiß noch mal 1 Jahr, war ja beim aktuellen Cities Skylines nicht anders, 2014 wurde Cities Skylines angekündigt und im März 2015 war es dann verfügbar.


    Eins steht fest, ein CS-2 muß wenigstens dann alles enthalten was jetzt und zukünftig für CS-1 gibt und noch kommen wird, auch die MODs wie Traffic-Manager oder Traffic++ müssen dann schon enthalten sein, plädiere ja immer noch, das diese beiden Mods fest ins Spiel rein sollen.


    Ein CS-2 sollte auf jeden Fall auch Wasserstraßen haben, also Kanäle auf denen dann auch Boote fahren.


    Nun sind alles noch wünsche und Spekulationen, finde Cities Skylines super und wenn nun die Straßenbahnen bald kommen, super.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • Und bitte die modularen Gebäude wie in SimCity 2013 nicht vergessen :D

  • also ich finde ja, wenn C:S2 vielleicht schon in einer ganz frühen Entwicklungsphase ist, oder Ideenfindung steckt, dann habe ich jedenfalls eine geniale Idee.


    Das ganze Spiel sollte Modular sein und auch die Spielmechanik im Spiel selber sollte Modular sein.


    Hier mal ein Beispiel für Straßen oder generelle Verkehrswege, wie ich es mir vorstellen könnte und gewiss auch umsetzbar ist.


    Es gibt nur noch einen einzigen Straßen-Typ für PKW, LKW und Landwirtschaftsmaschinen wie Traktoren und Zweiräder (ob nun Fahrrad, Roller, Motorrad), es ist einfach nur eine Einbahnstraße.


    Nun denkt ihr bestimmt, der spinnt doch, nein ließt weiter wie ich das meine.


    1. Die Grundlegende Einbahnstraße


    Dabei handelt es sich um eine Einspurige Einbahnstraße, die an den Seiten entsprechende Fahrbahnmarkierungen hat, die Fahrtrichtung wird durch die Verlege-Richtung (das aufziehen der Straße) vorgeben, z.B. von links nach rechts, genau so kann diese Straße oder halt der Fahrbahn-Typ befahren werden, man kann auch festlegen mit welchen Tempo diese Fahrspur befahren werden darf, vielleicht sogar ein Minimal und Maximal-Tempo.


    Was nun möglich sein sollte, das man mehrere dieser einzelnen Fahrbahnspuren neben einander packen kann oder verlegen, so zieht man die eine halt von links nach rechts und die andere von rechts nach links darüber oder darunter, und schon hat man eine 2 Spurige Straße, fast genau so wie aktuell im C:S auch gegeben ist.


    Zusätzlich kann man nun festlegen, wie die Fahrbahnmarkierung, die halt an der anderen Fahrbahn angrenzt, aussehen sollte, Gestrichelte-Linie oder durch gezogene, und das auch für die gegenüberliegende Fahrbahn, so das auf einer Seite die Markierung gestrichelt ist und auf der anderen durchgezogen.


    Dabei fällt automatisch das das Links fahren, was es ja in England und andere Länder gibt weg, weil man ja einfach die Fahrspuren nur passend verlegen muss.


    Neben bei kann an diesen Straßen auch nichts bebaut werden, also keine Gebäude, aber wie soll das sonst gehen, nun dazu komme ich noch.


    2. Der Geh und oder Fahrradweg


    Dabei handelt es sich um einen deutlicheren schmaleren Verkehrsweg, der halt nur von Fußgänger oder Fahrradfahrern benutzt werden kann, bei Fahrradweg, ist dieser auch wieder nur als Einbahnstraßen-Typ vorhanden, damit in beide Richtungen gefahren werden kann, müssen auch wieder 2 Fahrradwege neben einander gebaut werden.


    Werden Fahrradwege direkt neben einer Fahrbahn gesetzt, dann bekommt man als Auswahl eine Breitere Fahrbahn mit Fahrradweg-Markierung oder halt ein erhöhter Fahrradweg mit Bordsteinkante.


    An einen reinen Fahrradweg kann auch kein Gebäude gebaut werden, dazu muss noch ein Gehweg daran angeschlossen werden.


    Nun der Gehweg, das Geniale daran, man kann unterschiedlich Breite Gehwege bauen, in dem man einfach mehrere nebeneinander verlegt, am Rand von Gehwegen können dann auch Gebäude gebaut werden, so hat man viele Gestaltungsmöglichkeiten seine Stadt zu bauen und noch ein Stück realistischer.


    Wird ein Gehweg direkt an einer Fahrbahn verlegt, verschwindet die Fahrbahnmarkierung an der Seite wo der Gehweg anliegt und bekommt dort dann eine Bordsteinkante.


    3. Tramgleise


    Diese sollten wieder so wie es in Cities in Motion 2 gewesen, frei verlegbar sein, einfach auf jeder beliebigen Fahrspur einer Straße, dazu sollen auch Haltestellen entweder auf einer Mittelinsel gebaut werden können oder halt am Straßenrand, auch wenn das Tramgleis in der Mitte verläuft soll diese Haltestelle von einer Tram angefahren werden können.


    Tramgleise können so wie die Fahrspuren gezogen werden und werden auch entsprechend der zieh Richtung befahren, sofern dies nicht schon von der Fahrbahn vorgegeben ist, man sollte auch Tramgleise neben einer Fahrbahn verlegen können, wahlweise mit einer Schotter, Beton oder Grasfläche.


    4. Tunnel und Brücken


    Alle Verkehrswege sollen als Tunnel und als Brücke geführt werden können, kombiniert oder jede für sich, verlegt man bei einer Brücke z.B. eine Fahrbahn und daneben direkt einen Gehweg, kann man nach dem Verlegen auswählen, ob diese zusammen sein sollen oder voneinander Getrennt, dann würde z.B. der Gehweg mit einem Geländer zur Fahrbahn gebaut sein, sonst direkt an der Fahrbahn angesetzt mit einer Bordsteinkante und so auch die Möglichkeit geboten werden, einen Zebrastreifen oder Fußgänger-Ampel zu setzen.


    Auch sehr wichtig, das man von einer Brücke jeder Zeit einen Verkehrsweg abführen kann, z.B. einen Gehweg von einer Brücke rauf oder runter zuführen, das geht bisher nicht in C:S


    Bei einen Tunnel ist es etwas anderes, entweder wird ein entsprechend breiter Tunnel gebaut der halt alle Verkehrswege die neben einander liegen enthält, oder aber man hat einen gewissen Mindestabstand zum daneben liegenden Tunnel, auch hier sollte es ein Snapping geben, damit diese korrekt Parallel verlegt werden können.


    5. Einen Straßen-Editor, hier kann man sich Straßensets zusammen bauen und als eine fertige Straße im Spiel verwenden, es werden aber nur gerade Straßen im Straßen-Editor zusammen gebaut, im Spiel selber kann man diese auch als Kurve verlegen, weil einfach dann automatisch die verschiedenen Verkehrswege die man im Straßen-Editor zusammen gesetzt hat, hier halt automatisch so gesetzt werden, dabei werden auch die Verlege-Richtungen im Straßen-Editor berücksichtigt.


    Wenn man nun Straßen oder Verkehrswege zusammen aneinander verbindet und dabei z.B. 2 Einbahnfahrbahnen aufeinander treffen, eine von links nach rechts und die andere von rechts nach links, würde eine Warnung erscheinen und ein Verbinden nicht ermöglicht, das wäre erst möglich wenn darüber oder darunter eine Fahrbahn in die entgegengesetzte Richtung existiert, denn dann können die Fahrzeuge an der stelle ja Wenden und auf der anderen Fahrbahn zurückfahren.


    Wie findet ihr diese Idee?

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • Wozu einen 2.Teil, wenn der erste noch Potential beherbergt. Erst wenn sich die 3D-Technik soweit entwickelt hat, dass man z.B. die eigene Stadt im hologramm durchlaufen kann, sollte sowas nötig werden.
    Eher sollte man darauf Augenmerk legen, dass nicht ein jedes neues DLC so faktisch fast das gesamte Mod-Konstrukt lahm legt, und alles zeitaufwändig mühevoll wieder aufbauen darf....
    ....Hoffentlich krieg ich meins bald wieder zum Laufen....

  • Es geht doch nicht um Hologramme..... Sondern um Grundlegende Verbesserungen die eigentlich nötig wären, aber die auch die systemanforderung hoch schrauben würden, und das machen die Entwickler nicht.
    Also ich würde mich sehr über einen zweiten teil freuen, hat aber noch zeit ;)

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    38067-wk1kointro-ger-jpg

  • Die Hologramme meinte ich auch nur als Beispiel... :S
    Und jetzt hoffe ich erst einmal, dass ich meins zum Laufen kriege, und die nächsten DLC's nicht auch auf dem Rechner eine Naturkatastrophe auslösen.
    Und wenns einen 2.Teil gibt, fällt mir gerade dabei ein, dass es eine bessere Verträglichkeit von Mods und DLC's geben sollte. Das wäre wohl aber nur bei einer teilweisen Beschränkung der Modbarkeit möglich.

  • Nun das mit den Mods bei Spiel Update könnte man auch hinbekommen, dazu müsste man nur in den Spiel-Strukturen und Mod-Strukturen etwas einbauen.


    Nehme mal das Network-Extenions (2) als Beispiel.


    In dieser Mod, die ja sehr in den Städtebauen Einfluss nimmt, in dem es neue Straßen-Typen hinzufügt, gibt es gerade bei Programm-Updates oder DLC-Erweiterungen oft große Probleme, das eine Stadt oder halt bebaute Karte nicht mehr funktioniert.


    Das ließe sich recht einfach lösen, würde ich mal sagen, dazu müsste das Hauptspiel halt eine weitere Information speichern, der des Grundlegenden Straßentyps, z.B, kleine Straße, Mittlere Straße und große Straße, ob Autobahnrampe, oder 3 Spurige-Autobahn.


    Was kann nun die Mod machen, sie hat ja ihre eigenen Straßentypen, aber als Grundlegenden-Straßentyp wird angegeben, das halt bei der 1 Spurigen Einbahnstraße die kleine Straße benutzt wird, was das ganze nun soll, das ist auch einfach, kommt es zu einen Konflikt mit der Spiel-Version und der Mod und die Karte ist nicht mehr Spielbar, kommt eine Einblendung, mit einen Warnhinweis, man kann nun die Karte laden und alle Straßen der Mod werden durch passende Straßentypen ersetzt.


    Nun kann man wenigsten seine Karte weiter Spielen oder den Vorgang abbrechen und eine neue beginnen, wenn dann die Mod aktualisiert wird sollte sich die Karte mit den Mod-Straßen problemlos wieder spielen lassen, weil die Mod ja entsprechend auslesen kann welcher Straßentyp benutzt wurde.


    Denke das wäre eine Möglichkeit, oder halt generell einen Warnhinweis ausgeben und den Ladevorgang abbrechen.


    Auch sollte beim Auswählen einer Karte auch aufgelistet werden, welche Mods benötigt werden damit diese Karte Spielbar wird, und eine Option angeboten werden, die dazugehörigen Mods automatisch zu Abonnieren, so was hatte ich früher schon mal vorgeschlagen.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel

  • Was mir ja bislang noch komplett fehlt, ist die Landwirtschaft, die Weiterverarbeitung und der Verkauf vom Endprodukt. Denke in dieser Hinsicht lässt sich noch vieles machen und würde auch einen zweiten Teil rechtfertigen.

  • Bzgl. dem CSL2. Ich verstehe euch nicht. Wieso muss es denn immer sofort einen Nachfolger geben? Beispiel Euro Truck Simulator 2. Man kann ein bestehendes Spiel rauf patchen. Die Entwickler überarbeiten sogar die aktuellen Karten und hübschen sie grafisch sehr auf. CSL ist noch nicht am Ende und ich bezweifle stark, dass es ein CSL2 in den nächsten Jahren gibt.

    Nun ein sogenannter Performance-Patch kommt im Grunde für Cities-Skylines nicht in frage, der Aufwand wäre einfach zu hoch.


    Die Diskussion bezüglich Cities-Skylines 2 kommt immer mal wieder, ich schätze selber, das es noch mindestens 2 Jahre dauert, dann wäre es 5 Jahre auf dem Markt.


    Das Problem für Colossal-Ordner, mit jeden DLC, wird auch die Mindestanforderungen erhöht, weil man sonst auf Grund von Arbeitsspeichermangels gar nicht alle DLC´s nutzen kann.


    Habe mir mal die Spezifikationen angesehen, Minimum 4 GByte Ram, das klappt doch schon gar nicht mehr, und die Empfehlung 6 GByte Ram, hm seltsam.


    Normalerweise würde ich bei der Minimalanforderung erwarten, das man eine kleine Stadt bauen kann.


    Leider sind nur 2 Konfigurationen angegeben, mit der Empfohlenen sollte man eine mittlere Stadt erreichen, 200.000, mit einer Optimalen, die es leider nicht gibt, sollte das Maximale erreicht werden können, 1.000.000 Bewohner.

    Mainboard : MSI X99A XPower AC

    CPU : Intel Core I7-5930K

    Arbeitsspeicher : G.Skill F4-2400C15Q2-64GRK (nur mit 32 GByte in verwendung)

    Grafikkarte : MSI GForce GTX-970 Gaming 4G

    Betriebssystem : Windows 8.1

    Programme: Blender 2.79x, Adobe Photoshop CC 2017, Word & Excel