Posts by fortuna1933

    der größte Vorteil ist halt, dass der eigene Server ständig on sein kann.

    Bei den "normalen" Servern im Multiplayer läuft das Savegame halt über den Host, d.h. es kann nur gespielt werden, wenn der Host da ist.

    bisher war ja ja grundsätzlich begeistert von MediaMarkt/Saturn über die durchaus noch halbwegs humanen Preise zwischenzeitlich der 3080, wobei ich da bisher im Vergleich zu anderen Anbietern bisher kein Exemplar verfügbar gesehen habe.

    Scheinbar erhalten sie zeitnah Ware und nunja.....

    Eigentlich auch meine Wunschkarte, da in meinem Rechner noch die 1080ti Gaming X rödelt....

    das Spiel ist der helle Wahnsinn, sind seit einigen Tagen zu viert bzw. fünft dran und der Umfang sowie die relativ geringe Anzahl von Bugs ist für einen Early Access Titel für knapp 17 € schon der Wahnsinn.

    Ich war anfangs von der älteren Grafik im leichten Pixel-Style etwas abgeschreckt und bin bei Twitch-Streams nicht so richtig warm geworden.

    Dann selbst gekauft und in 9 Tagen 42 Stunden Spielzeit :lol:. Die Licht- und Reflexionseffekte sehen Klasse aus und auch sonst merkt man vor allem in Bewegung nichts von der auf den ersten Blick etwas altbackenen Grafik, von der man sich wie gesagt nicht täuschen lassen sollte.

    Kann es jedem empfehlen, der gerne baut und erkundet.

    Statikberechnung der Gebäude, Rauchsimulation, sodass du für die Feuerstelle nen Rauchabzug aber natürlich auch ein Dach als Schutz vor Regen brauchst etc...


    Mittlerweile übrigens über 3 Mio. Verkäufe das Spiel und das von einem Entwicklerteam von 5 Leuten....

    Also ich finde 1500€ ist ein sehr schlechter Deal..... wenn man nur die GPU will. Sonst scheint der PC ganz ok zu sein.

    das meine ich ja, auch in nem Fertigrechner stecken ja durchaus schonmal brauchbare Teile.

    Für 1 TB SSD bist du 100 € los, für 32 gb Ram ebenfalls ca. 150 €, der i7 10700 liegt bei knapp 300 €....

    Nur für die Grafikkarte natürlich zu viel, aber wenn man die anderen Teile entweder selber verwenden oder verkaufen will kann das schon passen :)

    wie grade im Geforce 3000-er Thread gepostet, Aldi Süd hat am Donnerstag nen Rechner mit 3070, 1 TB SSD und 32 GB Ram sowie i7-10700 CPU


    Für mich persönlich gehen Fertig-PCs eigentlich gar nicht mehr, sind aber wie hier schon gesagt aktuell die einzigen, die teilweise noch humane Preise haben.

    1499 sind für die auf den ersten Blick eingebauten Teile aktuell durchaus Fair.


    Dürfte aber nach wenigen Sekunden ausverkauft sein vermutlich.


    https://www.pcgames.de/Komplet…er-notebook-2060-1367411/

    übrigens gibts ab Donnerstag bei Aldi Süd nen Gaming-Rechner mit 3070 für 1499 €.


    Wer also eine neue Grafikkarte braucht, zugreifen und entweder ausschlachten oder die meist billigen Teile wie Mainboard oder Netzteil austauschen :lol:

    i7 10700, 32 gb ram und 1 TB SSD.

    Durchaus kein schlechter Deal wenn man die 800-900 € aktuell für eine nicht lieferbare 3070 betrachtet....


    https://www.pcgames.de/Komplett-PC-Hardware-217554/News/aldi-medion-gaming-pc-rtx-3070-schnaeppchen-scalper-notebook-2060-1367411/

    Meine MSI 2080TI Gaming X Trio habe ich vor nem Jahr auch bei Saturn gekauft, war dort am günstigsten...


    Ich warte jetzt, bis es von MSI eine 3090 (alternativ ne 3080TI) mit Wasserkühler gibt, welche dann auch zu einem "vernünftigen" Preis angeboten wird und auch verfügbar ist. (ca. 2022 ??)

    Dann wird auch der Rest vom PC umgebaut und unter Wasser gesetzt....

    ich hab noch eine 1080 TI Gaming X, insofern würde ich schon gerne zeitnah wechseln bei ca. 70 % mehr FPS in WQHD, aber viertstellig zahle ich dafür sicherlich nicht.....

    so lange die aktuellen 3080 Modelle nicht verfügbar sind, braucht man da glaube ich keine Hoffnung haben.

    Bei den aktuellen Preisen liegt die 3060 dann vermutlich bei rd. 450-500 € (gute Customs vielleicht bis 550).

    So langsam gehen aber die Bewertungen in der Quantität der Karten z.B. bei Alternative hoch und wenn man regelm. reinschaut, ist mal ab und zu eine 3080 vergügbar (zuletzt 1-2 mal meine Wunschkarte MSI Gaming X gesehen, aber für 1080 € können se die behalten.

    Die Verfügbarkeit scheint also zumindest gaaaaanz langsam besser zu werden.

    Schaun mer mal, ich warte weiter.


    Preislich überraschend finde ich die durchaus günstigeren Angebote bei Mediamarkt/Saturn, wenngleich ich nicht weiß, ob die aktuell überhaupt 3080er Karten bekommen...


    Unter 900 € für ne Gaming X sind zwar immer noch nen Haufen Kohle, gehen aber so langsam in den etwas akzeptableren Bereich.....


    https://www.mediamarkt.de/de/c…=5ff8298139f50732e21739ee

    ich warte einfach noch was, bis sich die Preise stabilisieren.

    Würde eigentlich gerne von meiner 1080 TI auf 3080/6900xt wechseln, aber 1000 € oder mehr sind einfach vollkommener Quatsch.


    Ist halt das Problem wenn die Vorgängergeneration Käse war, Coronabedingt die Weltweite Nachfrage nach IT-Infrastruktur massiv zunimmt und gleichzeitig die Produktion von wichtigen Teilen stockt.....

    ich werde denke ich noch auf die 6900 XT von AMD warten für ein finales Urteil.

    Hatte bisher immer Nvidia (660 ti, 980, zuletzt MSI 1080 TI Gaming X) und zumindest auf dem Papier könnte die 6900 XT vor der 3080 sein und dürfte preislich kaum ein Unterschied sein bei deutlich mehr Ram und gleich schlechter Verfügbarkeit :lol:


    Die 3080 bringt mir lt. Benchmarkt auf WQHD schon gut 50 % mehr FPS, das ist schon ne Hausnummer, mal schaun ob die 6900 XT noch mehr schafft und wo diese sich dann einpendelt.

    Von der Herstellerempfehlung liegt Nvidia ja bei der 3080 aktuell Meilenweit vom Markpreis entfernt und statt 700€ sind bei brauchbaren Customs eher bei 950 -1000 €.

    Aber so wie es aussieht landet AMD mit 999 € Empfehlung wg. ähnlich schlechter Verfügbarkeit bei rd. 1.200 und das ist natürlich eine Hausnummer, wo schon erheblich Mehrleistung drin stecken müsste....

    uff, ich bin sprachlos, habe aufgrund des schieren Umfangs des aktuellen Spiels inkl. Season Passes und eigentlich immer relativ klarer Ansagen (wenn auch mit kleiner Hintertür) angenommen, dass tatsächlich Schluss ist.

    Zeigt aber nur, dass Anno auch mit den letzten DLC scheinbar weiterhin ertragreich ist und sich lohnt.


    Ich freu mich wahnsinnig auf den Season Pass 3 und hoffe, sie verhundsten es nicht von Umfang und Stabilität.

    Meinen Segen haben sie :juhuu53:

    da man durch das Forschungsinstitut ja alle Items herstellen kann, sollte eigentlich keine Ressource mehr ein Problem darstellen (außer Gas vielleicht, was in der Arktis begrenzt ist).

    Alle Rohstoffe lassen sich über Nebenprodukte ja nahezu grenzenlos herstellen.

    Öl+Gold mit Malching in geboosteten Minen, Goldbarren z.B. über den legendären Typ für Fischerbuden Kaptain Moby.

    Dank Statistikmenü und Itemsuche/Übersicht kann man ja relativ fix sofort alles finden.

    Ich habe ehrlich gesagt in meinem 500k Spielstand noch nicht eine Goldmine gebaut und eigentlich weitestgehend Vollversorgung.

    du kannst für den Spielstand alle DLC zu Beginn einmalig einzeln aktivieren und grade reiche Ernte und Paläste der Macht sind natürlich rein Optional, müssen dich also selbst wenn du sie erstmal nicht spielst nicht stören, sind halt rein Optional.


    LdL soll wohl 18 € kosten, während die anderen beiden jeweils 7 oder 9 meine ich gekostet haben. (aktuell 5,50 und 6,00 €)

    Der Season Pass 2 an sich kostet 25, ist aber aktuell sogar 10 % billiger auf 22,50.

    https://store.ubi.com/de/anno-…le___UBISOFT____&addinfo=

    insofern wären das im Pass tatsächlich ganze 4,50 € für beide anderen DLC zusammen.

    Auch wenn du die erstmal nicht zockst, kriegst du die vermutlich nie wieder so günstig wie im rabattierten Season pass und beide bieten für später auch ne Menge Inhalt im Lategame zur Optimierung.

    Außerdem kannste noch 20 % mit Ubisoft-Units günstiger machen.

    Auch wenn es nicht zwingend ums Geld geht, einem (fast) geschenkten Gaul und so.... :lol:

    Wie ich schrieb habe ich ja auch einen neuen Spielstand angefangen. Erfrischend, muss ich sagen. ;)) Jetzt muss man echt wieder überlegen und es fehlt an allen Ecken und Kanten. Eine neue Insel in meinem alten Spielstand hochziehen, kein Problem. Da werden eben mal einige Schiffe mit Baumaterial vollgeladen und ab geht es. Gestern bin ich nun, meine Arbeiter wollten Bier. Mist, kein Hopfen auf der Insel, also eine weiteren Insel besiedeln, es gibt ja noch keine Pendlerkais und Hopfen anbauen. Anschließend habe ich die ersten Handwerker einziehen lassen. Ach ja, Dosenfutter ... Mist, da brauche ich Paprika, den gab es in weiser Voraussicht auf meiner Hopfeninsel. Aber um die Großküche bauen zu können braucht man Fenster. Da gibt es so viele "kleine" Dinge welche man beachten muss und welche in einem großen Spielstand nicht mehr auffallen. Jetzt läuft meine Expedition gen Südamerika, ja und dann ist der Sprung nach Crown Falls nicht mehr weit. Dort fängt dann wieder alles bei NULL an, echt spannend. :kaffee:

    Und genau deshalb fange ich Donnerstag komplett neu an.

    Selbst so einfache Dinge wie Auswählbare Zielhäfen beim Sessionwechsel, Statistikmenü etc. waren eben beim damaligen Aufbau meines großen Spielstands nicht dabei.

    Anno halt nochmal komplett von vorne mit nun kompletten Featureapparat erleben und nicht einfach nur im großen Spielstand einmal nach Afrika schippern, paar Häuser bauen, die massig vorhandenen Vorräte direkt ohne Umbau hinschicken und nach 5 Stunden ist man durch.

    Schön nochmal alles in nun vollendeter Version erkunden.

    Fragestellungen wie "Arktis, Crown Falls oder Afrika zuerst?".

    Forschung durch Afrika oder Crown Falls und von da mit der Taucherglocke losziehen, evtl. auch eher Attraktivität Boosten für den Besucherhafen als Item-Beschaffung?

    Alles Themen, die man je nach Spielweise in einem großen Finalspielstand nicht mehr hat :)

    für Botanika gibts keine neuen Sets weil man vermutlich keine Verzahnung zwischen optionalen DLC haben will, was ich auch richtig finde.

    Sprich "du kannst die volle Pracht von LdL nur sehen, wenn du auch Botanika kaufst".

    Gibt nur neue Zoo- und Museums-Sets, da beide eben auch im Standardspiel vorhanden sind.

    Frieden und Handel mit den Piraten ist eigentlich ganz einfach.

    Einfach immer nen Waffenstillstand mit denen machen (selber anfragen ist billiger als die Forderung von denen zu erfüllen).

    Ab und zu dann ein Geschenk und nach ein paar Stunden steht man so positiv mit denen, dass man Friedens- und Handelsvertrag machen kann.

    Muss denke ich jeder für sich selber wissen.

    Da mit einem neuen DLC immer auch neue Boni z.B. aus Zoo/Musuem zusammenkommen und neue Gebäude (jetzt eine neue Bevölkerungsstufe in der alten Welt inkl. Forschung) hinzukommen, bringt ein DLC natürlich immer reichlich Optimierungsbedarf mit.


    Ich bin aber ehrlich: Da sich durch ein DLC eben auch Herangehensweisen vor dem absoluten Endgame im Aufbau ändern können und man nur so in die volle Pracht des DLCs kommt, fange ich eigentlich bei jedem größeren DLC mit neuer Region auch neu an.


    Habe ich bereits einen großen Spielstand mit allen Items verfügbar und massig Rohstoffe/Waren aller Art, besiedel ich einmal Afrika, liefer alles hin und hab den DLC Inhalt in 5 Stunden durch (überspitzt gesagt).

    Dann lieber die volle Erfahrung mit Integration von Afrika in einen laufenden Aufbau des Spiels.

    Aufstieg auf Stufe 2 in Afrika -> Mist, ich brauche z.b. Messing, produziere das aber noch gar nicht, muss mich also erst um andere Sachen kümmern, um in Afrika voran zu kommen. Alternativ habe ich alles auf Lager liegen und schipper es nur noch Afrika.

    Diese Ereigniskette: Neuer Bedarf in Afrika nach z.B. Messing -> Messingproduktion aufbauen -> Kupferinsel besiedeln ->Kuperinsel freikämpfen -> neue Arbeitskräfte ansiedeln, die wiederum mehr Schnaps und Fisch brauchen hast du halt nicht, wenn ich alles zu tausenden Tonnen vorrätig habe :D


    Außerdem wird das ja aller Voraussicht nach das letzte DLC und man hat damit erstmals das komplett fertige Spiel inkl. aller Erweiterungen und damit die maximale Anno 1800-Erfahrung.

    Grund genug das Spiel mit den gewonnenen Erkenntnissen nochmal neu Kennenzulernen 8o