Posts by KommissarFlo

    Ich schalte mich mal ein. ;)) Trecker, Palast, Gärten, Zoos, Museen, sind Dinge welche das Spiel für Schönbauer und Rekordbauer bereichern. Beide Parteien profitieren von den Ergebnissen/Vorteilen dieser Gebäude. Ein Spieler welcher jetzt Anno 1800 nur auf Effizienz getrimmt spielt benötigt aber keinen Vergnügungspark, der nimmt ihm nur Platz weg, Platz wo er mit Sicherheit noch ein paar Häuser hinquetschen kann. Dem Schönbauer, dem absolute Effizienz eher egal ist - solange die Wirtschaft läuft - freut sich aber über Verschönerungen in seiner Stadt. Somit bleibt der Vergnügungspark auch eher den Schönbauern vorbestimmt, auch wenn ihn sicher der eine oder andere Rekordbauer kaufen wird. Insofern ist es für mich in Ordnung wenn der Park eben zusätzlich angeboten wird. Außerdem, die Diskussion ob dies ein Teil des Season Pass sein soll oder nicht hatten wir schon beim Weihnachtsmarkt, Insofern war auch klar das der Vergnügungspark separat erhältlich sein wird. *Ich habe fertig* :alterknacker523:

    So argumentiert Ubi aber nicht. Sie argumentieren damit, dass es eventuell Menschen gibt die Weihnachten oder Freizeitparks nicht mögen. Aber selbiges lässt sich auch auf alle anderen Elemente des Season Passes anwenden. Das sollte meine Nachricht oben verdeutlichen. Es ist bei der Argumentation (von Ubisoft) ja gar nicht von Nutzen die Rede, nur von einer eventuellen Abneigung gegen diese Dinge.

    Was ist mit den Spielern die eine Aversion gegen Traktoren haben? :lool563: Oder Menschen mit Aversionen gegen die Arktis, U-Boote, Gärten oder Paläste? An die wird mal wieder nicht gedacht. :nöö5634:Ich muss CRusko zustimmen, die Begründung ist lachhaft. Dann soll man wenigstens so ehrlich sein und sagen: Wir wollen Geld verdienen. 8o Oder es umkommentiert lassen.

    Gott sei dank. Nicht falsch verstehen. Ich fand den ersten Überfall sehr geil. Hat alles gepasst. Aber der zweite ist für mich eine nervige Wiederholung, den meine Frau Klasse findet.

    Ich fand den ersten Überfall auch besser. Der Neue ist mir irgendwie zu sehr in die Länge gezogen. Im letzten Teil gab es meiner Meinung nach gefühlt keinen Fortschritt.

    Festplatten sind jetzt nicht so wichtig. ;))

    Interessanter wäre der Prozessor (CPU) und welche Grafikkarte du hast (wobei eine mit 8GB eigentlich eine Top-Karte ist). :matrix745:

    16GB Ram reichen zwar grundsätzlich aus, werden aber gerade mit Workshopobjekten schnell knapp. 32GB wären da schon besser.

    Naja, aber dann liegt es ja definitiv am RAM. :pc6344: Wenn die Zahl rot wird und es dann crasht ist der Arbeitsspeicher definitiv voll. Es kommt ja im Prinzip drauf an was du so abonniert hast. 2000 Hochhäuser sind natürlicher größer als 4000 Blumentöpfe :alterknacker523: (jetzt nur mal um zu verdeutlichen was ich sagen will). Entweder du legst dir mehr RAM zu (was aber teuer werden würde, da du dir ja dann ganz neue Riegel holen müsstest) oder du musst "abspecken". ;))

    Also lustig sieht das auf jeden Fall aus. Aber 20 Euro für ein Partygame? Ich weiß ja nicht... ?( Ich denke da warte ich mal auf einen großen Sale. Über 10 Euro sind mir für Spiele dieser Art halt irgendwie zu viel. :mafia534.

    Für so viele Mods usw ist das echt wenig RAM

    Das kann ich so nicht ganz bestätigen.


    Ich habe quasi den gleichen PC, bis auf die GraKa (die ich in Cities aber irgendwie nicht als limitierenden Faktor ausmachen kann).

    I5-7600K, 4x8 GB G.Skill-2400, Asus Prime B250-Pro und GTX 1070 OC. Prozessor und RAM sind also quasi 1:1 identisch. Und ich spiele auch mit mehreren tausend Workshop-Objekten. Mein aktuellster Spielstand umfasst 1999 Assests und Mods und ich kann das ganze sogar streamen. Klar habe ich da keine 75 FPS mehr, aber spielen kann ich noch. :))


    Was genau ist denn das Problem Rhowarion ? Lädt das Spiel nicht mehr? Hast du nur noch 5 FPS? :hmm:


    Um herauszufinden ob der RAM tatsächlich am Limit ist solltest du den Loading-Screen-Mod anwerfen. Der zeigt dir genau an wie viel RAM für's Laden der Assets verwendet wird. ;))

    Also ich fürchte für maximal 700 Euro wird das nichts mit einem Laptop der für Planet Zoo geeignet ist.:traurig634: Selbst der von Aurora für 876 Euro hat schon einen recht schwachen Prozessor der bei der Berechnung von Tieren und Besuchern recht schnell massive Probleme haben könnte. Wie schon gesagt ist Planet Zoo leider auf einer sehr Performance-lastigen Engine programmiert und das macht es auf normalen (also nicht High-End) Laptops sehr schwer zu spielen. ?( Der Prozessor sollte also schon ordentlich Power haben, die Grafikkarte ist da eher sekundär (natürlich auch keine Billigkarte oder gar Onboard!). :grumble: Aber viel Glück bei der Suche, vielleicht gibt es ja auch ein tolles Angebot. ;))

    Planet Coaster ist aber wirklich nicht besonders anspruchsvoll, was die Grafik angeht.

    Die CPU wird natürlich massiv gefordert, sobald es etwas zu berechnen gibt (also Fahrgeschäfte und insb. Besucher). Und auch RAM braucht man ordentlich. Das ist beim beschriebenen System aber nicht das Problem. Mich wundert es einfach, dass eine leistungsstarke Grafikkarte in einem leeren (!) Park mit 99% absolut am Limit arbeitet; selbst in 4K sollten da noch Reserven bleiben, auch wenn das natürlich grundsätzlich eine Herausforderung darstellt. Aber 99% Auslastung, ohne dass großartig etwas berechnet und dargestellt werden muss, ist für mein Empfinden schon unerwartet.


    Leider habe ich keine Erfahrung mit 4K - Gaming, daher also nur reine Spekulation.

    Naja, es ist ja jetzt auch nicht die 2080Ti OC verbaut. Diese Karte ich sicher sehr gut, keine Frage, aber Planet Coaster macht sie in 4K offenbar nicht mit. :denken634: Das liegt aber wie schon erwähnt aber am Spiel selbst. Die Engine ist einfach eine Katastrophe, aber das weiß man bei Frontier mittlerweile sicherlich selbst. :fie: Was Performance-Probleme angeht überrascht mich bei Planet Coaster einfach gar nichts mehr. :D

    Ich denke mal es läuft wie bei Sea of Thieves. Auch wer bei Steam kauft muss sich im Spiel mit seinem Microsoft- bzw. Xbox-Account anmelden und kann darüber dann auch Freunde einladen etc.