Posts by tetaworx

    Der Bug ist bekannt und auch hier vieldiskutiert.


    Konsens ist, dass er in der nächsten Patchversion 2.0 gelöst sein soll.


    Workaround für den Moment: Keine Wertstoffe aus Nachbarstädten abholen lassen.

    Einer der ersten Shopitems wird vermutlich die Ubahn

    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ocean hat im Interview mehrfach gesagt, dass das Designkonzept ist "What you see is what you sim" und dass es deswegen keine U-Bahnen gibt, weil man die eben nicht sieht.


    Natürlich kann man seine Meinung nochmal ändern. Aber diese Aussage ist noch nicht soo alt.

    Ja, funktioniert grundsätzlich :)


    Aber zumindest bis Patch 1.8 tritt nach kurzer Zeit ein Bug ein, dass das Wareneingangslager mit 20/20t voll ist und gar nichts mehr geht.


    Dieser "Recyclingcenter Bug" soll IMHO erst mit Patch 2.0 behoben werden. Bis dahin sollte man ggf. keine Wertstoffe bei Nachbarn einsammeln.

    nein... Brücken werden automatisch an Berge oder über Flüsse gebaut. Leider derzeit nicht über Strassen oder Bahnschienen.

    Das "auf eigene Gefahr" aus dem Originalposting würde ich an der Stelle nochmal betonen :)


    Es werden Gamefiles verändert. Es sollte für Origin relativ leicht sein, durch Hashing oder sonstige Signaturen solche Veränderungen festzustellen. Es sollte sich also jeder darüber im Klaren sein, dass eine solche Veränderung dazu führen kann, dass Updates nicht geladen werden, das Spiel sich nicht mehr korrekt mit dem Server verbindet bzw. synchronisiert oder sogar der Account wegen "Hacking" gebannt wird.


    Daher "auf eigene Gefahr" bedeutet auch wirklich genau das.


    Nur zur Vorsicht und damit hinterher keine Klagen kommen ;-)

    Danke fürs Nachschauen :)


    M.E. nach - wie ja schon häufig diskutiert - tritt der Bug genau nur dann auf, wenn man Wertstofffahrzeuge auch zu den Nachbarn schickt.


    Beschränkt man sich auf das Abholen der Wertstoffe nur aus der lokalen Stadt, tritt der Bug nicht auf. - Ein ziemlich lausiger Workaround.


    Hoffen wir also auf den nächsten Patch.



    Ich hoffe, die patchen schneller als der Spielspass vorbei geht :( - Es ist ein Jammer, denn es liegt soviel Potenziel in dem Spiel.

    Das ganze liegt daran, dass das Spiel fälschlicherweise die Recycling-Abfälle aus anderen Städten zwar in den Wagen und im Lager anzeigt, dem Center aber nicht bescheidgibt, dass diese vorhanden sind. Das Center "denkt" somit, es ist leer und muss nichts produzieren. Ergo: Lager voll mit Müll aus anderen Städten, der nicht weiterverarbeitet werden kann und somit auch komplette Blockade des eigenen Recycling-Mülls.

    Die Erklärung ist gut :) - Hast du vielleicht auch weitere Infos dazu gefunden, z.B. ob der Ball nun von Maxis mal offiziell aufgenommen wurde und man drann arbeitet? Geht es vielleicht auf dem Testserver schon?


    Das Recyclingcenter ist eine super extra Einnahmequelle und der Bug super nervig :(

    q.e.d. !


    Somit sollte es also ohne Weiteres möglich sein, quasi "kostenlos" eine empfangende Stadt mit Strom/Wasser etc. zu versorgen. Ganz kostenlos ist es natürlich nicht, weil ja der empfangenden Stadt eine (feste) Gebühr abgezogen wird.



    (PS: Seid lieb zueinander. Alles wird gut :) )

    Der Hinweis ist gut!


    War mir bisher nicht bewusst, dass es eine feste Bezugsobergrenze (100 Einheiten) gibt. (Erfahrung? Oder irgendwo dokumentiert?) Wenn das so ist, dann ist das wohl das Limit :)


    Damit kommt man dann ggf. aber ja auch schon recht weit bzw. hat eine Menge Einsparpotenzial ;)

    Ja, meiner Interpretation nach geht es um Strom, Wasser, Müll, Abwasser.


    Mit Erdöl, Kohle und Grundwasser meine ich die Ressourcen im Boden der liefernden Stadt, die ja nicht weiter "verbraucht" werden wenn die Stadt offline ist, aber dennoch die nehmende Stadt eben mit Wasser, Strom und Abwasserentsorgung versorgt.


    _Das_ müsste funktionieren. Da natürlich die liefernde Stadt für 200k Einwohner genug Resourcen (auf Grund der Verteilung) für 800k Einwohner "produzieren" müsste ist das natürlich ein ganz schöner Akt. Aber theoretisch nicht unmöglich?

    Im Prinzip nicht falsch :)


    Tatsächlich werden die Ressourcen der gebenden Stadt (Erdöl, Köhle, Wasser etc.) nicht verbraucht während die Stadt eingefroren ist, sie liefert aber asyncron bzw. offline dennoch weiter und holt auch den Müll etc.. ;)


    Ob das ein Designfehler ist oder per Design so gewollt?


    Edit: dbdosto: Was für einen gewissen Betrag? Man kann zwar nur anteilig Resourcen von einer gebenden Stadt kaufen (z.B. 1/3 bei vier Städten) aber dann versorgen wir eben drei empfangende Städte nach dem Muster :) - oder?

    Einige Regionen haben ja Städte mit zwei Zufahrten oder einer durchgängigen Autobahn :) - da läufts meist flüssiger.


    Ich baue immer erstmal ein oder zwei dicke Alleen von der Autobahn ab. An diese Alleen kommen keine Gebäude sondern dann wieder nur Querstrassen und Blöcke mit Häusern. So halte ich mir einen grossen Teil des Verkehrs vom Leib...


    Viel Spass weiterhin! :)

    Geh einfach mal davon aus, dass jegliches Modding, Hacking, Cracking mit Sicherheit nicht geduldet werden wird.


    Erste Kollateralschäden sind ja auch schon entstanden (Zerstörung von Städten in der Region durch Mitspieler etc.).


    Ich würde von jeder Form von "Modding" deutlich Abstand halten. Hinweise auf gesperrte Accounts gab es ja auch schon. Warum Stress riskieren? :)