Posts by KarlKompott

    Graf Dracula

    Was meinst du mit Bilanzanzeige?

    Die Statistik? Die rufst du im Inventarmenü auf unter >Spieler> dann weiter im Submenü.

    Das HUD (Kompass und Energieanzeige inscreen) können nur über die Auswahl >Hardcoremodus oder Normales Spiel> ein und ausgeschaltet werden. Ausnahme: Am PC gibts dafür noch den Modsupport.

    Ich hoffe, ich konnte helfen. ;)

    Hä, wieso soll Fritz keine Dietriche haben. Der hat doch immer welche. Sogar Heinrich kann sich dort im Tutorial welche besorgen. Soweit ich weiß, wird Theresa sowieso zu Fritz geschickt, wenn sie Für Johanka klauen soll. Naja, egal.
    Die komischen Blumen schon im späteren Zielgebiet gesucht? Die können doch nicht über Nacht wachsen. Seltsam.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und dass du diesmal besser durchkommst.

    Schätze in a womans Lot:

    Fluchtvorbereitung:

    Ich hoffe, das hilft weiter. ;)

    Achtung Spoilerwarnung!;)

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Quest anzugehen:

    Man kann sich von den Banditen anheuern lassen, um sich offizell frei im "Schlangennest" bewegen zu können. Dann ist das Auskundschaften und sabotieren easy. Das Anheuern erfolgt über einen Typen namens Morcock, den du inzwischen kennen gelernt haben solltest im Rahmen der Handlung in der mainquest. Hast du dieses Angebot jedoch abgelehnt, ist es nachträglich nicht mehr möglich, sich dort offiziell einzuschleusen.


    Andere Möglichkeit: Sich durchs Lager kämpfen. Dafür benötigt man aber einen super Kampfskill und eine top Rüstung. Unter versionsnummer 1.6. habe ich das FAST mal geschafft. Aber nur fast. Ab version 1.9.1 glaube ich nicht, das das noch funktioniert. Die Gegner sind zu schwer geworden.

    Denn wenn das Lager leer gekämpft ist, kann man sich dort auch frei bewegen, um zu spionieren und sabotieren.

    Für den Endkampf spawnen die Gegner allerdings wieder. Zählt trotzdem.


    Noch anders: Nachts reinschleichen und spionieren und sabotieren. Setzt guten heimlichkeitsskill und Nachtfalkentrank voraus.

    Wie Janicki schon schrieb, Dolch und dunkle Kleidung nicht vergessen. Wirst du ertappt, ist das ganze Lager auf den Beinen.


    Ganz anders: Im rechten Seiteneingang des Kumanencamps steht eine Truhe mit einer Kumanenrüstung. Zieh sie Heinrich an und du kannst dich frei unter den Banditen bewegen. Heinrich ist nun verkleidet und kann seiner Aufgabe dort nachgehen.


    Die Express- Methode: Einfach reinrennen, auf keinen Fall anhalten. Im Affentempo Pfeile und Gift erledigen und wieder rausrennen. Fertich.

    Auch wenn du erwischt wirst, es zählt!


    Um Ratzig Bericht zu erstatten, mußt du jedoch nicht nach Rattay. Der campiert inzwischen in Merhojed. ;)

    Achja, und noch ein Tip, wenn sich das Kämpfen mit Theresa nicht vermeiden läßt. Weil sie zum Beispiel beim Anschleichen bemerkt wurde.

    Ich habe auch erst den Fehler gemacht und habe ihr ein Schwert besorgt, indem ich den erstbesten Kumanen von hinten erdolcht habe und ihn gelootet habe. Der hatte so nen super duper Kumanensäbel. Aber ich habe schnell gemerkt, dass sie damit nicht umgehen kann. Ihre Kampfscills sind dafür nicht ausreichend und die Waffe macht viel zu wenig Schaden.

    Viel besser ist ein Knüppel! Die liegen ja überall rum. In diversen Kisten im Haus, einer steht sogar direkt unter dem Fenster des Fluchtwegs. Knüppel funktoniert viel besser, weil es ne level 1 Waffe ist. Auch Henry bekommt im Basisspiel zuerst einen Knüppel. Außerdem wird diese Waffe in der Kathegorie Streitkolben / Rüstungsbrecher aufgeführt. Um sich notdürftig gegen einen einzelnen Kumanen zu wehren, sollte das gehen.

    Bogen kann man eigentlich auch vergessen. Selbst wenn man treffsicher genug ist, mit den 10 Pfeilen aus dem Starterkit kommt man nicht weit.

    Ja, im Theresa- DLC rächt es sich fürchterlich, wenn man sich nicht die Zeit genommen hat, sich zuvor das richtige "Urlaubsgepäck" für die Flucht zu besorgen. Den Überfall , die Flucht und die darauf folgende Nacht halte ich für die schwersten Spielabschnitte des DLC. Danach wirds easy going. Keine Soldaten mehr, höchstens Räuber. Die folgenden Rettungsmissionen sind gegen das zuvor erlebte der reinste Spaziergang. ;)

    Ja, das Resi-DLC ist nicht ohne. Wie ich schon zu dem Thema angemerkt hatte: Für die DLC mit Johanka und Theresa sollte man sich Zeit nehmen.

    Bei Johanka wegen den Dialogen. Bei Theresa wegen ihrer schwachen Kampfscills.

    Gerade im DLC a womans lot hätte man alle Zeit der Welt. Im ersten ingame- Tag ist dort die Zeit angehalten, um die Storyline nicht durcheinander zu bringen. Ich weiß, es gibt in diesem Spielabschnitt in Scaltze nicht viel spannendes zu tun. Aber wer die Zeit dort schon nicht zum aufleveln nutzt, kann sich zumindest mit nützlichen Ausrüstungsgegenständen ausstatten. Man kann sich in diesem Spielabschnitt mindestens 10 Verbände, 3 Nachtfalkentränke und Medizin beschaffen. Wer sich die Zeit nimmt und die gerupften Unkräuter verkauft, kann sich sogar noch mehr dazu kaufen. Aber sei getröstet. Den Fehler mit unzureichender Ausrüstung zu schnell in die mainquest zu schliddern, haben sogar gestandene Pro- gamer gemacht.

    Nun zu deinem Problem: In der langen Nacht ist die größte Schwierigkeit die Dunkelheit. Man sieht nur unzureichend und überall laufen Soldaten rum. Deshalb wäre ein Nachtfalkentrank hier von Vorteil gewesen.

    Mehr Tips kann ich dir leider nicht dazu geben. Ohne Nachtfalkentrunk ist es in diesem Spielabschnitt nur eine Glücksfrage, ob man es in der vorgegebenen Zeit schafft.

    Falls du ins Basisgame von KcD zurück willst, schau mal in deine Speicherstände. Falls du Glück hast, findest du den savepunkt vom Start des DLC.

    Genau die selbe Frage hatte mir schon jemand in der Rubrik: A womans Lot: gestellt. XD

    Kingdom Come: Deliverance - A Woman's Lot

    In diesem Thread habe ich auch beschrieben, welche Nebenaufgaben es in Skalitz zu entdecken gibt, bevor man sich in der mainstory auf die Flucht macht. Es warten 2 Schätze (einen bekommst du über den Scharlatan) auf die Entdeckung. Hast du die gefunden? Und du kannst herausfinden, wer in Skalitz der Verräter ist. Durch seine Silberdiebereien bekommt erst Istvan Toth und dann Sigismund Lust auf das Skalitzer Silber. Du mußt nur dem Silberdieb zum Übergabeort folgen und das Gespräch belauschen. Du wirst staunen, wer dort erscheint.

    Hier der spoiler, wie du zum Stollen gelangst:

    Ich habe das Spiel auch für ca. 16 Euronen erstanden. Mein erstes Spiel, das ich nicht auf blueray, sondern im xbox one - Store gekauft habe.

    Eigentlich wollte ich nur das Spiel kaufen. Aber in der Gold Edition waren 10 download- Dateien. Meine box hat Stunden gebraucht, das alles herunter zu laden. Jede Menge Monturen, Waffen, und Accesoires. Zusätzliche Missionen mit Jack the Ripper, einem Maharadscha, und vielem anderen. Damit hatte ich nicht gerechnet und bin positiv überrascht. Mit dabei war auch ein season- Pass.
    Meine Frage: Was ist dieser Assassins Creed Syndicate Season Pass?
    (Ist das irgendwie zeitlich begrenzt oder ist das bloß eine Bezeichnung für besondere DLC- Pakete?)


    Angezockt: Ein erster Eindruck ...

    Mein erstes AC war Origins, dann Odyssey. Und nun erst Syndicate. Ich war überrascht, wie gut ein Spiel von 2015 aussehen kann. Und wie es sich anfühlt. Im Gegensatz zu der Antike ist so eine Fabrikhalle mit riesigen Dampfmaschinen schon ein Erlebnis. Simultan zu den Klängen einer Dampfpresse vibriert der Controller mit. Man fühlt förmlich, wie der Arbeitstakt der Maschinen die Luft erschüttert. Ich habe das sehr immersiv erlebt.

    Dieses "mitfühlen" am Controller beschränkt sich nicht nur auf die Athmosphäre und Kulisse des Spiels. Im Kampf mit den Bösbolden habe ich jeden Stockschlag von Evie knallhart in den Händen gespürt.

    Die Spielfiguren der Zwillinge steuern sich entgegen meinen Bedenken recht geschmeidig. Allerdings erfordert die Steuerung etwas Geschick. Es sind im Gegensatz zu Origins und Odyssey noch einige Tastendrücke mehr zu machen. Auch die Tastenbelegung ist anders. Während die antiken Nachfolger eine fast einheitliche Steuerung haben, mußte ich mich bei Syndicate stark umgewöhnen. Aus Gewohnheit von den Nachfolge- Teilen die Y- Taste fürs Attentat gedrückt ... und Jakob fängt eine Schießerei an. Waia, da war Party im Gangsterviertel. XD Solche Verwechslungen der Tasten sind mir in den ersten Spielminuten öfter passiert und haben mich unter Lachanfällen desynchronisiert. :rofl: Spielspass mal anders.

    Ansonsten bin ich von dem Spiel erstmal geflasht und bin gespannt, wie sich die Story weiter entwickelt. ;)

    Janicki

    Wenn du Lust hast, den Speicherstand zurückzusetzen um die Johanka- Quest nochmal zu machen, kann ich dir gern ein paar Tips geben.

    Ja, es gibt ein "gutes" Ende, wo beide überleben: Mathias und Johanka:

    Für alle anderen, die das noch vor sich haben, versuche ich es mal OHNE zu spoilern.

    In der Foren- Rubrik zu >a womans lot< hatte ich schon einiges dazu geschrieben.

    Vorab als Warnung: Die Quest >Madonna von Sasau< ist die anspruchsvollste Quest im ganzen Spiel!

    Auch wenn es sehr viele witzige Passagen gibt, man darf sich keinen einzigen Fehler erlauben. Erstmal sollte man JEDE auch noch so dämliche Idee von Johanka mitmachen. Und dann alles haargenauso machen, wie sie sagt. Auch wenn man selber dazu eine andere oder vernünftigere Meinung hat. Wenn sie sagt: bring keinen um, dann mach das. Wenn sie sagt: geh zu Fuß, dann mach das. Immer genau zuhören.

    Die erste Aufgabe ist noch simpel, kann man nix verkehrt machen. Aber dann wirds haarig. Jede Person, der du helfen sollst, ist wichtig, weil sie dir im Questfinale sonst nicht helfen. Jede dieser Personen hat eine eigene Questaufgabe, die nicht scheitern darf.

    Sind ALLE Aufgaben erfolgreich gelöst, gehts ins Questfinale. Achtung: In diesem Passus ist Lügen und Charismabonus außer Kraft gesetzt! Also genau hinhören und lesen, bevor man antwortet. Und nicht vergessen, dass man all die NPC denen man zuvor geholfen hat, zur Verteidigung hinzuziehen sollte.

    Abschließend noch ein paar Tips:

    Viel Spass beim Zocken! ;)

    Gerade im xbox one- Store gesehen:

    Für Vorbesteller von Greedfall gibt es bereits ein erstes DLC dazu.

    Greedfall DLC: The Adventurers Gear

    :beer:

    Händler in Pribislavitze - das Problem ist seit längerer Zeit bekannt (zumindest bei den betroffenen Spielern :rofl:). Warum das noch nicht repariert wurde, kann ich nicht sagen. Vielleicht hat man sich zuerst um die quest-relevanten Bugs gekümmert. Macht ja auch Sinn. Damit man nicht in einer Quest hängen bleibt und weiter spielen kann. Das Spiel funktioniert eben auch ohne den Händler in Henry- Town. Man hat "nur" längere Wege. Ich will da nix schön reden, schließlich hat man für die DLC Geld bezahlt und ärgert sich über solche Kleinigkeiten. Leider weiß ich nicht, von welchen Faktoren der Fehler abhängt. Denn ich hatte ihn nicht. Ich glaube, einen alten Speicherstand kann ich als Ursache ausschließen, weil ich ja ein neues Spiel begonnen habe. Und auch in diesem neu begonnenen Spiel habe ich wieder das gleiche ärgerliche Problem mit dem Kustos. Du erinnerst dich? Der hat sich wieder in seiner Amtsbutze eingeschlossen und man kommt nicht an ihn ran. Zum Glück gab mir damals hier im Forum jemand den Tip, das selbe Brigantenlager so oft zu überfallen, bis der Kustos getriggert hat. Funktionierte auch diesmal. Danke nochmal dafür.

    Was den Gemischtwarenladen in Heinrichhausen betrifft, da hatte ich beide Male den Kornelius aus der wasserquest als VIP eingestellt - und hatte nie Probleme. Welchen hattest du? Vielleicht liegts daran. Denn soweit ich weiß, kann man auch andere NPC fragen.

    Ein weiterer Fehler war der Scharlatan in Ledetschko bei dem Hans Capon- DLC. Dem fehlte bei meinem ersten Durchgang noch die Antwortoption, dass man die sehr unterhaltsame Quest mit ihm machen kann. Doch das sollte inzwischen repariert sein.

    Neue Rezepte gibts nur wenig, aber mehrere neue Items. Nahrungsmittel, Tinneff, Nippes und Geschirr. Interessant fand ich vor allem die Bücher, die man selber lesen kann. Zum Beispiel die Königinhofer Handschrift, die erst sehr spät als "mittelalterliche" Fälschung von anerkannten Historikern entlarvt wurde. Sowas in ein Spiel einzubauen, dieser Detailgrad fasziniert mich immer wieder.

    Tja und der Hund. Den fand ich von Anfang an nicht nur sehr sympatisch, sondern auch ausgesprochen nützlich. Dich warnt er vor Feinden. Warte bis du ihn erst richtig aufgelevelt hast. Dann ist dir Köter auch beim Kämpfen eine große Hilfe. Mußt dich dann nur noch vor den Blech- Ottos in Acht nehmen. Bei mir wars eher das Klauen. Ohne Hund hat man mich IMMER erwischt. Wirklich jedes Mal. Erst jetzt, wo der Hund vor Tür Schmiere steht, kann ich stibitzen wie eine Elster. Der warnt mich zuverlässig und ich bin bisher noch nicht ein Mal erwischt worden. So das ich mich in diesem Spieldurchlauf erstmals an die Saba- Quest wagen kann. ;)

    Janicki

    Schön, dich wieder an Bord zu haben. :)

    Ja, wenn man das Spiel eine Weile liegen lassen hat ... es hat sich einiges getan. Die Gegner sind schwerer geworden. Ich glaube, die Kämpfe sind erst jetzt so, wie man sie ursprünglich haben wollte. Erinnerst du dich noch an den day- one- patch ganz am Anfang zum release? Gegen jetzt war das Kindergeburtstag. Und ich habe damals gejammert. XD

    Nun stellt sich kein Gegner hinten an und wartet - wie bei der Kartoffelausgabe- bis er dran ist. Nee, jetzt gehts zur Sache. Die Burschen haben dazu gelernt. Haben richtig tolle Tricks auf Lager: können springen in Ausweichbewegungen, elegante Rollen machen und schaffen es sogar, den Heinrich herumzuwirbeln, so dass man erstma die Orientierung verliert. Das fiese ist, die haben jetzt auch Kampfhunde. Der Hund verbeißt sich im Schwertarm, so dass sich Heini nicht wehren kann und die Feinde ziehen ihm in der Zeit eines über die Rübe. Allein dafür lohnt es sich schon, das DLC zu kaufen. Denn der eigene Hund hält dir die Biester vom Leib.

    Auch sonst hat sich einiges getan. Es gibt Hundetrainer und neue Items. Hast du schon welche gefunden? Auch in den Wäldern kann dich neuerdings ein NPC anquatschen, ob du Schwarzmarktware kaufen willst.

    Neue Heilmittel und Rezepte:

    Warum allerdings der Händler in Pribisdingens bei dir seine Bude nicht aufmacht, ist mir schleierhaft. Der bug ist seit längerem bekannt. Ich hatte ihn zum Glück nicht. Dafür streikt bei mir wieder mal der Kustos.

    Und falls du mal Langeweile in KcD haben solltest, ich habe hier eine Liste mit eastereggs. ;)

    Easter Eggs

    Achja, wegen der Sache mit dem Schild. Wenn du vorher eine Fackel ausgerüstet hattest, nimmt Heinrich beim nächsten Kampf keinen Schild in die Hand. Den solltest du vor jedem Kampf kontrollieren, ob er auch ausgerüstet ist. (kann man auch im Kampfmodus machen zur Not)

    Also weiterhin viel Spass mit Kingdom come Deliverance. ;)

    Ihr habt Sorgen. :D Hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwetschgen gibt es ein Dorf mit unbeugsamen Bayern. Da fährt ein Mal am Tag ein "Bürger" Bus. Wer dennoch mit dem eigenen Kraftwagen unterwegs ist, wird feststellen, dass die handtuchbreiten Straßen mit monströsen Agrarmaschinen befahren sind, die sich im Schneckentempo fortbewegen. Dazwischen Motorräder im Geschwindigkeitsrausch und Heerscharen ahnungsloser Touristen, die mit ihrem hausgroßen Wohnmobil orientierungslos durch die Gegend schaukeln, weil es weder Funknetz noch GPS fürs Navi gibt. Was für ein Abenteuer - wer braucht da noch Survival- Games! :rofl:;)

    Janicki

    Ich versuche mich mal an einer Übersetzung für dich.

    Aber sorry, mein english ist auch ziemlich eingerostet. Kann also sein, dass es nicht ganz fehlerfrei ist.

    1.9.2.

    - seltener bug in videosequenzen rep.

    - seltener Grafikfehler im Kampf (glitch) rep.

    - Fehler mit den Wachen rep.

    - seltener Schnellreisefehler rep.

    band of bastards

    - Absturz nach Dialog mit Kuno rep.

    - Dialogoption wenn der Stein den Ring des Bachus stiehlt rep.

    womans lot

    - Dietriche von Fritz bekommen (scheinbar gabs da bei einigen Schwierigkeiten)

    - eine weitere Videosequenz rep.

    - fehlende Sprachausgabe in französisch und deutsch rep.

    - bei Grafikfehlern nach Beenden der Theresa Story- speichern und Neu starten zur Fehlerbehebung

    - schwarzer Bildschirm nach Beenden der Theresa Story rep.

    Anmerkung: Übersetzung ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!

    Neugierig? Ja, bin ich. Aber mehr auch erstma nicht. Der 1. Teil hat mich nicht gerade vom Schemel gerissen. Auch hier im 2. Teil solls wieder Textfenster geben. Scheint zur Zeit Mode zu sein, sich in Spielen neuerdings die Synchro zu sparen und statt dessen Text einzublenden. Sowas mag ich nicht. Ich finde, darunter leidet die Immersion. Anders sieht es aus, wenn man zum Beispiel Bücher oder Dokumente findet, die mir was über die Story oder die Hintergründe der Spielewelt vermitteln.

    Den Vergleich mit Kingdom come Deliverance finde ich absolut indiskutabel. Das ist wie Äpfel und Birnen. KcD ist storybase, hier gehts eher um Strategie. Das würde ich am ehesten mit Stronghold vergleichen. Wobei in Stronghold nicht so ein Gewusel herrscht. Das wird in first Person ganz schön unübersichtlich. Doch Fans von einem anständigen Schlachtengetümmel dürften da auf ihre Kosten kommen. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und dieses Spiel scheint schon vom Vorgänger eine richtige Fangemeinde zu haben.

    Insofern muss ich erstma mehr Informationen sammeln. Kann noch nicht sagen, ob das was für mich ist. Skyrim klang auch erst verlockend, hat sich aber bei näherer Betrachtung für mich als unpassend herausgestellt. ;)

    Nackedei- Rüstung :love:

    ... habe ich gerade bei einem Hinterhof- Schmied in Attica (südl. Athen) entdeckt. (Die heißt natürlich nicht wirklich so.)

    Angeregt durch den Beitrag von @KommissarFlo gleich Lust bekommen in AC Odyssey reinzuzocken. Und wie es der Zufall will, habe ich bei besagtem Schmied eine legendäre Rüstung in Gold gefunden... und gekauft. Hat nur knapp 1000 Drachmen gekostet.

    Die Besonderheit bei dieser Rüstung:

    Hervorragende Rüstungs- und Krieger- Werte. Obwohl es sich nur um den Slot des Brustpanzers handelt, ist dieses Teil eine komplette "Ganzkörperrüstung". Der Beschreibungstext dieses Teils ist etwas kurios. Den starken spartanischen Krieger zeichnet ein nackter eingeölter Oberkörper aus. *LoooL* Ihr wißt schon, dass ich mit Kassandra spiele? :D Die trägt mit dem Ding eine Art Lendenschurz, ihre Waffen und höchstens noch ein bezauberndes Lächeln. ;)

    @KommissarFlo

    Ich stimme dir zu. Die Hauptgeschichte ist richtig gut. Gefällt mir von allen AC Teilen am besten. :thumbup:

    Bin auch immernoch dabei, die Karte frei zu spielen. Also ziemlich lange gebraucht seit dem release. XD

    Aber nur weil ich zwischendrin immer wieder längere Pausen von diesem Spiel genommen habe. Auf Dauer fehlt mir bei diesem game der geistige Tiefgang. Das ist nicht negativ gemeint, es ist eben Assassins Creed, da gehts hauptsächlich um Assassinen- Tätigkeiten. Deshalb mache ich zwischendurch Ausflüge in die Welt der Simulationen. Aber das nur als Randnotiz, warum ich so lange gebraucht habe. ;)

    Odyssey ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Ein guter Mix diesmal. Schleichen, stehlen oder offener Kampf. Das Beste fand ich jedoch, dass der Spieler diesmal frei entscheiden durfte. Fantasiebosse oder Schiffskämpfe --- alles freiwillig. In Origins war das noch Bestandteil der Hauptstory und ganz und gar nicht freiwillig. Auch wenn mir die Kulisse in Origins besser gefallen hat. Auch das Reisen war dort einfacher. Bei der ganzen Kraxelei in Odyssey ist das Pferd schon fast überflüssig. Und weil ich schon beim Rumnörgeln auf hohem Niveau bin, einige Nebenmissionen sind echt langweilig. Jedenfalls die nicht in gelb markierten. Dickes Lob gibts von mir für das Dialogsystem. Wobei ... die Liebesquests sind leider nur ein nettes feature. Aber das ist okay. Der Gesamteindruck des Spiels ist für mich überwiegend positiv. Viel Spass beim weiterzocken! ;)

    Cerche

    LöööööL ! Heinrich for President! :D

    Kingdom come Deliverance ist nicht jedermanns Sache. Zu realitätsbezogen. Ohne Training mal 5 Gegner abklatschen? In real würde das kaum einer versuchen, aber in Spielen wird das gerne mal probiert. Virtuelle Scherzbolde können da schnell frusztriert sein, wenn das nicht klappt. Weil dieses Spiel von Anfang an eine konsequente Schemata hat. Ohne Fleiß, kein Preis. Es gibt natürlich auch andere Spiele, wo die Hauptfigur als Kampflappen beginnt. Aber die sind oft nicht ganz so konsequent, damit der Spieler nicht schon zu Beginn das Interesse verliert.

    Das Spiel hat jedoch einen (meiner Meinung nach) riesen Vorteil. Es gibt keine überspitzten Bosskämpfe!


    Witcher 3 ist anders. Das Spiel wurde nicht ohne Grund viel gelobt. Aber dennoch. Ich habs probiert, weil viele gesagt haben das Spiel ist schön. Ja, das ist schön. Gutes Questdesign, fesselnde Story, schöne mittelalterliche Kulisse und eine lebendige Spielewelt lassen keine Langeweile zu. Ein rundum gut gemachtes Spiel ... wenn diese aberwitzigen Bosskämpfe nicht wären. Wers mag, schön. Aber für mich war das ein K-O- Kriterium. Für mich ein einziges Gekrampfe. Brauchichnich. Basta. Ich weiß schon, warum ich das Fantasy- Genre nicht mag. Diese Fantasiegestalten laden ja geradezu dazu ein, solche Superbosse einzubauen. Ist nur meine persönliche Meinung. Deshalb sollte sich jeder selbst ein Bild machen. Immerhin hat dieses Spiel Maßstäbe gesetzt und wird nicht umsonst immer wieder zitiert.


    Greedfall reizt mich eben deshalb, weil ich hoffe dass der Spieler selbst entscheiden darf, welche Spielart er für die jeweilige Herausforderung wählt. Schwerer Kampf, Leichter Kampf, Diplomatie, etc. Ich mag Spiele, in denen man die freie spielerische Entscheidung haben darf und einem nicht aufgenötigt wird, wie man bestimmte Dinge angeht. In dieser Hinsicht ist Greedfall (neben KcD) für mich ein Hoffnungsträger in der Spielewelt. Für ein Umdenken und einen Paradigmenwechsel in Gamedesign. Falls das Spiel jedoch ohne deutsche Sprachausgabe kommt, wird die Kaufentscheidung sehr schwer für mich. Denn bisher habe ich Spiele ohne deutsche Synchro konsequent abgelehnt. Abwarten und ... :kaffee:

    Leider finde ich nur spärliche Informationen zu dem Spiel. Das release wurde ja angeblich verschoben.

    Ich war mal auf der offiziellen Website von ubi. Spielinfo und Trailer sehen eigentlich ganz interessant aus. Erinnert mich ein wenig an Assassins Creed Black Flag. Deshalb bin ich gespannt auf weitere Infos und Ankündigungen. Falls es in dem Spiel eine richtige Story gibt und es nicht nur um rundenbasierte Ballerei geht, wäre das Game eventuell etwas für mich.

    Spiele mit historischem Hintergrund - gerade für Konsolen - sind dünn gesät. Eine frei zu erkundende Insel- und Meeres- Open World im Piratensetting würde mir schon sehr gefallen. ;)

    Zu Johanka? =O Versaubeutel das bloß nicht. In dieser Questreihe ist JEDE Entscheidung von Bedeutung. Von Anfang an. Das wirst du am Ende der Questreihe merken. Nur wenn du wirklich alles richtig machst, hat Johanka gute Chancen zu überleben. Ansonsten rächt sich das zum Schluß und es wird richtig, richtig schwierig. Ich will dich nicht spoilern, also überlege gut vor jeder Action oder jedem Dialog. Man kann schon witzige Sachen machen. Aber es ist frustrierend, wenn man so viel Zeit und Mühe in eine Quest gesteckt hat ... und es kommt kein "HappyEnd".


    Bevor du diese sehr anspruchsvolle Quest angehst, hätte ich dir eher zu >a womans lot< geraten. Das entspricht doch prima deinem Spielstil als Assassine. Schleichen, pirschen, stehlen ... ähm ich meine dem Müllerspapa zur Hand gehen. XD Auch diese Quest endet eher traurig. Aber es gibt viel zu entdecken und man landet ja wieder bei Heinrich, wo man sich dann trösten lassen kann.

    Kleiner Tip: Wenn du heinis Hund bei der Resi abholst, beachte die Dialogoptionen betreffs der Liebesbeziehung - zwecks Heirat. Die Frage darfst du nämlich nur einmal stellen!


    Band of bastards -- jepp, is eher kampflastig. Aber auch hier kannst du (sofern du dich nicht von den Dumpfbacken aus Kunos Bande verleiten läßt) einiges im AssassinenModus machen. Beim Endkampf kannst du dich allerdings nicht rausmogeln. (Es sei denn, du hast genug Kleingeld in der Tasche. Dann brauchst du nur gegen den Boss antreten.)

    Tip: Es gibt eine versteckte Quest - Ring des Bachus. (Sprich regelmäßig mit den Bastardbanditen.)


    Es ist eine gute Entscheidung, diese Quest zum Schluß zu machen. Die anderen haben eher ein trauriges Ende. Hier wirst du zumindest mit einem befriedigendem Sieg belohnt. So endet das Spiel für dich nicht mit einer traurigen Sequenz und du kannst es mit einem guten Gefühl abschließen. ;)