Posts by otto

    Ich war im Spiel der Chef einer Hegemonie und da hat eines meiner Föderationsmitglieder einfach einem schwächern Nachbar den Krieg erklärt und der galt dann für die ganze Allianz. Es gab keine Abstimmung und das passierte mehrere Male hintereinander. Ich habe in einem anderen Forum gelesen das dies ein bekannter Bug ist. Das Spiel mit einer Allianz habe ich erstmal aufgegeben weil es so wenig sinn machte. Die Kriege haben meine Stratigie gründlich ruiniert. Eine Abstimmung hätte ich durch einige Gefallen beeinflussen können. :whistling:

    Sehr enttäuschend ich hatte gehoft das sie vor dem Sommer noch einige Bugs beheben. z.B. ist es sehr nervig das KI-Mitglieder einer Allianz ohne Abstimmung einen Krieg anfangen können das macht die Allianzen nach meiner Erfahrung etwas sinnlos solch einen Schnitzer sollten sie eigendlich schon längst behoben haben! X(:pc7454:

    Da staune ich etwas ich habe die ganze letzte Woche gespielt und hatte keine solche Probleme. Es hat alles ordentlich funktioniert. Die kleine Veränderung das man die Abstimmungen in Förderationen durch Gefallen beeinflussen kann war für mich ein und meine Spielweise ein wahrer Segen jetzt mach mir das Spiel wieder richtig Spass!

    Das Ganze System ist nicht zu Ende gedacht und die Diplomatischen Einflussmöglichkeiten sind viel zu gering. Es gibt kaum Möglichkeiten andere Zivilisationen zu beeinflussen. Es fehlen Möglichkeiten effektiv zu drohen, erpressen, bestechen usw. Das hatte ich bei diesem Patsch erwartet. Förderrationen machen überhaupt keinen Spaß weil ich ja kaum Einflussnehmen kann wie mein Mitglieder abstimme ich kann sie ja nicht mal bestechen. Ich habe es mal mit einer Hegemonie versucht um über meine Untertannen zu herrschen und mich mit diplomatischen Mitteln auszubreiten sowie mit List und Tücke zu herrschen aber das Spiel gibt das einfach nicht her. Bei Europa Universales ist das um Längen besser gelöst. Von dem total versauten Kriegssystem sprächen wir mal lieber gar nicht erst!


    Sie sollten diese Systeme nochmal gründlich überarbeiten und die Variationsmöglichkeiten deutlich ausbauen in der jetzigen Lage ist das Ganze ziemlich sinnlos und macht keine richtigen Spaß. Im Krieg steht man immer unter Zeitdruck und in Förderrationen sowie im Galaktischen Rat kann man bei den Abstimmungen nur zusehen was die KI macht. Einfluss nehmen kann man fast gar nicht egal wie stark man ist oder was man an Mitteln zur Bestechung aufbringen könnte.


    Es ist sehr schade das sie nicht mehr aus dem Spiel machen. Bei Europa Universalis IV ist das Ganze System viel logischer und macht wirklich Spaß.

    Es ist zwar schade das wir das neue DLC in diesem Jahr nicht mehr bekommen aber mir ist es lieber wenn sie sich mehr Zeit nehmen und es ordentlich machen. So ein Frusterlebnis wie bei Mega Corp kann ich nicht nochmal brauchen erst Gestern habe ich da wiedermal einen Fehler entdeckt. Da habe ich einen Krieg gegen eine anderes Handelsimperium geführt um ihre Zweigstellen zu übernehmen und musste Feststellen das dies leider nicht funktioniert es gab bloss einen weißen Frieden und die blöde Zweigstellen konnte ich nicht übernehmen. Da haben sie wirklich noch einiges in ordnung zu bringen.

    Von daher macht mir dieses Tagebuch etwas Hoffnung!!

    Oh man wen sie das anständig umsetzen dann spiel ich die nächsten Jahre nur noch Stellaris!

    Endlich bekommt das Spiel eine ordentliche Diplomatie darauf warte ich schon seit dem Anfang. Betten wir mal das sie das richtig gut zum Laufen bringen es klingt auf jeden Fall verdammt interessant. Hoffentlich schaffen sie das bis Weihnachten. Ich will das HABEN!:juhuu53:

    Deadles danke für den Link das erklärt in meinen Augen einiges von dem Mist den Paradox in den letzten Monaten gebaut hat.


    Solche Zustände habe schon einige gute Firmen in die Pleite geführt! Hoffen wir mal das es kein Dauerzustand wird es, mir würden die Spiele echt fehlen! Aber wenn sie beim nächsten DLC wieder so einen Mist mach wie bei Mega Corp dann werde ich meine Investitionen in Paradox-Spiele drastisch einschränken. Das Lithoids Species Pack empfinde ich auch als etwas mager für den Preis eigentlich hatte ich gehofft das sich die neue Species auch etwas anders spielen würde so wie es bei den Robotern und dem Schwarmbewusstsein ist aber es sind ja im wesentlich nur ein paar optische Änderungen und statt Nahrung werden Mineralien verwendet, spielerisch macht das kaum einen Unterschied.


    Die Beschreibung verspricht: Einzigartige Mechaniken für Lithoiden-Imperien

    Ich habe die noch nicht gefunden.


    Das ist nicht zufriedenstellend! (um es vornehm auszudrücken)

    Mein Problem beim spielen einer Mega Corp war bisher immer das alle Wirtschaftsverträge 0,25 Punkte Einfluss kosten. Heute bin ich darauf gestossen das man das ja umgehen kann (ja ich weiss ist ziemlich spät, habe das Spiel aber lange Zeit nicht gespielt). Wen man am Anfang als Ethik fanatisch xenophil wählt reduzieren sich die Kosten um 50% dann wählt man bei denTraditionen gleich am Anfang die Diplomatie das reduziert die Einflusskosten der Diplomatie nochmal um 50% zusammen sind das 100% also Nullkosten. Man kann soviel Verträgen schliessen wie man möchte. Zur Zeit habe ich 13 wirtschaftsverträge und 7 Nichtangriffspackt und keinerlei Einflusskosten leider bin ich erst spät im Spiel darauf gestossen. So macht es Spass friedlich zu spielen!

    Hallo ,

    danke für die Übersetzung auch wenn ich beim Lesen nur den Kopf schütteln kann. Es hat 2 Jahre gedauert bis das System mit dem Sektoren zu friedenstellend lief und dann musste sie ja wieder alles ändern und nun stümpern sie wieder an der gleichen Stelle rum und verkaufen es uns als tolle Verbesserung.

    Da hatte man am Anfang ein leicht zugängliches Weltraumspiel mit ordentlichem Tiefgang und was machen sie daraus? Ein Weltraum Europa Universell bei dem man erst studieren muss ehe man es vernünftig spielen kann und liefern nicht mal eine ordentliche deutsche Anleitung.

    Wenn ich mir das Forum hier an sehe so hat das Interesse an Stellaris seit dem letzten großem Umbau mehr als nachgelassen. Ich habe jedenfalls zur Zeit absolut keine Lust mehr es zu spielen und ärgere mich immer noch dass ich mir Megacorp gekauft habe. Es ist sehr schade das es so gelaufen ist.



    Insgesammt bin ich mit dem Update sehr zufrieden.
    Ich kann nicht ganz nachvollziehe wie einer hier meinte es sei eine Frechheit das Spiel in diesen "Zustand" zu Verkaufen.

    Da ich wohl an dieser Stelle gemeint bin sehe ich mich genötig mal zu schildern was mir am WE bei Stellarin wieder fahren ist.

    Mein Ziel war es mit der Megacorp die Galaxie wirtschaftlich zu erobern.

    Erster Ansatz als Kriminele Kirche. Von Anfang an alles auf Entdeckung der Nachbarn und dann auf das schnelle anlegen von Niederlassungen auf deren Heimatplaneten ausgerichtet. Das klappe am Anfang ziemlich gut bis zur 4. Niederlassung dann aber wurden kurz hintereinander 2 dieser Niederlassungen geschlossen weil die Zivilisationen die Bekämpfung der Kriminalität hochgesetzt hatten. Ich hatte leider soviel in die Niederlassungen investiert das ich diese Verluste nicht mehr ausgleichen konnte und dann eine eigendlich leichten Krieg verloren habe.

    Die nächsten 2 Versuche mit dem Kriminelen verliefen ähnlich.


    Dann habe ich es mit einer friedlichen Megacorp mit legalen Niederlassungen versucht. Leider erwiesen sich hier die Einflusskosten für die Verträge als zu hoch ich nachdem ich mit 6 Zivilisationen Handelsverträge geschlosen hatte konnte ich mir nur wenige Nichtangriffsverträge leisten. Es gab ausser mir noch 6 weiter Handelsnationen und einige von diesen erklärten mich zum Rivalen schlossen dann Bündnisverträge mit meinen Handelsprtner und diese Kündigen den Handel mit mir weil ich ein Rivale ihrer Verbündeten war. Damit geriet meine Wirtschaft in eine ordentlich Schieflage und als mir dann ein Enteignungskrieg erklärt wurde hatte ich keine Chance mehr.

    Damit war auch dieser Versuch gescheitert.


    Wenn ich die Beiträge so lese habe ich wohl genau den Teil des DCLs ausprobiert der noch einiger Nachbesserungen bedarf. Aber bitte glaubt mir es war mächtg frustiernt weil das Gamplay irgendwie immer gegen mich arbeitete und ich habe die Grundmechanismen des DLCs im Vorfeld sehr gründlich studiert bin aber an den vor nicht beschrieben stellen gescheitert und es gab leider keine Möglichkeit diese zu umgehen.

    Nur mal kurz meine Meinung zu den Anfangsproblemen:

    1. Das Verwaltungslimit ist viel zu schnell erreicht. 2 Punkte pro besetztes Sternensystem ist ein schlechter Scherz wenn ich 15 Sternensystem besetze ist mein Limit erreicht und die Strafen sind dann so heftig das ein weiter expandieren Selbstmord ist. Eine Steigerung des Verwaltungslimits ist zum einen durch ein Tradition um 20 Punkte und 2 Forschungen mit je 20 Punkten möglich macht also 90 Punkte im späten Spiel kann man das Limit in 10ner Schritten durch sehr teure Forschungen weiter erhöhen.

    In der Form ist das Verwaltungslimit ein Schlechter Scherz das spielen damit ziemlich sinnlos!


    2. Die Einflusskosten in der Diplomatie selbst ein popliger Nichtangriffspakt kostet mich ständig 0.25 Einflusspunkte!

    Ich habe eine Nachbarn die Unabhängigkeit garantiert o,5 Einfluß (um ihn positiv zu stimmen), dann einen Handelsvertrag 0,25 Einfluß, einen Forschungsvertrag 0,25 Einfluß, eine Nichtangriffsvertrag 0,25 Einfluß. Das macht allein für diesen Mitspieler 1,25 Einfluß bei einen Gesamteinflußeinkommen von 4,2 (3 Basis 1,2 von Fraktionen). Da ich als Händler spiele bin ich auf die Diplomatie angewiesen. Jede Niederlassung auf eine Fremdenplaneten verlang einen Handelsvertrag und kostet bei ihrer Eröffnung zwischen 50 - 100 Punkte Einfluß.

    Bitte erklärt mir mal wie man das bei 18 Fremden Zivilisationen machen soll? Die Diplomatie ist damit Tod.


    3. Die in Standhaltungskosten für Gebäudeerweiterungen durch besondere Rohstoffe die sind so selten das es reines Glück ist ob man welche in der Nähe hat wen sie weiterweg sind ist es mist weil man ja dann wieder zu viele Sternensysteme dazwischen besetzen muss und wenn man ein einzelnes besetzt um nur an die Rohstoffe zu kommen so gibt es einen bösen Straffaktor für das vervaltungslimit.


    Es gibt noch einige weitere Sachen die mich sehr stören aber da bin ich mir über die genaue mechanik dahinter noch nicht sicher. Deshalb möchte ich darüber noch kein Urteil abgeben.

    Trotzdem muss ich das Spiel andieser Stelle in diesem Zustand als unspielbar bezeichnen (Patch 2.2.1.) es ist eine Frechheit so etwas zu verkaufen. Ich habe relativ wenig Zeit und will diese nicht als Betatesten für solchen nicht ausbalazierten Schrott verschwenden.

    Versteht mich nicht falsch mit etwas feintuning und einigen Nachbesserungen ist das DCL sicher ein ganzfeine Sache aber so hat das Spiel noch niemand je durch gespielt. Wer so was verkauft der macht sich um verärgerte Kunden kein Gedanken.:cursing:

    Oh das ist sehr schade! Eigendlich wollte ich euch etwas zu kommen lassen hätte ich das vorher gewusst hätte ich den Code weg gelassen! Bei nächsten mal achte ich drauf, da muss ich als Ausgleich mal über eine Spende nachdenken. Eure Übersetzungen der Entwicklungstagebücher sind mir das auf jeden Fall wert. Ich hoffe ihr macht damit in dieser Form noch lange weiter und von meiner Seite unterstütze ich euch gern auch ein wenig dabei.

    Also ich habe den Link von Spielerheim mit dem Rabattcode von dem Steinwallen kombiniert und damit kostete mich das DLC 17,09 Euro. Der Download läuft!

    Vielen Dank für das Verlinken der Videos von Steinwallen das bracht glatt noch einen Eurorabat und die waren sehr informativ ich sehe mir jetzt noch das 3. Video an und hoffe das ich dann direkt das neue DCL ausprobieren kann.:applaus:

    Erstmal vielen dank für die Übersetzung!

    Bei den vielen Änderungen hofe ich mal das sie sich viel Zeit für die Fehlersuche genommen haben, damit ich endlich die Galaxie Wirtschaftlich erobern kann. Bisher hab ich sie meist einfach mit Habitaten zu gepflastert. Das Kriegspielen macht wegen der blöden Kriegsmüdigkeit irgendwie keinen Spass mehr. Ich hatte gehoft das sie sich damal ein vernünftiges System einfallen lassen oder es einfach streichen.

    Kleine Ergänzung: Heute ist mir aufgefallen daß, das Maximal Level der Anführer bei 10 liegt danach ist eine weitere Steigerung nicht mehr möglich. Das ist mir als bei meinem Maschinenimperium passiert da die Anführer fast unsterblich sind wollte ich das maximal ausnutzen und siehe da bei Level 10 geht es nicht mehr weiter!

    Das ist so richtig!

    Es wird durch die Forschungen und Traditionen nicht die Anfangsstufe der Anführer sondern die Endstufe angehoben.

    Am Anfang liegt die Endstufe der Anführer bei 5 und steigt dann aber mit der Forschung und den Traditionen an.

    Das war so vorgesehen damit sich auch die Langlebigkeit von Anführern bezahlt macht.

    Naja ich weiß nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll den bis die Sektor KI mit dem bisherigen System der Planetenverwaltung richtig zurechtkam hat es sehrrr lange gebraucht und kaum funktioniert es einigermaßen zufrieden stellend da kommen sie mit einem neuen System.:pillepalle:

    Ich würde es besser finden wen sie einige andere Dinge verbessern würden da gibt es mehr als genug Möglichkeit das Spiel interessanter zu machen. z.B. den Handel, das Forschungssystem, eine besseres System der Hyperraumverbindungen mit verschiedenen Kategorien, auch die Diplomatie könnte man noch etwas verbessern und wie wäre es mit Projekten die ganze Sternensystem umgestalten oder einige interessanter Funktionen für die Raumstationen diese könnten man mit Handelsrouten verknüpfen.

    und so weiter und so fort aber nein sie müssen sich genau das Segment vornehmen das gerade einigermaßen vernünftig läuft :dash:

    naja interessant sieht es ja aus was die Bilder zeigen hoffen wir mal das sie es ordentlicher implementieren als bei den letzten DLCs.

    Aber nun genug des Jammerns und der typisch deutschen Schwarzseherei! Ich freue mich dass sie das Spiel weiterentwickeln und hoffe noch auf viele interessante DLCs. :applaus::beer:

    Hoffentlich sind die bald fertig mit ihrer Sommerpause ich bin ungeduldig!!!:evil::saint:

    Es ist die Frage worauf sich die Frage "Erkennt ihr das Muster?" bezieht!

    Falls das Bild gemeint ist so würde ich sagen das es sich um das Sonnensystem handelt, im Vordergrund der Jupiter mit seinen 4 grossen Monden dann der Asteroidengürtel und die 4 inneren Planeten Mars, Erde, Venus und Merkur (die Gössenverhältnisse kommen auch in etwa hin).