Posts by Eurofighter1200

    Also, Mods mögen sicher in Ordnung sein, warum nicht? Mods zum gegenwärtigen Status des Spiels halte ich für etwas verfrüht.

    sehe ich auch so lasst erstmal das EA laufen danach kan man Mods bringen gerade bei einem Aufbauspiel machen Mods so früh wenig sinn.

    ich habe das Wochenende etwas reingesuchtet :ms_beaming_face_with_smiling_eyes:



    Die Geheimpolizei was die so macht? Keine Ahnung ist geheim...



    Der erste größere Plattenbau hie Wohnen über 200 Einwohner. In der Mite ist eine Grundschule und dahinter die große Techniche Universität an der fleißig geforscht wird.



    Überblick über erledigte Forschungen mitterweile im jahr 1970 angekommen ca. 2 Mio Rubel an Schulden aber der Fortschritt ist spürbar.



    Überblick bei Nacht über die Stadt.



    unten links wird endlich Asphalt hergestellt nach und nach werden die Kiesstraßen aufgewertet. Oben rechts das große Gebäude stellt Mechanische Bauteile her. Der Stahl dafür wird noch importierrt das soll sich bald ändern aber der Export bringt auch so schon gutes Geld ein.



    hier nochal von näher die neue Fabrik und gleichzeitig die neue Autobahn zu einer weiteren Grenzverbindung. Hinter der Fabrik stehen die LKWs für den Export bereit. In dieser Richtung wurden dank geologischer Foschung auch Kohle und Eisenvorkommen gefunden.



    Eine weitere Fabrik diesmal zur Nahrungsproduktion um weitere Importkosten einsparen zu können. Mittlerweile können die Stadtfinanzen ein leichtes plus pro Monat vorweisen der Schuldenstand sinkt auf ca 1,7 Mio Rubel. Als nächstes wird ein weiterer Stadtteil gebaut und dann soll langfristig Stahl aus eigenen Rohstoffen hergestellt werden.

    Sehr interessant, an deiner Bauweise erkenne ich, dass du nicht zum ersten Mal spielst.

    Trotz SG auf schwer spielst du aber ohne Forschung oder? hast du die großen Platten alle schon erforscht? :woow46:


    Wünsche weiterhin gutes Gelingen. Müsste auch mal weiterspielen, im Moment ist aber noch Manor Lords dran.

    Natürlich mit Forschung hatte relativ früh alles auf Beton erforscht. ist auch nur eines meiner ersten Spiele im realistisch Modus hatte schon 60 Stunden vor Jahren mal ins Spiel gesteckt.


    Leider ist die Stadt aber pleite gegangen egal was ich noch gemacht hatte es waren zu viele Fehler im spieldurchlauf die richtig Geld gekostet haben. Hatte sogar noch eine Stromleitung zum Westen gebaut um von dort Strom mit $ zu kaufen, damit die Geldprobleme die Stadt nicht sofort killt. Hat das unvermeidliche aber nur um drei Jahre hinausgezögert. Mit 4 Mio Rubel an Schulden und teils 7% Zins war die Zinslast dann doch zu groß.


    Ein letztes Bild von Eurohausen:





    Aber ich konnte die Finger doch nicht vom Spiel lassen also nochmal neu angefangen alle guten dinge sind vier oder so :ms_thinking_face:


    Deshalb Willkommen in Furkistan:



    Hier soll die erste Stadt/Dorf entstehen auf einem kleinem Hügel gelegen.



    Hier sieht man die erste Industrie es wird Kies produziert.



    etwa vier Jahre später ca. 2.800 Einwohner



    Neben der Kiesindustrie wird mittlerweile auch Bitumen, Treibstoff und weiter rechts oben in der Ecke Beton, Kleidung und Stoffe hergestellt.


    Bisher bin ich hier auch noch nicht im Plus aber bisher nur 500.000 Rubel an Schulden. Die Fabriken benötigen aber noch mehr arbeiter also mehr Wohnraum schaffen. Aktuell wird die Radioübertragung erforscht und der Betonbau für höhere Hochhäuser. Evtl sollte auch ein Zug gebaut werden der Export von der Raffinerie verursacht mit den LKWs viel zu viel Verkehr und Stau am Grenzübergang.



    Die LKWs für den Bitumen und Treibstoffexport. Bin mal gespannt ob es mit mehr arbeitern demnächst dauerhaft ins plus komme.

    Abgesehen davon wird demnächst selbst Asphalt produziert, um die Straßen, die größtenteils nur aus Kies bestehen aufzuwerten.

    Ein wirklich schönes Spiel hier ein paar Bilder meines Dorfes:







    Ich fand nur den anfang etwas zäh bis dann mal etwas aufgebaut ist und man mehr als fünf Familien hat und es voran geht aber ansonsten macht das Spiel viel Spaß und bisher auch keine technischen Probleme und auch keine Bugs gefunden.

    Dev Log 2: Verkehrssystem


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    So richtig schafft es CO wohl nicht den Karren aus dem Dreck zu ziehen, statt dessen fahren sie sich sich immer mehr fest. Dabei ist es doch, theoretisch, ganz einfach das DLC kostenlos anzubieten. Einfach den Preis in Steam auf 0,00 € setzen und wer will kann sich das DLC laden.

    Wenn das von anfang an so geplant ist geht das. Nachträglich gibts da aber probleme mit Steam. Bzw kostet es den Entwickler bei jedem "verkauf" Geld der an Steam geht auch bei null Euro.


    Finde es aber nur noch zum lachen jetzt werden die Spieler quasi noch bestraft es gekauft zu haben. Man kann doch nicht einfach die Sachen entfernen und es dann einfach so stehen lsasen bis zum nächsten Patch das muss sofort behoben werden...

    Es gibt richtige Familien mit Famiilenbaum und alle Ressourcen müssen transportiert werden am anfang zu Fuß später mit Holzkarren oder Kutsche. Das aufbauen ist sehr gut animiert einfach ein schönes spiel. Deine Bevölkerung kann erfrieren an krankheiten sterben oder verhungern. Du kannst Steuern und Gehälter fetlegen und armen Familien Geld geben es gibt sogar eine Vermögenssteuer. In der Regel gibts immer paar ultrareiche Familien und paar arme die sich nichtmal eine Kartoffel leisten können. Den wuselfaktor finde ich auch sehr gut einfach nr mal zuschauen wie die Bürger ihren Tag verbringen mann kann sogar Bänke hinstellen und die alten Omas ruhen sich dort dann aus. Am besten finde ich das Landwirtschaftssystem und dass die Bürger im eigenen Garten Nahrung anbaue können und damit sogar Geld verdienen.

    Ich bin zwiegespalten einerseits finde ich es gut so sind doch viele probleme noch offen und einfach ein DLC rausbringen der Beach proprties heißt aber es gibt keinen Strand naja. Anscheinend dauert das beheben der vielen Probleme doch länger als gedach und daher ist es gut wenn sich weitere DLCs verschieben. Auf der anderen Seite fehlt mir dann halt neuer spielinhalt. Viele Spieelr udn ich auch sind ja schon weg und kommen wohle rst wieder wenn es etwas neues gibt hoffentlich dauert es mit den asets bzw. Gebäude Mods nicht mehr so lange bis das funktioniert.


    Die verschiebung der Konsolenversion ist auch interessant bis Herbst ist schon ein deutliches Zeichen aber so wie es aktuell läuft brennt ja jede Konsole schon im Hauptmenü von Cities Sklines zwei ab :ms_grinning_squinting_face: .


    ich bleibe aber optimistisch damit sind ja die Grundsteine gelegt, damit das Spiel doch noch super wird in der Zulunft.

    Hallo,


    hier präsentiere ich euch meine Stadt Eurohausen im realistischen Modus mit allen Einstellungen auf schwer und es ist wirklich eine Herausforderung. Aber wenn dann mal etwas funktioniert macht das richtig extrem viel Spaß!


    Ich hab mir eine Karte erstellt mit ein paar Flüssen und einigen Seen und Rohstofen sowie vereinzelten Hügeln oder Bergen. Mir war wichtig in der nähe von mehreren Zollstationen zu bauen. Es sind zwei sovietische Zollstationen in einem Abstand von 3 Km nutzbar.


    Am anfang müssen Wege bzw. infrastruktur und viele kostenlose Gebäude bzw. Depots bzw. Bauzentren und Verteilerzentren gebaut werden. Viele Fahrzeuge werden importiert.





    Verbindung in die außenwelt hier hat alles angefangen. Gestartet bin ich 1970 mit knapp 4,6 Mio Rubel und 1,6 Mio $ und nichts außer dieser Zollstation.



    Der anfang von Eurohausen an einem See und einem Fluss gelegen. Zum start wird die Infrastruktur Gebaut (Wege, Wasser,Strom, Heizung, Schulen, Einkaufszentrum, Abwasserbehandlung,Kindergarten uvm.)

    Es musste alles Importiert werden von Kies bis zum Stahl und sogar die Bauarbeiter.



    Die esten Einwohner haben nicht viel geboten bekommen und mussten hart arbeiten...



    Das erste Feuer an der neuen Wasseraufbereitungsanlage aber zum Glück ist die Feuwewehr schon einsatzbereit und steht direkt in der nähe (Das gebäude vorne Rechts).



    Zum Glück konnte das Feuer dank 13 tapferer Feuerwehrmänner gelöscht werden ohne Schaden anzurichten.



    Zwei Jahre später noch ein Feuer diesmal in einem brandneuen :ms_exploding_head: bauzentrum. Auch hier wurde alles rechtzeitig gelöscht. Hier sieht man übrigens die Kiesindustrie oben im Norden der Kiesabbau und rechts das Kieswerk. Damit konnte der Kiesimport schonmal gespart werden und viele Straßen wurden auf Kiesstraßen ausgebaut.



    Die Stadt hat im letzten Winter leider viele Einwohner verloren es war mit minus 15 Grad einfach zu kalt und nicht genug Kohle im Heizwerk gelagert. Dafür ist die technische Universität ganz rechts Oben mittlerweile fertiggestellt dahinter wird eine Sporthalle gebaut und daneben ein Studentenheim.



    Die Winter waren kalt und am anfang ohne zuverlässige Heizung nur schwer zu ertragen. Auch Alkohol gab es noch keinen um sich aufzuwärmen. Dennoch wagten sich schon über tausend Einwohner die Stadt.



    Hoffe es hat euch gefallen das nächste mal geht es weiter mit der ersten Industrie und weiteren Poblemen die sich so ergeben. Eventuell mach ich auch einen zeitsprung bin schon sehr viel weiter mit Eurohausen wollte euch aber auch einen Einblick in die anfänge der Stadt geben.

    Neuigkeiten DeV Log 1: Gebäude und Städte


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hab gestern mal kurz reingeschaut die Performance ist schon besser geworden. Die Grafik sieht nun gut aus und es ist mit 60 FPS auf Hoch gut spielbar auch bei 200 k Einwohner Städten. Der neue Landwert funktioniert super aber dafür spinnt jetzt wieder der Import und Export oder ich muss einen neuen Spielstand anfangen.


    Aber es wird Zeit, dass die Schulen angepasst werden oder es eben Assetmods gibt. Das Modportal wirk noch sehr unstabil lädt ewig und viel gibts dort auch noch nicht da gabs bei dem anderen Modportal schon mehr Auswahl. Aber gut ist ja erst geöffnet worden. Trotzdem sehe ich noch viele Baustellen bis das Spiel halbwegs gut wird.