Alpha Xul

  • Seit heute ist die Alpha von "Prehistoric Kingdom" für Inhaber des entsprechenden Keys zugänglich!


    Selbstverständlich werden eure Spielerheim-Moderatoren für dieses Spiel, KommissarFlo und meine Wenigkeit, die Alpha (und später natürlich auch die Beta) ausgiebig testen und euch über alle Fortschritte des Spiels auf dem laufenden halten ;)


    Ich habe mir gedacht, es ist am Besten, wenn ich ein paar "Test-Zoos" erstelle und euch nach und nach mit meinen Eindrücken versorge.

    Natürlich muss ich das Spiel erst kennenlernen und die Möglichkeiten in einer Alpha sind sehr beschränkt. Aber ich denke, so gewinnen alle einen guten Einblick in diese Urzeitpark-Simulation...


    Also wenn euch dieses Spiel grundsätzlich interessiert, habt ihr hier die perfekte Möglichkeit, reinzuschnuppern, auch wenn ihr selber keinen Key besitzt. Ich werde Screenshots und evtl. auch ein paar kurze Videos erstellen und euch so am Spiel teilhaben lassen, wenn ihr möchtet.


    So, nun ist der Download beendet und ich wage mich zum ersten mal ins Königreich der Dinosaurier 8)





    Bis später :kaffee6344:

  • So, nach einer knappen Stunde Spielzeit mein erstes Fazit...

    Das Spiel ist tatsächlich noch sehr limitiert, es ist spürbar eine Alpha.

    Es gibt hier nur einen "Sandkasten"-Modus. Management Funktionen für einen "realistischen" Parkbetrieb fehlen praktisch noch komplett.


    Etliche Funktionen wie "Undo" und zahlreiche Menüpunkte sind ausgegraut und stehen leider noch nicht zur Verfügung.

    Aber das ist natürlich kein Kritikpunkt, das wusste ich ja vorher ;)


    So, nun zum Gameplay!

    Während man den Spielstand lädt (was erfreulicherweise recht schnell geht), bekommt man allerlei nützliche Tipps angezeigt und erhält Hintergrundinfos zu verschiedenen Tierarten:



    Wer Spiele wie "Jurassic World Evolution" oder "Planet Zoo" kennt, wird sich in der Benutzeroberfläche und der Steuerung sehr schnell zurecht finden!

    Hier wirkt "Prehistoric Kingdom" wie eine Mischung aus diesen beiden Spielen...


    Die bebaubare Fläche der Map ist wirklich riesig, deutlich größer als die Sandbox Map in "JWE".

    Reicht natürlich, um viele große Gehege zu bauen.


    Praktisch das gesamte hier rot eingezeichnete Areal ist bebaubar.

    Die Fläche ist so groß, dass man sie nicht in einem kompletten Screenshot zeigen kann - so weit kann man nämlich nicht rauszoomen!




    Unten am Bildrand erkennbar man übrigens das vorgefertigte Eingangsgebäude:





    Die Grafik des Spiels ist ansprechend, hat mich (selbst in Ultra) aber nicht vom Hocker gehauen. Auf meinem Rechner wirkt alles recht "schwammig", wenn ich etwas rauszoome. Die LOD-Texturen scheinen hier sehr stark abgestuft zu sein. Nahaufnahmen hingegen sind sehr detailreich und bieten wirklich extrem gute Texturen!


    Der etwas enttäuschende optische Gesamteindruck mag aber daran liegen, dass ich nur eine relativ schwache GPU (GTX 1050 TI) besitze! Kann sein, dass leistungsstärkere Karten hier ein deutlich besseres Erlebnis bieten. Jedenfalls sind die FPS schon in einem leeren Park bei mir unter 35! Das deutet darauf hin, dass dieses Spiel entweder sehr grafik-lastig ist. Oder überhaupt noch nicht optimiert...

    Eine niedrigere Einstellung zu wählen ist aber leider keine Option - die Grafik wird schlagartig so schlecht, dass man keine Lust hat, so weiter zu spielen...


    Kurz zum Gameplay:

    man muss zuerst eine vorgefertigte "Aufzuchtstation" erstellen und mit Strom versorgen , wo man dann Dinos züchten kann.




    Dann ein Gehege bauen (geht echt fix, es stehen div. Zauntypen zur Auswahl) und die gezüchteten Dinos reinpacken.


    Leider gibt es in der Alpha nur 5 Arten zur Auswahl (später werden es natürlich erheblich mehr)



    Hier kann man dann zwischen allerlei Einstellungen wählen, u.a. Geschlecht und Variante der Haut und dann die Tiere züchten und ins fertige Gehege entlassen.

    Man bekommt auch allerlei Infos zu der Spezies angezeigt!



    Wege muss man natürlich auch bauen...

    Wem das Wegesystem in Planet Coaster/Planet Zoo zu kompliziert ist, der dürfte sich freuen - und gleichzeitig enttäuscht sein...

    Hier kann man zwar sehr einfach und schnell Wegesysteme auf die Map bringen. Aber diese haben (noch?) keine Bordsteine oder sonstigen Wegmerkmale. Es wirkt einfach wie eine platte Bahn, die man durchs Gelände gezogen hat...

    Ich hoffe, das ist wirklich nur der Alphastatus.




    Das hoffe ich inständig auch von der Implementierung der Besucher!

    Diese sind zwar optisch sehr ordentlich und abwechslungsreich gestaltet, haben aber keinerlei Mimik und laufen wie Zombies über die Wege - und durch die andern Gäste und Gebäudeteile hindurch. Das ist wirklich sogar pre-Alpha, würde ich sagen :pfeiffen645:



    Aber das ist alles noch nicht so wichtig...

    Kommen wir zu den Hauptdarstellern, den Dinosauriern:


    Diese sind wirklich prächtig gestaltet und gut animiert! Da muss man sich nicht hinter den Animationen von z.B. Planet Zoo oder JWE verstecken :applaus:

    Mein allererster Dino ist natürlich ein T-Rex:



    Es fehlen zwar noch Animationen zu Kämpfen und Fressen/Trinken (die aber in Arbeit sind), aber ansonsten bewegen sich die Tiere schon sehr realistisch, geben beeindruckende "Gebrüll" von sich und legen sich zum Ausruhen auch ins bereitgemachte Strohbett:



    Ansonsten interagieren sie auch (teilweise) bereits mit Gegenständen im Gehege, reagieren aber weder auf Artgenossen, noch andere Dinos...



    Typisch Alpha: Die Tiere ragen mit Kopf oder Schwanz durch Bäume und Zäune und "verschmelzen" auch mal miteinander oder mit dem Gelände...



    Hier fehlen also offenbar noch "Hitboxen", um das zu verhindern.


    "Gefüttert" wird wahlweise mit Fleisch oder dekorativem Grünfutter. Mehr Auswahl gibt es noch nicht.




    Eigene Gebäude und anderes baut man in einem moduaren Baukastensystem (bekannt aus Planet Coaster/Planet Zoo) aus vorgefertigten Einzelelementen wie Wänden, Dächern, Fenstern, usw. Das ermöglicht einem natürlich fast unbegrenzte Freiheiten beim Bauen. Zumal hier Texturen und Farben jederzeit angepasst und markierte Teile einfach durch gewählte Bauteile im Baumenü ausgetauscht werden können. Viel einfacher, als in den genannten anderen Spielen. Allerdings steht hier natürlich noch nicht sehr viel an Bauelementen zur Verfügung, daher hab ich auch noch nichts sehenswertes gebaut X/

    Markierte Elemente kann man zu Gruppen zusammenfassen und speichern oder kopieren, auch das kennen "Planet"-Spieler und dürften frohlocken...


    Mein absolutes Highlight in diesem Zusammenhang ist aber die Möglichkeit zur frei skalierbaren Größe von (den meisten) Bauelementen, Dekoobjekten und Pflanzen!

    Man kann die Objekte/Gruppen anklicken und beliebig in allen Achsen vergrößern oder verkleinern, was einem eine gigantische Gestaltungsfreiheit bietet... :daumenhoch64:


    Hier mal ein einfaches Beispiel für einen Baum (links das "Original", rechts daneben der selbe Baum, nur etwas vergrößert):



    Oder ein Felsen (links der Normalzustand, rechts abgeflacht und verbreitert):



    Das gleiche kann man natürlich auch mit Holzpfosten machen, Fenstern oder Buchstaben, die es gibt, um Texttafeln zu kreieren...





    Was mir noch nicht so gut gefällt, ist das Terraforming. Funktioniert im Prinzip genauso, wie in den "Planet"-Spielen oder vergleichbaren Aufbau-Simulationen. Man hat also einen einstellbaren "Pinsel" und kann Hügel und Mulden erstellen oder das Terrain glätten/planieren. Allerdings ist das recht unpräzise und erfordert Übung. Es gibt auch noch einige Grafikfehler bei abrupten Terrainänderungen oder falsche Schattenmuster. Bodentexturen (wie Felsen, Gras, Sand, Schlamm,...) stehen in der finalen Version wohl 32 Typen zur Verfügung! Momentan sind es "nur" 16. Das ist natürlich sehr ordentlich.


    Über den Terrain Editor kann man auch (ausgewählte) Bäume und Pflanzen großflächig ins Gelände einbringen. Ähnlich, wie man es vielleicht aus "Transport Fever 2" oder ähnlichen Aufbauspielen kennt. Natürlich kann man diese aber auch einzeln und gezielt im Objektmenü auswählen und platzieren.


    Das Wasser (3 Typen) hingegen sieht nicht so dolle aus - da hoffe ich noch auf deutliche Verbesserung!






    So, das wars fürs Erste...

    Für ein Fazit ist es noch viel zu früh, zumal es sich (das kann man nicht oft genug betonen) um eine Alpha handelt.

    Potential steckt definitiv in "Prehistoric Kingdom", aber es steckt noch eine Menge Arbeit für die Entwickler drin.

  • Mit dem Wegebau tue ich mich noch immer ein wenig schwer...

    Da noch keine größeren Steigungen möglich sind, muss man sich auf die flachen Bereiche beschränken. Auch ist es nicht immer einfach, mit der Tastatursteuerung dem Wegverlauf zu folgen, wenn der Wegverlauf den Bildschirmbereich verlässt. Wenn man wie gewohnt die Maus verwendet, verlässt man automatisch den Baumodus...


    Ein paar vorgefertigte Gebäude für die Gäste sind entstanden - ein Restaurant und ein Toilette



    Der T-Rex in der "gefiederten Variante" sieht echt knuffig aus:



    Ein paar andere Dinos sind auch ins Gehege eingezogen. Später werden sie natürlich noch in eigenen Gehegen untergebracht. Jetzt ist es nur ein Test...


  • So langsam macht das Spiel wirklich Spaß, auch wenn es sich aufgrund der stark eingeschränkten Möglichkeiten, welche die Alpha bietet, natürlich nicht lohnt, aufwändige Dinoparks mit vielen Gehegen und Gebäuden zu bauen.

    Spätestens zur Beta dürften die Savegames nicht mehr funktionieren, daher spare ich mir die Arbeit, einen "richtigen" prähistorischen Zoo anzulegen.


    Ich habe lediglich z.B. mit dem Modularen Bausystem (in ca. 2 Minuten) eine Brücke gebastelt, die wird von den Dinos auch stark frequentiert:



    oder auch mal als Schlafplatz genutzt ^^



    Die Brücke habe ich dann einfach kopiert, mit dem "Scaling Tool" fix angepasst und auch in das T-Rex Gehege eingefügt:


    Auch wenn ich jetzt schon etliche Abstürze im Spiel hatte (es empfiehlt sich dringend, nach jeder etwas aufwändigeren Umgestaltung im Park sofort zu speichern, denn so ein Crash kommt immer ohne Vorwarnung und kann jederzeit passieren!), so macht es dennoch viel Freude, den Dinos beim rumlaufen in den Gehegen zuzuschauen! Die Animationen sind wirklich toll und wenn man die vorhandenen Bugs ignoriert, kann man sich vorstellen, wie genial das Spiel werden dürfte!


    Hier z.B. das vorgefertigte Gehege für die Microraptoren:


    Selbst die Anlagen für die Energieversorgung sind sehr detailreich gestaltet und machen was her. Bislang gibt es ein leistungsstarkes Kraftwerk, eine Drehwindanlage und ein Solarmodul (da stand wohl auch "Planet Zoo" Pate :pfeiffen645: )


    Lustige Bugs gibt es natürlich immer wieder (hier "schläft" ein Dino im Futtertablett - könnte aber auch ein Fleischhappen für den T-Rex sein mit Salatbeilage :D)




    Hier noch ein paar Impressionen aus dem Testpark:



  • Worüber ich mir langsam ernsthaft Sorgen mache, ist die Performance... :pfeiffen645:

    Ich habe hier in meinem Testpark zwar relativ viele Tiere untergebracht, aber längst nicht so viele, wie es später in einem "richtigen" Dinopark werden dürften.

    Auch sind bislang natürlich nur ein Bruchteil der später zur Verfügung stehenden Einrichtungen und Bauobjekte/Pflanzen eingesetzt worden.


    Trotzdem habe ich schon jetzt nur noch 18-25 FPS =O

    Dabei werden aktuell z.B. nur simple "Screen Space Reflections" verwendet; die geplanten, wesentlich berechnungsintensiveren "Planar Reflections" kommen noch :pfeiffen645:


    Nun könnte man beruhigt meinen, es ist ja erst die Alpha und da wird mit Sicherheit noch einiges an Performance verbessert.

    Würde allerdings dem widersprechen, dass die Entwickler schon vor Veröffentlichung der Alpha immer betont haben: dass sie Wert auf "gute Performance" auch auf leistungsschwächeren PC legen und darauf achten, alles bereits von Beginn an optimal und ressourcen-schonend zu programmieren!

    Was also können sie da überhaupt tatsächlich noch nachträglich spürbar nachbessern frage ich mich jetzt :denken734:


    Wenn man bedenkt, dass die "echten Leistungsfresser" wie Beleuchtung (bei Nacht) / Wettereffekte (Regen/Nebel/...) / Particle Effects (Wasserfälle, Feuer,...) und vor allem zig tausend Parkgäste mit eigener KI (momentan laufen die ja nur planlos durch den Park; später werden sie auf die Tiere reagieren, sich hinsetzen, essen/trinken usw. - also alles wesentlich aufwändiger, als bis dato...) ja noch komplett fehlen, dann habe ich die starke Befürchtung, dass dieses Spiel ähnlich ungeeignet wird für meinen "Durchschnitts-PC, wie es bei Planet Zoo der Fall ist! Auch da ist ja ziemlich schnell Schluss mit flüssiger Performance, sobald man eine überschaubare Anzahl von Tieren und Gästen im Zoo hat :traurig634:


    Die Qualität der Grafik kann man natürlich noch runterstellen (spiele immer noch in Ultra) , aber dann ist das Spiel wirklich nicht mehr schön anzusehen. Und gerade die tolle Optik macht dieses Spiel ja aus! Und so viel mehr FPS bringt das leider im Endeffekt auch nicht, so meine Erfahrung... :grumble:


    Ich bin auch nicht sicher, ob wirklich meine schwache GPU schuld ist an den FPS Einbrüchen, oder ob es nicht, wie in den "Planet"-Spielen, nur daran liegt, dass die CPU hoffnungslos hinterher hinkt.


    Wird sich zeigen, spätestens in der Beta, wenn neue Spielinhalte hinzukommen...

  • Habe gerade erst entdeckt, dass die Funktion "Modular Path Finding", also das Betreten/umgehen von frei platzierbaren Objekten und Gebäuden auf dem berechneten Weg von A nach B, nicht nur bei den Dinos schon ganz gut klappt (außer, dass sie durch Bäume noch durchlaufen). Es funktioniert tatsächlich auch schon bei den Parkbesuchern, obwohl diese ja in einer frühen Entwicklungsphase befinden und keine echte KI besitzen...


    Sie weichen Hindernissen auf dem Weg aus:



    Und verwenden jedes geeignete Objekt, dass im Weg liegt, tatsächlich als "Treppe"...


  • es ist schon faszinierend, welche unterschiedlichen Variationen das Spiel z.B. beim Erscheinungsbild des T-Rex anbietet!

    Nicht nur Größenunterschiede zwischen Männchen und Weibchen werden berücksichtigt - es gibt auch deutlich unterschiedlich gefärbte Varianten (hier nur 4 Beispiele):


  • Darf man hier ne Frage stellen falls niciht einfach verschieben. Hast du dieGrafiken alle auf Ultra? Lg


    Edit. Oh, habs erst gelesen, du spielst ja noch auf Ultra. Aber guter Einwand mit der Performance, da mach ich mir jetzt nun auch Sorgen. OHNO

    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden - Vergiss was war, akzeptiere was is´ und hab Vertrauen, was wird!

  • Aktuell ist das Spiel leider unspielbar geworden! :patsch:

    Ich kann keinen meiner 3 Parks mehr vernünftig öffnen!

    Die gespeicherten Spielstände werden zwar geladen, aber nicht mehr "initialisiert" - heißt: alle 75 Dinos bleiben wie angewurzelt auf dem Fleck stehen und brüllen nur ab und zu oder legen sich kurz hin, um dann wieder wie eingefroren aufzustehen. Und es kommen auch keine Gäste mehr - die bleiben alle im Spawner stecken...


    Wie gesagt, das ist kein Problem mit einem bestimmten Speicherstand, sondern gilt für alle meine bisherigen Zoos!

    Wenn ich eine leere Map starte, funktioniert alles. Wenn ich danach dann einen gespeicherten Zoo lade, klappt es komischerweise auch. Aber erst dann. Offenbar gibt es ein massives Problem, wenn man gespeicherte Zoos startet, und dann das Spiel beendet. Da ist irgendwas in einer System-Datei, die das Spiel beim Start abruft, defekt (Voreinstellungen oder was auch immer). Nur kann es keine Lösung sein, immer erst eine leere Map zu starten um dann seinen eigentlichen Park zu laden :nono:


    Werde das nachher mal kurz zusammenfassen und dann nen Fehlerbericht an die Entwickler schicken!


    Edit:

    Wer sich das Problem mal ansehen möchte - ich hab ein Video gemacht und an die Entwickler gesendet...

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Update:

    das Problem besteht leider nach wie vor X(

    Habe zwar inzwischen eine Antwort von einem der Entwickler bekommen samt Lösungsvorschlag, der aber nicht funktioniert :(


    Wen das näher interessiert, hier kurz etwas dazu...



    Edit:

    ich bin nun näher an dem Problem dran und werde meine Erkenntnisse gleich den Entwicklern mitteilen.

    Es scheint so, dass erstmalig gespeicherte Parks diese "nav2data" Datei noch nicht haben, funktionieren, wenn das Spiel zum ersten Mal gestartet wird. Danach allerdings nicht mehr!

    Und bereits mehrfach gespeicherte Spielstände mit dieser Datei funktionieren gar nicht mehr!


    Irgendwas wird beim Beenden des Spiels aus dem Cache nicht gelöscht und verursacht diese Fehler bei mir.

  • Das ist sehr schade zu hören, aber wie ich vernahm sollen ja Fixes folgen für die Alpha. Aber so bekommich garkeine Lust mehr es anzuwerfen und Stundenlang etwas zu bauen, wenns dann ggfs nicht hinhaut, Für Screenshots oder so. Lh

    Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden - Vergiss was war, akzeptiere was is´ und hab Vertrauen, was wird!

  • ich bin überhaupt nicht böse oder enttäuscht, weil man in einer Alpha immer mit so etwas rechnen muss!

    Deswegen hab ich mir ja auch bewusst nicht viel Mühe gegeben beim Bau meines ersten Parks.

    Der war wirklich nur dazu da, um die Möglichkeiten des Spiels auszutesten.

    Wenn ich sehe, welch aufwändige Projekte (mit Gebirgen, langen Brücken und riesigen Gehegen) es jetzt schon auf twitch/YouTube/twitter usw. zu bestaunen gibt, tut es mir echt leid für die Leute. Denn keiner dieser Parks wird die Alpha überleben!


    Mich interessiert es nur, woran es liegt, dass bestimmte Spielstände von mir plötzlich unspielbar werden :/


    Es ist nämlich so, dass einige meiner Saves (die unterschiedliche Entwicklungsstadien von ein und dem selben Park darstellen und teilweise nur mit anderen Dinoarten bestückt wurden) bis Sonntag problemlos liefen. Dann ging eine Version plötzlich nicht mehr, dann nach und nach die anderen. Und vorhin lief noch eine einzige Autosave - die geht jetzt auch nicht mehr, ohne, dass daran irgendwas geändert wurde! Das macht mir Sorge und das hab ich den Entwicklern auch geschrieben (samt Beispieldateien und Log File).


    Dass es Bugs gibt und Spielstände irgendwann abstürzen oder nicht mehr laden, finde ich nicht untypisch in einer Alpha. Aber das Spielstände, die gestern gestartet werden konnten, heute alle den gleichen Fehler zeigen (keine Gäste mehr, alle Dinos bleiben stehen - wie im Beispielvideo Beitrag #10) deutet für mich darauf hin, dass irgendwas in der "Wegfindung" zerschossen wurde, was sich komischerweise inzwischen auf alle Spielstände auswirkt. Das kann ich nicht mehr nachvollziehen, da es ja offenbar keinen Patch gab, der das hätte verursachen können! Auch finde ich es bemerkenswert, dass außer mir offenbar nur 2 andere Spieler ein ähnliches Problem im GitHub beschrieben haben (wenn auch nicht so gravierend, wie bei mir).


    Hab eben einen neuen Park angefangen, da läuft alles wieder normal - bis jetzt :pfeiffen645:

  • Nachdem ich zunächst noch ein paar kleinere, technische Probleme und diverse Abstürze im Spiel hatte, laufen die Parks aktuell endlich wieder stabil.


    Hier ein paar Impressionen meines neuen Testparks, der allerdings noch nicht besonders weit fortgeschritten ist:




    Die Voliere der Microraptoren steht gleich am Eingang:




    In diesem Gehege leben die "Gehörnten" und suhlen sich gerne im Schlamm:



    Im zweiten Gehege sind die Edmonto- und Lambeosaurier zu Hause. Auch diese lieben offenbar das Wasser:



    Über das T-Rex Gehege führt eine Besucherbrücke (mein erstes, "ernsthaftes" Experiment in Richtung "modulares Bauwerk" für Besucher):


  • Ställe/Unterstände für die Tiere lassen sich dank des modularen Systems auch blitzschnell erstellen - und passgenauer, als z.B. in "Planet Zoo", da fast alle (!) Bauteile in jede Richtung frei drehbar UND in jede Achse millimetergenau skalierbar sind!


    Und die Tiere haben dank der offenbar wesentlich besser eingestellten "Hitbox" auch keine Probleme, die Gebäude zu betreten und zu nutzen :daumenhoch64:


    Ich hab mal eben in 2 Minuten einen kleinen Stall für die Gehörnten gebastelt - nicht besonders schön, aber wie gesagt sehr unkompliziert zu bauen!




    Fix kopiert und um eine Wandreihe erhöht passt auch ein T-Rex Pärchen in das Gebäude rein :kuschel:


  • Nachdem ich nun ein wenig mit den Grafik-Voreinstellungen experimentiert habe, muss ich meine Meinung in Beitrag #2 ein wenig revidieren:

    der optische Eindruck des Spiels ist wirklich positiv und auch Panoramaaufnahmen sehen ansprechend aus!



    Ich habe die Voreinstellung auf "Ultra" belassen, aber das Gras "ausgeblendet" (vor allem aus Performancegründen - mit Gras 18-22 FPS, "ohne" Gras 25-35 FPS), und die "Ambient Occlusion" und das Vegetationsdetail auf "Hoch" runtergestuft. Sieht aber immer noch dufte aus. Mit einer stärkeren GPU würde ich natürlich alles auf Ultra lassen 8o

  • Tja, heute geht wieder garnichts!

    Entweder der Ladevorgang stürzt ab, oder die Dinos bleiben "eingefroren" und die Besucher stecken im Spawner...

    Ich hab immer noch keine Ahnung, woran das liegt und die Entwickler offenbar auch nicht :pc7454:


    EDIT:

    ich habe (scheinbar) eine Lösung gefunden, mit der ich alle meine Parks wieder zum Laufen gebracht habe :juhuu53:

    Es war ja so, dass bei Spielstart alle Dinos sich zwar bewegt haben (hinlegen, brüllen,...), aber sich nicht vom Fleck bewegen wollten. Als würde das Spiel auf etwas warten...

    Außerdem steckten ALLE Besucher als "Traube" im Eingangsgebäude (Spawnpoint) fest. Ich hatte das Gefühl, genau da liegt das Problem...

    Nur neue Parks öffnen funktionierte noch, alle Savegames waren von diesem Bug betroffen :dash:


    Also habe ich das Eingangsgebäude ein Stück versetzt, was jedoch zunächst keine Auswirkung hatte. Dann hab ich das Gebäude wieder an den urspr. Platz zurück gesetzt - und siehe da: die Besucher liefen los und die Dinos bewegten sich auch nach ein paar Sekunden!


    Das habe ich in allen meinen Parks ausprobiert und es funktionierte tatsächlich.


    Woran es liegt, dass nach einer gewissen Anzahl von Ladezyklen (?) dieser Fehler auftritt, kann ich nicht einmal erahnen. Fakt ist, dass ich in keinem der Parks irgendwelche Veränderungen am Eingangsgebäude durchgeführt hatte. Der Fehler ist immer plötzlich aufgetreten (meist nach einem Autosave) und hat sich dann offenbar in alle Spielstände reingefressen...

  • Zu früh gefreut... :blackeye:

    was vor 3 Stunden noch wunderbar funktioniert hat, klappt jetzt überhaupt nicht mehr :patsch:

    Ein Park lädt wieder garnicht, beim 2. bewegen sich zwar die Besucher, aber die Dinos bleiben stehen. Und im 3. Park bewegen sich die Dinos, aber die Gäste bleiben im Spawner stecken :pillepalle:


    Da ist irgendwas grundsätzlich in der Programmstruktur kaputt! Da eine Datei Überprüfung auf Steam keine Ergebnisse und selbst eine Neuinstallation des kompletten Spiels keine Abhilfe gebracht hat, gebe ich es jetzt auf :nöö5634:


    Ich warte auf den nächsten Patch. So ist das Spiel für mich jedenfalls momentan leider unspielbar geworden :cursing:

  • Natürlich hat mir die Sache keine Ruhe gelassen und ich habe das Spiel heute morgen doch wieder gestartet... :pfeiffen645:

    Und - oh Wunder! - die Savegames lassen sich wieder problemlos starten! Ohne, dass ich irgendwas geändert habe :woow45:


    Ich verstehe das einfach nicht :denken734:

    Wie kann ein (unveränderter) Spielstand mal funktionieren, und mal nicht? Da muss doch irgendwas komplett durcheinander sein im Spiel, wenn es darum geht Spielstände zu laden bzw. zu speichern. Es scheint ein Glücksspiel, welcher Spielstand an welchem Tag funktioniert, und welcher nicht :pillepalle: