Metro Exodus

  • Ja, bei Gamesplanet sieht es mit Metro Exodus sicher trübe aus. Ich habe da auch nochmals angefragt, Aussage: Wir haben Keys bei Deep Silver bestellt, aber noch keine Antwort erhalten. Heute früh kam ja das Spiel auf Steam und auch gleich mit einer satten Rabatt-Aktion. Das Hauptspiel kostet dieses Wochenende da 23,99 € und auch die DLC sind günstiger zu haben. Da ich nicht weiß ob und wann Gamesplanet denn überhaupt Keys bekommt musste ich heute einfach bei Steam zuschlagen. Download läuft .... :pc6344:

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Danke, werde ich habe, oder auch nicht. :pfeiffen645: Die ersten beiden Teile habe ich, nachdem Metro Exodus angekündigt wurde, durchgespielt. Da ich eher ein mäßiger Shooter-Spieler bin musste ich mich da teilweise auch richtig durchbeißen. Ich fand die beiden Teile wesentlich schwerer als ein Wolfenstein. Keine Ahnung wie oft ich da ins Gras gebissen und geflucht habe. :pfeiffen645:Allerdings hat mich Story und Atmosphäre bei der Stange gehalten, so das ich es unbedingt schaffen wollte. Gut, einmal musste ich einfach mogeln :ninja: dies war die Stelle mit den Bibliothekaren in Metro 2033, dies war so nervig da habe ich mir einen Spielstand aus dem Netz gezogen damit ich weiter komme. Einziger Kritikpunkt ist der das man an gewissen Stellen in einen Kampf gezogen wird und seine gesamte Muni verballern muss. Da hat man sich gerade berappelt, seine Vorräte aufgefrischt und dann kommt so eine Stelle an welcher man mit Gegnern regelrecht überflutet wird und es nur einen Weg gibt, der heißt ballere alles ab was sich bewegt.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Also nach dem einen Jahr Wartezeit, habe ich kaum noch Lust auf das Spiel. Zumal ich nun auch noch massig andere Spiele zum zocken habe. Vielleicht irgendwann mal im Sale für 5€.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Also nach dem einen Jahr Wartezeit, habe ich kaum noch Lust auf das Spiel

    Ich habe jetzt ein Jahr gewartet, jetzt bin ich heiß auf das Spiel. Zugegeben, ich habe mich auch schon etwas gespoilert :pfeiffen645: und LetsPlays von Gronkh angeschaut. Allerdings nicht den Anfang und das Ende und auch in ungeordneter Reihenfolge. So, jetzt ist es soweit, der Download ist fertig und Eric reist in das postapokalyptische Russland. :gaming467: Allerdings muss ich zugeben, ich habe Angst vor dem was auf mich zukommen wird. :fie:

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Ich habe jetzt ein Jahr gewartet, jetzt bin ich heiß auf das Spiel.

    Dann mal Viel Spaß:daumenhoch64:, aber bei mir ist es genau das Gegenteil, habe das Interesse dran verloren und auch keine Zeit dafür.

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Nun ja, ich bin am Kaspischen Meer gelandet. Die Reise bis dahin verlief, nun ja ... müsst Ihr selber spielen. :bäh7455: Erfahrenen Spielern rate ich gleich auf Normal oder noch höher zu starten. Ich als "Noob" habe auf "Leicht" gestartet und nun ja ... die Gegner verhalten sich eher dumm, da stehst Du hinter denen und die schauen, obwohl sie wissen das Du da bist, stur in die andere Richtung. Mit anderen Worten, sie lassen sich recht leicht ausschalten. Selbst ich bin nur ab und an durch eigene Dummheit gestorben. Auf "Leicht" bekommt man auch jede Menge Material um seine Ausrüstung herzustellen. Unterwegs kann man auch, mit Hilfe des Rucksacks, Medi-Packs und Filter für die Gasmaske herstellen. Insofern hat man nicht die Angst das beide Dinge plötzlich zu Ende gehen und man "nackt" dasteht. Auch durch die zum teilweise offenen Level kommt dadurch, die klaustrophobische Angst wie in den Vorgängern, nicht auf, zumal mir auf "Leicht" die Munition nie ausgegangen ist. Zur Not hat man noch zwei andere Waffen bei sich. Atmosphärisch ist es dennoch, es gibt tolle Landschaften, es gibt viel zu entdecken und die Story ist auch ganz gut geschrieben. Wer auf enge und dunkle Gänge mit wenig Munition und Medi-Packs aus den Vorgängern gehofft und dies gemocht hat wird unter Umständen eventuell etwas enttäuscht werden, kann ich mir zumindest vorstellen. Klar, es gibt auch sie, die Situationen in denen Artjom durch dunkle Keller ohne Licht streifen muss und nicht weis was an der nächsten Ecke wartet, aber die sind bisher seltener.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Vielen Dank Eric. Gerade der Punkt, dass es eben in einer eher freieren Welt als der Metro spielt, hält mich weiterhin vom Kauf ab. Neben der Zeit natürlich.


    Nicht falsch verstehen, ich hätte gern ein wenig mehr Open-World bei Metro gesehen. Aber eben auf die Metro von Moskau bezogen. Mehr Stationen zum Besuchen etc.

    Gerade das hatte das Spiel für mich ausgemacht. Stationen wie Vendedig oder das Theater, die waren einfach großartig!

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • So, mittlerweile habe ich das Kaspische Meer, oder besser gesagt die Wüste, hinter mir gelassen. Damit habe ich auch die größten Gebiete erkundet und den größten Teil meiner Reise hinter mir. Und ja, ich bin schon etwas traurig das die Reise bald ihr ende finden wird und ich von meinen Kameraden Abschied nehmen muss. Sicher waren die einzelnen Stationen in den Vorgängern schön, hatten ihren Reiz, aber die lange Reise in Metro Exodus hat einen seine Kameraden richtig ans Herz wachsen lassen.

    Gerade der Punkt, dass es eben in einer eher freieren Welt als der Metro spielt, hält mich weiterhin vom Kauf ab.

    Aber jene freie Welt hat durchaus auch ihren ganz besonderen Charme und ist atmosphärisch absolut stimmig. Ich finde sie wahnsinnig schön gelungen und hätte gern noch mehr erkundet als es denn zu erkunden gab. Nun ja, jetzt liegt noch die Taiga, das letzte Gebiet und beide DLC vor mir.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Das glaube ich dir. Aber für mich gibt es als Atmosphäre ja nicht nur die Vorgängerspiele, sondern eben auch die Bücher. Und die hatten Ihre Stärke auch eher im Tunnel als draußen. Das ganze Setting fand ich eben einfach "anders".


    Trotzdem denke ich natürlich auch, dass Exodus großartig sein muss. Aber das Besondere fehlt mir persönlich eben :)

    Klick auf's Bild! Los, tu es!


    49165-20190930-215634-0000-png

  • Nun auch endlich bei unserem Partner Gamesplanet verfügbar, als Standard und Goldedition:


    Standardedition:


    Goldedition (Season Pass enthalten)



    Ihr sucht einen seriösen Keyseller mit Deutschem Support und wollt uns dazu noch unterstützen? Dann seit ihr bei Gamesplanet genau richtig 8) .

    Hier geht es zum Shop:

    49631-gamesplanet-banner-2-png



    NastyBoy dieses Spiel für deinen Gewinn?

    Mein System

    AMD Ryzen 7 2700x|Asus Strix OC RX 480|Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming|2x8GB HyperX Predator DDR4-3200|Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD|be quiet! Silent Base 801


    52627-yt-logo-png

    >>>Spielerheim.de Youtube-Kanal<<<

  • Ja, vergangenen Samstag habe ich mich mit Artjom auf die Reise gemacht, diesen Samstag bin ich angekommen. So schnell habe ich noch nie ein Shooter/Action Spiel durchgespielt. Unter der Woche, nach der Arbeit nach Hause und schnell wieder auf Reise durch Russland. Gut, die zwei letzten Gebiete waren dann auch sehr gradlinig, da gab es wenig links und rechts zu erkunden. Die waren schon recht typisch für einen Shooter, war man erstmal über einen gewissen Punkt gab es auch kein Zurück. In Nowosibirsk geht man wieder in den Untergrund, da kommt die Stimmung aus den Vorgängern wieder richtig auf. Allerdings ist der letzte Teil im Institut auch eher "knackig",


    Nachdem ich die "Aufgabe" im Institut erledigt hatte kam das echt fette Ende. Ich würde es schon fast als pathetisch bezeichnen und ergreifend bezeichnen.


    Für mich ist Metro Exodus das beste Spiel aus dem Bereich Action/Shooter was ich gespielt habe. Die Vorgänger haben mit Sicherheit auch ihren Reiz, aber dies hier ist schon sehr ergreifend, emotional und bildgewaltig. Einen Minuspunkt muss ich dennoch vergeben, mir ist das Spiel ab und an abgestürzt, diese Abstürze haben auch andere Spieler, aber auf Grund des gigantischen Spiels habe ich es eher leicht genommen.


    Jetzt werde ich noch die zwei DLC durchspielen. Heute musste ich erstmal durchatmen, morgen geht es nochmals nach Russland.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • Wow, so ein positives Fazit von dir?

    Ja, die Gegner sind zwar strohdumm und deren Sprüche wiederholen sich stetig. In den drei Regionen ist es stets so das es eine gute Fraktion gibt welche von der bösen Fraktion unterdrückt werden. Dennoch nimmt einen das Spiel mit auf die Reise durch ein postapokalyptisches Russland, zeigt es wie die Menschen nach dem Nuklearkrieg versuchen zu überleben. Auch die Mannschaft der Aurora wächst einen ans Herz, man sollte sich allerdings auch die Zeit nehmen ihren Gesprächen zu folgen, einfach dasitzen und zuhören.

    banner_anno1800.png


    Mit Volldampf nach Anno 1800

  • NastyBoy dieses Spiel für deinen Gewinn?

    Das klingt doch nach einem Plan :applaus:

    Gruß
    Olli


    Küchen-PC: CPU: AMD Ryzen 5 3600 - Board: MSI X570 Gaming Pro Carbon WIFI - GPU: MSI RTX 2080 TI Gaming X Trio - M.2-SSD: Samsung 970 Evo 250GB/500GB - RAM: 32 GB - Monitor: 32" UHD Samsung

    RIG-PC: CPU: AMD Ryzen 5 2600 - Board: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC- GPU: Zotac GTX 1080 TI Amp! Extreme - M.2-SSD: Samsung 960 Evo 500GB - RAM: 16GB - Monitore: 3x 27" iiyama G2730HSU