Posts by fortuna1933

    durch den ARRC-Mod hat 2070 einfach eine unfassbare Erweiterung der Möglichkeiten bekommen.

    Ich weiß nicht, wieviele Hunderte Stunden ich in Rekordstädte auf größeren Karten verbracht habe =O


    Städtebau auf dem Wasser alá Venedig, Städtebau mit neuem Forschungslabor zum Herstellen der Einzigartigen Prototypen unter Wasser und super viele neue Produktionsgebäude und alternative Produktionsketten.


    Durch die Tiefsee und den Mod ist das Spiel in meinen Augen ein richtig gutes Anno und ein richtiger Zeitfresser geworden.

    Dazu Unzählige Stunden im Coop an einer gigantischen Zivilisation werkeln (jeder hat sich i.d.R. um eins der 3 Völker gekümmert) und die durchaus interessante Möglichkeit von Online-Partien in verschiedenen Challenges haben echt Spaß gemacht ;)


    Hab das Spiel auch nachdem 2205 quasi durch war wieder ausgepackt und es war einfach ne Klasse besser :)

    Mahlzeit zusammen ;) Ich krebse derzeit in meiner 200k Stadt (durch einen Pop-Balance-Mod) wegen voll ausgereizter CPU am Limit mit immer langsameren Spielzeiten (Vorspulen bringt nix mehr, da es nicht schneller läuft als einfache Speed) Ich wollte mir Richtung Sommer eine neue CPU zulegen und wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, inwiefern Leute mit vielleicht performanterer CPU die Auslastung beschreiben, da ich letztes Jahr mal gelesen hatte, dass die Steigerungsraten bei CPUs im Vergleich zu z.B. neuen Grafikkartengenerationen nicht so hoch ausfallen. Ich habe einen auf 4 Ghz übertakteten i5 3570k (3,4 Ghz) am laufen und Frage mich, ob der Wechsel zu einem der aktuellen Topmodelle (400-600 €) lohnt bzw. deutlich spürbare Verbesserungen bietet (zzgl. dann natürlich zwingend erforderlichem neuen Mainboard und RAM. Grade wenn ich hier lesen, dass es ja scheinbar sogar Maps mit 81 Feldern gibt, wäre es gut zu wissen, ob eine neue CPU Sinn macht ;) Habe außerdem ne ausreichend große SSD, 16 Gb Ram sowie ne GTX980 verbaut. Da der Ram nicht auf 100 % läuft und die Grafikkarte auch noch Luft nach oben haben dürfte, ist der Flaschenhals relativ sicher die auf 100 drehende CPU

    falls noch jemand das Problem mit grafisch verbuggten Autos hat (Fahrzeuge verschwinden, sind aber unsichtbar und noch anklickbar).
    Ich habs gefunden.
    Scheint an Älteren Fahrzeugen aus dem Workshop zu liegen.
    Habe mal alle Fahrzeuge rausgeschmissen und nur ein paar seit ND-Release erschienene eingebunden und der Bug tritt nicht mehr auf.
    Eigentlich komisch weil ja an der Grafik bzw. dem Fahrverhalten etc. von Autos und LKW nix geändert wurde, aber nunja.
    Jetzt läufts wieder ;)

    ich hab seit gestern das Problem, dass die ganzen Fahrzeuge ab und an verschwinden (nur grafisch).
    Jemand das selbe Problem und weiß woran es liegt?
    Alle Mods die an der Grafik rumspielen sind aus.
    Wenn die Fahrzeuge "verschwinden" kann ich mit der Maus noch draufhalten und draufklicken, es wird also lediglich ab und an nicht dargestellt.

    Ich weiß ja nicht wie viel mods du an hast aber es ist generell sinnvoll bevor man das bestehende Savegame startet, erst mal jede Workshop Seite von den genutzten Mods auf zu suchen.Wenn nichts in der Beschreibung steht kannst du zumindest an den Kommentaren ableiten ob diese funktionieren wird oder nicht.

    Danke, hab ich auch grad herausgefunden :)

    hab eben mal nachdem die großen Mods alle updated sind nen Start versucht.
    Pinker Bildschirm auf der Map.
    Jemand das selbe Problem und weiß welcher Mod es ist?
    Hab mal alles was mit Grafik etc. rausgenommen. Entweder ich hab was übersehen oder es ist was anderes....

    Colossal tut aber schon einiges um auch für Kompatibilität zu sorgen.
    Ich weiß noch (ich glaub vor Snowfall war es), dass sie gezielt auf die Modder mit den meistverbreiteten und besten Mods zugegangen sind, um schon vor Patchveröffentlichung an der Kampatibilität arbeiten zu können.
    Auch diesmal sind ja eine Reihe von Mods direkt am Releasetag noch geupdatet worden (Rush Hour, Traffic Manager etc.).
    Dass es bei so einem komplexen Spiel mit Tausenden Moddern Probleme gibt weil größere Spielanpassungen die in die Mechanik eingreifen zwangsläufig irgendwo mit Mods kollidieren, ist normal.


    Im Gegenteil, ich finde sogar, dass durch das gewollte Einbinden der Mods und der Community im Gegensatz zu anderen Spielen sehr schnell eine Kompatibilität geschaffen ist (meist innerhalb weniger als einer Woche).


    Ich war mir dessen bewusst und hab das Spiel noch nicht angepackt.
    Erst wenn alle großen und wichtigen Mods gefixt sind, stürze ich mich ins Abenteuer.

    Also ich hab mich mal auf -17.000 Gewirtschaftet, bis ich dann keine Lust mehr hatte :/


    Aber mein jetziger Park ist auch krass, ich hab am Ende des Monats immer nur Bargeld über 500 Plancodollar :/ Echt schwer so ne neue Achterbahn zu bauen :D

    nach zig Stunden in dem Modus muss ich sagen Respekt Frontier :thumbsup:
    Ohne durchdachtes bauen und Medienkampagnen zu richtigen Zeitpunkten ist das ein echt harter Modus.
    Bin inzwischen bei 2500 Parkbewertung mit ca. 1300 Besuchern angekommen und wenn mal 4-5 Geschäfte kaputt sind (die gehen auch deutlich schneller Kaputt und ständig zus. Wartungen kosten ekelhaft viel), rauscht der Kontostand direkt wieder ins Negative.


    Nur mit Medienkampagnen wenn alles läuft lässt sich der Park in ein wenig Sekunden richtig gut füllen.
    Nach 30-50 % TV-Kampagnendauer wenn der Menschenfluss nachlässt wieder ausmachen und man hat nen proppevollen Park für einige Minuten, indem die Leute richtig viel Kohle dalassen.

    Wow, echt? Hab noch gar nicht geschaut, was der neue Modus genau ist. Aber die Zinsen sind ja echt krass. :o Da lobe ich mir doch die Zinsen im richtigen Leben, welche zwischen 1,5% und 3% liegen. ;-)

    kann mal vielleicht jemand seine Erfahrungen mit dem Modus berichten bzw. hat jemand genaueres gefunden als "der Modus ist noch schwerer"?
    Ich hab nur angefangen gestern Abend und das billige Karussel was man am Anfang bauen kann und das erste erforschte aufregende Fahrgeschäft laufen z.B. ohne vernünftige Warteschlangenbewertung mit leichtem Minus und zumindest gefühlt gibt's weniger Leute im Park..
    War während des abbezahlen des Kredits bis auf -7000 Kontostand gerutscht und nach bissl warten nähere ich mich der schwarzen 0 :O
    Kann man eigentlich auch Pleite gehen, sprich endet das Spiel bei nem bestimmten negativen Kontostand?


    Genauere Infos über die schwereren Sachen wären top 8o

    die beste Info ist der neue Schwierigkeitsgrad im Herausforderungsmodus ("Schwerer").
    Gefühlt kommen weniger Besucher, es gibt nur Kredite mit absoluten Wucherzinsen (20 und 30 %).
    Genau das, was ich mir gewünscht habe :thumbup:
    Endlich auch wirtschaftslich eine größere Herausforderung.


    Vielen Dank liebe Entwickler :thumbsup:

    Hallo,


    das Problem bei sowas (was man ja bei allen Spielen mit Schwierigkeitsstufen hat) ist, dass man der großen Masse gerecht werden will. Was nützt eine Schwierigkeit, welche nur Vollblutprofi absolvieren können. Man muss auch bedenken, dass Planet Coaster kein Spiel ist, welches man "durchspielen" will, sondern welches dafür da ist, um einen schönen Freizeitpark zu bauen. Der Karrieremodus ist ein schöner Teil des Spiels, aber soweit ich das beurteile, nicht Hauptteil.


    Aber natürlich hast du Recht, es könnte schwieriger sein. Wenn ich mich an die RCT-Teile zurück erinnere, waren die Missionen auch nicht wirklich schwer, was einfach am Genre liegt und auch daher kommt, was die Entwickler uns Spielern liefern wollen.

    Genau deshalb wäre es ja schön, wenn man einfach 1-2 Optionen einbaut, die den Schwierigkeitsgrad für jeden individuell anpassbar lassen (ist ja beim Herausforderungsmodus drin, allerdings glaube ich nur wie in der Kampagne bzgl. der Schwierigkeit der zu erreichenden Werte) ;)
    Wäre ja relativ einfach, bissl an den Preisen und Besucherzahlen drehen und fertig.
    Bin zwar nicht vom Fach, denke aber man braucht vermutlich keine hochkomplexen Programmierungen und dürfte relativ simpel machbar sein.

    Moin zusammen,


    hier mal eine kleine Bewertung von mir zur Kampagne (habe bis auf die letzte Mission wo man eigentlich nur Achterbahnen bauen muss alles durch).


    Die Layouts und vorgefertigten Attraktionen bzw. Parks zu Beginn der Missionen gefallen mir und bieten schöne Einstiege mit klar abgegrenzten Themenbereichen. Die Szenerien wissen durchweg zu gefallen.
    Alles in allem machen die Missionen Spaß, allerdings zocke ich auch sehr gerne Wirtschaftssimulationen und diese Sparte kommt mir hier deutlich zu einfach daher.
    Überspitzt gesagt reicht es, einfach 3-4 aufregende Bahnen mit Attraktionen hinzustellen und finanziell läuft der Park von alleine (geschweige denn wenn eine vernünftige Achterbahn steht). Resultiert vor allem an den teils absurden Preisen für alles (ein einzelner Burger für 10+ € oder eine Holzachterbahnfahrt für 20+ €.


    Hier würde ich mir sehr wünschen, dass Frontier Möglichkeiten einbaut, diesen Aspekt des Spiels mit Schwierigkeitsgraden zu versehen (z.B. durch niedrigere Preise, weniger Parkbesucher bei gleicher Parkbewertung etc.. Im Endeffekt kommen immer so viele Leute, dass die Warteschlangen fast alle voll sind. (Hier könnte man evtl. noch mehr Wert auf die Szenerie legen, wobei man den ersten Schritt mit der Szeneriebewertung der Warteschlange schon getan hat).
    Wenn ich ohne Geldsorgen schön bauen will, nehme ich den Sandkasten und baue mir da meinen Traumpark.
    Wenn ich allerdings ne Kampagne oder einen Herausforderungsmodus habe, dann will ich, dass man da nicht so durchmarschieren kann.
    Die Schwierigkeit der Missionen kommt fast ausschließlich dadurch, wenn Coaster mit bestimmten Werten zu bauen sind und das finde ich echt schade.


    Ist eigentlich der einzige Wehrmutstropfen in einem ansonsten ausgezeichneten Spiel eines starken Entwicklerteams. :thumbsup:

    Habe so etwas gestern auch beobachtet, und zwar bei normalen Fahrgeschäften, die werden nur bis ca zur hälte gefüllt und fahren dann einfach los, obwohl die Schlange voll ist.Das habe ich bei 4 verschieden Geschäften beobachtet.....

    Da hilft dann nur an den Abfahrtseinstellungen zu drehen (sprich Abfahrt nur wenn voll sowie längere min- und max-Zeiten für die Abfahrt.
    Habe das z.B. auch extrem bei dem großen Riesenrad.
    Das ist gefühlt ne halbe Stunde in normalspeed Unterwegs, hält dann an und beim befüllen fährt es los, wenn es halbvoll ist, während die Schlange komplett voll ist.
    Ich würde mir bei solchen Fahrgeschäften noch wünschen, dass man die Fahrtintervalle (Zeit) noch ändern kann.
    Bei einigen Attraktionen kann man das ja über die verschiedenen Aktionen im letzten Reiter steuern. Klappt z.B. hier aber nicht, weil das Ding nur eine Fahrtaktion kennt

    Nachdem ich nun im 2. Karrierereiter angekommen bin, wird die Kampagne auch was schwieriger.
    Nichts desto trotz ist es ein großartiger Coaster, der sicherlich noch deutlich wachsen wird, da wir hier einen Entwickler haben, der sich ums Spiel kümmert und die Community eng einbezieht (ich bin erst mit der Beta eingestiegen).
    Was ich ein bischen schade finde ist, dass der Teil der Wirtschaftssimulation zu einfach bzw. die Eintrittspreise für die Achterbahnen etc. zu hoch sind.
    2-3 Aufregende Fahrgeschäfte und ein Coaster und das Ding läuft von alleine mit massig Gewinn am Ende eines jeden Monats, sodass zumindest in den bisherigen Karrieremissionen von der Seite keine Schwierigkeit herrscht.


    Hier fände ich es klasse, wenn man neben den 3 Schwierigkeitsgraden der Questziele noch den "richtigen" Schwierigkeitsgrad der Wirtschaftssimulation per Optionen etc. erhöhen könnte.
    Man kann derzeit einfach finanziell quasi nicht pleite gehen wenn man nicht völligen Murks macht.
    Das macht es für erfahrene Freizeitparkerbauer und Strategieler derzeit viel zu einfach weil die einzige Herausforderung eigentlich darin besteht, möglichst schnell möglichst viele Fahrgeschäfte nebeneinander zu klatschen, vielleicht ein paar Szenerieobjekte daneben zu setzen.

    >Es war sehr einfach ja, aber die unterirdische Bahn ist echt Genial gemacht. Mal was anderes ist der Monolit nicht mehr enthalten? Denn diesen Karieremodus habe ich gar nicht mehr? Der Prirat ist Durch, nun hänge ich vwi der Prinzessin ab :D

    der Monolith ist jetzt im letzten Karrierestrang, sprich die vierte Kampagnensparte.
    Die zweite Karrieresparte wird übrigens was fordernder ;)

    Ja, das sehe ich ganz genau so. Habe selten (oder noch nie?) erlebt, dass sich Entwicklerstudios so dermassen nach den Wünschen der Communitioes richten wie bei Colossal Order und Frontier!
    Btw.: netter Nickname! Ist es das, was ich vermute...? Egal, willkommen im Forum!

    ich hab mal ein Avatar hinzugefügt ;)

    leck mich fett, das sind noch vor Release großartige Neuigkeiten.
    Schön an Beispielen wie damals Cities Skylines oder jetzt auch Planetcoaster zu sehen, wie fair bepreiste Spiele mit starker Einbindung der Community das Zeug zu echten Krachern haben :love::golly: