MoonStone Island

MoonStone Island erscheint am 19. Juni für Nintendo Switch


Stockholm 10. Juni 2024 - Während der Wholesome Direct-Präsentation gestern kündigte Raw Fury an, dass die Raw Fury kündigte an, dass seine Kreaturen-Sammel-Lebenssimulation Moonstone Island am 19. Juni für die Nintendo Switch erscheinen wird, wodurch der Titel einem neuen Publikum zugänglich gemacht wird. Das Spiel ist derzeit auf dem PC über Steam erhältlich.



Auf der Nintendo Switch können zukünftige Dorfbewohner in Moonstone Island mit Ballons, Besen und Gleitern die Inseln im Himmel erkunden, Freundschaften schließen, Tränke brauen, Geister sammeln, ihre Stärke in kartenbasierten Kämpfen testen und vieles mehr.



Seit der Veröffentlichung auf dem PC hat sich einiges getan und die Spieler und Spielerinnen können sich auf eine Reihe neuer Features freuen:

  • Zusätzliche Geister - Die Geisterliste wurde seit der Veröffentlichung der PC-Version um mehr als 70 neue Geister erweitert.
  • Aufregende Belohnungen - Wage dich in den endlosen Dungeon mit Belohnungen, die das Risiko wert sind.
  • Aufregende Dekorationen - Hol dir den Decorator's Pass, mit dem du Zugriff auf alle kosmetischen DLC seit der Veröffentlichung erhältst - und dieses Jahr kommen noch mehr dazu.
  • Neue Hochzeitskomponente - Ziehe nach einer speziellen Hochzeitsszene mit einem ausgewählten Partner zusammen.

Moonstone Island | Coming to Nintendo Switch on June 19th!
External Content www.youtube.com
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

Moonstone Island ist eine Life-Sim mit Kreaturen-Sammel-Aspekt, die in einer offenen Welt mit 100 Inseln spielt, die es zu erkunden gilt. Hier können die Spieler Freunde finden, Tränke brauen,

Geister sammeln und ihre Stärke in kartenbasierten Begegnungen testen, um ihr Alchemie-Training abzuschließen.

Quelle: www.gaertner-pr.de