Posts by Gun155

    Hi,


    wenn die Karte mit "neue Welt" beschriftet ist, dann liegt dort auch das Tauchziel.

    Die auf der Karte abgebildete Insel sollte auch in dieser Form und Himmelsausrichtung in der Region zu finden sein. Nur die Kontur ist manchmal schwer abzugleichen. Mir helfen dabei meist markante Buchten oder Gebirgszüge. Die Insel auf deiner Karte sieht leider nicht sehr speziell aus, scheint aber relativ klein zu sein und hat wohl auf der östlichen Seite ein Gebirge.

    Ansonsten lass einfach das Schiffchen rumschippern und warte auf einen Ping.


    Edit: da war Eric wohl schneller. :pcnerd5344:

    Den Tipp mit dem Handelsbildschirm muss ich mir merken. Da sollten die Konturen am ehesten übereinstimmen. Die Minimap taugt jedenfalls weniger.

    Tja, so war das damals - jeder wollte einen Sohn und dann wunderten sie sich, wo der Nachwuchs bleibt. 8o

    Kann man seine Wilden nicht zu anderen Stämmen schicken und denen die Höhlenschönheiten rauben? :spiteful:

    Wenn nicht, dann denke ich nicht, dass ein leichterer Schwierigkeitsgrad etwas am Männerüberschuss ändert. Scheint dann eher ein Balancing-Problem zu sein, das man melden sollte.

    Lad doch mal die direkt nach dem Fehler angelegte output_log.txt hier als zip-komprimierten Dateianhang hoch.

    Das Log findest du, wenn du in der Steam-Bibliothek einen Rechtsklick auf das Spiel machst, dann "Verwalten -> Lokale Dateien durchsuchen" wählst und anschließend in den Ordner Cities_Data wechselst.

    Wenn ich mich recht erinnere, spawnen die Biester unter allen möglichen Objekten. Einfach mal alles nacheinander kurz anheben und wieder abstellen, dann flitzt da ab und zu was drunter hervor.

    das Thema Stromverbrauch des Monitors & der Grafik-Karte sollte man mit einkalkulieren ...

    Ja, darauf sind wir hier noch gar nicht eingegangen, obwohl das Thema immer drückender wird.

    Ich hatte mir ja so einige Datenblätter angesehen und wenn ich mich recht erinnere, lagen die meisten WQHD-Monitore so um die 50W und UltraHD eher bei über 70W. Wobei es dabei wahrscheinlich auch sehr auf die Art der Hintergrundbeleuchtung ankommt. :hmm:

    Na ja, sollte man auf jeden Fall nicht außer acht lassen.

    Ich hoffe zwar, aber glaube nicht, dass die 4080 allzu schnell unter 1000$ UVP rutscht. Angeblich ist die Stückzahl erstmal geringer als bei der 4090 und die ollen 3000er müssen auch noch raus.

    Nvidia hat sich wohl auch teuer Produktionskapazität bei TSMC gesichert und muss die Kohle wieder reinholen.

    Solange die 4000er wie geschnitten Brot weggehen werden sie wohl leider nicht die Preise senken.

    Im Verhältnis zur Leistung der 4090 ist der Preis auch echt bescheuert gewählt. Normalerweise müsste man die 4090 kaufen, wenn man nach Preis/Leistung geht.

    Mal schauen, wo sich die 4070 einsortiert....

    Ich sauge auch immer beim Staubsaugen die Lüftungsschlitze ab.

    Staubfilter sauge ich alle paar Monate mal mit ab.

    Eine ordentliche Innenreinigung habe ich tatsächlich erst nach fünf Jahren gemacht, da war es aber auch bitter nötig. Die Filter halten ja nicht alles draußen und es gibt auch ungefilterte Öffnungen. In Zukunft werde ich den Innenraum eher alle zwei bis drei Jahre reinigen.

    Für die Reinigung habe ich Pinsel und Staubsauger benutzt. Bin zwar auch Raucher, aber da hat sich nicht so viel abgelagert, dass Isopropanol oder so Zeug nötig gewesen wäre.

    Druckluft wäre ja sehr praktisch und schnell, aber ich habe keinen Kompressor daheim und ich wollte den Rechner nicht mit dem Fahrrad zur Arbeit schleifen.


    Bei Druckluft (aber auch Staubsauger) sollte man übrigens dafür sorgen, dass die Lüfter sich nicht drehen können oder die Kabel abziehen, weil bei hoher Drehzahl eine Überspannung verbundene Komponenten beschädigen könnte. Man sollte auch nicht zu sehr auf den Lüfterblättern herumdrücken, damit keine ungewöhnlichen Kräfte auf das Lager wirken.

    Normalerweise hast du bei Online-Bestellungen ein 14-tägiges Rückgaberecht und solange du die Ware nicht beschädigst und alles wieder so zurückschickst, wie es bei dir angekommen ist, sollte das kein Problem sein.

    Im Zweifelsfall nimm halt einen WQHD-Monitor. Bei knapp einem Meter Betrachtungsabstand wirst du eh keinen großen Unterschied zu UltraHD erkennen können.

    Danke für die Erläuterung Eric .


    Die bisherigen DLC waren ja alle in "Seasons" geplant und dieser Plan ist jetzt erfüllt, richtig? Dann denke ich auch nicht, dass da noch etwas spielumwälzendes kommt. (es sei denn, Anno wird an Paradox verhökert - die würden da noch 20 DLC reinquetschen ;) )

    Enbesa war ja ein DLC und ich denke nicht, dass sie einen DLC für einen DLC bringen.


    Gut, dann bin ich ja beruhigt und kann endlich mal in Ruhe und schön geplant bauen, ohne dass wieder neue Produktionsketten dazwischengrätschen. :juhuu53:

    Also wenn du einen gebogenen, überbreiten Monitor haben willst, dann kann ich aus deiner Liste bei dem Preis nur zum AOC raten. Der hat zwar kein HDR, aber wie gesagt kannst du HDR 400 eh unter Ulk verbuchen und der einzige mit HDR 600 kostet gleich 600€.

    Vom LC-Power würde ich abraten, weil keine Infos zu Adaptive Sync zu finden sind. Der hat zwar 144Hz, aber ohne Synchronisation macht das m.M.n. keinen Sinn. Vielleicht hat er auch Sync - keine Ahnung...

    user Vorsicht! Mediamarkt scheint den Begriff WQHD anders als üblich zu definieren. Bei denen sind das ultrabreite Monitore, die zwar 2560 Pixel in der Breite, aber nur 1080 in der Höhe darstellen. Du hättest damit dieselbe Pixelzahl in der Vertikalen wie bisher, aber auf einem größeren Bildschirm. Achte unbedingt darauf, dass die Monitore 1440 Pixel in der Vertikalen haben, sonst hast du eine gröbere Auflösung als mit deinem alten Monitor!


    Die Liste auf Geizhals von KommissarFlo ist schon mal ein guter Anhaltspunkt, allerdings würde ich, wenn du wirklich auf erweiterten Kontrastumfang Wert legst, eher auf HDR 600 gehen, da HDR 400 keinen wirklich sichtbaren Vorteil bringt. Diese Monitore kosten allerdings auch "ein wenig" mehr.


    Zum Thema Curved oder nicht kann ich dir wirklich nur raten, dir das selbst anzusehen. Das ist so wie beim Schuhe, Klamotten oder Brille kaufen - da muss man halt hin und anprobieren, damit es passt. Du könntest auch in ein Geschäft für Fernseher gehen und dir dort auf einem Curved-Modell den Videotext, N-TV oder Welt mit ihren durchlaufenden Tickern anzeigen lassen, also irgendwas, wo du siehst, wie eigentlich gerade Linien auf dem gekrümmten Bildschirm wirken.

    LG ist sicher ein guter Hersteller, mit dem man generell nichts falsch macht. Bei Monitor- und auch Fernsehertests schneiden die Geräte meist sehr gut ab. Allerdings sollte man halt auch immer im Auge behalten, welche Features für einen persönlich am wichtigsten sind und dementsprechend vergleichen.

    Zum Glück scheint user ja keine sehr speziellen Ansprüche zu haben, was die Suche schon etwas vereinfacht. ;)


    OLED wollte ich nur mal in den Raum stellen - hätte ja sein können... Da wird sich aber in nächster Zeit so einiges tun. Wer also scharf darauf ist, sollte noch ein wenig warten.



    Wenn der Betrachtungsabstand wirklich bei knapp einem Meter liegt, sehe ich die mind. 30" gar nicht als zu groß an. Ich selbst klebe meist 50cm vor meinem 27-Zöller, wie eine Oma beim Autofahren vor der Windschutzscheibe. Die WQHD-Auflösung reicht mir dabei auch vollkommen aus. Bei über 30" und dem fast doppelt so weiten Abstand sollte für user dann eigentlich auch WQHD reichen.

    UltraHD (4K) wäre aber auch eine Option, wenn der Preis passt. Klar braucht man mehr Grafikleistung, aber man kann ja zur Not eine geringere Auflösung wählen oder Grafikoptionen reduzieren. Ich nehme mal an, dass auch in Kürze ein Rechner- bzw. Grafikkartenupdate ansteht? Mit neueren Grafikkarten kann man Upscaling wie DLSS oder FSR nutzen und so auch ohne heftige Leistungseinbußen in 4K zocken. Ich nehme auch mal an, dass user nicht die schnellsten Spiele spielt, also sollte eine hohe Framerate keine zu große Rolle spielen. Und um Freude an einem Monitor mit hoher Refreshrate zu haben, braucht man nicht unbedingt hohe Frameraten. Wichtiger ist, dass Adaptive Sync greift.


    Zum Thema Adaptive Sync: G-Sync würde zwar zur GTX 1080 passen, ist aber nicht hilfreich, wenn man auf eine AMD- oder Intel-Grafikkarte wechseln will. FreeSync dagegen wird mittlerweile auch von Nvidia unterstützt, allerdings sollte der Monitor dann möglichst auf Kompatibilität getestet worden sein, um bestmöglich zu funktionieren.


    Bezüglich der Arbeitsfläche meine ich, dass du bei über 30" Diagonale genügend Platz haben müsstest, um auch mal zwei Fenster bequem nebeneinander packen zu können. Mit ultrabreiten Monitoren haben ich leider Null Erfahrung. Bei mit steht ein zweiter 27-Zöller rechts neben dem Hauptschirm, auf den ich mir z.B. beim Zocken das Browserfenster ziehe, oder ein zweites Browserfenster, wenn ich Entwicklertagebücher übersetze. Du könntest ja auch deinen alten Monitor als Zweitbildschirm weiterverwenden, falls dir der Platz auf dem Neuen nicht reichen sollte. :hmm:


    Mit Curved-Monitoren habe ich auch keine Erfahrung. Meiner Meinung nach sind die sinnvoll, wenn man viel Shooter, Rennspiele oder Adventures zockt, da man besser in das Spiel "eintauchen" kann. Für alles andere sehe ich die Krümmung eher als hinderlich an, weil gerade Linien gebogen aussehen, wie bei einem zusammengeknautschten Kissen. Mich würde das zum Beispiel bei Simulationen, wo meist ein Menü angezeigt wird, oder auch bei normalen Anwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder beim Browsen extrem stören. Am besten gehst du mal in einen Laden und schaust dir selbst an, ob du mit einem gebogenen Monitor auch arbeiten könntest. Bei der Gelegenheit könntest du übrigens auch gleich schauen, ob dir die WQHD-Auflösung bei deiner gewünschten Monitorgröße und deinem üblichen Betrachtungsabstand ausreicht, oder es doch eher UltraHD sein soll.


    Bleiben noch zwei Fragen, die ich oben vergessen hatte. Brauchst du HDR, also erweiterten Kontrastumfang? Und soll der Monitor integrierte Lautsprecher haben?



    Ich halte mal fest:

    • Bildschirmgröße: >30"
    • Auflösung: WQHD (1440p) (oder UltraHD (4K)?)
    • Paneltyp: IPS oder VA (TN würde ich nicht mehr nehmen)
    • Refresh Rate: >=144Hz
    • Adaptive Sync: FreeSync (möglichst kompatibel mit Nvidia (G-Sync compatible))
    • Curved: ?
    • HDR: ?
    • integrierte Lautsprecher: ?

    120/144Hz würde ich auch empfehlen. Den Unterschied zu deinem alten 60Hz-Monitor wirst du allein schon unter Windows an der Mauszeigerbewegung merken. Alles darüber sehe ich eher beim E-Sport oder für überwiegend schnelle Shooter als Vorteil, aber wenn du für denselben Preis ein 240 oder 360Hz-Modell bekommst, dann nimm das. Umso mehr Refresh-Rate, desto besser.


    Ein paar Fragen bleiben noch:

    1. Welche Größe soll das Display haben? (entscheidend hierfür sehe ich, wie weit entfernt man vom Monitor sitzt)
    2. Bis zu einer Größe von 27" würde ich WQHD-Auflösung (1440p) empfehlen. Für alles darüber eher UltraHD.
    3. Soll es evtl. ein extra breiter Bildschirm für mehr Arbeitsfläche sein?
    4. Hast du eine bevorzugte Paneltechnik? LCD (VA oder IPS), oder soll es ein OLED für fetten Kontrast sein?

    also von 6700K mit 980TI wird nahezu jedes Upgrade für Dich nen dicker Leistungssprung ...

    Das hoffe ich doch. Wie gesagt reicht mir das System eigentlich noch, da ich meist ältere Strategie- oder Simulationstitel spiele, aber ich würde auch gerne mal Metro Exodus und Cyberpunk mit Raytracing bestaunen. Die ersten fetten Titel mit Unreal-Engine 5 werden auch nicht mehr lange auf sich warten lassen...


    Derzeit (im Sale) auf einen Ryzen 5800X3D nebst einer RX 6800/6900 zu setzen ist sicherlich keine schlechte Wahl ...

    Wenn ich ein älteres Ryzen-System hätte (3600X oder schlechter), wäre der X3D schon verbaut. Ist einfach ein genialer Prozessor zum Zocken. Ich will jedoch das neue System gleich mit DDR5 bauen.

    Radeon kommt ja leider wegen meinen G-Sync-Monitoren nicht für mich in Betracht, aber für denjenigen, der die Option hat, sind die sicherlich eine gute Wahl.


    Eine kommende Kombi aus Ryzen 7800X3D gepaart mit einer RX 7800 (XT) dürfte dann auch viel Freude machen ...

    In WQHD / 1440p save eine performante Kombi ...

    Bin wirklich gespannt auf die Performance der neuen X3D und werde dann entscheiden, ob es einer von denen oder doch ein Raptor Lake wird. Hoffentlich muss ich nicht bis Meteor Lake warten, bis es eine vernünftige 40er RTX gibt.... :pfeiffen645:



    Wenn AMD jetzt mit solchen Preisen kommt und Nvidia tatsächlich noch die Lager voll hat, werden Sie im 3000er-Segment über kurz oder lang richtige Kampfpreise anbieten müssen.

    ...und hoffentlich auch ihre 4000er Preise nochmal überdenken. :spiteful: