Posts by KarlKompott

    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich das Hottehüh aus Mehojed vom Pferdekrämer. Kostet aber ne Stange Groschen, auch wenn man sein Gebrauchtpferd in Zahlung gibt.


    Auf dem Pferd durch Rattay bei dem Geruckel? Waaaas? Geht bei mir nicht. Ich parke mein Pferd inzwischen vor dem Tor und gehe zu Fuß.

    Oder ich nehme den Bus bis zu Haltestelle Wildpinkler gleich hinter der Taverne "Zum lustigen Lurch". *grins* :beer:

    Insofern aber sehr realistisch...

    Ein Händler kann nicht endlos Kapital haben. Und gutes Rüstzeug konnten sich damals auch nur wenige leisten. Und Soldaten und Fürsten kaufen doch nicht bei dubiosen Privatpersonen wie Heinrich, die gehen zum autorisierten Fachhändler. Schließlich brauchen die eine Quittung fürs Finanzamt. *Lach* :rofl:


    Nee im Ernst: kannst ja mal folgendes versuchen: Ich habe möglichst vielen Händlern bei kleinen Warenposten ein fürstliches Trinkgeld gegeben. Nur bei größeren Verkäufen runtergehandelt. Das regt die irgendwie an, sich Kapital zu besorgen, weil sie bei Heini ein Schnäppchen machen können. Schon kurios, wie reality das Spiel sein kann. Vielleicht ists auch nur Einbildung von mir. Naja, jedenfalls habe ich jeden, wirklich jeden Händler meine Ware angeboten. Gerade die kleinen Stände und Krämer kaufen alles mögliche. So habe ich mehr Anlaufstellen. Nicht nur Klamotten zum Schneider, Waffen zum Wappner, etc. Du glaubst gar nicht, was Schmiede, Jäger und Marktweiber alles gebrauchen können. Und natürlich auch ab und zu mal was kaufen. Das ist ja der Sinn von Handel. Ich horte eh kein Geld. Wozu? Man hat kein Haus und keine Frau mit Blagen zu versorgen. Heinrich ist jung. Der gibt sein Geld in Wirtshäusern, beim Würfeln, bei den Zubermädels in der Wanne aus oder geht Klamotten und Rüstungen shoppen.


    Du kanst auch bei den Müllern ungeklautes verkaufen. Warte einige wenige Tage ingame, dann verschwinden die Waren, die du ihm verkauft hast aus seiner Angebotspalette. Dann hat er wieder massuig Kohle. Ergo --- er hat deine Sore verscherbelt und ist dadurch wieder zu Geld gekommen. Thats reality.

    Ich hab die Verpackung der blueray mal schnell rausgesucht. Da lag nur ein Zettel drin mit einem Code :

    Spiel- Add on

    Schätze der Vergangenheit

    Inhalt: Neue Schatzkarten und eine neue Rüstung für Heinrich


    Wie gesagt, Karten muss ich kaufen und die schöne Warhorse- Rüstung habe ich auch noch nicht entdeckt.

    Hab schonmal in einige Schatzfunde hineingeschaut, weil ich im Spielverlauf dran vorbei mußte.

    Es sei ddenn die Rüstung ist in einer der schwer gesicherten Truhen. Sollte das der Fall sein, werde ich wohl drauf verzichten müssen. Mit dem Controller Schlösser zu knacken bäääähh. Kann von Glück sagen, wenn ich ne leichte Truhe mit 40 Didis aufbekomme. So schnell wie ich die Dietriche kaputt mache, kann der Müller gar keinen Nachschub besorgen.XD

    . Eine Wache vor dem Rattayer Tor. Als das Spiel noch sauber lief, haben mich die Wachen dauernd kontrolliert. Jetzt wo sie mich lieb haben ("hallo Heinrich") bringen sie das Spiel zum abschmieren.

    Direkt neben dem Wachdödel seht ihr eine Auswahl der momentan 28!! Lanzen vor dem Tor (ja ich habe sie gezählt). Drinnen liegen noch mehr.



    die Rattayer Mühle. Im Hintergrund ist der glatzköpfige Müller. Der Sack den er schleppt, hat sich gerade materialisiert, die Mütze fehlt noch. Der Brennholzhaufen hinter dem Gaul schwebt auch nicht mehr, der landet zum Glück schon bevor ich den Hof betrete. *lol*


    Ach ... und bevor ihr fragt. Nein das ist nicht Pepples, das Startpferd. Ich bin zwar noch ziemlich am Anfang der Hauptquest bei Müller Peshek, habe aber schon den (meiner Meinung nach) besten Gaul im Spiel: Schlachtross Jendra. Wie das möglich ist? Nun, ich habe fleißig Kräuter gesammelt und die dann verscherbelt.

    Cerche schrieb: ...welcher Zeitraum mehrere Nächte bedeutet.


    Wie Janicki schon erwähnte, erscheint bei der Option Mehrer Nächte ein Infotext, dass das Zimmer incl. Truhe jetzt dauerhaft zur Verfügung steht. Gemeint ist damit ein kompletter Spieldurchlauf. Du hast jetzt quasi ne Mietwohnung (Dauermiete im Voraus geblecht).

    Nur eine Kündigung ist nicht vorgesehen, Heinrich ist und bleibt mit dieser Buchung Dauermieter.

    1000 Dank!! Sehr interessante map.

    Da treibe ich mich aberwittzig viel Zeit in diesem Spiel herum, und stelle fest, dass es immernoch Dinge gibt, von ich nix wußte. :hmm:


    Angelplätze - kann ich dort nach den anstrengenden quests entspannend angeln gehen?


    Fischreusen -etwa den armen Fischern die Fische klauen?


    Bienenstöcke - Honig klauen?


    Welche Aktionen sind an diesen Orten möglich? Spoilert mich mal ein wenig. :hmm:


    Mir ist schon nach relativ kurzer Zeit (im Spiel) aufgefallen, dass Heinrich nicht viele Möglichkeiten hat, sein Geld auf ehrliche Weise zu verdienen. Oder einem Handwerk nachzugehen. Immerhin ist Heini gelernter Schmied. Immer wieder versucht einen das Spiel auf die schiefe Bahn zu bringen. Scheint auch lukrativer zu sein, als für eine ehrliche Erledigung mal poplige 30 Groschen zu bekommen. Für mich fühlt es sich an, wenn ich den ehrlichen Spielweg gehen will, habe ich den Schwierigkeitsgrad schwer gewählt. Früher konnte man das bei Spielen ja einstellen: leicht schwer, etc. Haben die Entwickler das hier subtil eingebaut? Wäre ne Hammer Leistung - das hätten sie sogar offiziell bewerben können. :hail:

    Auch vom Realismus- Konzept nachvollziehbar, in Kriegszeiten hat jeder geschaut, wo er bleibt. Trotzdem widerstrebt es mir jedesmal: arme Leute zu beklauen, Waldgärten zu räubern, die ja irgendwer angelegt hat oder unschuldige Viecher abzuknallen. Denn eigentlich ist Heinrich ja ein guter Kerl. Das sieht man an den Dialogen in den Sequenzen. Aber wenn man seine skills pushen will, kommt man irgendwann nicht drum herum. Leider.

    Cerche

    Zitat: Warum sollten die direkt in deiner Truhe sein?


    Weil ich sie bezahlt habe - und zwar mit echten Groschen. :rofl:


    @all

    Nee, mal im Ernst: Danke für die Infos von euch. Ich wollte nur wissen, ob die Installation geklappt hat. Dachte wirklich, die kriegt man einfach so. Wenn man die erst erspielen muss, um so besser...

    Janicki

    Danke für deine aufmunternden Worte.

    Und ... ja, es stimmt - ich habe mir die Konsole NUR für dieses Spiel gekauft. Seit ich die ersten Trailer von KcD sah, hat der Verstand bei mir ausgesetzt. *haha* :pillepalle: Dazu noch einen schönen großen Bildschirm ... und ich muss sagen, obwohl ich früher als eingeschworener PCler über die Konsolies gelächelt habe: Es hat was. *grins*

    Mit der assassin- Reihe oder witcher hab ich auch schon geliebäugelt. Sind wir wohl auf einer Wellenlänge. Aber irgendwie bin ich zur Zeit noch nicht für andere Sachen offen. KcD hat mich noch nicht genug geärgert, um Heinrich für eine Weile links liegen zu lassen. Ich glaube ich beiss mich da noch ne Weile durch, trotz nackter Weiber und umgeparkter Gäule. :miffy:

    Mal eine dumme Frage ...

    ich habe die > special edition < von KcD als blue ray erworben. Die sollte das DLC Schätze der Vergangenheit beinhalten.

    Aber wo sind die Schatzkarten? Sollten die nicht in der ersten eigenen Truhe sein, sobald man die bekommt. (Müller Peshek)

    Da war bei mir nix. Die Truhe war leer. Schatzkarten kann ich nur bei bestimmten NPC kaufen.

    Ich habe die die Konsolenversion von xbox. Vor dem ersten Spiel habe ich auch erstma brav alle patches geladen.

    Dann erst habe ich den beiliegenden Code für die DLC freigeschaltet. Die box hat ihn auch akzeptiert und nun sind im Untermenü Download / update 2 Symbole für KcD.

    Hab sogar einmal das Spiel über die update. Datei gestartet, aber alles wie gehabt - DLC scheint nicht implementiert.

    Nicht dass ich sonderlich heiß auf Schatzsuche bin, aber mich würde interessieren, wofür ich bezahlt habe.

    Janicki: Ich habe noch nicht ganz so viel Spielstunden auf der Uhr. Konsole xbox one S. Der Verkäufer hat mir Stein auf Bein versichert, dass KcD darauf läuft und ich nicht die doppelt so teure X brauche.

    Aber inzwischen bekommt das Play eine neue Dimension: Mein Gaul verschwindet! Als es das erste Mal passierte, dachte ich noch Au Backe, Mein Pferd wurde geklaut! Doch dann sah ich es zusammen mit Hühnern auf dem Misthaufen des Nachbargrundstücks stehen. *Lachflash*

    Seither passieret es öfter, wenn ich den Gaul irgendwo parke, steht er ganz woanders wenn ich wiederkomme. Oder ist ganz außer Sichtweite ... vielleicht abgeschleppt, weil Parkverbot? Aber solange es brav angetrabt kommt, sobald ich pfeife - Schwamm drüber. Notorische Pferdediebe dürften mit diesem Bug allerdings ein Problem haben. Denn geklaute Pferde kommen nicht auf Pfiff. Das darf man dann suchen. Vielleicht doch kein Bug, sondern ein easteregg speziell zu Ostern. *lol+

    PS: Das mit dem Klosterbruder habe ich in einem Trailer gesehen - soweit bin ich noch lange nicht.

    Komisch ... hmm ... bin schon eine Menge herumgeritten, hab die Wege zwischen den Städten und Dörfern freigeschaltet und mehrmals abgeritten. Kein einziger Strauchdieb. An jedem kaputten Karren am Wegesrand angehalten, aber mich wollte einfach niemand überfallen. Außer einsamen Wanderern und Karnickeln nix.

    In der Hauptquest habe ich Rotschopf gerade abgeschlossen. Im Kampf absolut unerfahren. Training nur in Skalitz bei den Schafen und dann vor dem Wachdienst in Rattai Grundausbildung bei Onkel Berni. (aber durch das viele Kräuterpflücken mit skill Kreuzheben bin ich in Wirtshausraufereien ziemlich gut *grins*).


    Aber wie soll ich denn Kampferfahrung sammeln, wenn sich kein einzelner mit mir messen will. Muss ich wirklich mit Berhard so lange üben, bis ich es allein mit nem ganzen Banditenlager aufnehmen kann.? Das wäre schon sehr tricky. Das dafür nötige Selbstvertrauen bekommt man doch eher, wenn man einen "echten" Kampf gewonnen hat und nicht auf dem Übungsplatz.

    Was mich verwundert hat ... ich treffe bei meinen Reisen durch KcD nicht auf einen einzelnen Banditen oder Plünderer (ausgenommen die Skalitz- Quest).

    Die sind nur in Haufen anzutreffen z. Bsp. in Lagern. Bin versehentlich schon 2 Mal in solche Banditenlager rein geritten und mußte nach kurzem Schlagabtausch flüchten, weil die wie die Hornissen über mich sind. Mich ungeübt einer Übermacht zu stellen, wäre Unsinn. Für das Erwerben von Kampferfahrung wären Einzelgegner besser geeignet. Ich meine, mal ein letsplay gesehen zu haben, wo es auch einzelne Wegelagerer oder sogar Ritter für Duelle gibt. Ham die das weggepatcht oder bin ich noch nicht weit genug in der Hauptquest (Abschluß Rotschopf)?

    Schloßknacken mit Controller? Einfach nur Käse --> finde ich. Vor oder nach patch, ich merke da keinen Unterschied. Wer sich das ausgedacht hat, sollte das nochmal selbst probieren. Die letzte viertel Umdrehung macht er einfach nicht, golder Punkt hin oder her. Ich hab mal locker 40 Didis verbraten an ner "leichten" Kiste. In die Nähe von NPCs brauch ich mit solchen Künsten gar nicht zu gehen. Ich wollte Dietriche sparen, indem ich die Abbruchtaste (B) drücke. Aber an die kommt beim Vorgang des Öffnens nur ein Gummimensch hin. Diese Abbruchmöglichkeit hätten sich die Erfinder dieses "tollen" Minispiels auch sparen können, weil man sie sowieso nicht nutzen kann.

    In Neuhof heißen die Pferde nur Pferd, solange sie auf der Koppel sind. Im Stall haben sie dann einen Namen. Wer nicht 3 Tage + ingame dort verbringen will, um herauszufinden, wie welcher Gaul heißt, kann die Wertungstabellen der Pferde vergleichen. Soweit ich mich erinnere, werden die Werte beim Verkaufsgespräch mit angezeigt. Außerdem koalieren die Werte mit dem Preis - heißt je besser die Leistungsstufe, um so höher der Preis.

    Könnte ein Bug sein, weil nur in Neuhof.

    Stimmt, jetzt wo ichs hier lese, fällt es mir auch wieder ein. Die Kadaver von erlegtem Wild gehen auch bei mir nicht weg. An manchen Jagdorten siehts aus wie in Skalitz, Berge von Leichen. (xdingens Konsole)

    Kleiner Tip fürs Bogenschießen: Den linken Handrücken von Heinrich beim Spannen als Zielmarkierung anvisieren. ;)

    Ohne Fadenkreuz find ichs realistischer. Soll sogar Gamer geben, die sich ein Pflaster auf den Bildschirm pappen, wo sonst der goldene Punkt ist. :pillepalle: