Mos Eisley 1-X

  • Mos Eisley 1-X



    Der Name sagt, was ich mit diesem roten Planeten verbinde. Natürlich mein Lieblingsfilm Star Wars! Deshalb heißt meine Basis auch Mos Eisley - der Raumhafen auf Tatooine.
    Ich werde diesen Thread pflegen, solange ich versuche, alle Meilensteine auf diesem Planeten zu erfüllen.



    Das ist gar nicht so leicht. Wie man weiß, ist das Spiel gar nicht so leicht. Man braucht fünf Meilensteine, um den nächsten Planeten freizuspielen. Meilensteine bekommt man u.a. durch Bevölkerung (100 und 300 Bewohner), Ruf und Einkäufe/Produktionen von Technologien und Bots. Dies bedingt, dass man eine funktionieren Basis hat.



    Mit der Expertenhilfe von @Laudazius habe ich nun eine solide Grundbasis erschaffen. Wir haben eine neue Basis von Grund auf errichtet und daran könnt ihr euch gerne orientieren: Videos.


    Zum Ende des Tages habe ich nun 37 Einwohner und 5 Bots. Die Raumstation empfängt sogar die ersten Besucher unter den wachsamen Augen der Wachen!



    Mein Ziel ist es zunächst, eine funktionierende Station mit 100 Bewohnern zu haben.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Heute kam ich endlich mal wieder ein bisschen zum Spielen und ich konnte meine Basis etwas ausbauen.


    Da ich bereits Besucher zugelassen hatte, wuchs mein Kontostand deutlich. Da man mit Besucher doch gerne mal auf alte Geschichten anstößt, habe ich gleich eine Bar in Auftrag geben.



    Diese Bar hatte zwei Effekte gleichzeitig: Mein Ansehen in der Galaxie stieg und brachte mir mehr Besucher. Die sind natürlich hungrig und Bier wird auch nicht aus Metall gebraut (auch, wenn mir es persönlich bei manchen Norddeutschen Biersorten so vorkommt :P ). Somit habe ich bemerkt, dass meine Nahrungsvorräte knapp wurden und da wollte ich nun entgegen steuern.


    Zunächst habe ich für mehr Kapazitäten gesorgt. Dies beinhaltet einen neuen Wassergenerator und einen neuen Sauerstoffgenerator.



    Danach stellte ich noch einen riesigen Biodome fertig und lud neue Biologen ein. Mein erstes Ziel ist nun erstmal die Nahrungsmittelbeschaffung. Dabei muss man aber höllisch aufpassen. So manches unbekanntes Flugobjekt kommt mir schon gefährlich nahe...



    Meine Basis zählt nun 43 mutige Kolonistinnen und Kolonisten. Die Hälfte ist also bald geschafft :)


    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Weiter geht der Spaß. Diesmal konnte ich sogar zwei Meilensteine und damit den nächsten Planeten freischalten :)
    Aber erstmal eins nach dem anderem...


    ...zunächst machen mir Sandstürme zu schaffen. Dabei habe ich auch beobachtet, wie ein Arbeiter eigentlich eine Ressource abliefern wollte, aufgrund meines gelben Alarms aber sofort umkehrte. Das sind diese Momente, wo man sich denkt "die zwei Meter hättest du auch noch geschafft"...



    Nachdem der Sandsturm überstanden war gedeihte meine Station weiter. Letztendlich habe ich den Meilenstein "Ruf" erspielt. Dies lockt nun auch nach und nach mehr Besucher und Kolonisten in meine Station!



    Nachdem ich vor allem auf Biologen gesetzt habe, sind meine Nahrungsspeicher nun voll und ich habe die Tore für die geldbringenden Besucher wieder geöffnet!



    Und weil ich es kann, habe ich auch den Monolit gebaut und damit mein Ticket zum Eisplaneten gelöst, denn nun habe ich die dafür erforderlichen fünf Meilensteine erreicht :)



    Nun habe ich genügen Nahrung und Arzneimittel. Die Bierproduktion läuft auch gut an. Zeit, den Blick wieder auf die technischen Aspekte zu lenken. Meine Roboterfabrik lief wieder an (das soll mein nächster Meilenstein werden) und ich habe kräftig in eine neue Aufbereitungsanlage und eine Mine investiert...



    ...zum Glück habe ich den Dreh nun raus, selbstständig regelmäßig Wasser und Strom zu checken. Das vergisst man bei aller Expansion sehr gerne!

  • Damit meine ich, dass ich nicht erst durch Stromausfälle oder Warnungen darauf aufmerksam gemacht werden muss, sondern ich gucke selbst regelmäßig nach.
    Die Problematik ist also in meine Denkweise übergegangen.


    Danke für dein Lob :)

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Achso, ja ok, das musste ich auch schmerzlich erlernen :D
    ich dachte es gäbe ne Art Warnsignal(wie beim Strom), dass es knapp wird.
    ich hoffe ja, dass das Spiel mal von Zeit zu Zeit noch bissel erweitern wird, also mehr Gebäude Typen etc :)

  • Diesmal steht alles unter dem Motto "Eindringlinge" und "Umstrukturierung".


    Ich habe mittlerweile Probleme mit Eindringlingen und sie kommen immer häufiger vorbei. Deshalb habe ich auch mein Wachpersonal aufgestockt und die Waffenproduktion intensiviert. Mit steigendem Ruf kommen vermehrt Eindringlinge und ich muss mich erwehren. Vielleicht werde ich die Zugangspunkte verändern und umbauen. Einen guten Tipp dazu habe ich hier gefunden: Viele Fragen. Außerdem setze ich nun auch auf Früherkennung: Eindringlinge erkennen.



    Da meine Basis im eigentlich vorgesehenen Ausbaugebiet an seine Grenzen stößt, muss ich umplanen.



    Wie auf dem ersten Bild erkennbar ist mein Platz dort nicht mehr ausreichend vorhanden. Deshalb verlege ich nun meine Energieproduktion, um diesen Bereich besiedeln zu können. Vielleicht lass ich nun auch die Idee von @tobi2105 einfließen.


    Wichtig ist jedoch: Langsam ausbauen! Wenn ihr euer ganzes Metall nur in die Umstrukturierung setzt, fehlt euch Material für Ersatzteile ect. Deshalb baue ich langsam und baue vor allem nur langsam alte Gebäude ab, damit ich keine Leistung im Netz verliere!


    Inzwischen ist meine Station auch personell gewachsen! Ich beherberge nun knapp 70 Personen! Nur noch 30 zum Ziel :)

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Das große Ziel, die letzte Errungenschaft, ist übrigens bei 300... 100 ist also nur ein Erstziel. ;) Sieht aber langsam gut aus bei dir, du hast die gleichen Probleme wie ich: zugebaute Ecken. *g*

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • So habe ich meine Letzte Basis auch ausgebaut, Energie Versorgung und Speicherung alles nach hinten in die Sackgasse mit genug Platz für den weiteren Ausbau, meine Minen sind relativ mittig mit ner eigenen Schleuse und am anderen Ende baue ich jetzt weiter :D

  • Meilensteine, Meilensteine, Meilensteine....und nur noch einer fehlt!


    Heute habe ich so einiges geschafft mit meiner Basis!
    Die Umstrukturierung ist fertig. Ich habe die Energiegewinnung und -speicherung ausgelagert und habe nun mehr Platz zum Siedeln. Meine kleine Ecke, die immer enger wurde habe ich nun zu einem Landeplatz und Empfangsbereich umgebaut.



    Bevor ich den 100. Kolonisten begrüßen konnte, stagnierte meine Siedlung etwas. Grund hierfür war, dass die Moral ziemlich im Keller war und deshalb keine neuen Leute kamen. Als Gegenmaßnahmen habe ich dann einen neuen Schlafsaal, einen Fitnessdome und eine größere Bar eröffnet. Danach lief es wieder Rund. Die Kolonistinnen und Kolonisten waren ausgeruht und gut gelaunt.



    Der Tipp mit dem eigenen Sicherheitsbereich gleich nach der Schleuse ist übrigens Gold wert! Damit läuft meine Verteidigung nun gut, denn alle Menschen müssen zunächst diese Sicherheitsschleuse durchqueren.


    Insgesamt konnte ich heute 4 Meilensteine meistern: Robotisierung, Machthungrig, Hunderter und Technokratie.



    Nun bin ich etwas ratlos...gehe ich auf den zweiten Planeten, der mich nach 22 Spielstunden Wüste sehr reizt, oder spiele ich mit dieser tadellos funktionierenden Siedlung auf die 300 Kolonistinnen und Kolonisten hin?
    Was meint ihr?

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Ich hab den Wüstenplaneten durchgezogen - wohlwissend, dass es nur nerviger wird, wieder einzusteigen, zumal da das Speichersystem mir noch etwas... undurchsichtig ist. Sorge für eine immer ausreichende Nahrungs-Überproduktion und genug Sauerstoff, Wasser und Energie. Und natürlich genug Kantinen. Dann sollte man das auch überstehen können. Am Ende hatte ich übrigens 300 Kolonisten und weit über 100 Bots...

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • Da hast du recht. Habe jetzt weiter gebaut und bin auf 168 Einwohner. Es läuft und ich bin nun motiviert, die 300 zu knacken. Vielleicht spiele ich bei der Gelegenheit auch auf die 350 für die Steam Errungenschaft.

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Gratulation!


    Achte auf meinen kleinen Bericht mitm Eisplaneten, ein Energiemix ist da sehr wichtig - und ne gnadenlose Überproduktion. *g* Denke, ich werde da aber auch dann die 350 vollmachen.

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!