Posts by fortuna1933

    Hallo Eric das hat nicht gebracht. Ich denke aber das Problem wird ein Mod sein. Ich hatte einen Mods verwendet damit ich in der neuen Welt auch einen Pentlerkai bauen kann. Dieser Mod wurde seit dem Update aber entfernt und lässt sich auch erst mal nicht aktualisieren und ich denke das der Anzeige Bug damit was zu tun hat.

    welcher Mod ist das denn?

    Falls SpiceItUp!, der funktioniert auch nach dem Update einwandfrei.

    Habs mal mit nem alten Savegame getestet und da geht alles.

    Auch fix nen neuen Spielstand gestartet und keine Probleme.

    das Wrack der HMS Ajax liegt auf einer kleinen Insel Östlich der Hauptinsel (linke Seite der Insel am Strand).

    Auf der anderen Seite der Insel ist der Vasco-Typ mit paar Schiffen.

    Einfach an den Strand fahren, dann meldet sich die Königin und fragt euch, ob ihr die Sachen an Bord nehmen wollt.


    Das große anklickbare Schiff auf der Ostseite der Kontinentalinsel sind die Reste des großen Schlachtkreuzers, den ihr danach ansteuern müsst ;)

    ich hab mich grad schon gewundert, warum ich nur noch 18 Einfluss habe, gucke oben die Einflussverteilung, habe eine Handwerkskammer aktiv und verbrauche 160 Einfluss durch Optimierung =O

    Aber dann ist das ja geklärt, sind die 10 oder 11 Handwerkskammern im Blueprint ("Denken Sie Groß" :lol:)

    Interessant dürfte das vor allem bei der Versorgung mit Kaffee und auch Öl werden.

    Bei Kaffee wegen der schieren Menge, die die neue Insel fressen (bzw trinken :lol:) wird und bei Öl, weil das aktuelle System mit Ölhafen und Gleisen zu den Kraftwerken bei einer bestimmten Anzahl an Kraftwerken an seine Grenzen kommt.

    Hier wäre eine Optimierung des Zugverhaltens in meinen Augen dringend von nötigen.


    Notfalls halt mit SpiceItUp Mod, der zumindest die Lagerkapazität von Öl im Kraftwerk erhöhen kann.

    Klar, hast natürlich recht. :)

    Dadurch, dass es aber wirklich lediglich 2 Dateien sind, kann man - wie du ja schon schriebst - relativ easy wieder auf Vanilla Switchen und muss nicht in einer Deinstallations- und Neuinstallationsorgie enden :)

    grundsätzlich sind Mods natürlich immer eine Gefahr und ich würde diese niemals in bestehende Savegames übernehmen.

    Die hier dankenswerterweise von Thaliruth erwähnte Mod SpiceItUp! 2.2 ist coolerweise Modular, was bedeutet, dass man jederzeit verschiedene Teile des Mods Aktivieren und Deaktivieren kann.


    Ich habe einen neuen Spielstand angefangen und muss sagen, dass es schon eine neue Erfahrung ist mit Pendlerkai im Süden, erwürfelbaren Epics und Legendaries und etwas mehr Ladekapazität für die größeren Schiffe.


    Gleichzeitig finde ich allerdings nicht, dass das Spiel dadurch wesentlich einfacher wird.


    Die 3 grade genannten Punkte verändern relativ wenig die Schwierigkeit, senken aber in meinen Augen lediglich den Frustfaktor im Endgame.


    Der Pendlerkai kostet Stahl, Beton und Fenster und verteilt halt nur die Arbeitskraft.

    Entsprechende Versorgung und ständig zu wenig Leute hat man trotzdem ständig :D


    Die erwürfelbaren Epics und Legendariens gibt es auch bei den Händlern erst im späteren Verlauf ab Handwerkern oder Ingenieuren und dann kosten Legs schonmal 800-900 k, was man sich am Anfang eh nicht leisten kann.

    Wenn man später eh genug Kohle für alles hat (trotz Spielstand mit der Option "geringes Einkommen", wird der absolute Frust-Faktor für bestimmte Items zumindest etwas entzaubert (weil man eben regelm. in seinem finanziellen Rahmen würfeln kann.

    Kann diese Option nur jedem Empfehlen, gefühlt die Hälfte der Items/Spezialisten habe ich vor der Mod noch ein keinem meiner 2 "großen" Spielstände mit 100k+ Einwohnern gesehen.


    Die Ladekapazität der Schiffe ist zwar erhöht, die Ladezeit pro Ladungstonne bleibt aber gleich, d.h. ein Dampfschiff mit 500 statt 250 Tonnen liegt auch doppelt so lange im Hafen, was grade im Multiplayer ohne Spul-Option schonmal eine etwas zähe Angelegenheit sein kann. Dafür gibt es weniger Manövriermanover, wo die Schiffe sich im Hafen schonmal verkeilen durch eine geringere Zahl an Schiffen (könnte sogar performancesparender sein für schwächere Rechner).


    Kurzum: Einfach ausprobieren und schauen.


    Da nix wirklich installiert wird und keine Spieldateien direkt verändert werden, ist das Ding relativ pflegeleicht ;)

    (der Modordner wird ins Installationsverzeichnis kopiert und sollte so auch wieder entfernt werden können)


    Mit Patches und DLCs könnte die Mod natürlich ein paar Tage Probleme machen, wenn Dinge im Spiel verändert werden, mit denen die Mods arbeiten.


    Der Modder ist jedoch scheinbar sehr motiviert und achtet auch immer auf Kompatibilität zu alten Versionen usw.

    Also das wäre nichts für mich, dann kann ich mir auch das Lager voll cheaten. Aber jedem des seine.

    grundsätzlich korrekt, da aber gewisse Thematiken nicht richtig funktionieren bzw. derart Benutzerunfreundlich sind, habe ich für das absolute Endgame als Rekordbauer diesen Weg nun gewählt (zumindest solange keine deutlich verbessernden Patches oder dann die DLCs kommen.

    Wenn die Schiffe sich im Hafen gegenseitig blockieren aufgrund der schieren Anzahl und diese aufgrund mangelnder Einstellungen total bescheuerte Anlageplätze an der Insel anfahren oder gewisse Lootpools (Stichwort Elise und Huaca-Set) erst zugänglich werden, wenn man ne Menge Glück hat, dann läuft was falsch.


    Habe bereits 2 Spielstände mit 100k+ Investoren Vanilla ohne Mods und habe z.B. Elise noch nie und Huaca erst einmal in nem MP-Spielstand erhalten (den wir aktuell wg. permanentem LR40 Syncfehler nicht mehr benutzen können :lol:)


    Solange spiele ich halt jetzt eine etwas andere Version und habe Spaß :)

    Bin grundsätzlich auch kein Freund davon, aber da Anno im Lategame was Geld angeht eh viel zu easy ist, habe ich Mods genommen, die vor allem das späte Lategame betreffen.

    ich habe mir inzwischen den Mod SpiceItUp 2.2 runtergeladen und ein paar Dinge angepasst, die das Spiel etwas weniger frustrierend machen :)


    Da man die einzelnen Modbestandteile ein- und ausschalten kann, ist da für jeden was dabei :)


    Spiele jetzt z.B. mal nen Spielstand ohne Flüsse in Südamerika, mit Pendlerkai dort sowie der teilweisen Frachtvergrößerung je Schiff und alle Spezialisten über die Händler kaufbar.

    Zumindest das Problem mit dem kompletten Zufallsfaktor bei Items und den verschiedenen Lootpools wollen sie aber ja mit dem nächsten Patch angehen (man soll auf gewisse Items hinarbeiten können (Forschung?)).

    Naja aber für neue Inhalte muss man schon neu anfangen, wie soll sonst die neue grosse Insel in die anno Welt kommen? :hmm:

    wie in 2205 in einer neuen Region ;)


    Gibt dann einfach eine neue Expedition beim erstmaligen Start oder generell Erreichen von z.B. Investoren und schon ist alles gut.

    Das Session-System ist gradezu dazu prädestiniert, neue Regionen nachträglich in bestehende Spiele einzufügen ;)

    Was ich auch schonmal hatte: Wenn irgendwo auf der Map Straßen oder Schienen liegen, welche nicht ans restliche Netz angeschlossen sind.

    Ich habe z.B. bei den Straßenmeistereien und Schneeräumern mal solche Probleme.

    Gerne lege ich symmetrische Städte an und dementsprechend bereits weit vorab Straßenabschnitte, welche ich aber noch nicht ans Netz anbinde (sondern erst wenn das Baugebiet auch wirklich angeschlossen werden soll.


    Setz z.B. mal einen Kreisverkehr in die Pampa, der nach Schneefall eigentlich geräumt werden müsste.

    Da die Schneefahrzeuge keinen Weg dorthin haben, zeigen sie genau das gleiche Verhalten, fahren 1 oder 2 Sekunden raus und verschwinden direkt wieder, weil die Wegfindung etc. nicht abgeschlossen werden kann.


    Vermutung meinerseits:

    Dürfte also grundlegend was mit der Wegfindung zusammenhängen, sprich vermutlich hast du unterbrochene oder einzelne Wegstücke die die KI verrückt haben.

    Ich hab den Punkt erreicht, wo der Geldfluss enorm hoch ist und ich keine Probleme mehr habe. Ab da werden Spiele für mich langweilig. Ich könnte jetzt die Inseln spezialisieren, die Konkurrenz nach und nach aufkaufen (oder wegbomben, weil ich ja genug Schiffe von den NPC kaufen kann), dadurch noch mehr Investoren ansiedeln und eben NOCH MEHR Geldfluss erzeugen.. aber wozu? Was ist das große Ziel? Die Wirtschaftskreisläufe hab ich verstanden, das Handelsnetz läuft auch. Und irgendwann kommt ja dann das Limit durch den Einfluss dazu.


    Bei mir ist die Luft raus, ich warte auf neue Inhalte. Schönes Spiel, durchaus sinnvoll angelegt, eines der besseren Annos. Aber nach 250 Spielstunden bin ich erstmal "durch". ;)

    exkat auch mein Stand.

    Das Spiel ist einfach nach wie vor nicht fertig, einige Sachen sind unbalanced (Geld/Einfluss/Verbräuche....) und so rauben diese Dinge so langsam den Spaß.

    Dass man selbst auf schwerster Einkommensstufe (wenig) ab Investoren so unfassbar viel Kohle hat, dass man gar nicht mehr weiß wohin, hat mir ebenfalls den Rest gegeben. Wie auch in 2205 sollte dringend mindestens eine weitere Schwierigkeitsstufe bzw. ein umfangreiches Balancing stattfinden.

    Ich spiele mit nem Kumpel (der nur 1-2 mal die Woche aufgrund seines Dienstplans kann) ab und an noch einen Multiplayer-Spielstand mit dem Anarchisten, die Luft ist aber aus diversen z.B. o.g. Gründen aktuell etwas raus.

    Ein weitere Punkt ist die Problematik mit den Einzigartigen Besuchern und den verschiedenen Lootpools.

    Ich warte trotz knapp 200 Spielstunden immer noch auf Elise und habe das Huaca-Set erst 1 mal in ich glaube 4 Spielständen zusammen bekommen.

    Der absolute Zufallsfaktor ist einfach für die Tonne.

    Es müsste hier die Möglichkeit geben, gezielt drauf hinzuarbeiten oder zu forschen.

    Schon mal die Insel einer leichten KI übernommen? Die haben lassen leider haufenweise legendäre Items in ihrem Kontor zurück, das könnt auch ruhig weniger werden. Aber, das man Items nur einmal Sockeln kann, ist eine gute Idee, wie ich finde. :thumbup:

    Ich spiele nicht mit leichter KI :ninja: XD


    Als ich gestern die Hauptinsel von dem von Malching übernommen habe, war einfach gar nix im Kontor von ihm an Items.

    Nur der ganze Rohstoff-Plunder, der bei der Übernahme im Meer landet.


    Nur einmal sockeln vielleicht nicht ganz, ich würde eine Lösung bevorzugen, bei der ab dem zweiten Teil der Effekt reduziert wird. (z.B. 1 Item 100 %, 2 Items á75 %, 3 Items á 40 %, 4 Items á 25 % = Max. weil kein Gewinn mehr) Einige Items hat man ja relativ schnell sehr oft.

    Ich finde die Änderung der Attraktivität grundsätzlich gut, hätte aber zwingend einen weiteren Punkt angepasst:

    Aktuell muss man einfach nur Tonnenweise große Weltausstellungen für Archäologie machen und hat nach wenigen Stunden ein komplettes Museum voll mit Legendären und epischen Items.

    Man hätte in meinen Augen einhergehend mit der Reduktion einen Malus bzw. reduzierten Gewinn von doppelten Items einfügen sollen.

    Ich kann 50 mal das gleiche Item im Museum sockeln und habe mehr als genug Attraktivität durch tonnenweise gleiche Items.


    Diese Änderung hätte dazu geführt, dass nicht jeder einfach nur stumpf die immer gleichen Weltausstellungen macht, um seine Attraktivität auf max. zu heben.

    wenn ich ein paar Tipps geben darf ;)


    Vollversorgung in der neuen Welt macht keinen Sinn, da max. 2 zus. Bewohner pro Gut dazu kommen.

    Am besten immer nur auf Obreros aufsteigen lassen und dann nix weiter machen (vielleicht noch Tortillas, weil man die u.a. später für große Weltausstellungen braucht).


    Für Südamerika gibt es einige recht einfach bei den Händlern zu erwürfelnde Items, die den Arbeits-Input von Obreros auf Jornaleros ändern und gleichzeitig die benötigte Anzahl Arbeiter -> weniger komplexe Bedürfnisse und große Platzersparnis.


    So eine Kaffeerösterei mit 30 % weniger Arbeitskraft und Jornaleros statt Obreros spart richtig viel Platz weil man eben die ganzen Güter wie Hüte nicht produziert.


    Zum Ausmerzen von Lieferengpässen habe ich immer eine Transitinsel in alter und neuer Welt.

    Sprich jeweils die Insel, welche am nächsten zum Kartenübergang ist und die genug Küste bietet baue ich als großes Lagerhaus um, sodass dort locker 1.500 Waren gelagert werden können.

    Alle Produktionen der neuen Welt werden dort zur Transitinsel gebracht und dann mit entsprechend geboosteten Schiffen von neuer zu alter Welt transportiert.

    Hat außerdem den Vorteil, dass man von der Lagerinsel in der alten Welt mehr als eine Insel versorgen kann und nicht extra wieder eine komplett neue Route machen muss.

    und ein neuer Eintrag von Volty:


    Aktueller Stand: Wir werden das Problem mit den sich weiterhin ausbreitenden Schiffskrankheiten anpacken und es kommt zu diesem sowie weiteren Updates bald Neuigkeiten ind er Anno Union in der nächsten Woche. Ich verstehe natürlich, dass sich manche Spieler hier gerne einen Hotfix wünschen um das Problem direkt zu beheben. Jedoch können Updates nicht einfach ohne Validierung aufgespielt werden, sollte zumindest nicht ein Fall vorliegen bei dem zB. ein massiver Ausfall stattfindet (Fehler bei dem ein Großteil der Spieler das Spiel nicht mehr starten kann etc.).

    Um ein wenig Hintergrund zu geben: Jegliche Art von Fix muss nicht nur getestet werden (alleine schon wegen der unüblichen Natur von Anno, bei dem Spieler hunderte Stunden in einem Savegame verbringen) sondern wird für jedes Update ein neuer "Branch" hier im Studio erstellt. Für den Spieler erst einmal zwar irrelevant, bedeutet in der Entwicklung jedoch das wir hier nicht einfach eine Zeile Code irgendwo aufspielen sondern bei allen Updates oder sonstigen Veränderungen quasi intern eine neue Spielversion erstellen bevor wir letztendlich den Patch "bauen" können. Das zu testen kostet erst einmal ein wenig Zeit um zu verhindern, dass dadurch andere Fehler entstehen können. Der Prozess ist dabei immer gleich, egal ob nun das Verändern ein paar Parameter oder ob es sich dabei um ein tiefgreifenden Eingriff in die Spieldaten handelt.

    Ich verstehe natürlich das es frustrierend ist, wenn ein lange gespieltes Savegame durch die Schiffskrankheit nachhaltig negativ beeinflusst oder in manchen Fällen sogar unspielbar ist. Wir arbeiten gerade an einer Lösung und das nächste Update ist nicht weit entfernt (wie erwähnt mehr Neuigkeiten diese und nächste Woche in der Union).

    Natürlich wächst einem ein Save gerade bei Anno ans Herz, wieso nicht die Zeit ein wenig durch eine neue Partie überbrücken in der ihr mal neue Dinge ausprobiert (Taktiken, andere NPCs, irgendwelchen verrückten Handycaps, Seeds etc.).

    https://forums-de.ubi.com/showthread.php/209513-Patch-02-Krankheiten-noch-immer-zu-ausgeprägt?p=2623901&viewfull=1#post2623901


    Gibt also zeitnah weitere Infos. :applaus:

    grundsätzlich ein Schritt in die richtige Richtung, welcher allerdings nur der Anfang sein kann.

    Ich gehe aufgrund des relativ kurzen Zeitrahmens zwischen Release und dem Patch davon aus, dass entsprechende "Zahlendreher" die einzig praktikable Möglichkeit waren, etwas an Themen wie dem Schlachtkreuzer oder Einfluss zu ändern.

    Bis Casuals und Gelegenheitsspieler im Endgame angekommen sind, dauerte es einige Tage länger und aufgrund vielseitiger Prozesse und Verknüpfungen werden tiefergreifende Änderungen am System nicht möglich gewesen sein.


    Ich freue mich, dass es voran geht und die wichtigsten Punkte (Schiffskrankheiten sowie Einfluss) angepackt wurden und in die richtige Richtung gelenkt wurden.


    Das KI Verhalten oder das grundsätzliche Balancing des Einflusses zu ändern um z.B. die Schiffs- oder Einflussproblematik zu bearbeiten dürfte länger dauern.

    ein Grund hierfür dürfte sein, dass zumindest in der Schwierigkeit mit Gebühren beim verschieben die Kosten steigen, je weiter man das Gebäude vom Ursprungsort weg verschiebt.

    Das kann bei teureren Produktionen echt ein Vermögen werden :D

    Dies hatte ich bislang nur bei meinem Krankenhaus. Da konnte ich auch nichts mobilisieren und in der Textzeile stand Kauderwelsch. :pillepalle: Ich habe gewartet bis mein Krankenhaus seine Arbeit getan hat, Krankenhaus abgerissen und neu gebaut, jetzt scheint es zu funktionieren. Auf alle Fälle ist dies ein Bug.

    bei dem Fehler hat mir bisher immer geholfen einfach auf ein Katastrophengebäude anderer Art (also in dem Fall Feuerwehr oder Polizei) zu klicken und dann nochmal das Krankenhaus anzuklicken.


    Hat bisher immer funktioniert.

    Hatte diesen Fehler bereits bei allen verschiedenen Katastrophen-Gebäuden.