Posts by MarkoP

    spoonetti

    Ich genieße das Spiel schon, keine Bange. Aber ich stehe auf dem Standpunkt, dass man aufhört sich weiterzuentwickeln wenn man aufhört Verbesserungen zu suchen.

    Und wenn ich Sprache anbiete, dann sollte sie auch verständlich sein. Aber da hat halt jeder seine eigene Philosopie. Es gibt auch Menschen die sich einfach nur mit allem zufrieden geben.

    Ok, dann ist es PlanCo. Für mich hört sich das gewurstel nach italinisch oder Spanisch an wenn man diese Info nicht hat.


    Kann man diese nun irgendwie austauschen oder beeinflussen? Selbst löschen wäre mir recht.

    Mit diesen für mich nicht verständlichen Dingern kann ich jedenfalls nichts anfangen und sie blähen nur die Liste auf und machen sie unüberscihtlicher.

    Sicher, aber es gibt Leute die ein Gebäude eben nicht aus dutzenden von einzelnen "Gebäuden" gebaut haben wollen.

    In RCT3 waren die diagonalen Wände auch User-Content und nachdem sie da waren gab es plötzlich ganz andere Bauten.

    Super Arbeit,


    Aber gibt's ne Möglichkeit kenntlich zu lachen was wann dazu gekommen ist?

    Oder zumindest Neuerungen seit den letzten x Tagen, damit man nicht jedes mal die komplette Liste durchgehen muss?


    Denke mal die wird schnell anwachsen und umfangreich werden.

    Hallo,


    kürzlich bin ich wieder darüber gestolpert, dass die ganzen integrierten Sounds zwar im Spiel in Deutsch benannt sind, aber wenn man sie abspielt kommt italienisch oder spanisch.

    Gibt es eine Möglichkeit diese vokalen Sounds durch passende Sounds in Landessprache (Deutsch) zu ersetzen?

    @Xui


    Ich drücks mal so aus, wenn man aus alten Fehlern nicht lernt wird es nie echte Weiterentwicklung geben.

    Außerdem denke ich nicht, dass es so schwer ist die Zeitberechnung realistischer zu gestalten.

    Ich vermute mal, dass dort einfach eine Variable hochgezählt wird und zu festgelegten "Zeitpunkten" bestimmte Animationen ausgelöst werden.

    Wenn dem so ist, muss man lediglich den Faktor runterschrauben und die Zeit würde nicht so schnell vergehen.


    Ist übrigens ein Punkt, der mich bisher in allen Simulationen gestört hat.

    Ich hoffe das Frontier die Originaltexturen für Wandelemente aus dem Spiel freigibt oder zumindest zur Verwendung zur Verfügung stellt.


    Grund: Ich hoffe, dass es Modellbauer gibt, die die Wandsets um weitere Elemente ergänzen. Fehlen tun mir z. B. immer wieder 2m oder 1m breite Wandteile, Wandelemente mit Schräge an der Unterseite (besonders beim Brückenbau) und natürlich diagonale Wände. Letztere würde es ermöglichen endlich auch komplexere Formen aus einem Gebäude zu schaffen und sich nicht nur auf rechteckige Formen zu beschränken wenn man Häuser nicht aus zig Einzelgebäuden bauen will.

    Ok, das mit dem Laden geht aus dem Video ohne die Audioinfo wohl verloren. War mir jedenfalls absolut nicht klar, dass man da erst einen Laden zuweisen und den dann löschen muss.

    Weil es wird ja bewusst Stillstand ausgewählt, wie eine Option oder Arbeitsplan halt. Hatte schon vermutet, dass es was mit dem heraufsetzen des Lohns zu tun hat. Darauf wäre ich nicht gekommen.


    Danke für die Info.

    Ja genau, du hast uns richtig verstanden. Genau so wäre es wünschenswert, denn bis auf amerikanische Parks kenne ich keine wo Attraktionen einzeln bezahlt werden müssen. Das ist mehr Kirmes als Freizeitpark. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass dies schon zu RTC3-Zeiten einer der größten Wünsche der Community war. Denke also mal, dass die Zahl der Spieler die das interessiert gar nicht so klein sein wird.


    Man muss ja nur die Möglichkeiten bedenken. Man könnte viel mehr mit Nachtelementen spielen, müsste sich theoretisch um die Lichter Gedanken machen (sollen ja nicht die ganze Nacht durchbrennen), man könnte die - wie vom TÜV vorgesehenen - täglichen Testfahrten bei den Coastern nachstellen oder einfach mal einen Coaster zu Wartungszwecken kurzzeitig außer Betrieb nehmen ohne gleich das halbe Hauptmenü aufrufen und verändern zu müssen. Apropo Hauptmenü, das ist eh viel zu riesig aufgebaut, wenn es offen ist sieht man nicht mehr wirklich viel vom Spiel.


    Also wenn du den Wunsch beim Frontier-Forum mit der Argumentation vorschlägst ...

    Klar kannst du nichts versprechen, aber es wäre eine Hoffnung. Bei RCT3 hat sich keiner mehr um eine weiter Programmierung gekümmert, sonst wäre sowas wahrscheinlich auch eingebaut worden.

    Hallo Xul,


    ich meine das Video in dem verlinkten Post hier im Forum.

    1.4 Update Tricks!


    Bei ca. 1:30 Minuten wird gezeigt, dass man einen Mitarbeiter auf "Stand Still" stellen kann.

    Allerdings ist der Kommentar für mein Englisch zu viel um es zu verstehen, also beziehe ich mich einzig auf den visuellen Eindruck.

    Z3chpreller


    Wo du mir so hilfreich zur Seite stehst, kannst du mir vielleicht noch eine andere Frage beantworten die mit dem Thema nicht direkt was zu tun hat.

    Hatte auch schon an anderer Stelle gefragt, leider ohne Reaktionen.


    Ich vermisse die Möglichkeit einen Mitarbeiter in seinen Eigenschaften - speziell im Bewegungsbereich - wie im Video zum Update 1.4 auf Stillstand zu stellen. Ich kann dort nur die Arbeitspläne auswählen und nichts anderes. Oder verstehe ich dieses Video falsch, ist ja auf englisch und das ist nicht mein bestes Fach.

    Also genau das gleiche Problem wie bei mir.

    Und ich glaube kaum das einer der Betreiber hier mitliest. Wenn sie in jedem Forum mitlesen würden das sich mit PC beschäftigt kämen sie nicht mehr zum programmieren.


    Wäre jedenfalls gut wenn jemand die hiesigen Wünsche dort mal eintragen kann und am besten hier dann kenntlich macht was dort schon veröffentlich wurde und was nicht.

    Vielleicht eine Aufgabe für die Admins?

    Hallo,


    für mich geht es auch mehr um das Verständnis.

    Wenn ich für den Nervenkitzel auf 15-20% einer Strecke einen Spitzenwert von 6-7 habe, verstehe ich nicht wie die gesamte Bahn mit einem Wert von 13 bewertet werden kann.

    Es kann also weder ein Durchschnitts- noch ein Spitzenwert sein.

    Bei den G-Kräften ist auch nicht nachvollziehbar ob bei der Angabe "Die Bahn überschreitet die maximalen G-Kräfte" ein Spitzenwert gemeint ist. Abgesehen davon, dass man nicht weiß ab welchem Wert diese "Überschreitung" greift.

    Ich probier erst mal heute Nachmittag rum und schau mir ein paar Indoor-Coaster aus dem Workshop an.

    Falls ich keine Lösung finde, komme ich gerne auf das Angebot zurück.

    Ich spiele nur im Sandkastenmodus - interessiere mich als eh nicht fürs Geld. Begründung: Keins der Coaster-Games kann wirklich als Simulation gespielt werden.

    Mir geht es mehr um das verhalten. Und da wäre eine solche Option schon eine Verbesserung.


    Und wer weiß, vielleicht schafft es ja mal einer der Programmierer diesen "Fehler" herauszunehmen. Kann ja nicht wirklich viel Arbeit sein ein paar Zeilen Code zu ändern.

    Ist ja nicht so, als wenn das "zurückerstatten" überall im Spielecode verknüpft wäre. Kann ja nur beim Parkverlassen abgefragt werden.


    Hast du dieses Problem denn mal im englischsprachigen Frontier-Forum gemeldet?

    Ach ehe och es vergesse, ich habe versucht die Bahn mit dem Torque-Coaster nachzubauen.

    Hat natürlich nicht geklappt. Zum einen wegen anderer Streckenteile, zum anderen weil die Krümmungen angepasst wären.

    Jedenfalls habe ich jetzt ein neues Streckenlayout, aber immer noch das gleiche Problem. Ich verstehe die die Bewertung einfach nicht. Selbst auf gerade, ebener Strecke mit Bremsen zum Auslauf wird für die Nerven ein Wert von 5-7 (tiefrot) angezeigt. Auch in dem "Tunnel" mit den Stroboskopen Werte von über 5 (immer noch rot).

    Ich Frage mich inzwischen ernsthaft was man dann bauen darf um noch Werte aus dem grünen Bereich zu bekommen. Wenn selbst der kleinste Hügel oder Kurve den Wert schon so hochtreiben.

    Bei den G-Werten ist es ähnlich. Sowohl vertikal als hoch lateral ist die Anzeige jeweils an 3-4 Stellen grenzwertig. Dennoch bekomme ich immer diese Meldung das die Grenzwerte überschritten werden.

    Ich würde mir wünschen, wenn es zukünftig in der Display-Ablaufsteuerung auch ein Ereignis gibt mit dem man Coaster Öffnen, Schließen oder Testen kann.

    Dann könnte man einzelne Coaster jeden Morgen testen und unabhängig vom Park öffnen und schließen.


    Super wäre auch ein Ereignis mit dem man den Park öffnen und schließen kann. Dann könnte man die Zeiteinstellung auf 24 Stunden stellen und den Park "über Nacht" schließen. Dadurch würden die Besucher auch den Park verlassen und am nächsten Tag wiederkommen.


    Mit diesen beiden Ereignissen wäre es dann möglich deutsche/europäische Parks realistisch zu betreiben.