Mondbasis Alpha

  • Moin!


    Nach diversen lustigen Spielstarts - man beginnt mit lediglich 4 Kolonisten und einem Bot, hier muss man quasi ERST die Energieversorgung sichern, um dann die Basis zu errichten - läuft auch meine Mondbasis Alpha mittlerweile rund. Dank schneller Expansion konnte ich recht schnell genug Material produzieren, um noch größer zu werden. Enormes Mikromanagement ist hier wichtig, die Sonnenphase ist enorm kurz, wenn man also zu schnell baut, ist ruckzuck die Basis nicht mehr in Betrieb und die Leute tot. Gefühlt gibt es auch viel mehr Überfälle - ständig müssen meine Einwohner mitkämpfen. Anstrengend.



    Der Anfang. Wie gesagt: 4 Kolonisten (2 Arbeiter, 1 Ingenieur, 1 Biologe) und einen Transportbot hat man. Frühe Expansion ist also notwendig.



    Darum war auch eines meiner ersten Bestrebungen: Leute anlocken! Jeder Kolonist mehr erhöht die Effizienz.

    Dank Tipps hier aus dem Forum habe ich diesmal deutlicher auf Sauerstoffgeneratoren zwischen den Trakten geachtet. Die Anordnung ist in etwa: O2 - Bauelement - Bauelement - O2, wobei an die O2 selbst noch Kajüten etc. angeschlossen sind. Im Vordergrund sieht man den Beginn meines sternförmigen Raumhafens.

    Die Energieversorgung: Enorm viele Solarpanels mit Speichern. Auf dem Mond enorm wichtig.

    Die Basis ist deutlich geradliniger aufgebaut. Finde ich so eigentlich sehr schön.

    Dank den Besuchern kommt genug Geld rein. Erste Technologien waren natürlich das Kolossalmodul und die Gen-Pflanzen. Danach hab ich dann den Rest nach und nach freigekauft: Biodrom, Lager, zuletzt die Turbine.

    Der muss einfach sein. Macht sich an meinem Raumhafen aber auch sehr gut. :)


    Demnächst kommt der 100. Kolonist, danach werde ich vorsichtig weiter expandieren und die 300 knacken, vielleicht sogar die 350 für Steam.


    Die anderen Freischaltungen (in Rekordzeit 30 bzw. 60 Kolonisten) mache ich auf dem Wüstenplaneten, die sind da deutlich sinniger für. Dank der Spielerfahrung sollte das dann auch viel leichter fallen.

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • Uuuund durch :)



    300 sind erreicht. Ich wollte noch bis 350 "hochdrücken", mir gingen dann bei 348 die Nahrungsmittel aus und das Sterben begann, nachdem über 15 Minuten kein neuer Siedler mehr kam. :D Habs dann aufgegeben.


    Insgesamt fehlen mir noch 3 Achievements - 350 Leute, 100 nach 30 Tagen, 250 nach 60 Tagen. Aber da kann ich auch gern drauf verzichten. Mut zur Lücke! :]

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • Puh. Glaube, das war N 20 W 15... hatte so ein bisschen mit Jahreszahlen rumprobiert. *g* Ideal war die Karte auch nicht, ich achte nur auf ein großes, mittleres Areal, um mein Terminal mit den Landeflächen aufziehen zu können.

    Avalon - ein deutsches Text-Rollenspiel. Jeden Abend ueber 50 Spieler. Sei dabei!

  • Mut zur Lücke? Das sag ich auch immer, wenn ich keine Lust habe mir die Zähne zu putzen. :lol:


    Na komm @Wolfsmond, die 350 Kolonisten packst Du auch noch, wenn Du schon 348 hattest. :spiteful:
    Das 'Hochdrücken' war wohl das Problem, man muss wirklich cool bleiben und alles gleichmäßig weiter ausbauen.
    Jetzt, wo durch den Patch die Strukturgrenze angehoben würde, sollte es auch gut klappen.
    Ich habe den Erfolg vor dem Patch geholt und bin bei 350 Leuten noch an die Gebäudegrenze gestoßen, hatte aber grad so funktioniert. :P


    Koordinaten? Wüste: N26, O177 Eis: S28, O43 (vielleicht sollte man hierzu wirklich noch einen separaten Thread anlegen, Planet, Koordinaten und ein Foto dazu :hmm: )