Posts by Flo8472

    Durch das Wachstum in allen Stadtteilen hat auch der Verkehr weiter zugenommen.

    Um die östliche Hauptader etwas zu entlasten. Hab ich eine Landstraßenverbindung vom nördlichen Albany Richtung östliche Autobahn gebaut mit einer Verbindung in den Bezrik Tauntum.

    Zu sehen ist hier die östliche Zufahrt von Tauntum. Hinten am Fuße des Berges erkennt man die Autos die von Albany Richtung Autobahn fahren.




    Die Betonwüste Southborough

    Auf den nächsten zwei Bilder ist gut zu erkennen wie immer mehr Straßenzüge mit Blockbebauung versehen werden, aufgrund des hohen Wohnungsdrucks.






    Im westen das neue Industriegebiet war nötig um die Gewerbegebiete besser mit Waren zu versorgen. Natürlich sind hier zahlreiche Arbeitsplätze entstanden die dringend Beschäftigte gesucht haben.





    Info

    Ich hab auch vor ein paar Tagen vom "Realistic Population and Consumption Mod v8.4.0" auf "Realistic Population revisited" umgestellt.

    Viel hat sich nicht verändert. Aber das Blancing ist schon nochmal einen tick besser. Auch der "Lifecycle Rebalance Revisited" sort dafür dass die Lebensspannen realistischer sind. Die Auslastung in den Schulen wirkt ausgeglichener und die Krankenhäuser haben auch mal ein paar Patienten :-)

    Auch im Bereich Verkehr bewirkt er ein bisschen was.

    Huch ... schon so viel Zeit vergangen seite den letzten Bildern ... hab ein paar für euch gemacht. Was sich bisher so in der Stadt getan hat.

    Es wird auf einen Doppelpost hinauslaufen.


    Als aller erstes ... der Fährverkehr wurde in der Stadt komplett eingestellt und zurück gebaut. Dieser hat sich als völlig ineffektiv herausgestellt. Kaum Nutzung. Dafür wurde die Seilbahn gut genutzt. Diese wurde jetzt erweitert und bildet einen "Küstenring". Ich hoffe man kann sie auf dem Foto erkennen.





    Auch neu dazu gekommen ist der Zoo. Eigentlich wollte ich zuerst gar keinen bauen. Aber irgendwie war mir das zu Öde in der Ecke. Irgend ein Highlight wollte ich dort stehen haben. Er steht quasi am östlichen Ende von Southbeach (Das ist die Halbinsel).





    Wie ihr auch sehen könnt gibt es eine neue Brücke von Southbeach nach Albany-Park.



    Hier ein paar Eindrücke aus Albany-Park.

    Wärend sich Southborough eher zur Betonwüste entwickelt. Versucht man in Albany-Park sich noch etwas an dem Motto "Name ist Programm" zu halten.





    ... weiter im nächsten Post

    Ich finde dein American City sehr autentisch. Da kann mein Southborough leider nicht mithalten :-)

    Da fehlt mir dann doch etwas das Kiselsteinschubser Extrem Gen ^^

    Ich finde das Paradox im Vergleich zum Marktführer harmlos ist was das Thema "Geld aus der Tasche ziehen" angeht.

    Addons halten natürlich ein Spiel in gewisser Art auch am Leben. Würden nicht immer wieder neuerungen kommen u.ä. dann wäre es schon bei vielen Leuten in der "Schublade verschwunden".

    Den Preis ists mir auf jeden Fall wert und wem es das nicht ist muss es ja nicht kaufen.

    Also ich hatte mir das Spiel gestern gekauft und bisher zwei Studen bisl ausprobiert. Vom Hocker reißt es mich nicht.

    Zuerst dachte ich auch so eher... "He cool. Ein SimCIty Classic verschnitt mit etwas politischen komponenten."

    Da es Verordnungen/Richtlinien gibt. Man kann auch einstellen mit wieviel Prozent man den ÖPNV bezuschussen möchte. Aber das Gameplay ist etwas ernüchternd.

    Die Steuerung bzw. das Handling nervt mich etwas. Im alten SimCity konnte man mit der Straße einfach durch und die Häuser/Zonen wurden planiert und gut. Hier muss man allerdings erst die Gebäude abreißen.

    Die Grafik find ich ok. Es muss nicht immer 3D sein. Drehen kann man die Ansicht allerdings nicht in dem Spiel. Die Musik passt meines erachtens aber gut ins Spiel.

    Ja soweit erstmal von meinem ersten Eindruck.

    In letzter Zeit komme ich leider nicht so zum spielen von daher gehts nur langsam weiter. Aber ich möchte euch ein paar kleine Fortschritte zeigen :-)


    Zuerstmal das Gefängnis der Stadt. Dies ist mit durchschnittlich 40 Insassen belegt.





    An der Küste wurde die Leuchtturm Ruhine erschlossen und eine kleine Touristen Meile errichtet.

    Leider stechen die Hotelhochhäuser etwas raus. Ich frag mich was sich Colosal Order dabei gedacht hat nur Hotelhochhäuser zu machen ...






    Ab sofort ergänzt auch eine Seilbahn das ÖPNV Netz in der Stadt.

    Dies ist eine Querverbindungen zwischen den Fährhäfen und bindet auch die Universität besser an ans ÖPNV.






    Hier ein Eindruck aus dem Stadtleben.





    Und zum Schluss noch zwei Luftaufnahmen



    Ich könnte mir vorstellen, dass unten trotzdem noch immer ein höllischer Verkehr ist. Ich würde vorschlagen statt der "Autobahnausfahrten" als Einbahnstraßen machst Du ganz normale 2-spurige Straßen und erlaubst überall nur rechts zu fahren (oder geradeaus). Dadurch hast Du eine kleine Variante eines Kleeblattautobahnkreuzes. Ein Traum für den Verkehr.


    Ich hab das hier mal so gebaut:

    Danke für den Tipp :-)
    Vielleicht werde ich es da mal testen oder an einer anderen Stelle.



    Yosh

    Ja hab ich mir auch noch überlegt. Da die Stadt ja eine Nordamerikanische ist, ist natürlich das ÖPNV nicht so dicht und umfangreich wie in Europa.
    Hatte zuerst schon überlegt eine U-Bahn einzuführen. Aber irgendwie ist halt einfach das Auto dort das Fortbewegungsmittel Nr.1 (aktuell zumindest noch, außer in NYC ^^)

    Folgende Kreuzung in ALbany Park war schon als normale Kreuzung überlastet. Die Kreisverkehr Variante hatte ich jetzt eine kurze Zeit im Einsatz. War aber auch nicht wirklich zufrieden mit dem Verkehrsfluss. Also ...





    ... dann muss halt ein höhenfreier Ausbau her. Die Straßenbahn-Linie macht jetzt eine Schleife über das östliche Wohngebiet von Alpany Park und wurde somit auch schön ans Straßenbahnnetz angeschlossen. Womit man in alle Teile der Stadt kommt. Denn genau hier begegnen sich 3 von 5 Linien.




    Das Erlebnisviertel bekommt eine neue Anschlussstelle


    Früher ...

    &thumbnail=1


    ... Neu ...



    Mit einer neuen Bushaltestelle






    Auch das Hochhausviertel wurde neu strukturiert. Zuerst mussten alle Bürotürme gesprengt werden (man war das ein Theater mit den Besitzern)

    Aber die Stadt hat in Rekordzeit neue Bürotürme realisieren lassen.

    Der Vorteil. Mehr Arbeitsplätze in weniger Gebäuden. Dadurch wirkt das viertel Lichtdurchfluteter.









    Durch die zusätzlichen Arbeitsplätze war auch der Bedarf an mehr Wohnraum vorhanden.


    Wahnsinn. Super Bilder!

    Ich finde deine Stadt städtebaulich sehr beeindruckend!

    Mir würde die Geduld fehlen für diese ganzen Details ^^

    Auf Grund starker Verkehrsprobleme durch die Stadt, wurde ein Zentral-Tunnel gebaut. Mit diesem fährt man in Nord-Süd Richtung unter der Innenstadt von Southborought durch.

    Schon am Tag der Eröffnung hat sich eine starke Entlastung in der Innenstadt abgezeichnet. Gerade um den Bahnhof und Busbahnhof sind die Verkehrsbehinderungen stark zurück gegangen.