Kritik an dunkelhäutigen Hauptcharakter

  • Genau deswegen finde ich es gut, dass der Hauptcharakter Dunkelhäutig ist!


    http://www.pcgames.de/FIFA-17-Spiel-56573/News/fussball-sportspiel-ea-sprts-story-modus-held-schwarz-1209750/?utm_source=facebook.com&utm_medium=social&utm_campaign=computecsocialPCG&utm_content=FIFA-17-Spiel-56573Newsfussball-sportspiel-ea-sprts-story-modus-held-schwarz-1209750


    Ich gebe den Kritikern Recht, die sagen, sie hätten sich lieber selbst einen Charakter erstellt. Kritik zu üben, weil der Protagonist eine dunkle Hauptfarbe hat, ist mehr als daneben.


    Solange es noch solche Leute gibt, finde ich es super, wenn Spiele diesen Schritt wagen. Beim nächsten Mal bitte eine dunkelhäutige Frau ;)

    4447-c1d63ea6.jpg

    -"Ich finde die Aussage vage und wenig überzeugend"

  • Ein Arbeitskollege kommt auch mit diesem Argument.
    Man hätte den Namen ja lassen können und lediglich am Aussehen rumschrauben können.


    Aber mir ist das Pupe! ich kann mich sehr gut mit Alex identifizieren, denn es sind heutzutage genau diese Jungs, die für Furore sorgen. Mir gehts nicht darum, woher vllt. Alex' Vorfahren von vor 300 Jahren herkamen, sondern darum, dass er aus der Mittelschicht/Arbeiterschicht kommt und sich mit ehrlicher Arbeit hochkämpft! Das zaehlt! Damit kann ich mich identifizieren.
    Nicht umsonst suchte ich derzeit nur diesen Modus. Es ist gerade dieses Feeling von früher, dass man sich eben nicht den eigenen Helden bauen kann. Sondern sich Stunde für Stunde mit dem Helden beginnt mitzufühlen und zu identifizieren.
    Bevor Fifa 17 rauskam stand ich "The Journey" kritisch gegenüber, da nur England. Ich wurde mehr als positiv überrascht und die Geschichte von Hunter wird mir noch lange im Kopf bleiben. Bei Fifa 18 will ich genau nochmal so eine Story haben!

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • Aber wieso sollte man eine schwarze Frau in Fifa Journey spielen ? Das geht komplett am Spiel vorbei. Ich hab jedenfalls kein Interesse in der Frauen Fußballwelt aufzusteigen, da sie einfach total langweilig ist.
    Zu viel Politik hat in einem Spiel meiner Meinung nach nichts zu suchen, gerade dann wenn es absolut unsinnig wird.


    Aber ob der Protagonist jetzt schwarz, weiß, gelb oder rot ist, ist mir doch total egal. Wir sind alles menschen und im Grunde gleich, egal welche Farbe unsere Haut hat. Rassismus ist halt einfach dumm und wir auch nur von dummen Menschen verwendet (entschuldigt die drastische Wortwahl) Nur eine Frau müsste es nicht sein, nicht weil ich Frauen nicht mag, sondern weil ich es unlogisch finde :whistling:

  • Die Fußballwelt der Frauen ist wenigstens noch eine ehrliche Welt! Ich schau lieber Frauen WM/EM, statt die der Männer. Bei den Frauen wirkt alles authentisch und nicht nach Plan.

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • Man kann gerne auch Frauen als Charaktere irgendwo einbauen, es muss allerdings auch zum Setting passen, wobei, wer entscheidet das ob eine Frau nicht genauso gut Leute abknipsen oder Autorennen fahren oder eben Fußball spielen kann^^
    @Cerche das würde ich so nicht unterschreiben, nur weil es da noch nicht um so viel Geld geht oder wir es einfach nur nicht mitbekommen heißt es nicht, dass es da nicht auch unsauber zur Sache geht^^
    im Grunde brauchen wir mal nur 40-50 Jahre warten bis die Sportart auch so aufgedunsen ist wie der Männerfußball oder andere Sportarten wo viel Geld hinter steckt, dann wird man sehen wie auch dort das Bescheißen los geht^^