Posts by Triarier

    Und wer ist hier so am Zocken?


    CK3 geht ist momentan ja nach Wertungen und Steamspielerzahlen regelrecht am abheben. Vom Paradox Titel, der irgendwie selber seine eigene Nische war, wurde dieser Titel wohl nun an Imperator weitergereicht.


    Ich bin wahnsinnig überrascht wie gut es Paradox gelungen ist sich in Sachen UI/UX zu steigern. Dies hätte ich nach dem, leider immer noch sehr schlechten, Imperator UI/UX nie und nimmer erwartet. Wobei ich das Spiel mittlerweile unter einen Schnellschuss von Johann einordnen würde. Jedenfalls habe ich bei CK3, im Gegensatz zu jedem meiner CK2 Versuche, nicht das Gefühl das ich irgendwelche Spielmechaniken übersehe, bzw. nicht auslöse. Irgendwas sagt mir das ich CK3 öfter spielen werden als CK2. Die ganze Musik/Geräuschkulisse und Inszenierung trifft zielgenau wie es sein sollte. Erstaunlicherweise sind mir auch noch keine Schaltfächer/Textfenster etc. aufgefallen, bei denen die Lokalisierung nicht bedacht wurde und einfach zu klein ausfallen. Alles in allem ein für Paradoxspiele sehr poliertes Spiel. Zynisch ausgedrückt könnte man sich nun fragen wann den der Patch/DLC kommt, der das Spiel in teilen zerstört. Ich hoffe mal das dort auch dazugelernt wurde ...

    Lustiger weise ist es ausgerechnet dieses CK3 das mir irgendwie Lust auf ein EUV macht, man sieht ziemlich genau wozu PDX mittlerweile (in der Inszenierung) in der Lage ist, wenn sie den wollen. Man stelle sich ein EUV, Imperator II, Viktoria III mit der Qualität vor, die mit CK3 vorgelegt wird.

    Edit:
    Was ich eigentlich schreiben wollte. CK3 macht irgendwie ein wenig Knights of Honor 2 überflüssig. KoH2 hatte ja mehr oder weniger das Ziel, dass selbe Spiel wie damals zu sein und die Lücke zwischen Total Ware und Paradox zu besetzen. Ich würde fast soweit gehen und sagen, dass CK3 das zum teil selber gemacht hat.

    Ich meine ja auch eher ein kleineres. Da der Föderrationen-DLC solange in der Entwickeln war müssen die Contentleute ja einiges geschafft haben. Generell kam nach einem großen DLC ja bisher immer recht schnell ein kleinere. Da es anscheint um die Spacefauna gehen wirdkönnte ich mir das in der Verbingung mit der Interaktion zu den Primitiven vorstellen.

    Also das kommt überraschend. Nett zu haben, aber jetzt nicht unbedingt etwas worauf ich gewartet habe. Meine Vermutung nach letzter Woche war aber schon das es mit dem Mai Update ein DLC in Richtung neuer Modellen und/oder Story gibt. Vielleicht kommt da ja etwas.


    Eigentlich nur schade das ich gerade dabei bin meinen Habitatsrun zu beenden.

    Also mir ist noch erstaunlich viel aufgefallen was eine Überarbeitung vertragen könnte. Und ja, irgendwie ist das etwas eskaliert .... :D


    Innenpolitik/Regierungssysteme:

    Dieses Button System, wo eigentlich alle Regierungsformen gleich sind sollte überarbeitet werden. Zum Beispiel könnte man wie im Galaktischen Rat Beschlüsse fassen und verabschieden. (Evt. In dem man die Fraktionen in ein Parlament packt). Auch sollte es unterschiede zwischen den Regierungsformen geben:


    Demokratie = jeder Pop hat eine Stimmung, Präsident nur durch Wahlkampangen beinflussbar

    Oligarchie: Anführer und Anführerpops entscheiden

    Diktatur: Anführer Entscheiden

    Monarchie: Spieler entscheidet den Thronerben

    Megacorp: Nur Händler und Manger haben Stimmrecht.


    Je nach Rechten könnte man das Auf die Präsidenten und Parlamentswahl in gewisser weise anpassen.

    Verbinden könnte man des vielleicht mit einer kleinen Überarbeitung des Einflusmanas (Generierung und nach Gesetzgebung auch Kostenunterschiede)

    Evt. könnte man es sogar so weit treiben das man das Popparlament auch auf die Föderationen mitreden will.



    Forschung:
    Eigentlich mag ich das System, aber allmählich nervt es mich doch das man einem geheimen Forschungsbaum folgt und man kaum Prioritäten setzen kann (z.b. Bei der Waffenentwicklung). Eventuell sollte hier der Forschungsbaum angezeigt werden und die Wahrscheinlichkeit mit der eine Forschungsoption entsteht. So das man weiß welche der drei Optionen man nehmen soll. Oder auch eine durch Einflusskosten dazu kaufen kann.

    Achja und man sollte irgendwie wieder Kontrolle darüber bekommen welche Forschungsrichtung produziert wird. Ing.-Forschung hängt momentan ja immer Standartmäßig zurück.



    Föderationsflottemanger:

    Der Name sagt einfach alles, damit die Föderationsvasallen wissen was sie bauen sollen. Oder Halt einen gemeinsamen Resourcenpool der fürs Bauen verwendet wird. (Die Richtline nur der Präsident baut ist ja irgendwie dumm ...)



    Planetare Belagerungen:
    Es Brauch eindeutig irgendwelche Verteidigungswaffen auf Planeten, die sich mit den Schiffen Gefechte liefern. Dieses Bombardieren->Landen->Einnehmen ist einfach langweilig, da man ja eh kaum um den Planeten auf der Oberfläche Kämpfen muss.



    Stationen(Festungen/Minen):
    Ich vermisse immer noch die Größeren Verteigungsplattformen, die solle man auch bei den Sternenbasen bauen können. Evt. noch größere Als Megaprojekte. Auch das Verminen des Raumes war lustig. Da anscheint ja auch Systemnebel eingefügt wird im Mai wären auch Hinterhalte ein lustiges Projekt. Auch frei plazierbare Verteidigungsstationen hätten etwas



    Mehr Titanensektionen:

    Meiner Meinung nach bedarf es noch modularer Titanen, die auch Jäger Spammen können oder eine Große Flächenwaffe haben die alle Schiffe, die vor dem Bug sind treffen und schaden zufügt. Bei so einem Frontline-Titan wären natürlich auch kleine Waffenslots toll.



    Vier-Sektionenschiff:
    Irgendwie vermisse ich eine Schiffsklasse zwischen Schlachtschiff und Titan. Ein modulares vier Sektionenschiff wäre irgendwie toll und würde nochmal ganz neue Optionen ermöglichen.



    Megastrukturen und Beobachtungsstationen:
    Irgendwie geht Stellares ja auch um Megastrukturen, die könnten soviel mehr sein, etwa in dem sie immer einen Anführer benötigen (siehe auch Innenpolitik). Oder man sich auch zwischen einen oder Zwei Kernmodellen mit Boni entscheiden muss. Oder einfach Verschiedene Optionen der Arbeitsweise hat (Entscheidungen/Erlasse)



    Herumreisende Völker:
    Quasie Habitate mit Triebwerken! Die entweder Friedlich durch Handel Planeten auseinander nehmen oder sich nehmen was sie wollen. Reisen->Verweilen->Reisen->Verweilen Ich denke da an Total War Attila und Total Ware Barbaren Investition ... nur es kann ja auch diplomatisch gehen.



    Unternehmen die keine Imperien sind:
    Warum sollte es nicht auch Unternehmen geben die keine Imperien sind und den entsprechenden Planetentab benutzen. Man könnte sich evt sogar in Fremden Reichen Diplomatisch Baurechte für Stationen/Flotten(Söldner zum vermieten) und evt. Eigene Planeten/Mondbasen erhandeln. (Lustig wären natürlich auf Planeten die unzufrieden sind auch Unternehmens-Staatsstreiche.)



    Generell Handelbare Baurechte:

    Warum sollte man nicht auch Baurechte Handeln können. Ich will meinen Föderationspartner schnell erreichen? Ich darf bei ihn ein gesichertes Gate Bauen. Mich interessiert sein Schwarzes Loch? Nun ich darf es anzapfen und muss ihm dafür 20% abgeben. Ich finde Seine grenze ist nicht gefestigt genug? Nun eine Schiffswert und Megastrukturverteidigungsplattform sind sicher gern gesehene Gäste.



    Mehr Vasallentypen und Interaktionen mit diesen.



    Forschungsprojekte die zwei Föderationen miteinander vereinen können




    Diverses Kleinvieh:


    Megacorp Origin:
    Ich will einen Staatskonzern habe, also einen Staatskonzern als Vasallen der nur auf meinen Planeten seine Geschäftsstellen baue und dies fleißig gut, da er nur ein System besitzen darf.


    Starports und co. sollten sich von der Sonne entfernen:

    Die Sonne blendet immer nur! irgendwie auf dem zweiten Planeten oder so wäre es viel schöner anzusehen. Erst recht beim Startplaneten kann man mal eine Ausnahme machen und die über der Startwelt haben, das war früher irgendwie mehr Immersion.


    Benennung Megastrukturen:

    Gates und Habitaten werden Megastrukturen genannt (im Baumenü, obwohl sie Spieltechnisch keine sind (Freischalten Perk). Auch die Perk-Megastrukturen sollte man eher Gigastrukturen oder so nennen, generell werden die auch viel zu schnell gebaut, evt. sollten die früher starten und Mehr Eventkette sein.


    OP Megaschiffswerften:

    Die der 100% Baumodus gehört eingeschränkt, momentan kann man Mehre Werften bauen und die Addieren sich. Dafür das der Reichsweite Bonus Mircomanagement verhinder sollte, sollte man aber nicht absurde Boni Stapeln können.


    Keine Lebenszeichen Balken für Bergbau und Forschungsstationen:

    Zerstört einfach die Systemansicht und Spamt alles voll.

    Ah! Ich habe eine archologische Ausgrabungsstätte gefunden. Nun dann wollen wir diesem historischen Situationlog mal einen neuen Eintrag hinzufügen.


    Bevor ich zu einem Megastrucktur von Forumseintrag ansetze würde mich mal interessieren was Ihr so als nächste planetare Baustelle an Stellaris sieht.


    Die ursprüngliche Liste ist nun ja bis auf Spionage (immer eher problematisch) abgearbeitet. Wo findet ihr sollte Stellaris als nächstes überarbeitet und erweitert werden. Welche Mechaniken empfindet ihr zu flach, was fehlt euch noch so? Gerade bei Stellaris gibt es da sicher sehr unterschiedliche Sichtweisen was dieses Spiel überhaupt primär ist oder sein sollte.

    Was ich noch im Laufe der Nacht erfahren habe, es lohnt sich, die Abstimmung der eigenen Förderation auf Stimmengewicht umzuschalten, dann haben stärkere Völker in der Förderation mehr zu sagen wie diese 1-Planeten-Mitglieder. Und dann boxt man schlichtwegs alles durch was einen selbst nutzt (also zB. Kriegserklärungen: Präsident entscheidet).


    Und wenn man vollkommen OP ist (wie meine Habitats-Mecacorp-Föderationsvassalenbesitzer) stellt man einfach Kriegserklärung nach Mehrheit ein um sich den Malus zu sparen. XD


    Der Galaktische Senat ist tatsächtlich etwas eigenwillig, der Khan randaliert herum, frisst seine Nachbarn und ich wollte den Khan als galaktisches Fokusziel deklarieren, auch schön per Eilantrag.

    Wer stimmt dagegen: Alle. Gut, die konnte mich geschlossen auch nicht überstimmen aber man sollte der KI tatsächtlich sowas einprogrammieren wie "Wenn mich der Khan ohne Kriegserklärung ausradiert soll ich eine negative Wertung zu ihn und damit Angst vor ihn haben".

    Ich glaube, da liegt wirklich das Problem, man hat seinen Malus weil er ein Plündererreich ist, einen Malus wegen direkter Grenzkonflikte aber keinen weil man ja keinen Kriegszustand benötigt.


    Ist der Kahn bei euch momentan auch verbugt? Bei mir Fliegt er momentan vor allem mit fünf gestapelten Flotten herum. Entweder das liegt bei mir an eine alten Mod, oder an dem komischen Start (Der Kahn war eingeschlossen von Kristallwesen).

    Beim Abstimmung verhalten habe ich gemerkt, das Vorschläge die man in die Abstimmung hochvotet es schwerer haben angenommen zu werden. Macht irgendwie ja auch Sinn. Ich hoffe ich bekommen irgendwann mal den Rat auf die Abstimmungsliste, damit ich dort mehr Freiheiten habe.



    Eric hättest du das Verwaltungslimit nicht mit einem Bürokartenplaneten fixen können? Ansonsten kann man bei der Sektorerstellung noch durch die Reihenfolge der Sektorerstellung deren Grenzen etwas beeinflussen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe ist bis Sonntag das Spiel kostenlos testbar.


    Auf dem Papier klingt das ja alles gut, aber irgendwie klicke ich dann doch immer was anderes in der Steam-Bibliothek an. Mittlerweile glaube ich, dass mir persönlich die Karte auch nur zu kleinteilig ist. Oder es sind auch einfach die Kleinigkeiten die einen Stören (siehe zum Beispiel den letzten Imperatorstream von LegendaryMarvin). Vielleicht ist es aber auch einfach nur die hausinterne Konkurrenz. Rome Total War II habe ich damals ohne Ende gespielt obwohl ich es als eher mäßig empfand, aber das war halt ohne Konkurenz.

    Sehe ich auch so irgendwann ist es auch mal zuende und CSL ist schon etwas veraltet in vielen Bereichen noch mehr DlCs kaufen sich dann nur die Hardcore Fans und ob das langfristig wirtschaftlich ist glaub ich auch nicht. Also wird bestimmt schon länger an einem neuen Spiel gearbeitet ob CSl2 oder etwas anderes.

    Also eigentlich müssten sich die DLCs besser verkaufen den je. Die Spielerzahlen (ohne Peaks) steigen mit jedem Jahr (https://steamcharts.com/app/255710) und die DLC-Peaks sind nun auch nicht wirklich abgeflacht.

    Wo du EU4 erwähnst, mir fehlt eindeutig ein Diplomatie Makrobilder! Dieses ewige hin und her geklickt welches Reich den dazu bereit ist Wirtschaftspakte anzunehmen nervt. Vorallem da man teils erst mal einen Botschafter entsenden muss, da ohne einem keine Werte angezeigt werden. Zudem gibt es keine wirkliche Übersicht wo die sich befinden. Die Botschafter gehören meiner Meinung nach in den Outliner.

    Generell hatte ich mir durch das Update mal mehr Informationen bei Diplomatischen Aktionen gewünscht, aber leider Fehlanzeige.

    Das Fenster für die Modifikatoren in der Galaxtischen Gesellschaft ist einfach mal dermaßen unübersichtlich geworden, dass es unnütz ist. Ich frage mich wieso bekommen die nicht wie Bei EU4 ein Menü hin, in dem alle Modifikatoren vernünftig aufgelistet werden (Ja zugegeben in EU4 ist es gut versteckt, aber es gibt es!). Zum kann man nirgends!! nachsehen wie sich die Bewohnbarkeitswerte zusammensetzen. Wie soll man da Grand-Strategie planen wenn man erstmal alles durchsuchen muss, wo die Boni und Mail herkommen könnten? Was das betrifft ist glaube ich selbst Imperator Rome übersichtlicher ...

    Die Abstimmung innerhalb einer Föderation ist gefühlt eh sehr suboptimal gelöst. Mir hat eine Fraktion die die Assoziation (Wo man immer noch nicht sehen kann was das eigentlich bringt!) haben möchte die Föderation gesprengt. Die Frage immer nach einer Assoziation an, ich nehme an. Damit gelte ich wohl als Initiator der Abstimmung. Folge: Beide Föderationsmitglieder lehnen dies ab. Es kommt zu einem Meinungsmalus "Lehnte unsere Abstimmung ab" (oder so ähnlich). Da ich dies nicht bemerkt habe hat sich der Malus über ca 10 Abstimmungen aufaddiert, so das die Föderation verlassen wurde.

    Klingt wirklich sehr kurios und nicht zu ende gedacht...

    Naja, vielleicht gibt es ja mal einen Vasallen Patch/DLC, der unterschiedliche Vassalentypen einführt, bei denen dies möglich wird. Ich wäre ja dafür das der Vasall keinen Einfluss mehr hat und man selbst die Hälfte seines Stimmgewichtes erhält.


    Soweit ich es gesehen habe gibt es auch bei den Föderationen auch keine Option, dass der Präsident für alle alle Mitglieder gemeinsam abstimmt?

    Aber wie immer bei einem neuen DLC, dabei wollten sie ihre Qualität verbessern. Soviel dazu. :rütteln446

    Naja, immerhin eher ein kleines Problem und von dem man weiß das es behoben wird. Bei HoI4 haben sie es ja bis heute nicht hinbekommen einen Scrollbar für Textnachrichten einzufügen, wodurch fast immer 20% von Texten nicht lesbar ist ...

    Freue mich schon auf das Dev Tagebuch zum Thema Performance. :) Das dürfte wohl eins der meist erwarteten Tagebücher sein. Hoffe Paradox konnte diese Baustelle ordentlich meistern, sollte sich hier nicht all zuviel getan haben, wird das sicher wieder zu Frust in der Community führen.

    :D

    Ich habe nicht mal deinen letzten Satz gelesen uns sofort hatte ich schon folgende Antworten vor Augen:

    F: Wird XY1 gemacht?
    A: Nein.


    F: Wird XY2 gemacht?

    A: Nein.


    F: Wird XY3 gemacht?

    A: Nein, aber das ist etwas mit dem wir experimentieren wollen.


    F: Wird XY4 gemacht?

    A: Nein, jetzt nicht später vielleicht.


    F: Wird XY5 gemacht?

    A: Nein.


    F: Wird XY6 gemacht?

    A: Nein, ich bin nicht sicher was du meinst, aber siehe Antwort XY2.


    F: Wird XY7 gemacht?

    A: Ja, wir haben drei Button eingefügt. Die Anzeige soll anzeigen wie sehr sich das Spiel seit dem Start verlangsamt hat.



    :teufel0564: