Posts by noirlis

    Hallöle.... mag sein das diese Frage schon einmal gestellt, bzw. auch beantworet wurde. auch würde ich mir den Rat von "Profis" einholen bevor ich es tue :)


    also.... die Frage ist. : besteht die Möglichkeit im eigenen Zoo einen eigenen Haupteingang + Ticketschaltern zu bauen... ca. 3 Wegfelder 8x8 vom Gästespamer entfernt... nun zusätzlich dazu wollte ich in einen gewissen abstand einen Zooausgang errichten, dessen Weg aus dem Zoo wieder auf den Weg zwischen Gästespamer und H-eingang trifft ???


    Ich kam schon auf die Idee beim "Ausgang" ebenfalls Ticketschalter zu stellen … halt nur entgegengesetzt zum Eingang. …. lol.… nicht das man die Zoobesucher doppelt abkassiert?

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    eine weitere Frage wäre... wie hoch preislich kann man die Gebühren für Geldautomaten/ Toiletten steigern bevor die Besucher die Mundwinkel verziehen und nix mehr nutzen?


    LG Lis

    ja,ja… je größer der Zoo... je größer werden die Probleme.:kaffee:

    ansonsten kann man dieses Spiel wohl als Fehlkauf verbuchen. Ich habe echt noch nie eine so schlimme Beta Phase eines Spiels erlebt...

    doch doch.... siehe Bsp.: Fallout 76 ( nur online spielbar) wo die massivsten Bugs von der Beta... so auch in diesem Spiel erst na EINEM Jahr endgültig gepatcht worden sind. das nannte ich traurig da die gesamte Falloutreihe (nicht online spielbar) nie so war.

    Denn die Preise von Mitspielern sind ja oft ausserirdisch hoch, für Tiere deren Gene so lala sind. Solche Leute machen dann den Handel kaputt, das ist sehr schade.

    stimmt... und schon sind wir wieder bei dem typischen Onlineproblem, daß es Spieler geben wird die gegen die Regeln spielen werden und Schummelsoftware :nono: nutzen. naja... normal, also klassisch aussitzen ;(

    Wenn ich am Abend schreibe, dass ich auf diese oder jenes im Spiel keine Lust mehr habe, das ist einfach meiner Müdigkeit geschuldet, nach mehrstündigem gameplay.

    wird als Entschuldigung angenommen.... :miffy: und ja selbst diese Beta frisst jetzt schon bei mir die Tagessstunden, insbesondere wenn man sich um das äussere des Zoo´s kümmert (der Feinschliff, Gebäude oder mit dem Geländetool rumwerkelt).


    und ja ich fand das auch Mist zum Anfang eines Zoo´s das nur Tiere (zu 60%) für Ap´s im Handel angeboten wurden. Abhilfe schuf nur die erneute Eröffnung eines Zoo´s wo ich da zum Anfang x- mal den Handel öffnete und schloß bis endlich Tiere für teure Dollars geboten wurden. Seitdem steht es gut bei den Ap-Punkten.


    Dennoch bin ich auch dafür das das Handelssystem regelmässig überprüfen sollt wieviel Prozent an Tiere für AP und Tiere für Dollar enthalten sind, um so die fünfzig-fünfzig Chance für den zukünftigen Bestand des Zoo´s zu gewährleisten.



    ich hab einfach da, wo solche Objekte immer wieder kaputt gemacht wurde, Sicherheitskameras installiert - seitdem ist Ruhe...

    … verdammisch:search:... haben diese Kameras ja doch einen Sinn und Zweck. Ich werde mal gleich nachschauen wie weit die Möglichkeit besteht der Einsicht des Überwachungsradius. Dankö für die Info

    nach dieser Einstellung siehe Tatze gebe ich mal einen Pluspunkt an die Macher/ Entwickler von "Planet-Zoo":


    zu mindestens denken die Macher umweltbewust, ich konnte im heutigen Spielverlauf (ca. 6 Std) bis zu 12 Käfer zählen (Bugs/ Spielfehler) die mir massiv auffielen... siehe derer die im Forum schon unzählige mal angekreidet wurden.


    dennoch bleibe ich eine Überzeugungstäterin und sehe goldene Zeiten für den hakellosen Spielablauf.

    Quote

    Cateyes:

    Heute morgen sind meine 2 Pfeilgiftfrösche in die ewigen Jagdgründe umgezogen. RIP ihr 2 süssen.

    Ich hab mir 2 neue geholt aber leider werden die vom Spiel im Bezug zur Forschung nicht erkannt. Gemäss Forschung hab ich keine. Gemäss Zoo und Vivarium und optischer Überprüfung sitzen die 2 aber in ihrem Vivarium.

    angesprochen wurde das Prob schon einmal von mir, nur kam darauf keine Resonanz, siehe Bsp.: der Bockkäfer (alles erforscht) erst nach dem Vivarium löschen fand er sich in meinem Abstellraum der Handelskammer wieder und kam zurück in sein Habitat (tauchte auch wieder in der Forschung auf, inzwischen ist es auch der Fall beim Skorpion/in; Auch bei dem Spinnengetier. Nur Die ollen Schlagen sind quietschvergnügt und produzieren Nachkommen für ein paar mickrige AP´s. :lol:

    nun zu mir wieder^^… siehe Bsp.: die Flusspferde, in der Kampagne waren nach zutun 3 der Art in einen wesentlichen kleineren Gehege eingepfercht. Ich habe so um die 1600 Quadratmeter eine Gehege wo ich dem Wunsch nach noch eine oder zwei passende Arten mitunter bringe wollt. Die Info der F-Pferde und über das Gehege sagt bei Fläche und beim Wasser grün/ alles ok. Jetzt der Schlag ins Genick... das Gehege sei mit einem Junge und drei Mädels überfüllt und weiteres wäre wünschenswert :) statt den Quadratmeter beim Wasser anzugeben... würde ich ein JA zu einer Änderung in Kubikmetern sagen.

    Hmmm und all die Jungtiere/ nach der Geburt wollen auch bei mir nicht Wasser oder Nahrung haben trotz direkter Nähe zu dem gewünschten. Die übl. Meldungen.

    schmunzel... zu mindestens geht alles wieder nach dem geregelten Ablauf, Neue kommen... Alte gehen. :thumbup:


    Die Wildhunde mag ich nicht mehr…. erst baut man denen ein super Gehege mit allem drum und dran... mit Höhle usw. , dann sterben alle weg

    Quote

    Xul:

    das gleiche Problem. In keinem Gehege gab es Nachwuchs und da ich keine AP mehr habe, um zeugungsfähigen Nachschub zu kaufen, sind die ersten Gehege nun verwaist, da alle erworbenen Rudel/Herden an altersschwäche zugrunde gegangen sind bzw. ich nur noch gleichgeschlechtliche Tiere darin habe

    siehe keine Nachkommenschaft mehr... zB.: bei meinen Wildhunden ist es echt schlimm... seufz... man kauft nur nach (Besatz sind stetig ein Junge und 3 Mädels), da sie ausschliesslich altern aber in den 4 - 5 Jahren Lebensspanne im Zoo... nicht dem Zoo Nachwuchs bringen. Selbst in all den anderen Gehegen passiert nix mehr trotz mehrfachen Austausch der alten Geschlechter durch neue; jüngere aus dem Tierhandel...

    da könnt ich ja noch das Problem mit der "Inzucht" verstehen, da die Gattungen untereinander verwand sind. oder keine Lust mehr da zu alt?


    Frage... wären des Bau Modus, pausiert dann das Spiel? … hmm denn wären ich im jenen Modus bin erhalte ich weiter Meldungen über die Unzufriedenheit der Tiere.

    hier schrieb vor einigen Tagen der RonnyS311 über die schnelle dahinfliegende Zeit/ Jahreswechsel im Spiel. mir persönlich ist das auch, insbesondere zum Spielanfang, zu fix... da kauft man sich 3 alte "Gäule" (Zebras) so um die 9 Jahre wovon die beiden "Weibsen" in einer Zeitspanne von ca. 2 Std. 3 mal fohlen und kurz vor dem 4ten mal im trächtigen Zustand versterben... Altersschwäche. Selbst bei den Spießböcken die eine weniger lange Lebensspanne haben als die Zebras geht das wie das Brezelbacken... altes Tier gekauft, 5 mal trächtig/ Geburt, dann verstorben … lol.

    tausche ich nun die Jungtiere nach und nach in AP´s, was kaum was einbringt, ist die beschriebene Tierart in meinem Zoo rasant ausgestorben :dash:

    der Wunsch wäre zum anfängl. Spiel eine Minimierung der Zeitspanne.... einen manuellen Zeiten- Regler?

    Nein … es gibt auf dem Handels/ Tiermarkt keine jüngeren Tiere, nicht für Bares und wenn doch mal... dann klickt man 5 mal die Bestellung und nix passiert.


    wie wäre es mit noch mehr Stress im Management? :rofl:

    altern der Angestellten/ Mitarbeiter, wie sieht es aus mit Urlaub, unentschuldigtes Fehlen, Krankheit oder Mutterschaftsurlaub? nur eine max. Anzahl von Mitarbeiter zB. 60zig pro Zoo und die restliche anwesende Mitarbeiter muss man zielorientiert zuweisen.


    siehe arbeitsfaule Techniker > Problem mit deren Forschung. seit dem ich meine beiden auf Stufe 2 (2 Sterne, das passende Gehalt) habe, sind sie zu mindestens gewillt länger in der Forschung zu sitzen als anfänglich. so habe ich es geschafft die "grosse" Forschungsstation und andere nützliche Dinge zu erhalten. dazu zusagen ist aber, ich habe für jeden eine Werkstatt, aber wenn die beiden auf den Weg zur Forschung sind kehren sie erstmal in den Pausenraum ein... faules Pack... naja... und wenn sie erforschen sieht man sie auch nicht mehr herumlaufen. :hail:





    hallöchen…. vorab bin ich dafür das Spiel in "Bugs Life - das grosse Krabbeln" umzubenennen :applaus:


    weiter mit meinem Problem, ob es dies hier schon gab.... schulterzucken.

    also das mit den Terrarien nervt, siehe der Riesenbockkäfer (Temperatur/ Feuchtigkeit auf grün), aus Gründen der Unverständnis ist dieses Tier nach einer gewissen Spielzeit ( nach der 1. Erforschung für das Wohlbefinden; Bsp.: die des Einstreu... weiteres nicht möglich da bei diesem Tier dann der Erforschungsbaum aus gegraut ist. Meldung "kein Tier" vorhanden) aus seinem Habitat verschwunden. Laut der obigen Infoleiste des zugehörigen Terrariums ist der Krabbler immer noch in ihm. Auch sieht man ihn deutlich, setze ich nun eine neue Art in dieses, ja es ist zulässig^^, passiert das selbige mit jedem Tier (alle die es in der Beta gibt) was nach Einsatz sich darin wohlfühlen soll. So hab ich das Terrarium entfernt und ein neues hingestellt... kaum war der Bockkäfer wieder darin und die Erforschung tat seinen Fortschritt... das gleiche Problem. In all den anderen Terrarien mit anderen Besatz ist dieses Problem nicht.


    Durch erhöhten Besatz, durch erhöhter Geburtenrate der angebotenen Arten erschien die Meldung meine Terrarien seien überfüllt... normal :). nun wollte ich die Überporpulation in die Handelskammer verschieben um Profit zu machen, unmöglich da weitere Meldung "mindestens ein Tier ist krank" und es kann kein Tier aus dem jeweiligen Terrarium/ Gehege in den Verkauf verschoben werden.

    Entferne ich die Terrarien mit Überbesatz/ derer Eltern aus dem Spiel, erscheinen alle die Tierchen in der Handelskammer. Bis auf die Öko-AP (Blattsymbol) die nicht reagiert beim anwählen, ist der normale Verkauf möglich.


    weitere Unverständlichkeit.... meine Veterinärin zickt rum... beide meiner Techniker brauchen weder eine Pause als auch sind sie von ihrer Fortbildung zurück. verdamme ich nun alle 3 zur Forschung sind sie etwa 1-2 Minuten voller Eifer dann schau ich nach dem Fortschritt und nichts passiert mehr... nach erneuter Zuteilung wiederholend passiert. Haaa… und während ihrer Forschung sieht man sie alle 3 im Zoo bei ihren zuständigen Arbeiten.

    Hinzuzufügen ist, das ich alle 3 nacheinander in die Forschung schicke. 1te fertig/ pausiert… geht der Nächste/ die Veterinärin.


    so... die restlichen Bugs sind erträglich wie die Deko der Terarrienfenster. Wählt man Fenster 1/ 2 verändert sich bei Fenster 3/ 4 die Deko.


    nun genug, ich freu mich auf die Kampagne/ den Frenchise.... man hört sich wieder Lg Lis