Posts by Siggi

    Da ich den Dlc glaub ich schon habe und sowieso kein c:s mehr spiele würde ich ihn auch weiter geben:)


    Hatte eigentlich eh auch nur aus spaß an der Freude mit gemacht :engel6234:

    und nun darf Siggi verraten, welchen Punkt er gegoogelt hat ;)

    Ich hatte das mit Festland nicht begriffen und hatte an die Falklandinseln gedacht welche aber witzigerweise nicht zu Frankreich sondern zu England gehört :pfeiffen645:

    In welchem Land liegt der südwestlichste Punkt des europäischen Festlands?

    Obwohl die Frage die Antwort-Möglichkeiten eingrenzt, wird es immer Spielraum und Ansichten geben auch andere Orte/Länder wie in diesem Fall nicht aus- zu- schliesen...

    Da ich aber nicht Allwissend bin, muss ich mich einfach auf "meine" Quellen verlassen...

    Alles gut, so soll es ja auch sein, wäre sonst ja auch langweilig :D


    Ergoogelt hatte ich dann Tarifa welcher aber nur der südlichste Punkt des Festlandes und das östliche Ende der Costa de la Luz ist.

    Na da bin ich ja mal gespannt:hmm:

    Das erste Lied aus dem 20er Jahre Schlagervideo erinnert mich fast etwas an Mafia :D


    Ich hab gerade im TV wieder gehört und mich erschrocken, dass es schon wieder fast ein Jahr her ist.


    Auch wenn ich mich in letzter Zeit nicht mehr so oft beteilige schaue ich doch immer mal wieder rein und mache beim Quiz auch immer sehr gerne mit wenn ich es nicht verpasse.

    Ich habe daher mal ja mit angeklickt auch wenn ich die Gewinne an sich wohl eh nicht brauchen kann und sie dann wohl weiter geben würde, mir macht das rätzeln aber durchaus Spas :)

    So jetzt kommt der siggi wieder :pfeiffen645:

    Ich hab mir letztes Jahr ein Honor 10 gekauft und bin soweit ziemlich zufrieden damit.

    Meine Frau braucht demnächst auch wieder ein neues wo ich aber erstmal versuchen werde den Akku nebst dem Display zu tauschen.

    Jetzt habe ich vom Fairphone gehört und das habe ich als nächstes neues Handy im Auge.

    Fairphone https://shop.fairphone.com/de/


    Ich weiß ich weiß, völlig aus deinem Budget heraus, jedoch sollten wir uns alle überlegen ob es nicht sinnvoll ist auch etwas für die Bedingungen zu tun anstatt nur für die Gewinne der Firmen.



    Zum Schluss noch was zum Thema Chinesen und klauen/nachbauen, was glaubt ihr was in Deutschland zur Industrialisierung hin passiert ist, da waren wir auch ganz groß dabei uns Dinge von anderswo "abzugucken", genau das passiert halt in den letzten Jahren auch in China, und in den nächsten 100 Jahren vielleicht in Afrika oder so.

    Das hat es immer gegeben und wird es auch immer geben.

    Warum soll man auch etwas bestehendes nochmal erfinden und entwickeln, das kostet unnötig Geld und hemmt den Fortschritt.

    Nazis gehören auch diffamiert.

    Lieber rechtzeitig diffamieren, als später erneut in eine Katastrophe laufen.

    Hmm, ich glaube dieser Weg wäre der falsche, man sollte diesen Leuten viel mehr den Nährboden ihrer idiotischen Ansichten entziehen und sie mit Argumenten schlagen bzw ihre Ansichten zerlegen.

    Auch wenn ich glaube, dass das bei vielen direkt keine Auswirkungen hat regt es vielleicht doch den ein oder anderen 3. zum nachdenken an.

    Na ich bin da noch skeptisch

    Zu deinem Problem Nr. 2 gibt es schon eine Lösung, die sich "nur noch" etablieren muss. Siehe hier:

    https://www.smaveo.de/elektroa…on-e-auto-akkus-moeglich/

    Die Lösung habe ich auch schon gesehen, sieht auf jeden Fall sehr vielversprechend aus aber auch hier wieder im Beitrag schon beschrieben, Recycling ist für viele Hersteller nicht interessant weil teurer als neu produzieren, ist wie mit dem normalen Recycling.

    In Problem Nr. 3 sehe ich kein Problem. Für den Massenmarktkunden dürfte es ausreichen das Auto Zuhause zu tanken. Zumindest für die Kunden die einen eigenen Stellplatz haben. Wenn du natürlich in der Stadt ohne eigenen Stellplatz wohnst und jeden Abend 5x um den Block fahren musst um einen Parkplatz zu finden, dann ist das natürlich ein Problem. Aber auch hier wird es sicherlich in Zukunft Lösungen geben.

    Genau das sind doch die Massenmarktkunden, denn wie viele Menschen leben in der Stadt und haben kein Eigenheim /eigenen Parkplatz.

    und die jenigen die ein Eigenheim ihr eigen nennen können werden sich vermutlich auch nicht unbedingt noch ein Elektroauto für einen Mondpreis bei den aktuellen Bedingungen auf den Hof stellen.


    PS: Wenn erst alle Probleme gelöst werden müssen, ehe der Umstieg beginnt, dann dürften wir alle auch kein "normales" Auto fahren. Denn das Problem des Gummiabriebes und damit die starke Umweltbelastung mit Micropartikeln ist auch bis heute nicht gelöst. Und das dürfte ein größeres Problem sein als die Batterieentsorgung...

    https://www.spiegel.de/wissens…autoreifen-a-1226400.html

    Ganz genau, wie lange gibt es Reifen und wann wird das problem gelöst sein?

    Gleiches gilt bei der Reinigung der Ölförderstetten, auch da hat man es bisher nicht geschafft das vernünftig zu regeln, warum sollte das auf absehbarer Zeit mit der Produktion für die Batterien passieren?


    All das sind für mich keine Gründe dafür sondern tendenziell dagegen.


    Versteht mich nicht falsch, ich finde die Technologie durchaus sehr spannend und ich hatte mich auch für ein Elektroauto interessiert aber die aktuellen Rahmenbedingungen vom Kauf bis über den Betrieb hin zur Entsorgung halten mich persönlich einfach davon ab eines zu kaufen und überzeugen mich, momentan, nicht wirklich von der Technologie.

    2025 sehe ich etwas optimistisch, ich denke vor 2030 ist da nix zu machen.

    Den größten Nachteil sehe ich aktuell noch im Abbau des Lithium und in der Strominfrastruktur, die ist für eine weitreichende Elektromobilität bei weitem nicht ausgelegt.

    Da geht es auch weniger darum wo ich mein Auto laden kann sondern wie viel ladende Autos verkraftet das Netz, und der Netzausbau wird ja jetzt schon mit aller Macht blockiert wo es nur geht, siehe Thüringen und Sachsen mit der Stromtrasse.

    Nächstes Problem ist der politische Wille diese Technologie zu fördern.

    Ja das Recycling geht aber es wird auch hier von zu vielen Seiten blockiert, wird hier https://www.electrive.net/2019…e-recycling-funktioniert/ ganz gut beschrieben.

    Klar muss man irgendwo und irgendwann anfangen, aber man muss doch den ersten vor dem zweiten Schritt machen.

    Man kauft doch auch erst den PC und dann das Spiel ^^

    Alles richtig, aber es dauert noch sehr lange bis der E-Antrieb den konventionellen überholt.

    Das nächste Problem steht dann aber auch schon in den Startlöchern, die Entsorgung/Aufbereitung der Batterien, Problem Nr. 3 ist das aufladen was aktuell bei weitem noch nicht wirklich ausgereift ist.

    Die Technik ist im Prinzip gute 10 Jahre zu früh dran, bzw man hat Zehn Jahre zu spät angefangen den Rattenschwanz mit zu entwickeln /auszubauen.

    Alles richtig, aber es dauert noch sehr lange bis der E-Antrieb den konventionellen überholt.

    Das nächste Problem steht dann aber auch schon in den Startlöchern, die Entsorgung/Aufbereitung der Batterien, Problem Nr. 3 ist das aufladen was aktuell bei weitem noch nicht wirklich ausgereift ist.

    Die Technik ist im Prinzip gute 10 Jahre zu früh dran, bzw man hat Zehn Jahre zu spät angefangen den Rattenschwanz mit zu entwickeln /auszubauen.

    Ist zwar hier nicht das Thema aber der Umwelt tun wir damit nichts gutes, mMn ist das E-Auto an sich eine Fehlentwicklungen und daran ist maßgeblich Tesla Schuld ohne die es diesen Trend so nicht geben würde.