Posts by Eumel

    Die Blechlawine rollt wieder, Umbauten stehen an. Nun sind wieder 20.000 neue Bürger hinzugezogen und das wirkt sich wie immer auf die Verkehrswege aus. Meist sind nur kleinere Anpassungen nötig damit es wieder läuft.

    Ich muss nur beobachten an welcher Stelle es harkt und genau in diesem Bereich dann ausbauen. Jetzt liegt definitiv ein innerstädtischer Bereich im Fokus der Problemlösung - oder alternativ endlich ein Tor zur Stadt wesentlich umbauen, denn der Kreisel kam schon in der Historie oft an seine Grenzen, den ich mit MoveIt umbauen konnte, aber nun doch augenscheinlich nicht dem Verkehrsaufkommen gewachsen ist.


    Ich verstehe euer Problem nicht.

    Habe meine 415k EW Stadt ein 3/4 ingame Jahr laufen lassen und alles ist bestens :denken634:

    Ja, auch ich hatte eine riesige Sterbewelle und die kranken Cims und der Bedarf an Müllentsorgung scheinen gestiegen zu sein. Aber das ist doch nichts wo man keine Abhilfe schaffen könnte.


    Bei der Sterbewelle kam ich erst nicht voran, weil meine "Entsorgungsbetriebe" völlig überlastet waren. Hatte zwar massig Leichenwagen frei, aber da die Lager voll waren und die Krematorien nicht mit der Verbrennung nachkamen, fuhren die natürlich gar nicht erst los.

    Habe dann einfach ein paar neue Kremas und Friedhöfe gebaut bis alle Kunden abgeholt waren und sie danach einfach wieder entfernt. Nun läuft's.

    Ebenso mit den Krankenhäusern, oft waren einfach alle Betten belegt, logisch, dass dann keine neuen Patienten mehr abgeholt werden.


    Ohne viel dazu zu tun (neue Gebiete etc.), hat sich meine Stadt von 415k EW auf nun 505k EW vergrößert, was sich natürlich auf den Verkehr niederschlägt. Aber auch das kann doch einen gestandenen Bürgermeister nicht aus der Fassung bringen.....

    Also die Stationen zu verbinden ist kein Problem, musst nur mit den Fußwegen in den Untergrund gehen und so lange fummeln bis sie von selber einrasten.


    Mein Problem ist eher, dass die Verbindung nicht genutzt wird. Vielleicht liegt es daran, dass die Treppe an einer Mauer endet, das liegt aber am Asset und lässt sich von mir nicht lösen :denken634:


    Nach nun einigen Monaten gibt es mal wieder ein kleines Update von Killepitsch.

    Die Stadt - man muss es wohl eher Region nennen - hat nun die 500.000 EW Marke überschritten. Interessanterweise habe ich kaum neue Gebiete ausgewiesen. Nach dem letzten Spielupdate rollte erstmal eine riesige Sterbewelle über die Stadt, zeitgleich nahm die Bevölkerung immer weiter zu und ich denke das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht.

    Von 415.000 auf nun 500.000 ohne nennenswerte Neuausweisung von Gebieten ist schon beachtlich. Im Moment bin ich hauptsächlich damit beschäftigt den Verkehr zu regeln, denn so viele Neubürger in ein bestehendes Netz zu integrieren überfordert dieses natürlich an vielen Stellen.

    Hier und da wurde viel umgebaut und/ oder erweitert. Die neuen Straßentypen, die mit neuen Mods hinzu kamen, sind hier ein wahrer Segen. Hatte damals aufgehört zu spielen, weil es mit den vorhandenen Vanilla Straßen einfach keinen Sinn mehr machte. Es war eine Grenze erreicht, die ich nur mit völlig unrealistischen Bauwerken hätte bezwingen können. Ab da machte es keinen Spaß mehr. Vielleicht dazu später mehr.

    Hier erstmal eine Übersicht über Killepitsch County :)


    Also die Platzierung der Treppen ist ein Graus, das habe ich nach einigen Versuchen aufgegeben.


    Die Unterführungen sind dagegen leicht zu platzieren, einfach hinploppen und fertig. Man soll sie angeblich nur noch unterirdisch mit Fußwegen verbinden, leider nutzt diese nach Fertigstellung niemand :denken734: Meine eigenen Kreationen erfreuen sich dagegen größter Beliebtheit, an mangelnder Nachfrage kann es also nicht liegen.

    Achso, ja das kann natürlich sein. Hatte es für selbstverständlich gehalten und gar nicht in Betracht gezogen, dass hier einfach nur die Änderung des Zonentyps gemeint sein könnte :D :D :S :patsch:

    Beim ersten Cities hätte ich mir solch eine Auslastung gewünscht, aber das war ja leider nicht in der Lage mehrere Kerne vernünftig zu nutzen.

    Das wäre schön gewesen und dann hätte es einen zweiten Teil gar nicht gebraucht :D

    Mir ging es nur darum, ob du dir des Themas mit den aufgrund laxer TDP-Einstellungen abrauchenden 13700K, 13900K, 14700K und 14900K bewusst bist. Müsste zwar unter die Garantie/Gewährleistung fallen, aber wer will sich schon damit herumärgern?

    Bin da nicht so im Thema. Habe einfach alles auf Automatik, achte auf aktuelle Treiber/ Bios und solange die Temperaturen nicht noch höher gehen sollte doch alles in Ordnung sein. Zumal die Taktrate/ Spannung ja automatisch reduziert wird wenn's zu viel wird :/

    Keine Sorge, meinem PC geht's bestens, es ist auch nur bei C:SL2 und insbesondere bei meiner 465k Einwohner Stadt so extrem, da die CPU permanent auf 100% Auslastung eiert. Bei anderen Spielen komme ich selten über 60°

    Frag mich nicht warum die Auslastung "Load" nur so geringe Werte anzeigt. Der Task Manager liefert hier andere Ergebnisse:



    Temperaturen im Leerlauf:


    Zudem regelt die CPU selbstständig runter um nicht zu überhitzen. Bei C:SL2 auf ca. 5Ghz, im Leerlauf oder weniger anspruchsvollen Spielen taktet sie auf 5,8-5,9Ghz


    Zum Vergleich, eine größenwahnsinnige Map in Transport Fever 2 mit über 2.000 Fahrzeugen. Alles im grünen Bereich