Posts by exi

    An alle, die noch unsicher sind. Bestellt ihr bei Amazon könnt ihr mit großer Wahrscheinlichkeit auch direkt um 0.00 Uhr starten.
    Warum? Erfahrungsgemäß sendet Amazon in der Regel die Spiele überpünktlich los, sodass die Ware manchmal sogar schon 2 Tage vor Releasetag beim Kunden ist.

    Ich frage mich gerade wann und wo hier jemand ausgerastet ist? Spekulationen machen doch Spaß und wie es schon erwähnt wurde: ein Forum ist dafür da.


    Back to topic: Mal sehen wann sich EA zu dem Thema Handbuch meldet. Immerhin sieht es ja schon sehr "echt" aus.

    Hier mal ein schönes Zitat von der Gamestar-Seite, welchen ich voll und ganz unterschreibe.
    Der User Takamisakari hat unter den Gamestar-Artikel (Link ist im Startpost dieses Threads zu finden) folgendes geschrieben:


    Das ist nämlich auch meine Befürchtung. Es werden bewusst einzelne interessante Spielinhalte zurückgehalten (u-bahn, maps, god-mode) um daraus nach Veröffentlichung kapital zu schlagen.

    So wird es auch sein. Das versuche ich hier ja die ganze Zeit zu kommunizieren. Aber es macht den Anschein, dass die Meute das so möchte...
    Der Mensch ist nur glücklich, wenn er Geld ausgeben kann.

    Es geht doch überhaupt nicht drum, dass das Spiel 10 Euro kosten soll. Ich frag mich wo ihr diesen Preis jetzt hervorkramt.
    Meinetwegen soll das Spiel doch 90 Euro kosten, dann will ich aber auch ein Spiel haben, dass inhaltlich komplett und ausgereift ist.
    Wer die letzten Jahre in der Spielbranche verfolgt hat, der weiß, dass es in der Regel nicht der Fall ist. Heutige Spiele werden nicht als Einmal-Zahl Produkt geplant, sondern - vor allem EA ist da Experte drin - als Melkkuh.
    Ihr wollt Beispiele? Mass Effect wurde schon erwähnt. Battlefield 3 mit dem Premium-Service sollte auch bekannt sein, Die Sims sicherlich auch usw usf.


    Ich bin ja auch bereit für Addons Geld zu bezahlen, keine Frage. Allerdings nicht für einzelne Schnipsel an Spielinhalten.
    Vergleicht doch einfach mal die Situation mit Starcraft 2. Das Spiel kam 2010 raus und im März 2013 erscheint das erste Addon. Bis dahin gab es keine Zusatzinhalte, die bezahlt werden mussten.
    Anderes Beispiel: Guild Wars 2. Da gibt es regelmäßig Patches, die zum einen Bugs ausbessern und zum anderen Inhalte liefern. Und das für lau, keine monatlichen Kosten, keine Extra-Kosten für erweiterte Spielinhalte.


    Wie macht es EA? Schaut selber bei "Die Sims". Schaut euch an wie viele Addons in welchen Zeiträumen veröffentlicht wurden und zu welchen Preisen...
    Genauso wird SIMCITY auch ausgepresst werden, das ist meine Befürchtung.

    Jeder hat seine Meinung und darf diese auch vertreten. Ich denke, das ist allen bewusst.
    Was ich hier allerdings lese stimmt mich sehr traurig. Die meisten freuen sich über so einen Ingame Store und sind bereit Geld für Items und Gebäude zu zahlen. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    Entweder liegt es daran, dass die meisten Spieler, die sich hier im Forum rumtreiben sonst keine Video- bzw. Pc-Spiele spielen und somit gar nicht wissen, was so ein Extra Store bedeutet bzw. was das überhaupt ist oder die Spieler sind einfach zu jung um einen Überblick zu haben, wie sich diese Branche die letzten Jahren entwickelt hat.


    Ich möchte einfach mal Argumente von euch, die den Ingame Store gut finden, hören warum ihr bereit wäret dort Spielinhalte zu kaufen?


    Eine ähnliche Diskussion in einem anderen Spieleforum (z.B. Gamestar) hätte zu 95% eine Anti IngameStore Meinung.
    Ich bin doch sehr verwundert wie so eine Vertriebspolitik hier mit offenen Armen begrüßt wird.


    Ich hoffe, dass euch schon bewusst ist, dass ihr mit der Meinung, die ihr vertretet eine Vertriebspolitik zustimmt, die schließlich nichts anderes aussagt als: Kaufe 80% des Spiels für einen überdurchschnittlich teuren Preis und kaufe dir die restlichen 20% im Ingamestore.


    Und bitte: Das ist eine ernst gemeinte Frage! Beschimpfungen wie "wenn es dir nicht passt, spiel doch was anderes" oder so ähnlich sind niveaulos und nicht Inhalt einer ernsthaften Diskussion.

    Leider ist das ja heutzutage Standard. Was ich nur wichtig finde im Multiplayer-Zusammenhang: Es dürfen sich keine Vorteile erkauft werden, dann ist es okay für mich. Das einzige wofür ich den Shop nutzen würde, wären komplette Addons oder DLCs, wie auch immer man das bezeichnen will.

    Quote

    Darin ist unter anderem ein kurzer Abschnitt mit der Überschrift »SimCity Store« zu finden. Das Angebot dieses Stores soll der Beschreibung zufolge beispielsweise »spezielle Addons« und »zusätzliche Spielinhalte« umfassen - und zwar sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig. Außerdem sollen diese Zusatzinhalte neue »Gameplay-Möglichkeiten« eröffnen. Konkrete Details gibt es jedoch nicht.

    Quelle gamestar.de - der ganze Artikel HIER!



    Was meint ihr dazu?

    Quote

    Ich verstehe es immer noch nicht so wirklich, ich persönlich will mich um den Aufbau eines Wirtschaftsimperiums bemühen, da kümmer ich mich darum, dass ein paar Häuser so bleiben sollen wie sie sind.


    /edit aber ich merke schon, ich mach mich unbeliebt mit der Meinung, ist wie in der Schule :thumbsup:



    Nein. Jeder hat seine Meinung! Es sollte nur aufgezeigt werden, dass ein gewisser Sinn für einen bestimmten Spielertyp dahinter steckt.

    Ich achte bei jedem spiel auf FPS unter 50 geht garnichts !

    Tja und genau das habe ich mir abgewöhnt, da werd ich nur irre... Unter 50 FPS ist meiner Meinung nach auch noch gutes Spielen möglich.

    Ich habs mal angetestet, spiels aber aus Prinzip nicht weiter. Ist für mich eher ne Grafikdemo um den Hardwareumsatz anzukurbeln. Außerdem habe ich es mir abgewöhnt ständig auf FPS zu achten, was bei so einem Spiel ja schon fast zum Spielen dazugehört.

    Ich würde es gut finden wenn die Katastrophen einigermaßen realistisch wären, aber mal ehrlich Ufos, Godzillas, Zombies, Meteoriten...???


    Warum nicht sowas wie Überschwemmungen, Blitzeinschlag, Schneechaos, Erdbeben (gibs das?),