Posts by CRusko

    Ich wollte auch mal ein paar Gedanken dazu los werden.

    Mir macht Anno 1800 viel Spaß und ich bleibe dabei, dass es für mich das beste Anno der Serie ist.


    Dass ich nur 82 Spielstunden auf der Uhr habe liegt an anderen Faktoren. Seit Mai habe ich einen neuen Job, der logischerweise viel Zeit und Kraft raubt. Ich habe zwar das Glück, einen typischen "9 to 5"-Job zu haben, aber die Nachmittage und Abende füllen auch meine beiden kleinen Kinder aus und ich spiele in einer Fußballmannschaft, sodass ich Trainingstage habe. Neben Anno spiele ich auch noch andere Spiele sehr gerne (Cities Skylines Addon, Battlefront II, A Plague Tale, Battlefield V) und ich engagiere mich noch in einem anderen Hobbyprojekt (Star Wars Union).
    Deshalb ist meine Spielzeit für Anno stark begrenzt, aber ab und zu zieht es mich ins Spiel. Ich werde mindestens jeden Monat spielen, um am Screenshot-Wettbewerb weiterhin teilnehmen zu können.


    Ein anderer Aspekt ist bei mir noch, dass ich seit einer Closed Alpha Phase beim Spiel dabei bin. Das bedeutet, dass ich neben den offiziellen 82 Spielstunden bestimmt nochmal so viele in der Entwicklungszeit von Anno verbracht habe. Irgendwann sieht man sich dann auch mal satt an einem Spiel.


    Wenn ich spiele, macht es mir richtig Spaß, aber die Zeiten, wo ich nächtelang auch nur irgendein Spiel spielen kann, sind vorbei und kommen wohlmöglich erst wieder, wenn die Kinder älter sind.

    Cyberpunk wird aber so ein Rollenspielmonster sein, dass man Gameplay und Missionsdesign gut zeigen kann, ohne die Geschichte zu spoilern. Ich glaube, dass man da vorher alles unbedarft genießen kann.

    Dieses Politik-Argument langweilt mich. Alles, was öffentlich ist, ist politisch. Das ist nunmal so. Spiele sind politisch, Sport ist politisch. Alles eben.


    Und wenn CP es richtig macht, dann kann ja jeder das spielen, was er möchte. Da ist ja auch nichts falsches dran. Cerche s Ansatz ist auch interessant. Ich spiele in solchen Spielen eben immer so, wie ich an der Stelle des Protagonisten handeln würde. Und da ich Konzerne erstmal grundsätzlich doof finde und misstraue, kann ich das doch auch in CP ausleben, oder?

    Ich fand die Rückfrage von Dragondeal mir gegenüber auch nicht verkehrt.

    Und dann liest du nach deinem grandiosen Schlag gegen den bösen Megakon von dem Wachmann, den du in der Nach zuvor im wahrsten Sinne des Wortes getroffen hast. Er hinterläßt eine Frau und zwei Kinder, eines von einer seltenen Krankheit betroffen, dringend angewiesen auf die teure Medizin, für die Papa als Lohnsklave die Kohle rangeschafft hat. Feierst du deinen "Sieg"?

    Nein

    Ich finde das Szenario ja sehr spannend, da es sogar in der echten Welt momentan kaum Grenzen für große Konzerne gibt. Extrem Beispiel Beyer/Monsanto, aber auch Google und Apple sind schon sehr fragwürdig.

    Jedenfalls bin ich gespannt welche Rolle die Konzern genau spielen.

    Genau so sehe ich es auch. Bayer/Monsanto ist nicht mal ein Extrembeispiel, die sind obendrein auch noch dumm. Konzerne sind ein Geschwür der Welt.

    Genauso dieses Rollenspielverhältnis nehme ich mir mit in mein Cyberpunk. 100% Skepsis und Kritik gegenüber Konzerne. Ich will meinen Weg gehen und diesen Konzernen möglichst schaden.

    Ich mag den HYPE. Für mich gehört es zur Vorfreude auf ein Spiel dazu und ich genieße die Aufmerksamkeit für das Spiel und die kollektive Freude darauf.


    Ich habe allerdings auch eine gute emotionale Abgrenzung dazu. Wenn das Spiel doch nicht den Erwartungen entspricht, dann geht für mich keine Welt kaputt und ich ticke nicht komplett aus, wie manch andere.

    Altered Carbon war eine geile Serie und ist sicherlich eine gute Vorbereitung auf das Spiel. Sie erinnerte mich an vielen Stellen an Aussagen der Entwickler, zum Beispiel, dass wir auch in einem laufenden Spiel noch Aussehen und sogar Geschlecht ändern können.

    So, die "Hochschule der bildenden Künste zu Theodor" steht nun auch fertig und wurde im Norden meiner Region gebaut.



    Damit ist meine Stadt nach dem Addon wieder "fertig". Alle neuen Gebäude und Verordnungen wurden in meine Stadt integriert und ich muss sagen, dass mir das Addon gut gefallen hat. Die Stadt dahingehend weiterzuentwickeln hat mir wirklich Spaß gemacht.