Posts by Sesam

    Es freut mich sehr das meine Arbeit Anklang findet auch außerhalb vom spielerheim. Du wirst lachen ich bin aktuell wirklich am überlegen sowas wieder anzubieten. Also rein Konfiguration und montage, weniger als onlineshop. Da ist mir der Aufwand zu groß.


    Du kennst mich. Bei so einem System leg ich sehr viel Wert drauf das es sauber aussieht 🙂, insbesondere wenns für jemand ist den ich schon länger kenne. Kabel mit RGB willst du aber nicht zufällig auch noch 😉.


    Mach aber in die Wasserkühlung keine Pastellfarben. Sieht schön aus, aber verstopft das ganze System nach der Zeit.

    Da hat jemand das Video von der8auer gesehen :lol:

    Wird eine AiO von daher sieht man da sowieso nichts

    zwecks Zusammenbau schau einfach Mal im Vorfeld paar YouTube Videos. Aber Mal als Warnung da gibt's auch ein paar sämtliche.


    Wer was zum Lachen Brauch hier Mal die Reaction von hardwarerat zu einem Video wie man es nicht machen sollte.



    Sehr sehenswert. Das Originalvideo ist inzwischen offline was auch gut so ist

    Die Anfrage kannst du dir leider sparen. Es gibt so viel verschiedenen RAM und immer wieder neuen das die Hersteller gar keine Chance haben alles durch zu testen. Grundproblem bei dem von dir ausgesuchten RAM ist erstmal die Frequenz. 3600 liegt oberhalb der 3200 die ryzen offiziell unterstützt. Es besteht eine gute Chance das es klappt aber es besteht eben kein Anspruch und keine Garantie.

    Ja dein PC hätte dann ne wakü. Macht bei den großen CPUs einfach Sinn auch wenn ich nach wie vor kein Fan von bin.

    Ich kann bei sowas ja schwer nein sagen 😉. Mir machts ja auch Spaß.

    Bei der amp extreme warte Mal lieber. Ob das wirklich Sinn macht halte ich für fraglich. Zudem hat Nvidia ja auch die neuen 24 Pin Stromstecker angekündigt für die großen rtx 3000. Ne Adapterlösung halte ich für Blödsinn und die Netzteile haben sowas bisher nicht.

    Eigentlich wollte ich deinen anderen Post zitieren aber der tut es auch...

    Erstmal zum Board. Ich für meinen Teil bin absoluter MSI Fan und Gigabyte Gegner. Der Grund ist auch Recht einfach erklärt..

    Bisher habe ich bestimmt ein Dutzend mal wenns reicht Boards verbaut wenn es reicht. Sei es nun bei mir, ehemaligen Kunden oder Freunden und bekannten. Ich hatte nie, absolut nie Probleme.

    Als ich noch meinen Shop hatte habe ich einmal ein Gigabyte Board verbaut. War zu Zeiten vom i7 4790 und hätte damals 200€ gekostet. War glaube ich das teuerste was es damals gab. Hat ein Jahr gehalten...

    Danach retouriert, da erstmal mit Gigabyte und Caseking ein Viertel Jahr ein Gefecht geführt damit das Teil auch Mal zurück kommt.

    Dann ein Austauschboard bekommen, Fabrik neu, hat ein halbes Jahr gehalten. Seit dem nehme ich von gigabyte, zumindest bei boards, Abstand.

    Was den RAM betrifft....

    Was bisher so ziemlich überall kompatibel war sind Corsair vengeance LPX in schwarz. Hab nur sehr wenige Boards bisher gefunden wo die nicht gehen. Und sollte das doch Mal der Fall sein gingen gskill ripjaws statt dessen. Dabei geht's aber nur um RAM der über der Spezifikation der CPUs arbeitet. Da du 2400er hast sollten die problemlos laufen. Die aktuellen ryzen könne 3000 in der Regel problemlos. Erst ab 3200er sollte Mal etwas genauer hinsehen.

    Sesam Ich würde dieses X570-Mainboard gerade im Angebot für 124 Euro bekommen. Ich würde mir das Board ja sofort kaufen, aber eine Sache verunsichert mich. Normalerweise haben Mainboards ja einen 24er Stromanschluss und einen 8er Stromanschluss (für die CPU). Dieses hier hat jetzt aber einen 24er und einen 8+4er Stromanschluss (nennt sich ProCool-Anschluss). Mein Netzteil hat aber nun mal nur ein 24er und ein 8er Kabel für's Mainboard. Jetzt ist die Frage: Muss man diesen ProCool-Anschluss verwenden oder funktioniert das Board auch mit einer herkömmlichen Stromversorgung. Daraus werde ich irgendwie nicht schlau und im Internet habe ich auch nichts dazu gefunden. Ein neues Netzteil kaufe ich mir aber definitiv nicht. Wenn das also nicht klappt mit diesem Board bleibt es wohl bei deinem vorgeschlagenen B550M-Pro4. :denken634:


    Oder sind X570er Boards gar nicht besser als B550er? Ich dachte bislang immer, dass "X" besser als "B" wäre, aber diese Informationen können natürlich veraltet sein.

    Sonst wäre hier noch ein B550er für 4 Euro mehr. Welches ist denn nun geeigneter? :help8544. Es ist quasi unmöglich da vernünftige Infos zu zu finden. Also bleibt nur die Frage an den Hardware-König. :D

    Der dritte vier Pin ist für uns normalos uninteressant. Dient nur der zusätzlichen Stromversorgung für extrem OC. Kannst du ignorieren.


    Was das Board betrifft...

    Im Prinzip hast du Recht wobei es an der Definition von "besser" liegt wie weit du Recht hast. Wer nur minimal oder gar nicht übertakten will dem reicht ein b550. Kannst dir vorstellen wie ein x470 mit pcie 4.0 und paar anderen Gimmicks. Am Ende entscheidet aber dein bedarf. Hätte es das b550 Anfang des Jahres schon gegeben hätte ich jetzt wohl auch eines drin statt dem x570.


    Was ich mir Grad nicht so Recht vorstellen kann, wie ein x Board günstiger sein kann wie ein b Board. Bei gleicher Benennung sollte der x570 immer teurer sein

    Der RAM wird laufen, die Frage ist nur auf welcher Frequenz. Kann sein das du 3600er kaufst aber nur 3000 oder 3200 laufen. Evtl findet sich ja ähnlicher RAM mit RGB der gelistet ist.


    Die zwei Lüfter aus deinem Bild gehören zur Wasserkühlung. Da man nur das silberne Kästchen auf der CPU sitzen sieht ist das eindeutig. Und ja, Lüfter tut es dann einer. Im Tower verbaut sind aber glaube ich etwas andere.


    Zwecks bauen... Grundsätzlich ja, müssen nur Mal sehen wie es bei mir zeitlich klappt. Hat sich doch einiges getan seit dem letzten PC

    Hab mal kurz geschaut was so geht. Mit 2500 Euro solltest Du gut hinkommen wenn die 3080 Preise sich in dem Rahmen bewegen wie es angekündigt ist.


    1 x AMD Ryzen 9 3900XT, 12C/24T, 3.80-4.70GHz

    1 x MSI MEG X570 Unify

    1 x Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600

    2 x Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB

    1 x Zotac Gaming GeForce RTX 3080 Trinity, 10GB GDDR6X

    1 x Corsair iCUE QL120 RGB PWM Triple Fan Kit, 120mm

    1 x Corsair Obsidian 500D RGB SE

    1 x Corsair Hydro Series H115i RGB Platinum 

    1 x be quiet! Straight Power 11 Platinum 750W 


    Ob der Ram so läuft wie gewünscht muss ein Test zeigen. Steht leider nicht in der Liste des Boards drin als Kompatibel. Ob Du die Lüfter alle brauchst glaube ich nicht. Dieser Tower kommt mit 3 Lüftern vorn, oben die Wakü für die CPU bleibt eigentlich nur noch ein Platz (hinten) frei.Beim Board könnte man noch ein paar Euro sparen, ist aktuell eines der oberen Mittelklasse/Anfang Oberklasse.

    Rein fürs zocken braucht es eigentlich auch keinen 12 Kerner, da könnte man noch auf den 3800X oder 3700X runter gehen und irgendwas im Bereich 100-200 Euro sparen.Den Tower den Du möchtest gibts aktuell bei Alternate mit 20% Rabatt für rund 220 Euro. Wäre evtl eine idee den gleich zu holen... frist ja nichts wenn das Paket erstmal rumsteht.

    Wenn du das sagst, glaub ich dir das. Denke mal AMD CPU und Nvidia GPU harmonieren auch ganz normal zusammen oder?
    Vertraue da auf deine Expertise, freue mich auf deinen Vorschlag!

    Mein Ryzen und die 1070 die ich vorher hatte haben hervorragend harmoniert.

    Anfang Oktober wird ryzen 4000 vorgestellt. Daher sind die 3000er aktuell extrem günstig zu bekommen. Die neuen Boards gibt's schon. RAM und SSD sind günstig wie nie. Du bist Grad zum richtigen Zeitpunkt auf deinen Plan gekommen.


    https://www.giga.de/news/intel…minieren-den-markt/?f=amp

    Ja ich meinte den 3600X oder XT. Ist am Ende eine Preisfrage. Der mega Unterschied ist es nicht. lternativ kann man auch Mal über den. 2700X nachdenken.

    Die 2400er sind kein Problem, ryzen 3000 ist auf 3200er spezifiziert. Wenn du nicht gerade irgendwelche noname teile hast sollte es kein Problem geben.

    Was sein kann ist das sich bluescreens häufen da du vier RAM Module verwendest. Ryzen 1000 war da echt zickig, ist inzwischen weit besser kann aber nach wie vor passieren. In dem Fall zwei Module rausnehmen und gut ist.


    Beim Upgrade von 1700 auf 3700x hab ich nur umgesteckt. Hatte aber halt auch amd zu amd. Intel zu amd rate ich dir lieber Mal zu einer Neuinstallation

    Der 3700X ist schon mal eine gute Wahl, wenn Du aber nur zockst reicht der 3600er auch. Wenn Du umrüstest würde ich Dir aktuell aber zu einem B550 Board raten, zb. zum B550M Pro4.

    Beim Lüfter müsstest Du mal sehen ob Du noch die Rechnung hast. Mit der kannst Du dir von Alpenföhn die AM4 Befestigungen holen. Zur Not nimm die Boxed Kühler. Bei AMD kann man das machen, die taugen durchaus was.

    Was den Ram anbelangt... den solltest Du für Ryzen dringend auf 3000er oder 3200er aufrüsten. Deine 2400er bremsen etwas.

    Hallo Ihr lieben


    Da ich das folgende Projekt einerseits sehr interessant finde und es eigentlich auch eine gewisse Lücke füllt wollte ich es euch hier einmal vorstellen.


    https://theairlineproject.net/


    Bei diesem kommenden Spiel handelt es sich um einen Airline Tycoon. Das heißt Routen Planen, Flugzeuge Kaufen und ausrüsten, Personalverwaltung, Verwalten von Bordservices etc.

    Gespielt wird laut den bisherigen News ab ca 1955 wo es mit der zivilen Luftfahrt so richtig los ging und voraussichtlich bis etwa ins Jahr 2030.

    Es gibt eine, leider mit einem unschönen Bug versehene, Version deren Entwicklung nun zugunsten des neuen Spiels eingestellt wurde. Diese Vorversion ist optisch zwar nicht ansprechend aber bis der Bug greift macht sie trotzdem Spaß.

    Ich persönlich finde das Konzept, zumal es jetzt schon recht ansprechend ist sehr interessant. Ab dem 23.9.2020 ist das ganze auf Kickstarter und benötigt laut Entwickler 2000 Supporter. Daraus schließen ich dass das Spiel so teuer nicht sein wird . Kann mich natürlich auch irren.


    Ich hab mir den Tag schon Mal im Kalender markiert, ich hoffe der ein oder andere hier kommt noch dazu.

    Der kühler ist leider ein Fehler egal ob Intel oder amd. Top blower bei den High end CPUs, und gerade bei den sehr warm laufenden Intel teilen sind keine gute Idee.

    Davon abgesehen hättest für das gleiche geld bei amd mehr Kerne und mehr multithread Leistung bekommen. Die Komponenten wären identisch gewesen

    tach zusammen


    I h habe meinen Namen gehört??

    ich konnte nicht ersehen, ob die schnellere Variante das Mutterschiff unterstützt :(


    https://www.mindfactory.de/pro…L16-Dual-Kit_1034064.html


    ich denke der sollte auch passen

    Den auf jeden Fall nehmen.wenn es gar nicht geht taktet er runter und du kannst es bei der nächsten cpu verwenden. Intel ist hier leider noch nicht so weit wie amd.


    Zwecks Board. Das z390 kann man nehmen,wäre für deine jetzige CPU aber Overkill.

    Wenn du aber schon umbaust in der Größenordnung wäre ein Blick zu amd nicht verkehrt. Da du Fotobearbeitung in größerem Umfang betreibst bietet das Vorteile und beim zocken verlierst du nichts

    Moin zusammen

    Ich dass mich kurz...

    Cpu zu langsam und RAM zu langsam. Grafikkarte sollte noch gehen.

    Erstmal CPU gegen i7 tauschen wenn man's kleinteilig machen will oder aber einmal konplett.gerade ein günstiger Zeitpunkt. 3200er RAM is billig wie nie, einen ryzen 5 bekommt man ebenfalls günstig für knapp über 100€ und dann noch ein Board ..die sind im Preis auch überschaubar. Wenn du die aswets und mods alle nutzen willst wird das der Weg sein. Deine Plattform gibt hier nicht mehr viel her

    Moin zusammen


    ich bin aktuell sehr im LS19 aktiv und spiele daher mit dem gedanken einem Server beizutreten oder alternativ zu mieten/als Team zu mieten. Da ich das Spielerheim schon länger kenne und Simulationen hier durchaus mal gerne angenommen werden dachte ich mir ich frag hier mal nach ob es Leute gibt die hieran interessiert wären. Karte, Mods, Einstellungen etc. kann man dann noch klären. Bei Interesse meldet euch gerne bei mir, würde ich mich freuen.


    VG Sesam

    Naja verheimlichen würde ich es nicht sondern ganz offen ausdiskutieren. Ist ja doch ne vierstellige summe. Eine Ehe bzw Beziehung ist ja kein Gefängnis und spätestens wenn du beim .... Sagen wir Mal 200 euro Shoppinggutschein angelangt bist sollte sich das Gemüt beruhigen. So hat jeder was davon und du sparst auch noch. Mehr kann sich Frau kaum wünschen.

    Davon abgesehen,beharrt sie auf dem Laptop dann hol ihn dir. Wenn er dann in zwei Jahren nicht mehr geht kannst immernoch sagen "ich wollte es ja richtig machen aber du hast mich nicht gelassen".

    Hallo Pavl


    Zunächst zur Grafikkarte... Die 1660Ti spielt etwa in der Liga der RTX 2060. Die 2070 geht da schon noch etwa 20-30 Prozent drüber. Davon aber abgesehen lass dich nicht von den Namen irritieren. Auch wenn sie heißen wie ihre Desktop gegenstücke, sie sind in der Leistung, bedingt durch den Einsatzort ein gutes Stück langsamer.

    Was die CPUs betrifft... Intel baut gute CPUs, das Gesamtpaket ist nur inzwischen mist. Sie laufen warm, sie fressen Strom. Einfach weil die Architektur ausgelutscht ist. Daher ist meine Empfehlung immer AMD aktuell. Kann sich wieder mal ändern aber seit 3 Jahren etwa krempelt AMD das Spielfeld um und ist damit auch sehr erfolgreich. Im Mobilen Bereich sind sie leider nur noch nicht so wirklich gut angekommen. Das ist auch der Grund warum Intel im Laptop immernoch in Frage kommt.

    Ich kenne allerdings auch Leute, die hatten eine hochgezüchtete Intel CPU im Laptop und nach einem halben Jahr das Problem, dass das Gehäuse der Wärme nicht mehr standhalten konnte und sich verformt hat. Sind sicher Extremfälle und selten aber es ist etwas worauf man sich zumindest theoretisch einstellen muss.


    Was nun Deine Verwaltung anbelangt....

    Für das was Du in einem 1800 Euro Notebook an Leistung bekommst zahlst Du im Desktop ganz grob etwas mehr als die Hälfte. Für das was man sich da spart kann Frau mal richtig shoppen gehen und selbst dann ist noch was für den Wocheneinkauf über. Mit einem Gaming Notebook holst Du dir halt eine Ansammlung von Kompromissen ins haus, ganz unabhängig davon was nun letztendlich unter der Haube steckt. Dessen musst Du dir, aber auch Deine Frau sich bewusst sein wenns drum geht harte Euros im vierstelligen Bereich zu investieren. Hinzu kommt dann noch das Thema Zukunftssicherheit. Du zahlst jetzt 1800 Euro für ein Notebook, wenn du Pech hast in 3-5 Jahren wieder. Seis weil irgendwas kaputt ist was man nicht mal eben tauschen kann, sei es weil die Hardware doch nicht mehr reicht und ein Nachrüsten nicht geht. Im Prinzip musst Du ein Notebook behandeln wie ein rohes Ei. Hegen und Pflegen, nur kein Staub in die Nähe lassen, möglichst regelmäßig die Lüfter reinigen und die Wärmeleitpaste tauschen (letzteres etwa einmal im Jahr wäre sinnvoll) um möglichst lange etwas davon zu haben. All das hast Du im Desktop kaum bis gar nicht in diesem Umfang.

    hinzu kommt, man kann wie schon erwähnt, PCs so klein bauen das sie kaum auffallen. Wenn alle Stricke reisen kann man im Zusammenspiel mit Dingen wie etwa Steam Link den PC ganz wo anders stehen haben als Monitor und der User sind. Kommt für Shooter o.ä. kaum in Frage, bei Strategietiteln würde es aber nicht weiter ins Gewicht fallen. Ums mal abzuschließen...

    Wenn ich mir schon einen Kompromiss hole dann doch eigentlich die günstigste und zukunftssicherste Variante. Und das wäre ein Desktop im Miniformat mit leistungsstarker Hardware drin. Dies vielleicht vorläufig in Verbindung mit Steam Link bis der Platz entsprechend da ist.

    Alternativ kann man sich inzwischen aber auch Stadia oder Shadow mal ins Auge fassen bis sich das Platzproblem löst und sich für den Übergang einfach einen 500 oder 600 Euro Multimedia Laptop holen auf dem das dann gestreamt wird.


    Warum nun die Kurzgeschichte warum lieber Kein Laptop?

    Ich hab das Thema selbst schon durch. ICh hatte einen Clevo in 17 Zoll. Am Anfang ist man noch penibel, schaut auf alles, irgendwann schleicht sich dann aber doch mal der Alltag ein oder man merkt, dass die Konfiguration doch nicht so ganz die richtige war (wie bei mir). Hat ein halbes Jahr gedauert und ich habe das 2000 Euro Clevo Notebook gegen einen 1000 Euro Desktop getauscht der am Ende aber noch mehr Leistung hatte und das Ganze dann vorübergehend mit Steam Link betrieben. war jetzt nicht immer toll aber eine Lösung mit der ich weit zufriedener war.

    So nun misch ich mich auch endlich mal ein.

    Gaming und Laptop ist ... Nunja eine Geschichte voller Kompromisse. Wenns vom Platz her nicht anders geht ok, einen Desktop in die Größe einer Schuhschachtel zu verfrachten und den Monitor an die Wand zu hängen würde aber auch sehr viel Platz sparen. Den Platz für Maus und Tastatur brauchts ja sowieso. Würde Geld sparen und Dich in Zukunft flexibler halten.


    Aber mal zum Laptop. Normal wäre das die Stelle wo ich AMD Ryzen ins Spiel bringe. In Verbindung mit einer guten Grafikkarte gibts das aber nur bei den von mir immer empfohlenen Herstellern bzw. Shops die diese verkaufen, wie z.b. hier

    https://www.one.de/one-gaming-…09&min=549.99&max=1999.99


    Die Versionen mit RTC 2070 kann man hier getrost empfehlen, haben allerdings nur 15 Zoll Displays.

    Ansonsten Such am Besten nach Notebooks mit einem Core i7-10875H , 2x16gb Ram (möglichst schnell 2800NhZ aufwärts) . Bei der Grafikkarte ists eine gute Frage. Die 1660Ti würde es aktuell sicher tun, mehr wäre aber sicher besser. Sowas wie eine 2070 oder 2080.

    Warum? Egal welcher Laptop das es wird, die GPU ist kaum bis gar nicht austauschbar und wenn doch dann nur zu unverhältnismäßig großen Kosten. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten.


    Aus diesem Grund auch meine Einleitung und die Frage ob es denn wirklich immer ein Laptop sein muss. Wenn der Grund nur Platz ist so kann man das auch anders lösen und muss sich nicht mutwillig selbst einschränken.


    VG Sesam

    Hallo Pavl

    Ich werde mich dazu im Laufe des Tages noch melden.gerade ist es zeitlich etwas schlecht.

    Nur kurz zu XMG/clevo/schenker

    Ja sie sind teuer. Aber dafür auch bei weitem Modularer als alles andere. Nur bei diesen besteht die Möglichkeit Mal etwas zu tauschen abseits von RAM und Festplatte